Logo Polizei Niederbayern (Foto: br-medienagentur)Einbruch in Postfiliale – Kripo Landshut bittet um Zeugenhinweise

SIEGENBURG, LKR. KELHEIM. Vermutlich in der Zeit zwischen Samstag, 13.07.2019, ca. 15.00 Uhr bis Montag, 15.07.2019, ca. 06.00 Uhr, wurde die Filiale der Deutschen Post in der Landshuter Straße Ziel eines Einbruchs.
Der oder die Täter verschafften sich durch ein zuvor eingeschlagenes Fenster Zugang zu der Filiale. Im Gebäude selbst wurden insgesamt drei Tresore angegangen, wobei der oder die Täter versuchten, einen Tresor aus der Wandverankerung zu reißen. Zwar konnten die Tresore nicht geöffnet werden, allerdings wurde neben mehreren nicht zugestellten Paketen eine Kassette mit einem niedrigen dreistelligen Betrag entwendet. Bei dem Einbruch entstand Sachschaden von rund 1.500 Euro. Die Kripo Landshut sicherte am Tatort umfangreiches Spurenmaterial, das derzeit auf mögliche Tatrelevanz untersucht wird.
Zeugen, die verdächtige Beobachtungen im o. g. Zeitraum in der Landshuter Straße, Höhe Autobahn A 93, gemacht haben, werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizeiinspektion Landshut, Tel. 0871/9252-0, in Verbindung zu setzen.
Polizeipräsidium Niederbayern, Pressesprecher Günther Tomaschko, KHK
Vermisstenfall Johann Knapp in Landshut
LANDSHUT. Der Vermisstenfall Johann Knapp in Landshut ist derzeit immer noch aktuell. Die Polizei Landshut bittet die Bevölkerung nochmals um dringende Mithilfe.
Gestern liefen die umfangreichen Suchmaßnahmen bis in die frühen Morgenstunden des heutigen Tages. Bislang gingen nur wenige Hinweise aus der Bevölkerung ein. Am Montag gegen Mittag wurde die Polizei darüber verständigt, dass in Pfettrach eine männliche Person gesehen wurde, auf die die Beschreibung passt. Tatsächlich reagierten eingesetzte Rettungshunde im Bereich Pfettrach „positiv“, daraufhin verlegte man den Schwerpunkt der Absuche in diesen Bereich.
Eingebunden waren neben rund 20 Einsatzkräften der Polizei samt Diensthunden auch der Polizeihubschrauber, ca. 40 Hunde von Rettungshundestaffeln und die Feuerwehr Pfettrach. Am Dienstag, gegen 01.00 Uhr, brach der Einsatzleiter der Polizei die ergebnislose Suche ab.
Die Suche wird nun heute (16.07.2019) ab Mittag im folgenden Korridor fortgesetzt: Pfettrach bis Furth, südlich bis Attenhausen, im weiteren Verlauf bis Eugenbach und schließlich bis zur Autobahn. Auch für die heutigen Aktionen werden der Hubschrauber und vor allem auch Kräfte der Freiwilligen Feuerwehren angefordert. Die Polizei geht davon aus, dass sich über 100 Einsatzkräfte an der Vermisstensuche beteiligen werden.
Hinweise an die Polizei Landshut unter Tel. 0871/9252-0 oder an jede andere Polizeidienststelle.#
Polizeiinspektion Landshut


Polizeiinspektion Kelheim

Cuba-Night verschoben - Unbekannte scheinen Liebesinsel trotzdem zu nutzen
ABENSBERG. Die SPD Cuba-Night auf der Abensberger Liebesinsel wurde am vergangenen Wochenende witterungsbedingt nicht abgehalten.
In das dort aufgebaute Bühnenzelt wurde ein Loch in die Zeltplane geschnitten und einige Schnüre beim Zelteingang durchtrennt. Weiter wurde ein Plakat beschädigt. Vor Ort wurden auch diverse Müllablagerungen festgestellt. Die Polizei geht nach jetzigem Kenntnisstand davon aus, dass sich dort eine Gruppe aufhielt und feierte. Insgesamt entstand Sachschaden in Höhe von rund 750€. Der Tatzeitraum kann derzeit nur auf das Wochenende eingegrenzt werden.
Zeugenhinweise bitte an die PI Kelheim unter 09441/5042-0
Weitere Diebstähle im Zusammenhang mit 24-Stunden-Rennen
KELHEIM. Bei anderen bayerischen Polizeidienststellen wurden nun weitere Diebstähle im Zusammenhang mit dem 24-Stunden-Rennen in Kelheim angezeigt.
Ein Geschädigter aus dem Raum München hatte sein Rad in einem Zelt auf dem Niederdörfl-Parkplatz abgestellt. Der Täter hat hier das auf dem Rad angebrachte Navigationssytem entwendet.
Ein weiteres Opfer aus Holzkirchen hatte sein Rad ebenfalls in einem Vorzelt auf dem Niederdörfl-Parkplatz abgestellt. Auch hier konnte der Täter einen hochwertigen Fahrradcomputer erbeuten.
Laut den Angaben in der Zeugenvernehmung seien noch weitere Teilnehmer von derartigen Fahrradcomputer- oder Navigationssystemdiebstählen betroffen.
Die Polizei Kelheim führt hier nun ein gesammeltes Ermittlungsverfahren durch. Sollten Sie Hinweise zu den Diebstählen geben können oder ebenfalls betroffen sein, melden Sie sich bitte bei der PI Kelheim unter 09441/5042-0.

