Logo Polizei Niederbayern (Foto: br-medienagentur)Kripo Straubing nimmt Rauschgifthändler fest

STRAUBING, LKR. STRAUBING-BOGEN. Im Rahmen der Ermittlungen von Kriminalpolizei und Staatsanwaltschaft erhärtete sich der Verdacht gegen einen Mann aus dem Landkreis mit Betäubungsmitteln unerlaubt Handel zu treiben. Die Kripo Straubing konnte den Mann schließlich festnehmen und eine größere Menge Haschisch sicherstellen.Sichergestelltes Rauschgift mit Utensilien und Bargeld (Foto: Kriminalpolizeiinspektion Straubing)Sichergestelltes Rauschgift mit Utensilien und Bargeld (Foto: Kriminalpolizeiinspektion Straubing)
Bereits Mitte Juni geriet ein 19-Jähriger aus dem Landkreis Straubing-Bogen in Verdacht, dass er mit Marihuana und Haschisch unerlaubt Handel treibt. Die Kripo Straubing übernahm in Absprache mit der Staatsanwaltschaft die weiteren Ermittlungen. Gestern (22.08.19) konnte der Mann schließlich mit Unterstützung von Beamten der Operativen Ergänzungsdienste Straubing festgenommen werden.
Auf Antrag der Staatsanwaltschaft erging beim Amtsgericht Straubing ein Beschluss zur Durchsuchung seiner Wohnung und seines Fahrzeugs. Dabei wurden in seinem Pkw knapp 110 Gramm Haschisch sowie in seiner Wohnung knapp 90 Gramm Haschisch sichergestellt.
Den Mann erwartet ein Strafverfahren wegen des Verdachts des Handels mit Betäubungsmitteln sowie des Fahrens ohne Fahrerlaubnis, da er offensichtlich ohne einer erforderlichen Fahrerlaubnis mit seinem Pkw fuhr.
Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wurde er nach den erfolgten polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen.
Pol.-Präs. Ndby., Pressesprecher, Stefan Gaisbauer, PK
Sachbeschädigungen geklärt – Kripo Passau klärt Serie auf
AIDENBACH, LKR. PASSAU. Seit Mai diesen Jahres wurden durch bislang Unbekannte mehrere Sachbeschädigungen begangen. Die Kripo Passau übernahm die Ermittlungen und konnte zwischenzeitlich mehrere Tatverdächtige ermitteln.
Seit Mai diesen Jahres wurden rund ein Dutzend Fälle von Sachbeschädigungen unter anderem auch durch Schmierereien durch Graffiti festgestellt. Weiterhin wurden eine Holzschaukel, eine Parkbank sowie abgestellte Blümenkübel samt Inhalt beschädigt. Insgesamt entstand dabei ein Sachschaden in Höhe von ca. 10.000 Euro.
Die Kripo Passau übernahm in Absprache mit der Staatsanwaltschaft Passau die weiteren Ermittlungen und konnte fünf männliche Tatverdächtige aus dem Landkreis Passau (18 Jahre, 2 x 17 Jahre) bzw. Rottal-Inn (18 und 17 Jahre) ermitteln.
Das Amtsgericht Passau erließ auf Antrag der Staatsanwaltschaft Beschlüsse zur Wohnungsdurchsuchung bei den Tatverdächtigen. Diese wurden gestern (22.08.19) durch die Beamten der Kriminalpolizei mit Unterstützung von Beamten der Operativen Ergänzungsdienste aus Passau und Landshut sowie der Polizeiinspektion Vilshofen vollzogen. Dabei konnte umfangreiches Beweismaterial unter anderem in Form von Farbspraydosen und Datenträgern sichergestellt werden. Weiterhin konnten bei vier Tatverdächtigen geringe Mengen an Marihuana bzw. Amphetamin aufgefunden werden. Zusätzlich erwarten die vier Männer Ermittlungen wegen Verstößen nach dem Betäubungsmittelgesetz.
Die Tatverdächtigen wurden nach den erfolgten polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß gesetzt bzw. an ihre Erziehungsberechtigten übergeben.
Pol.-Präs. Ndby., Pressesprecher, Stefan Gaisbauer, PK

Update 2 – Brand einer Lagerhalle
EGING AM SEE, LKR. PASSAU. Wie berichtet kam es am Mittwoch (21.08.19) zu einem Vollbrand in einer Lagerhalle. Die Kripo Passau übernahm die Ermittlungen.
Ermittlungen der Kriminalpolizei Passau ergaben keinerlei Hinweise auf eine Brandstiftung. Es ist von einem technischen Defekt auszugehen. Bei dem Brand kamen glücklicherweise keine Personen zu Schaden. An der Halle entstand Totalschaden in Höhe von ca. 1,5 Millionen Euro.
Pol.-Präs. Ndby., Pressesprecher, Stefan Gaisbauer, PK


