Urlaubsreif oder einfach mal raus aus dem Alltagstrott? Hier gibts die Reiseangebote

Arrow up
Arrow down
Logo Polizei Niederbayern (Foto: br-medienagentur)Sexuell motivierter Übergriff durch 14-jährigen Eritreer – Kripo Straubing ermittelt

BOGEN/LKR. STRAUBING-BOGEN. Am Sonntag (09.06.2019) kam es in der Jugendwohngruppe für minderjährige Asylbewerber, zu einem sexuell motivierten Übergriff eines 14-Jährigen Bewohners gegenüber einer Betreuerin. Das Opfer wurde durch die Tat leicht verletzt, die Kriminalpolizei Straubing ermittelt.
Gegen 16.00 Uhr bedrängte ein 14-jähriger Eritreer eine Betreuerin in sexueller Weise. Nachdem sich das Opfer zur Wehr setzen konnte, flüchtete der Täter. Das Opfer erlitt leichte Verletzungen, gegen den 14-Jährigen wird nun wegen eines versuchten Sexualdelikts ermittelt.
Die Kriminalpolizei Straubing hat zusammen mit der Staatsanwaltschaft Regensburg – Zweigstelle Straubing - , die Ermittlungen übernommen. Der 14-Jährige wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen in einer betreuenden Einrichtung untergebracht.
Polizeipräsidium Niederbayern, Pressesprecher, Andreas Zenger, PHK
Angriff mit Messer auf dem Pfingstvolksfest – Tatverdächtiger in Haft
PILSTING/LKR. DINGOLFING-LANDAU. Wie bereits berichtet, kam es am frühen Sonntagmorgen (08.06.2019) auf dem Pfingstvolksfest zu einer Auseinandersetzung, bei der auch ein Messer zum Einsatz kam. Ein
Gegen den 35-jährigen tunesischen Tatverdächtigen, der mit einem Messer unvermittelt auf andere Personen losging, wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft Landshut, Haftbefehl wegen eines versuchten Tötungsdelikts erlassen. Der Tunesier wurde nach der Vorführung beim Amtsgericht Landshut in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.
Die Ermittlungen der Kriminalpolizei Landshut in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Landshut dauern an, in diesem Zusammenhang ergeht ein erneuter Zeugenaufruf. Wer hat am Sonntag, 08.06.2019, gegen 01.30 Uhr, im Bereich zwischen Turnhalle und Landauer Weg, entsprechende Beobachtungen zu dem Vorfall gemacht, sachdienliche Hinweise bitte an die Kriminalpolizei Landshut unter Tel.: 0871/9252-0.
Polizeipräsidium Niederbayern, Pressesprecher, Andreas Zenger, PHK

Unbekannte beschmieren Hausfassade und Gehweg – Kripo Passau bittet um Zeugenhinweise
PASSAU. Am Freitag (07.06.2019), zwischen 02.00 Uhr und 09.30 Uhr, wurde die Fassade eines Gebäudes in der Schmiedgasse beschmiert, zusätzlich hinterließen die Täter auf dem Gehweg ein Antifa-Symbol. Die Kripo Passau hat die Ermittlungen übernommen und bittet um Zeugenhinweise.
Unbekannte haben in der Schmiedgasse die Fassade und die Türklingel eines Hauses mit Ketchup beschmiert. Auf dem Gehweg vor der Eingangstüre wurde, ebenfalls mit Ketchup, ein Antifa-Symbol hinterlassen. Der Sachschaden wird auf ca. 500,- Euro geschätzt. Hinweise zum Täter liegen bis dato nicht vor.
Die Kriminalpolizei Passau hat die Ermittlungen übernommen und bittet in diesem Zusammenhang um Hinweise aus der Bevölkerung. Wer hat im betreffenden Zeitraum im Bereich der Schmiedgasse entsprechende Beobachtungen gemacht oder kann Hinweise zum Täter geben. Sachdienlich Hinweise bitte an die Kripo Passau unter Tel.: 0851/9511-0.
Polizeipräsidium Niederbayern, Pressesprecher, Andreas Zenger, PHK

Brand eines Wohnhauses
MARCHING/LKR. KELHEIM. Am Dienstag (11.06.2019), gegen 09.15 Uhr, wurde der Brand eines Einfamilienhauses mitgeteilt. Nach derzeitigem Stand wurde niemand verletzt, der Brand ist bereits gelöscht.
Die Kriminalpolizei Landshut hat die Ermittlungen übernommen, Angaben zur Brandursache können zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht gemacht werden.
Polizeipräsidium Niederbayern, Pressesprecher, Andreas Zenger, PHK


