Logo Polizei Niederbayern (Foto: br-medienagentur)Polizeiinspektion Mainburg

SCHIERLING. Unfall mit Personenschaden
Am 06.08., um 07.25 Uhr, befuhr ein 40jähriger Mann aus Kelheim mit seinem Pkw Hyundai die B15neu in Richtung Landshut. Kurz vor der Abfahrt Schierling Nord kam er aufgrund Aquaplaning ins Schleudern und prallte mit seinem Pkw in die Mittelleitplanke. Der Fahrer wurde mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus nach Regensburg verbracht. Am Pkw entstand ein geschätzter Schaden von ca. 8000 Euro. Die FFW Teugn war vor Ort im Einsatz.
MAINBURG. Alkoholisiert mit Pkw unterwegs
Bei der Kontrolle eines Pkw VW am 06.08., um 16.25 Uhr im Bereich der Wolnzacher Straße in Unterempfenbach wurde festgestellt, dass der 40jährige Fahrer aus Furth leicht alkoholisiert war. Der gerichtsverwertbare Alco-Test bestätigte den Verdacht. Die Weiterfahrt wurde dem Mann untersagt. 500 Euro Geldbuße zuzüglich Gebühren und Auslagen sowie ein Monat Fahrverbot sind die Folgen.
MAINBURG. Wiederholtes Fahren ohne Fahrerlaubnis
Am 06.08., um 20.05 Uhr, wurde der 26jährige Fahrer eines Pkw Audi mit bulgarischer Zulassung in der Wolnzacher Straße einer Kontrolle unterzogen. Dabei wurde festgestellt, dass er innerhalb von 8 Wochen zum zweiten Mal ohne Fahrerlaubnis unterwegs war. Da er keinen festen Wohnsitz in der BRD hat, wurde vom zuständigen Staatsanwalt die Hinterlegung einer Sicherheitsleistung von 900 Euro zuzüglich Gebühren und Auslagen angeordnet, die der Mann sofort bezahlen musste. Gegen den Fahrzeughalter wird ein gesondertes Verfahren wegen des Ermächtigen zum Fahren ohne Fahrerlaubnis eingeleitet.
MAINBURG. Verstoß gegen die Abgabenordnung
Die Kontrolle eines Pkw mit rumänischer Zulassung am 06.08., um 22.13 Uhr im Bereich Wolnzacher Straße ergab, dass die 35jährige Fahrerin aus Gaimersheim, zugleich Halterin, seit über einem Jahr ihren Lebensmittelpunkt in der BRD begründet und daher ihr Kfz in Deutschland steuerpflichtig wäre. Ein Verfahren wegen Verstoß gegen die Abgabenordnung-Kfz-Steuergesetz wurde eingeleitet.
Karl Kneitinger
Polizeioberkommissar