Logo Polizei Niederbayern (Foto: br-medienagentur)Kripo Passau warnt vor betrügerischen Erpresser-Mails

In den vergangenen Tagen wurden bislang zwei Fälle bei der Kriminalpolizei Passau bekannt, bei denen betrügerische Erpresser-Mails verschickt und zur Entschlüsselung dieser eine Zahlung in Form von Bitcoins gefordert wurde. Die Kriminalpolizei warnt vor dem Öffnen bzw. Herunterladen von Mailanhängen.
Am Donnerstag, 01.08.19, wurden zwei Fälle bekannt bei denen auf den Rechnern sogenannte Ransomware, das heißt Erpresssungstrojaner bzw. Erpressungssoftware, per E-Mail verschickt wurde und dadurch Daten verschlüsselt wurden. Um diese Daten wieder zu entschlüsseln wurde jeweils eine Zahlung in Form von Bitcoins gefordert. In beiden Fällen wurden keine Zahlung durch die Betroffenen veranlasst.
Die Spezialisten der Kripo Passau haben die weiteren Ermittlungen übernommen. Diese ergaben, dass in beiden Fällen eine augenscheinliche Bewerbungsmail einer „Lena Kretschmer“ ursächlich war.
Die Beamten weisen darauf hin, dass unter Umständen auch ein aktueller Virenschutz nicht vor dem Empfangen solcher Mails bewahrt.
Sollten Sie die beschriebene E-Mail oder auch sonstige Nachrichten erhalten, bei denen Ihnen der Sender bzw. Betreff nicht bekannt ist, wird die sofortige Löschung der Nachricht , ohne Download der Mailanhänge, empfohlen.
Weitere Informationen finden Sie unter:


Pol.-Präs. Ndby., Pressesprecher, Stefan Gaisbauer, PK
Polizeiinspektion Kelheim

Fahrt unter Alkoholeinfluss
BAD ABBACH (LKRS. KELHEIM). Am Mittwochabend wurde ein 58-jähriger Pkw-Fahrer in Bad Abbach einer Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei stellte sich heraus, dass dieser Alkohol konsumiert hatte. Ein gerichtsverwertbarer Atemalkoholtest verlief positiv. Die Weiterfahrt wurde unterbunden und der Pkw-Schlüssel wurde sichergestellt. Den Pkw-Fahrer erwartet eine Anzeige wegen einer Ordnungswidrigkeit nach dem Straßenverkehrsgesetz.
Erstellt von PK Heigl


Polizeiinspektion Mainburg

PENTLING. Verkehrsunfall mit Sachschaden
Am 07.08., um 18.15 Uhr befuhr eine 24jährige BMW-Fahrerin die linke Fahrspur der A93 in Richtung Regensburg. Kurz vor der Anschlußstelle Bad Abbach kam sie aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit bei regennasser Fahrbahn ins Schleudern und touchierte auf der rechten Fahrspur einen Audi, der deswegen mit Mittelleitplanke der kollidierte und auf der linken Fahrspur zum Stehen kam. Der Gesamtschaden an den Fahrzeugen und den Autobahneinrichtung wird auf ca. 46.000 Euro geschätzt. Verletz wurde niemand. Die Feuerwehren Pentling und Bad Abbach waren vor Ort im Einsatz.

Karl Kneitinger
Polizeioberkommissar
Google Analytics Alternative
Keine Internetverbindung