Logo Polizei Niederbayern (Foto: br-medienagentur)Streit eskaliert in tätlicher Auseinandersetzung – eine Person leicht verletzt

LANDSHUT. Am Sonntag (25.08.2019) kam es in der Heilig-Geist-Gasse zu einem Streit, der sich im weiteren Verlauf zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen vier Männern entwickelte. Eine Person wurde dabei leicht verletzt, die Kriminalpolizei Landshut führt die Ermittlungen.
Am Sonntag, 25.08.2019, gegen 01.40 Uhr, gerieten vor einem Lokal in der Heilig-Geist-Gasse drei Männer lettischer Herkunft in Streit. Dieser endete schließlich darin, dass ein erheblich alkoholisierter 41-jähriger Lette und sein in Landshut wohnender, nüchterner Begleiter (35 Jahre) ihren ebenfalls erheblich alkoholisierten 23-jährigen Landsmann, körperlich attackierten. Ein in Hessen lebender 31-jähriger Mann, kasachischer Herkunft, mischte sich in die Auseinandersetzung ein, auch er war erheblich alkoholisiert. Der 23-jährige stürzte zu Boden und wurde dort von seinen drei Kontrahenten u.a. auch mit den Füßen traktiert. Dabei zog sich der 23-Jährige leichte Verletzungen im Gesichts- bzw. Kopfbereich zu und musste in einer Klinik behandelt werden, konnte dieser aber bereits wieder verlassen.
Die drei Tatverdächtigen wurden zunächst vorläufig festgenommen. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Landshut wurden sie nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß gesetzt.
Die Kriminalpolizei Landshut ermittelt nun, in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Landshut, wegen Verdacht der gefährlicher Körperverletzung.
Polizeipräsidium Niederbayern, Pressesprecher Andreas Zenger, PHK
Update 1 - bei Bauarbeiten Teile einer Fliegerbombe aufgefunden
STRAUBING. Im Rahmen von Bauarbeiten wurde heute ein Teil einer Fliegerbombe aufgefunden. Aktuell laufen umfangreiche polizeiliche Maßnahmen.
Seit ca. 14 Uhr finden umfangreiche Verkehrsmaßnahmen statt. Weiterhin sind aktuell die Evakuierungen von Bewohnern im betroffenen Bereich im Gange. Diese werden von den Einsatzkräften vor Ort über die Evakuierung informiert und aus dem Gefahrenbereich verbracht.
In der Siemensstraße 11a wurde eine Betreuungsstelle für Betroffene eingerichtet.
Das Bürgertelefon der Stadt Straubing ist ab sofort unter der Telefon-Nummer 09421/ 94468222 eingerichtet.
Für Presseauskünfte steht PHK Zenger, tel. Erreichbarkeit: 0162/ 2697867, vor Ort (Anlaufstelle: Feuerwehr, Siemensstraße 13A, Straubing) zur Verfügung.
Aktuelle/ aktualisierte Informationen zu Straßensperren etc. erhalten Sie unter: www.twitter.com/polizeiNB
Polizeipräsidium Niederbayern, Pressesprecher, Stefan Gaisbauer, PK

Update 2 – Großbrand in landwirtschaftlichem Anwesen
THYRNAU, WINGERSDORF, LKR. PASSAU. Wie berichtet geriet am Samstag (24.08.19) ein landwirtschaftliches Anwesen in Vollbrand. Die Kripo Passau führt die weiteren Ermittlungen.
Nach dem Vollbrand eines landwirtschaftlichen Anwesens übernahmen die Beamten der Kripo Passau die weiteren Ermittlungen. Diese ergaben, dass das Feuer im Bereich des Strohlagers ausbrach. Dabei sind die mehrere Meter hoch gestapelten Strohquader in Brand geraten, wodurch im weiteren Verlauf das Feuer auf weitere Gebäudeteile übergriff.
Aufgrund des hohen Zerstörungsgrades kann die Brandursache nicht abschließend festgestellt werden. Eine mögliche Selbstentzündung der gepressten Strohquader sowie auch eine technische Ursache im Zusammenhang mit einer landwirtschaftlichen Gerätschaft können als Brandursache nicht ausgeschlossen werden. Es ergaben sich keine Hinweise auf eine vorsätzliche Brandlegung.
Bei dem Brand verendeten nach derzeitigem Stand ca. 22 Tiere bzw. mussten durch einen Tierarzt getötet werden. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 1,5 Millionen Euro.
Polizeipräsidium Niederbayern, Pressesprecher, Stefan Gaisbauer, PK

