Logo Polizei Niederbayern (Foto: br-medienagentur)Motorradfahrerin tödlich verunglückt

Gerzen, LKRS. LANDSHUT. Tödlicher Zusammenstoß bei Überholmanöver
Am Freitag, 28.06.2019, gegen 15.20 Uhr fuhr eine Gruppe von Motorradfahrern aus dem Bereich Pfaffenhofen auf der Staatsstr. 2054 von Geisenhausen kommend Richtung Gerzen. Auf Höhe Rutting überholte eine 52-jährige Frau mit ihrem Motorrad, Harley Davidson, einen vor ihr fahrenden Lkw. Hierbei übersah sie eine 29-jährige Pkw-Fahrerin, die mit ihrem VW Golf entgegenkam. Obwohl die Motorradfahrerin noch versuchte auszuweichen, prallte sie frontal in die Front des VW. Sie wurde hierbei so schwer verletzt, dass sie noch an der Unfallstelle verstarb. Die Pkw-Fahrerin wurde leicht verletzt in ein umliegendes Krankenhaus verbracht. Zur Klärung des Unfallherganges wurde nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft ein Gutachter hinzugezogen. An den beiden Fahrzeugen entstand jeweils Totalschaden von insgesamt 30.000 Euro. Die eingesetzten Feuerwehren leisteten technische Hilfe und übernahmen die Verkehrslenkung.
Medienkontakt: Polizeiinspektion Vilsbiburg, Hermann Vogelgsang, EPHK
4000 Euro Belohnung nach Raubüberfall auf Tankstelle – Kripo Passau bittet erneut um Hinweise
Axt (Foto: Polizeipräsidium Niederbayern)Axt (Foto: Polizeipräsidium Niederbayern)
BAD FÜSSING, LKR. PASSAU. Vergangenen Donnerstag (20.06.2019) überfiel zum wiederholten Male ein mit einer Axt bewaffneter Mann die Agip-Tankstelle in der Pockinger Straße.
Axt (Foto: Polizeipräsidium Niederbayern)Axt (Foto: Polizeipräsidium Niederbayern)
Wie bereits nach der ersten Tat am 29.05.2019 konnte der Täter unerkannt flüchten. Diesmal mit einer Beute von mehreren hundert Euro.
Bereits wenige Tage nach den Überfällen wurden am Pockinger Badeweiher Gegenstände aufgefunden, von denen die Kriminalpolizei mittlerweile davon ausgeht, dass diese bei den Überfällen vom Täter getragen und benutzt wurden.
Bei den auf den Bildern gezeigten Gegenständen handelt es sich um einen schwarzen Rucksack der Marke „Puma“, einen orangefarbenen Rucksack der Marke „Fixit“, eine schwarze Sport-/Trainingsjacke der Marke „adidas“, weiße Freizeitschuhe der Marke „Vans“ sowie zwei Äxte mit markanten Merkmalen.
Die Passauer Kripo bittet nun um sachdienliche Hinweise zu folgenden Fragen:
Wer konnte in Bezug auf die Ablage der Gegenstände am Badeweiher verdächtige Beobachten machen?
Wer kann Angaben zu den aufgefundenen Gegenständen machen?
Wem sind Personen bekannt, welche in letzter Zeit im Besitz dieser Gegenstände gewesen sind?
Wer kann Angaben zum Täter machen?
Rucksack (Foto: Polizeipräsidium Niederbayern)Rucksack (Foto: Polizeipräsidium Niederbayern)Rucksack (Foto: Polizeipräsidium Niederbayern)

