Weihnachtsbanner 2021 (Grafik: br-medienagentur)
Logo Polizei Niederbayern (Foto: br-medienagentur)Beziehungsstreit mit Messer ausgetragen – Kripo Landshut ermittelt wegen Gefährlicher Körperverletzung

LANDSHUT. Ein lautstarker Beziehungsstreit führte gestern, 03.07.2019, kurz nach 21.00 Uhr, zu einem Polizeieinsatz im Wacholderweg.
Gegen 21.15 Uhr wurde die Polizei zunächst zu einem lautstarken Beziehungsstreit in den Wacholderweg gerufen. Die eintreffende Streife fand in der Wohnung des Pärchen schließlich einen 60-jährigen Mann mit einer Stichverletzung im Oberschenkel vor. Wie sich herausstellte, hat die ebenfalls 60-jährige Lebensgefährtin ihrem Freund die Verletzung bereits tags zuvor mit einem Messer zugefügt, er musste aufgrund der Verletzung in eine Klinik eingeliefert werden. Die beiden Beteiligten waren erheblich alkoholisiert.

Polizeipräsidium Niederbayern, Pressesprecher Günther Tomaschko, KHK
Zimmerbrand – Haftbefehl erlassen
LANDSHUT. Wie gestern (03.07.19) berichtet legte ein 47-Jähriger in seinem Zimmer eines Gasthofes ein Feuer.
Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Landshut wurde der Mann heute Vormittag dem Ermittlungsrichter am Amtsgericht Landshut vorgeführt.
Nachdem dieser Haftbefehl gegen ihn erließ, wurde er in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.
Pol.-Präs. Ndby., Pressesprecher, Stefan Gaisbauer, PK

Tragischer Arbeitsunfall – Mann verstorben
BAD GRIESBACH. Zu einem tragischen Arbeitsunfall kam es gestern (03.07.19) auf einer Baustelle. Ein Arbeiter ist an den Folgen verstorben. Die Kriminalpolizei Passau führt in Absprache mit der Staatsanwaltschaft Passau die Ermittlungen.
Gestern gegen 12:55 Uhr kam es auf einer Baustelle in einem Wohngebiet zu einem tödlichen Arbeitsunfall. Ein 65-jähriger Arbeiter wurde in einer Baugrube unter abrutschendem Erdreich teilweise begraben und dabei tödlich verletzt. Erstmaßnahmen des Rettungsdienstes verliefen ohne Erfolg.
Beamte der Kriminalpolizei Passau sowie Vertreter der Berufsgenossenschaft waren zur Prüfung der Unfallursache vor Ort. Die Ermittlungen hierzu dauern an.
Durch die Staatsanwaltschaft Passau wurde eine Obduktion zur Feststellung der Todesursache angeordnet.
Pol.-Präs. Ndby., Pressesprecher, Stefan Gaisbauer, PK

Motorradkontrollen im Bereich des Polizeipräsidiums Niederbayern
ZWIESEL, LKR. REGEN, GRÜN, LKR. STRAUBING-BOGEN, LANDSHUT. Rund 290 Biker kontrollierte die Motorradkontrollgruppe des Polizeipräsidiums Niederbayern am vergangen Samstag, 29.06.2019, an den beliebten Motorradstrecken im Bereich Zwiesel, Grün und in Landshut.
Eine der Kontrollstellen (Foto: Polizeipräsidium Niederbayern)
Leider mussten die Beamten wieder zahlreiche Verstöße ahnden, bei drei Motorradfahrern wurde die Weiterfahrt, u. a. wegen einer manipulierten Abgasanlage und den damit verbundenen unzulässigen Lärm unterbunden, bei fünf weiteren Motorrädern waren ebenfalls die Auspuffanlagen manipuliert. Bei insgesamt 18 Motorrädern war die Betriebserlaubnis wegen unzulässiger Anbauten an der Bremsanlage bzw. wegen unzulässiger Blinker erloschen. Was die Beamten während der mehrstündigen Kontrollaktion leider auch feststellen mussten, mangelhafte bzw. abgefahrene Reifen sowie mangelhafte Bremsen. Insgesamt wurden bei der mehrstündigen Kontrollaktion 23 Bußgeldverfahren eingeleitet und 39 Verwarnungen ausgesprochen. Mit den speziell eingerichteten Motorradkontrollgruppen wollen die Beamten insbesondere den persönlichen Kontakt zu den Motorradfahrern suchen, um so eindringlich über die Gefahren durch Manipulationen am Kraftrad aufzuklären.

