Logo Polizei Niederbayern (Foto: br-medienagentur)Brand eines Gasthauses

OBERDIENDORF, LKR. PASSAU. Wie berichtet kam es gestern (23.06.19) in einer Gastwirtschaft zu einem Brand. Die Kripo Passau führt die Ermittlungen.
Bei dem gestrigen Brand, welcher offensichtlich im Bereich der Terrasse ausbrach und auf das Gebäude übergriff, entstand ein Sachschaden in Höhe von mindestens 350.000 Euro. Bei den Ermittlungen zur Brandursache ergaben sich keine Hinweise auf eine vorsätzliche Brandstiftung. Nicht zuletzt aufgrund des hohen Zerstörungsgrades kann die Brandursache nicht abschließend festgestellt werden. Ein technischer Defekt an der Stromversorgung bzw. auch eine fahrlässige Brandlegung kann nicht ausgeschlossen werden.
Pol.-Präs. Ndby., Pressesprecher, Stefan Gaisbauer, PK
Auseinandersetzung zwischen drei Männern – Kripo Deggendorf bittet um Hinweise
BODENMAIS, LKR. REGEN. Am Freitag (21.06.19) kam es zwischen drei Männern zunächst in einem Lokal zu einer Streitigkeit. Diese verlagerte sich im weiteren Verlauf offensichtlich nach draußen. Die Kripo Deggendorf führt in Absprache mit der Staatsanwaltschaft Deggendorf die weiteren Ermittlungen und bittet um Hinweise aus der Bevölkerung.
Am Freitag kam es gegen 1:45 Uhr in einem Lokal in der Arberseestraße zunächst zu einer Streitigkeit unter drei Männern (28, 20 und 39 Jahre). Nachdem die Polizei verständigt wurde, entfernten sich der 28- und 20-Jährige aus dem Lokal.
Der 39-Jährige begab sich im Anschluss ebenfalls auf den Heimweg. Im Bereich der Arberseestraße/ Bahnhofstraße warteten offensichtlich die zwei anderen Männer auf ihn und griffen ihn körperlich mit Händen und Füßen an. Der 39-Jährige erlitt dabei Verletzungen im Gesichtsbereich sowie Prellungen am Körper. Er konnte nach einem kurzen stationären Aufenthalt das Krankenhaus wieder verlassen.
Ebenfalls wurde die Fahrzeugtüre eines geparkten Pkw beschädigt. Der Schaden beläuft sich auf ca. 500,- Euro.
Aufgrund erster Ermittlungen wurde der Wohnort des 28-Jährigen in Bodenmais bekannt und unmittelbar danach aufgesucht. Dort traf der Mann dann mit seinem Fahrzeug ein. Bei seiner Festnahme konnten die Beamten leichten Alkoholgeruch feststellen. Auch bezüglich der Teilnahme im Straßenverkehr unter Alkoholeinfluss wird sich der Mann verantworten müssen.
Bei seiner Vernehmung benannte er seinen 20-jährigen Bekannten. Dieser konnte in seiner Wohnung in Bodenmais angetroffen werden.
Die beiden Männer wurden nach den erfolgten kriminalpolizeilichen Maßnahmen wieder entlassen.
Die Ermittlungen der Kripo und Staatsanwaltschaft Deggendorf dauern an.
Die Kriminalpolizei bittet um Hinweise aus der Bevölkerung. Wer kann Angaben zum Tatgeschehen im Bereich der Bahnhofstraße/ Arberseestraße machen? Sachdienliche Hinweise werden an die Kripo Deggendorf unter der Telefon-Nummer 0991/ 38960 oder an jede andere Polizeidienststelle erbeten.
Pol.-Präs. Ndby., Pressesprecher, Stefan Gaisbauer, PK

Somalier geht auf Mitbewohner einer Asylbewerberunterkunft los – Haftbefehl ergangen
ERGOLDING, LKR. LANDSHUT. Ein 27-jähriger Somalier rastete am Samstag, 22.06.2019, gegen 19.45 Uhr, in einer Asylbewerberunterkunft völlig aus. Zwei Bewohner und ein Polizeibeamter wurden leicht verletzt.
Mit einer mit Nägeln bestückten Holzlatte, einer Schaufel und einer entzündeten Spraydose ging ein erheblich alkoholisierter 27-jähriger Bewohner der Asylbewerberunterkunft auf einen 27-jährigen, einen 20-jährigen und einen 31-jährigen Mitbewohner der Unterkunft los. Dabei schlug er den 20-Jährigen mit der Holzlatte samt Nägel in den Rücken und verletzte ihn leicht. Einen 27-jähriger Mitbewohner griff der Somalier mit der Schaufel an, glücklicherweise konnte der Mann den Angriff abwehren, verletzte sich aber dabei leicht am Arm.
Mehreren eingesetzten Beamte gelang es schließlich den Mann festzunehmen, wobei ein Beamter leicht verletzt wurde. Im Fahrzeug spuckte er noch auf die Fahrzeugsitze und beleidigte die Beamten. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Landshut erging zwischenzeitlich Haftbefehl wegen des dringenden Tatverdachts der gefährlichen Körperverletzungen sowie Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte. Der Somalier wurde nach Vorführung beim zuständigen Ermittlungsrichter am Sonntag, 23.06.2019, in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.
Polizeipräsidium Niederbayern, Pressesprecher Günther Tomaschko, KHK