Hinweise werden erbeten an die Kriminalpolizeiinspektion Passau, Tel. 0851/9511-0 oder jede andere Polizeidienststelle.
Für Hinweise, die zur Ermittlung und Überführung des Täters führen, hat das Bayerische Landeskriminalamt eine Belohnung in Höhe von 3000 Euro ausgesetzt, deren Zuerkennung unter Ausschluss des Rechtsweges erfolgt. Die Belohnung ist ausschließlich für Privatpersonen bestimmt ist und nicht für Beamte, zu deren Berufspflicht die Verfolgung strafbarer Handlungen gehört. Von privater Seite wurde die Belohnung mit 1.000 Euro auf insgesamt 4.000 Euro aufgestockt.
Jacke (Foto: Polizeipräsidium Niederbayern)Jacke (Foto: Polizeipräsidium Niederbayern)
Polizeipräsidium Niederbayern, Pressesprecher Günther Tomaschko, KHK

Störung des Telefonnetzes – Notrufnummer „110“ von der Störung nicht betroffen
NIEDERBAYERN. Seit heute (28.06.2019), ca. 06.15 Uhr, kommt es im Bereich des Polizeipräsidium Niederbayern zu einer größeren Störung des Telefonnetzes.
Mehrere Polizeidienststellen sind über das öffentliche Netz aktuell nicht erreichbar, der Notruf „110“ ist davon nicht betroffen. Wir melden, sobald die Störung behoben ist.
Polizeipräsidium Niederbayern, Pressesprecher Günther Tomaschko, KHK


Polizeiinspektion Kelheim

Unfallflucht - Zeugen gesucht
SAAL/DONAU (LKRS. KELHEIM). Am Mittwoch ereignete sich zwischen 12:00 Uhr und 16:30 Uhr ein Verkehrsunfall auf dem Parkplatz eines Freibads in der Werkstraße in Saal a.d. Donau.
Ein 74-jähriger Opel-Fahrer parkte seinen Pkw auf dem Parkplatz des Freibads. Als er zurückkam stellte er tiefe Kratzer in der Beifahrerseite fest. Der Sachschaden dürfte sich auf etwa 1500€ belaufen.
Zeugenhinweise zu dem Verkehrsunfall an die PI Kelheim unter 09441/5042-0.
Versuchter Versicherungsbetrug aufgedeckt
KELHEIM. Am Donnerstag kam ein 30-jähriger Landkreisbewohner zur Wache der PI Kelheim, um einen Wildunfall zu melden.
Im Rahmen des üblichen Prozedere überprüfte der Sachbearbeiter das Fahrzeug auf Wildunfallspuren. Da er hier nicht fündig wurde, befragte er den Mann genauer nach dem Wildunfall. Hier konnte er keine überzeugende Antwort geben. Das Schadensbild am Fahrzeug ließ sich auch nicht mit einem Wildunfall in Einklang bringen. Der Mann räumte schließlich ein, dass es sich nicht um einen Wildunfall handelte. Folglich erwartet ihn eine Anzeige wegen versuchtem Versicherungsbetrug.
Erstellt von POK Bohms


Polizeiinspektion Mainburg

Fahrlässige Körperverletzung
TRAIN. Hundebiss
Am 27.06.19, gegen 20.30 Uhr entdeckte ein 46-Jähriger Landwirt in seinem Gehege für Schafe, Ziegen und Kleintieren einen fremden Hund. Da der Hund eine Gefahr für die Tiere darstellte wollte er diesen einfangen. Ein 25-Jähriger aus Train half dem Landwirt dabei und wurde von dem Hund ins Gesicht gebissen. Er wurde mit dem RTW in eine Klinik verbracht. Gegen die 37-Jährige Hundehalterin wird nun wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt. Wann und wie der Hund entlaufen konnte ist unbekannt.

Straßenverkehrsgesetz
MAINBURG. Mit über 0,5 Promille unterwegs.
Am 27.06.19, gegen 19.30 Uhr wurde in Mainburg, Liebfrauenstraße ein Mainburger einer Verkehrskontrolle unterzogen. Bei der Kontrolle wurde festgestellt, dass der 26-Jährige unter Alkoholeinfluß steht. Ein Alkotest verlief positiv, die Weiterfahrt wurde unterbunden.

Heribert König
Polizeihauptkommissar
LVG