Polizeiinspektion Kelheim

Körperverletzung nach Volksfest
NEUSTADT/DONAU (LKRS. KELHEIM). Am Ende des letzten Festtages des Pfingstvolksfestes in Neustadt a.d. Donau ereignete sich noch eine Körperverletzung zwischen amtsbekannten Jugendlichen.
Gegen 00:10 Uhr am Dienstag wurde ein 16-jähriger Landkreisbewohner von 4 anderen Jugendlichen attackiert. Ein Grund für die Auseinandersetzung ist bislang nicht bekannt. Der Junge wurde verletzt in die Goldbergklinik verbracht. Die vier Täter konnten in der Nähe festgenommen werden. Drei Minderjährige wurden bei der Polizeiwache in Kelheim ihren Erziehungsberechtigten übergeben. Es wird wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt.
Nach Fahrt unter Drogeneinfluss noch Betäubungsmittel sichergestellt
BAD ABBACH (LKRS. KELHEIM). Am Montag wurde gegen 22:45 Uhr eine allgemeine Verkehrskontrolle in der Bahnhofstraße in Lengfeld durchgeführt.
Bei einem 25-jährigen Landkreisbewohner wurde Drogeneinfluss festgestellt. Bei einer Wohnungsdurchsuchung wurden weitere Betäubungsmittel aufgefunden und sichergestellt. Es folgt eine Anzeige wegen Drogen im Straßenverkehr und Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz.
Betrunken mit Hoverboard gefahren
NEUSTADT/DONAU. Am Montagabend fuhr ein 28-jähriger mit einem Hoverboard vom Volksfest nach Hause. Er wurde einer Kontrolle unterzogen.
Es stellte sich heraus, dass das Hoverboard zulassungs- und versicherungspflichtig wäre. Außerdem wäre aufgrund der technischen Beschaffenheit eine Fahrerlaubnis erforderlich gewesen. Der 28-Jährige konnte nichts davon vorweisen. Außerdem war er erheblich alkoholisiert. Es wird nun wegen Trunkenheit im Verkehr, sowie Fahren ohne Fahrerlaubnis und zulassungsrechtlichen Verstößen ermittelt. Das Hoverboard wurde sichergestellt.
Microsoft-Betrug aufgesessen
LANDKREIS KELHEIM. Am Montag wurde ein 62-jähriger Mann aus dem Landkreis Kelheim von einem vermeintlichen Microsoftmitarbeiter angerufen. Tatsächlich handelt es sich um Betrüger.
Ein angeblicher Microsoft-Support-Mitarbeiter rief bei dem 62-jährigen Geschädigten an und forderte ihn auf, einige Programme zu installieren, damit er per Fernzugriff auf dem PC arbeiten könnte. Im weiteren Verlauf sollten einige Online-Testüberweisungen getätigt werden, um das Überweisungssystem zu prüfen. Tatsächlich handelte es sich nicht um Testüberweisungen, sondern reale Überweisungen, sodass der Geschädigte schließlich um 2.000 € betrogen wurde.
Die Polizei kann nur einmal mehr dazu aufrufen, sich bei derartigen Vorgehensweisen nicht überrumpeln zu lassen. Holen Sie sich Rat bei Angehörigen oder ihrer lokalen Polizeiinspektion, bevor Sie Fremden Zugriff auf Ihren PC ermöglichen oder vorschnell Geld überweisen!!! Lassen Sie sich nicht von dem professionellen Auftreten der Anrufer täuschen. Seien Sie lieber einmal zu oft misstrauisch.
Geparkten Pkw beschädigt - Zeugen gesucht
NEUSTADT/DONAU (LKRS. KELHEIM). Zwischen Samstag 18:00 Uhr und Sonntag 15:00 Uhr parkte ein 52-jähriger Skoda-Fahrer seinen schwarzen Skoda-Rapid in der Regensburger Straße auf Höhe Hausnummer 11 in Neustadt a.d. Donau. Als er zu seinem Fahrzeug zurückkam stellte er Beschädigungen an der Stoßstange vorne links fest. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 2.000 €. Der Verursacher ist nicht bekannt.
Zeugenhinweise zu dem Verkehrsunfall an die PI Kelheim unter 09441/5042-0.
Erstellt von POK Bohms