Logo Polizei Niederbayern (Foto: br-medienagentur)Nachfolgend die tägliche Übersicht des Einsatzgeschehens mit Bezug zum Straubinger Volksfest.

Fremden Ausweis verwendet
Am Samstag gegen 01.10 wollte eine 17-Jährige aus dem Landkreis Straubing-Bogen nach dem Volksfest noch eine örtliche Diskothek aufsuchen. Hierbei verwendete sie den Führerschein einer Bekannten, um vorzutäuschen, dass sie bereits 18 Jahre alt ist. Der Schwindel fiel jedoch dem Sicherheitsdienstmitarbeiter der Diskothek auf, der die Polizei informiert. Gegen die 17-Jährige wurde ein Strafverfahren wegen des Missbrauchs von Ausweispapieren eingeleitet, anschließend wurde sie von der Polizeistreife zu ihren Eltern nach Hause gebracht.

Alkoholisiert am Steuer
Am Freitag gegen 23.25 Uhr teilte ein 29-Jähriger bei der Einsatzzentrale der Polizei mit, dass vor ihm auf der B20 Höhe Aiterhofen ein Pkw in Schlangenlinien fährt. Eine Polizeistreife konnte den entsprechenden Pkw anhalten. Bei der 37-jährigen Fahrerin wurde eine erhebliche Alkoholisierung festgestellt. Eine Blutentnahme wurde angeordnet, ihr Führerschein wurde sichergestellt. Zudem hatte ihr blauer Skoda einen frischen Unfallschaden mit grünem Lackabrieb. Der Halter des vermutlich beschädigten grünen Pkw wird gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Straubing in Verbindung zu setzen.
Am Freitag gegen 00.15 Uhr wurde in der Gartenstraße ein Pkw Opel Zafira zur Verkehrskontrolle angehalten. Bei dem 46-jährigen Fahrer wurde eine Alkoholisierung im Ordnungswidrigkeitenbereich festgestellt. Die Weiterfahrt wurde unterbunden, ein Bußgeldverfahren wurde eingeleitet.


Körperverletzung
Am Freitag gegen 21.30 Uhr wurde ein 50-Jähriger aus dem Landkreis Straubing-Bogen in einem Festzelt von einem bislang Unbekannten zu Boden gerissen und gegen den Kopf geschlagen. Herbei zog er sich Schürfwunden und eine Beule am Kopf zu. Der Unbekannte gehörte zu einem Junggesellenabschied und war mit einem schwarzen Junggesellenabschiedsshirt mit silberner Aufschrift bekleidet. Sachdienliche Hinweise werden an die Polizeiinspektion Straubing erbeten.

Bad genommen
Am Freitag gegen 22.00 Uhr legte ein 19-Jähriger aus dem Landkreis Dingolfing-Landau im Fuchsweg seine Lederhose und Schuhe ab und sprang in einen dortigen Pool. Anschließend lief er davon, seine Lederhose mit Geldbörse ließ er beim Pool liegen. Die Lederhose wurde später von einer Freundin des jungen Mannes bei der Polizeiwache abgeholt, er selbst war zwischenzeitlich von anderen nach Hause gebracht worden.

Ehefrau verloren
Am Freitag gegen 22.30 Uhr erschien ein 50-jähriger Volksfestbesucher aus Rheinland-Pfalz auf der Volksfestwache an gab an, dass er seine Ehefrau verloren habe. Ihre Handynummer wisse er nicht. Als besonders misslich erwies sich seine Lage auch deshalb, weil seine Ehefrau den Geldbeutel mit dem gesamten Bargeld, die Ausweispapiere und die Handys mit sich führte. Trotz einer sehr guten Personenbeschreibung konnte die Ehefrau durch die Polizei zunächst nicht aufgefunden werden, zum Ende des Festtages wurde das Paar jedoch wieder glücklich vereint angetroffen.

Diebstähle
Am Freitag zwischen 14.20 und 15.20 Uhr wurde aus dem Stand 8.36 in der Halle 8 (Haushaltsmittel und Körperpflegeartikel) der Ostbayernschau eine Geldbörse mit ca. 500 Euro Inhalt entwendet. Sachdienliche Hinweise werden an die Polizeiinspektion Straubing erbeten.
Polizeiinspektion Straubing, Pressebeauftragter PHK Graßl