Polizeiinspektion Kelheim

Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss
IHRLERSTEIN (LKRS. KELHEIM).Am Donnerstag ereignete sich gegen 18:50 Uhr ein Verkehrsunfall auf der alten Rennstrecke zwischen Kelheim und Ihrlerstein.
Ein 53-jähriger Ford-Fahrer aus dem Landkreis Kelheim befuhr die Staatsstraße 2233 von Kelheim kommend in Richtung Ihrlerstein. Beim Überholen erfasste er einen vor ihm fahrenden 61-jährigen Radfahrer aus Painten. Der Radfahrer stürzte und verletzte sich schwer. Er wurde mit Verdacht auf Beckenfraktur in die Uniklinik geflogen. Insgesamt entstand Sachschaden in Höhe von etwa 4.500 €. Der Pkw-Fahrer stand unter Alkoholeinfluss, wie ein Atemalkoholtest vor Ort bestätigte. Folglich wurde sein Führerschein sichergestellt und eine Blutentnahme durchgeführt.
Von Hund gebissen - Geschädigte gesucht
ABENSBERG (LKRS. KELHEIM). Am Mittwochabend wurde ein älteres Ehepaar von einem Hund angefallen, aber bislang sind keine Personalien bekannt.
Ein 43-jähriger Abensberger hat am Mittwoch gegen 19:00 Uhr beobachtet, wie ein großer Hund durch eine offene Haustüre auf die Straße lief und dort ein älteres Paar angriff. Die Frau wurde offenbar so stark in den Unterarm gebissen, dass deutlicher Blutverlust wahrnehmbar war. Der Hundebesitzer konnte seinen Hund schließlich bändigen und zurück ins Haus bringen. Das angegriffene Paar entfernte sich dann vom Ereignisort und ist bislang nicht auf die Polizei zugekommen. Die Polizei ruft das angegriffene Paar auf, sich unter 09441/5042-0 zu melden.
Erstellt von POK Bohms


Polizeiinspektion Mainburg

Verkehrsunfall
MAINBURG. Vorfahrt missachtet
Am 22.08.19, gegen 15.00 Uhr fuhr ein 63-Jähriger von der Paul – Münsterer –Straße nach links in die B 301 Richtung Abensberg auf, dabei übersah er einen Pkw der von Mainburg in Richtung Paul – Münsterer –Straße einbiegen wollte. Es kam zum Zusammenstoß. Der Verursacher aus Mainburg und die 63-jährige Geschädigte aus Mainburg blieben bei dem Unfall unverletzt. Der Sachschaden beträgt ca. 5.500 Euro.
Verkehrsunfall
MAINBURG. Stromkabel abgerissen.
Am 22.08.19, gegen 15.00 Uhr lieferte ein Lkw in Aufhausen zu einem Feldweg Schotter. Als der 24-jährige Fahrer aus dem Freisinger Landkreis weiterfuhr riss er mit der Kippmulde eine über die Straße gespannte Stromleitung ab. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 4.000 Euro.
Verkehrsunfall
Elsendorf. Lkw streift Pkw
Am 22.08.19, gegen 10.00 Uhr befuhr ein 41-Jähriger mit seinem Lkw die A 93 in Richtung Regensburg. Bei Elsendorf übersah er einen Pkw der Autobahnmeisterei, der mit eingeschalteten Warnlichtern auf dem Pannenstreifen stand. Bei dem Streifvorgang wurde der Streckenwart in seinem Fahrzeug leicht verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 25.000 Euro.
Pkw aufgebrochen
NEUSTADT/DO. Scheibe von Pkw eingeschlagen.
Ein 56-Jähriger aus Neustadt stellte seinen Pkw am 21.08.19, gegen 17.00 Uhr an der B 16 bei Schwaig ab und ging zum dortigen See. Als er 15 Minuten später zurückkam stellte er fest, dass die Scheibe der Fahrertüre eingeschlagen war und seine Geldbörse entwendet wurde. Schaden ca. 500 Euro.
Hinweise bitte an die PI Mainburg unter Tel.: 08751/86330
Urkundenfälschung
MAINBURG. Führerschein gefälscht.
Bei einem Einsatz am 22.08.19, gegen 03.00 Uhr wurde bei einem 46-jährigen Mainburger ein gefälschter Führerschein sichergestellt. Dem Mainburger war in der Landshuter Straße die Geldbörse auf den Boden gefallen. Seinen Führerschein hatte er jedoch beim Einsammeln übersehen. Die Beamten stellten bei dem Dokument Fälschungsmerkmale fest und stellten es sicher. Es wird wegen Urkundenfälschung ermittelt.
Heribert König
Polizeihauptkommissar
LVG