Einbruch in Juweliergeschäft – Kripo bittet um Zeugenhinweise
BOGEN/STRAUBING-BOGEN. Am Montag (26.08.2019) warf ein bislang unbekannter Täter eine Scheibe eines Juweliergeschäftes am Stadtplatz ein und erbeutete mehrere Schmuckgegenstände. Die Kriminalpolizei Straubing hat die Ermittlungen übernommen.
Am Montag, 26.08.2019, kurz vor 03.00 Uhr wurden Anwohner am Stadtplatz durch einen lauten Knall auf einen Vorfall aufmerksam, der sich bei einem dortigen Schmuckgeschäft ereignete. Ein Mann hatte mit einem Kanaldeckel die Scheibe eines Schmuckkastens eingeworfen und daraus zahlreiche Ringe entnommen. Diese packte er in einen vor dem Bauch geschnallten Rucksack und flüchtete nach der Tat zu Fuß über die Bachstraße in Richtung Volksfestplatz. Der Beuteschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf mehrere Hundert Euro, der Sachschaden etwa auf 500 Euro. Sofortige Fahndungsmaßnahmen blieben erfolglos, so dass der Täter weiter flüchtig ist. Der Täter wird als jüngerer Mann beschrieben der komplett schwarz gekleidet war, er trug einen dunklen Kapuzenpulli, schwarze Schuhe mit weißem Rand bzw. weißer Sohle und führte einen Rucksack mit sich.
Die Kriminalpolizei Straubing führt die Ermittlungen und bittet in diesem Zusammenhang um Hinweise aus der Bevölkerung. Wer kann Angaben zum Täter machen oder hat im betreffenden Zeitraum im Bereich Stadtplatz, Bachstraße bzw. Volksfestplatz verdächtige Wahrnehmungen gemacht die im Zusammenhang mit der Tat stehen könnten? Sachdienliche Hinweise bitte an die Kriminalpolizei Straubing unter Tel.: 09421/868-0.
Polizeipräsidium Niederbayern, Pressesprecher Andreas Zenger, PHK


Polizeiinspektion Kelheim

Verkehrskontrolle
NEUSTADT/DONAU (LKRS. KELHEIM). Am Sonntag wurde gegen 23:45 Uhr ein Pkw Mercedes in Heiligenstadt bei Neustadt a.d. Donau einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Der 31-jährige Fahrer aus dem Landkreis Kelheim zeigte einen südamerikanischen Führerschein vor. Da er jedoch bereits seit Anfang 2018 im deutschen Inland gemeldet ist, bräuchte er eine deutsche Fahrerlaubnis. Nun wird er wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis angezeigt.
Unfallverursacher gesucht
ABENSBERG (LKRS. KELHEIM). Am Samstag ereignete sich zwischen 13:00 Uhr und 15:30 Uhr ein Verkehrsunfall in der Schmidgasse 10 in Abensberg.
Ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer fuhr gegen die Fassade eines Gebäudes und verursachte Sachschaden in Höhe von etwa 3.500 €. Die Polizei Kelheim bittet um Hinweise unter 09441/5042-0.
Erstellt von POK Bohms


Polizeiinspektion Mainburg

Einbruch / Versuch
MAINBURG. Wohnungstüre beschädigt.
In der Zeit vom 06.08.19, bis 25.08.19 wurde in der Ringstraße versucht eine Wohnungstüre auf zu hebeln.
Der oder die Täter scheiterten jedoch. Sachschaden an der Türe ca. 150 Euro.
Hinweise bitte an die PI Mainburg unter Tel.: 08751/86330
Trunkenheit im Verkehr
SIEGENBURG. Betrunken mit Pkw unterwegs.
Am 25.08.19 wurde der PI Mainburg ein betrunkener Pkw –Fahrer mitgeteilt, der auf der A 93 in Richtung Regensburg unterwegs war. Am Parkplatz Siegenburg wurde der 22-Jährige aus dem Landkreis Regensburg einer Kontrolle unterzogen. Der Alkotest ergab einen Wert deutlich über dem Erlaubten, der Führerschein wurde sichergestellt und eine Blutentnahme im Krankenhaus durchgeführt.
Heribert König
Polizeihauptkommissar
LVG