Nach Brand in landwirtschaftlichem Anwesen – Ermittlungen ergaben keine Hinweise auf Brandstiftung – Schlussmeldung
MALGERSDORF. Wie bereits berichtet kam es am Sonntag (02.06.19) in einem landwirtschaftlichen Anwesen zu einem Brand. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei Passau ergaben keine Hinweis auf eine Brandstiftung.
Mit Meldung vom 07.06.19 wurde nach einem weißen SUV mit einer weiblichen Fahrerin, sowie einem männlichen Helfer gesucht. Beide Personen sind zwischenzeitlich bekannt und konnten als Zeugen vernommen werden.
Die Ermittlungen der Brandfahnder ergaben keine Hinweise auf eine Brandstiftung. Aufgrund des hohen Zerstörungsgrades kann die Brandursache nicht abschließend festgestellt werden. Es ist von einer technischen Ursache im Bereich der Stromversorgung bzw. bei den im Gebäude abgestellten Fahrzeuge auszugehen.
Die Ermittlungen der Kriminalpolizei Passau sind abgeschlossen.
Pol.-Präs. Ndby., Pressesprecher, Stefan Gaisbauer, PK

Kripo Straubing ermittelt drei Tatverdächtige nach Raubüberfall auf Spaziergänger – Haftbefehle ergangen
BOGEN, LKR. STRAUBING-BOGEN. Am Montag, 17.06.2019, überfielen zunächst drei Unbekannte zwei Spaziergänger am Bogenberg und raubten eine Herrentasche in der sich eine Schusswaffe befand.

Bereits zwei Tage später konnte die Kripo Straubing nach umfangreichen Ermittlungen einen 37-jährigen Mann aus Bogen festnehmen. Gegen den Mann erging auf Antrag der Staatsanwaltschaft Regensburg am Donnerstag, 20.06.2019 Haftbefehl wegen des dringenden Tatverdachts des gemeinschaftlichen Raubes. Er wurde in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.
Im Zuge der weiteren kriminalpolizeilichen Ermittlungen ergaben sich konkrete Hinweise auf die zwei weiteren Tatbeteiligten, einen 23-Jährigen aus Geiselhöring und einen 20-jährigen Mann aus Regensburg. Der 23-Jährige konnte am Freitag, 21.06.2019, widerstandslos festgenommen werden, einen Tag später erfolgte die Festnahme des 20-Jährigen durch die Regensburger Kripo. Gegen beide Männer erging ebenfalls auf Antrag der Staatsanwaltschaft Regensburg, Haftbefehl wegen des dringenden Tatverdachts des gemeinschaftlichen Raubes. Die Haftbefehle gegen die beiden Männer wurden vom zuständigen Ermittlungsrichter des Amtsgerichts Regensburg gegen entsprechende Auflagen außer Vollzug gesetzt.
Die Schusswaffe wurde zwischenzeitlich in Folge der durchgeführten Ermittlungen in einem Waldstück in der Nähe von Bogenberg aufgefunden.
Polizeipräsidium Niederbayern, Pressesprecher Günther Tomaschko, KHK


Polizeiinspektion Kelheim

Sakrale Gegenstände beschädigt
HERRNGIERSDORF (LKRS. KELHEIM). Zwischen Samstagnachmittag und Sonntagmorgen verbrannte ein Unbekannter ein Gebetsbuch in einer Kapelle bei Appersdorf. Außerdem wurde im Umfeld ein Kreuz von einem Sockel gestoßen. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 300 €.
Auseinandersetzung im Musikstadl
PAINTEN (LKRS. KELHEIM). Am Samstag kam es gegen 02:20 Uhr zu einer Auseinandersetzung im Musikstadl in Painten.
Ein 31-Jähriger aus dem Landkreis Regensburg wurde am Samstagmorgen von mehreren unbekannten Personen im Musikstadl attackiert. Offenbar wurde er von zwei Personen festgehalten, während er von einem dritten Unbekannten traktiert wurde. Am nächsten Tag stellte er fest, dass sein Geldbeutel fehlte. Inwiefern hier ein Zusammenhang mit dem tätlichen Angriff besteht, ist noch nicht bekannt.
Zeugenhinweise zu dem Vorfall bitte an die PI Kelheim unter 09441/5042-0.
Erstellt von POK Bohms


Polizeiinspektion Mainburg

Diebstahl
MAINBURG. Handtaschendiebstahl.
Zwei weitere Fälle von Diebstählen aus Handtaschen wurden bekannt. Ein bisher unbekannter Täter entwendete am Sonntagmorgen, 23.06.19, zwischen 00.30 Uhr und 02.00 Uhr in einer Diskothek in der Paul-Nappenbach-Straße aus einer Handtasche ein goldenes Handy, Samsung J7 im Wert von ca. 100 Euro und eine rote Geldbörse ohne Inhalt. Aus einer weiteren Tasche entwendete er ein Iphone 7 und einen kleineren, zweistelligen Bargeldbetrag. Gesamtschaden hier ca. 185 Euro. Hinweise bitte an die Polizei Mainburg unter Tel. 08751/8633-0.
Verkehrsunfall
SIEGENBURG. Unfall unter Alkoholeinfluß
Am 23.06., um 06.42 Uhr, wurde mitgeteilt, dass im Bereich der Verbindungsstraße zwischen Siegenburg und Perka ein verunfallter Pkw in der rechten Böschung steht, bei dem niemand mehr vor Ort ist. Die Ermittlungen ergaben, dass die 23jährige Fahrerin aus Siegenburg gegen 04.00 Uhr einem Reh auswich, dabei nach rechts von der Fahrbahn abkam und in die Böschung prallte. Danach montierte sie die Kennzeichen ab und entfernte sich von der Unfallstelle. Ihr Aufenthalt konnte ermittelt werden. Dabei stellte sich heraus, dass sie zur Unfallzeit alkoholisiert war. Eine Blutentnahme wurde im Krankenhaus durchgeführt.
Karl Kneitinger
Polizeioberkommissar