Polizeipräsidium Niederbayern


Polizeiinspektion Kelheim

Angebliche Alteisenhändler entwenden diverse Werkzeuge
ABENSBERG (LKRS. KELHEIM). Am Dienstag kamen zwei bislang unbekannte Männer in die Spargelstraße nach Abensberg und gaben an, Alteisen zu sammeln.
Bislang wurde ein Fall bekannt, wo den Männern Zugang zur Garage ermöglicht wurde. Dort konnten sie schließlich Werkzeuge im Wert von über 1000€ entwenden. Über Aussehen der Männer oder ein benutztes Fahrzeug ist bislang nichts bekannt.
Sollten Sie ebenfalls Opfer dieser vermeintlichen Alteisenhändler geworden sein oder sonst sachdienliche Angaben machen können, melden Sie sich bitte unter 09441/5042-0 bei der PI Kelheim.
Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss
NEUSTADT/DONAU (LKRS. KELHEIM). Am Mittwoch ereignete sich gegen 07:55 Uhr ein Verkehrsunfall in Neustadt a.d. Donau, wobei zwei Personen leicht verletzt wurden.
Eine 23-jährige Seat-Fahrerin aus dem Landkreis Kelheim befuhr am Mittwochmorgen die Verbindungsstraße zwischen Heiligenstadt und Bad Gögging, als ihr ein 45-jähriger VW-Fahrer aus dem Landkreis Pfaffenhofen entgegenkam. Da offenbar beide Fahrzeuge nicht weit genug rechts fuhren, kollidierten sie in der Fahrbahnmitte. Beide Fahrzeugführer mussten in die Goldbergklinik eingeliefert werden. Die zwei Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Es entstand Sachschaden im Wert von über 30.000 €. Bei der Personalienerhebung im Krankenhaus wurde festgestellt, dass die 23-Jährige unter Alkoholeinfluss stand. Die Polizei ermittelt nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und Fahrlässiger Körperverletzung.
Mülltonne in Brand geraten
KELHEIM. Am Montag geriet eine Papiertonne in der Emil-Ott-Straße in Kelheim aus bislang unbekannter Ursache in Brand. Das Feuer wurde von einem 33-jährigen Mann aus Kelheim bemerkt und gelöscht. Die Feuerwehr Kelheim wurde ebenfalls verständigt und löschte den Brand komplett. Die Mülltonne war zur Hälfte bereits geschmolzen. Der Sachschaden beträgt etwa 75 €.
Angebliche Teppichverkäufer spionieren Wohnung aus
IHRLERSTEIN (LKRS. KELHEIM). Am Mittwoch wurde der Polizei Kelheim mitgeteilt, dass vermeintliche Teppichverkäufer in Ihrlerstein die Wohnung einer älteren Dame ausspioniert haben könnten.
Eine 88-jährige Dame hatte telefonisch einen Termin mit angeblichen Teppichverkäufern vereinbart. Am Montagnachmittag kam schließlich ein Mann, der sich nach Schmuck und Bargeld erkundigte und offenbar das Haus ausspionierte. Später erzählte sie ihrem Sohn von dem Vorfall und er informierte die Polizei.
Sollten Sie ebenfalls von angeblichen Teppichverkäufern kontaktiert werden, lassen Sie die Personen keinesfalls in ihre Wohnung. Im Zweifelsfall kontaktieren sie sofort ihre zuständige Polizeidienststelle. Wenn möglich notieren Sie sich die Autokennzeichen von verdächtigen Fahrzeugen.

Trotz Fahrverbot mit Pkw unterwegs
BAD ABBACH (LKRS. KELHEIM). Am Mittwoch wurde gegen 07:45 Uhr ein Pkw VW Am Mühlberg einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Der 30-jährige Fahrzeugführer aus dem Landkreis Kelheim konnte keinen Führerschein vorzeigen. Es stellte sich heraus, dass er derzeit ein rechtskräftiges Fahrverbot hat. Folglich erhält er nun eine Anzeige wegen Fahren trotz Fahrverbot nach dem Straßenverkehrsgesetz. Des Weiteren wird auch gegen den Halter des Fahrzeugs ermittelt, da er ihm den VW zum Fahren überlassen hat.
Erstellt von POK Bohms


Polizeiinspektion Mainburg

Verkehrsunfall
VOLKENSCHWAND. Unfall mit Personenschaden
Am 03.07., gegen 08.30 Uhr, kam es auf der Staatsstraße 2049, kurz nach Obergolzaberg, Fahrtrichtung Landshut zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine Person leicht verletzt wurde. Ein 38jähriger Pkw-Fahrer aus Mainburg wollte zwei vorausfahrende Fzge, einen Pkw und einen Lkw, überholen. Als er auf Höhe des Pkw war, zog der 38jährige, ebenfalls in Mainburg wohnende Fahrer, ohne zu blinken nach links um den unmittelbar vor ihm fahrenden Lkw zu überholen. Dabei übersah er das Fzg, das sich bereits seitlich neben ihm befand. Bei der seitlichen Kollision entstand ein geschätzter Gesamtschaden von ca. 3.300 Euro. Der 38jährige wurde bei dem Unfall leicht verletzt und begab sich selbst zum Arzt.
Einbruch
VOLKENSCHWAND. Versuchter Einbruch in Wohnung
In der Zeit von 25.06.19 bis 03.07., 15.15 Uhr, versuchte ein bisher unbekannter Täter die Türe zu einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in der Landshuter Straße aufzuhebeln, was ihm aber nicht gelang. An der Türe entstand ein Schaden von ca. 100 Euro. Hinweise bitte an die Polizei Mainburg unter der Tel.-Nr. 08751/8633-0.
Eigentumsdelikt
MAINBURG. Fundunterschlagung
Eine Frau aus Mainburg hat am 03.07., in der Zeit von 19.00 Uhr bis 19.20 Uhr, ihre Geldbörse auf der Parkbank an der Abens gegenüber der Feuerwehr liegen gelassen. Als sie dies bemerkte, war die Börse bereits weg. Sie enthielt persönliche Dokumente und einen geringen Bargeldbetrag. Hinweise bitte an die Polizei Mainburg, Tel.
08751/8633-0.
Karl Kneitinger
Polizeioberkommissar
Google Analytics Alternative
Keine Internetverbindung