Polizeiinspektion Kelheim

Autofahrt unter Alkoholeinfluss
KELHEIM. Der Sonntag (18.08.) war noch keine Stunde alt, da wurde ein 28-Jähriger aus Saal einer Verkehrskontrolle in der Abensberger Straße unterzogen. Beim durchgeführten Alkotest stellten die Beamten einen Alkoholwert in der Atemluft fest, der den Mann nun ein ordentliches Bußgeld und ein Fahrverbot erwarten lässt.
Motorrad übersehen
KELHEIM. Am Samstag Mittag (17.08.) kam es in der Abensberger Straße zu einem Zusammenstoß zwischen einem Pkw Mitsubishi und einem Motorrad. Der Autofahrer, ein 65-jähriger Bad Abbacher, hatte beim Ausparken ein hinter ihm stehendes Motorrad samt Fahrer übersehen. Der Motorradfahrer hatte sich ebenfalls gerade bereit gemacht wegzufahren, als der Autofahrer ein kleines Stück rückwärts fuhr und gegen das Motorrad stieß, so dass dieses mit seinem Besitzer umfiel. Der 65-jährige Ergoldinger wurde dabei aber glücklicherweise nicht verletzt. Der Unfall wurde von einer Streife der PI Kelheim aufgenommen.
Falsche Polizisten kontrollieren und kassieren
KELHEIM. Am Samstag (17.08.) gegen 15:45 Uhr kam es auf dem Parkplatz des Einkaufszentrums in der Schäfflerstraße zu einer betrügerischen Kontrolle durch falsche Polizeibeamte.
Was war passiert? Eine 19-Jährige hatte ihr Auto auf dem Parkplatz abgestellt und war Einkaufen gegangen. Ihr 18-jähriger Beifahrer wartete inzwischen im Fahrzeug. Der junge Mann wurde plötzlich von zwei vermeintlichen Polizisten in blauer Uniform angesprochen und nach seinem Ausweis gefragt. Da er diesen nicht mitführte und zudem in einem fremden Auto saß, baten ihn die Betrüger zur Kasse und ergaunerten so 40€ von ihm.
Laut dem Geschädigten waren die falschen Polizisten mit einem „grünen Polizeiauto“ gekommen und nach der „Kontrolle“ mit diesem in Richtung Altstadt davon gefahren.
Die echten Beamten der Polizeiinspektion Kelheim wurden erst rund eine Stunde später über den Vorfall informiert. Eine Fahndung nach den vermeintlichen „Kollegen“ verlief bislang ergebnislos.
Zeugen, welche die „Kontrolle“ gesehen haben und/oder weitere Hinweise zu den Personen oder dem Fahrzeug geben können, sollen sich bitte unter 09441/5042-0 bei der Polizeiinspektion Kelheim melden.
In dem Zusammenhang wird darauf hingewiesen, dass trotz bereits erfolgter Umstellung auf blaue Uniformen und auch blaue Dienstfahrzeuge immer noch echte grün/silberne Polizeiwägen auf Bayerns Straßen zu sehen sind. Der Fuhrpark wird nach und nach erst umgestellt.
Zwei Autos beschädigt
KELHEIM. In Zeitraum von Mittwoch Morgen (14.08.) bis Samstag Nachmittag (17.08.) wurden in der Giselastraße zwei Pkws mutwillig beschädigt. Unbekannter Täter hatte einen schwarzen Suzuki und einen roten Skoda verkratzt und verbeult und so einen Sachschaden im unteren 4-stelligen Bereich verursacht.
Zeugen die Hinweise zum Täter geben können, oder im genannten Zeitraum etwas Verdächtiges beobachtet haben, setzen sich bitte unter 09441/5042-0 mit der Polizei Kelheim in Verbindung.

Mit Bagger auf Vandalismus-Tour
ABENSBERG (Lkr. Kelheim). Am frühen Samstagmorgen (17.08.) wurde die Polizei Kelheim zu einem Bagger gerufen, der bei Baiern herrenlos an einem Maisfeld stand. Wie sich vor Ort herausstellte hatten mehrere unbekannte Personen den Bagger in der vorangegangenen Nacht von einem Parkplatz entwendet, zum Maisfeld gefahren und auf dem Weg dorthin, scheinbar zum Vergnügen, mehrere Löcher ausgehoben. Die Erde wurde zum Teil auch auf der Straße abgeladen und der Bagger sowie die Fahrbahn hierbei beschädigt. Auf der gesamten Strecke wurden zudem sämtliche Leitpfosten herausgerissen und in die Felder und auf die Straße geworfen. Die Ermittlungen zu den Tätern laufen; diese werden sich u. a. wegen Gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr, Sachbeschädigung und Unterschlagung verantworten müssen.
Zeugen die Hinweise geben können, setzen sich bitte mit der Polizei Kelheim unter 09441/5042-0 in Verbindung.
Erstellt von Zuber, PKin


Polizeiinspektion Mainburg

Verkehrsunfall
MAINBURG. Unfall mit Unfallflucht
Nach einem Beziehungsstreit kam es am frühen Sonntagmorgen zu einem Verkehrsunfall mit Sachschaden. Eine 56-jähirge Pkw-Fahrerin aus Göppingen fuhr gegen 3 Uhr in der Lindenstraße gegen einen in einem Hofraum geparkten Pkw, nachdem sie zuvor eine Auseinandersetzung mit Ihrem 66-jährigen Lebensgefährten hatte. Anschließend flüchtete sie, konnte jedoch in Meilenhofen von einer Streife ermittelt werden. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 1.300 €.

Sachbeschädigung
ELSENDORF. Schaden in Maisfeld verursacht.
Vermutlich durch einen Quadfahrer wurde am Samstag zwischen 15 Uhr und 18 Uhr ein Maisfeld bei Elsendorf stark in Mitleidenschaft gezogen. Der Schaden wird auf ca. 500 € beziffert.

Verkehrsunfall ohne Verletzte
BAD ABBACH. Pkw-Fahrer kommt wegen Übermüdung von der Fahrbahn ab.
Zwischen den Anschlussstellen Bad Abbach und Hausen kam am Samstagmorgen gegen 09.30 Uhr in Richtung München ein 23-jähriger Pkw-Fahrer aus Langquaid nach rechts von der Fahrbahn ab und beschädigte einen Leitpfosten. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 2.000 €. Als Unfallursache gab er an, kurzzeitig eingeschlafen zu sein.

Verkehrsunfall mit Personenschaden
SIEGENBURG. Pkw-Fahrerin kommt wegen Übermüdung von der Fahrbahn ab.
Zwischen den Anschlussstellen Abensberg und Siegenburg kam am Samstagnachmittag gegen 17.30 Uhr in Richtung München ein 24-jähriger Pkw-Fahrerin aus Regensburg nach rechts von der Fahrbahn ab und überschlug sich in der Böschung. Dabei erlitt sie leichte Verletzungen. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 4.000 €. Als Unfallursache gab sie an, kurzzeitig eingeschlafen zu sein.
Albert Hermann
Polizeihauptkommissar
Dienstgruppenleiter