Personenkontrolle
KELHEIM. Am Dienstag führten Zivilkräfte der PI Kelheim gegen 00:45 Uhr eine Personenkontrolle in der Affeckinger Straße in Kelheim durch.
Bei einem 22-jährigen Kelheimer konnte deutlicher Marihuanageruch wahrgenommen werden. Bei der Durchsuchung fanden die Beamten schließlich einige Rauschgiftutensilien. Es folgt eine Anzeige nach dem Betäubungsmittelgesetz.
Erstellt von POK Bohms


Polizeiinspektion Mainburg

Eigentumsdelikt
MAINBURG. Versuchter Diebstahl
Am 15.07,, um 08.50 Uhr, wurden zwei Schüler, 13 und 11 Jahre, in einer Schule in der Ebrantshauser Straße dabei beobachtet, wie sie während der Pause die Jacken anderer Schüler nach Wertsachen durchsuchten. Bis zum Zeitpunkt der Feststellung waren sie noch ohne Beute. Gegen sie wird Anzeige wegen versuchten Diebstahls vorgelegt.
Sonstiger Vorgang
MAINBURG. Dieseltank aufgerissen
Beim Einfahren durch die Betonsperren am Eingang zum Hopfenfest im Bereich der Walther-Schwarz-Straße kollidierte der Fahrer einer Sattelzugmaschine am 15.07., um 10.50 Uhr, mit einem der Betonblöcke, wobei der Dieseltank aufriss und ein Teil des Treibstoff’s auslief. Die FFW Mainburg war vor Ort im Einsatz.
Verkehrsunfall
HAUSEN. Unfall mit Verletzten
Am 15.07., um 11.15 Uhr kam es auf der A93 im Bereich Hausen, Fahrtrichtung Regensburg, zur Kollision von drei Fzgen. Der 76jährige Fahrer eines Pkw mit tschechischer Zulassung übersah beim Spurwechsel nach links, dass sich seitlich neben ihm bereits ein Pkw befand. Es kam zum seitlichen Zusammenstoß, wobei das Fzg des Unfallverursachers wieder nach rechts gegen einen weiteren Pkw geschleudert wurde. Der 76jährige blieb unverletzt, die beiden anderen Fzg-Lenker, 33 und 50 Jahre, wurden beide leicht verletzt und begaben sich nach Abschluß der Unfallaufnahme selbst zum Arzt. Der Gesamtschaden wird auf 6.500 Euro geschätzt.

WILDENBERG. Unfall mit Verletztem
Zu einem Frontalzusammenstoß kam es am 15.07., um 07.45 Uhr als ein 20jähriger Pkw-Fahrer mit seinem Nissan X-Trail von der Tollbacher Straße kommend die Vorfahrt eines aus Richtung Allmersdorf nach Wildenberg fahrenden VW Lupo missachtete, der von einem 42jährigen Mann gelenkt wurde. Der 20jährige wurde schwer verletzt und mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik nach Regensburg geflogen. Der andere Fahrer blieb unverletzt. Der Gesamtschaden wird auf ca. 8-000 Euro geschätzt. Die Feuerwehren Siegenburg, Wildenberg und Niederumelsdorf waren im Einsatz.
TRAIN. Unfall mit vier Verletzten
Auf der B301 von Siegenburg in Richtung St. Johann kam am 15.07., gegen 23.40 Uhr, ein mit vier Personen besetzter Pkw, Renault Clio, auf Höhe Neukirchen vermutlich aufgrund Unaufmerksamkeit der 22jährigen Fahrerin nach rechts von der Fahrbahn ab, überschlug sich und blieb auf dem Dach am Rand eines Hopfengartens liegen.
Sowohl die Fahrerin als auch die drei weiteren Insassen, 16, 16 und 17 Jahre, alle aus Mainburg, wurden bei dem Unfall leicht verletzt und zur Behandlung vom Rettungsdienst ins Krankenhaus Mainburg verbracht. Ein Verkaufsstand und die Bewässerungsanlage der Hopfengartens wurden bei dem Unfall ebenfalls beschädigt. Der Gesamtschaden wird mit ca. 3.000 Euro angegeben.

Karl Kneitinger
Polizeioberkommissar
Google Analytics Alternative
Keine Internetverbindung