Logo Polizei Niederbayern (Foto: br-medienagentur)Übergriffe auf Polizeibeamte in Asylbewerberunterkunft – Haftbefehle gegen drei Tatverdächtige ergangen

STEPHANSPOSCHING, LKR. DEGGENDORF. Am gestrigen Freitag (31.05.2019) kam es in den späten Nachmittagsstunden zu einem Polizeieinsatz in der Asylbewerberunterkunft in Stephansposching. Mehrere Polizeibeamte wurden dabei verletzt.
Nachdem einige Bewohner der Unterkunft offensichtlich Einrichtungsgegenstände beschädigen würden, fuhren mehrere Streifen zur Unterkunft. In der Folge solidarisierten sich rund 30 Bewohner, die die Polizeibeamten beleidigten, bespuckten und sogar mit Fahrrädern beworfen. Bei dem Einsatz wurden fünf Polizeibeamte verletzt, erfreulicherweise trugen sie nur leichte Verletzungen davon. Die vorläufige Festnahme eines Bewohners sollte durch die Randale scheinbar verhindert werden, einer der Randalierer trat mit beiden Füßen sogar die Seitenscheibe eines Streifenwagens ein.
Bei dem Einsatz wurden letztendlich sechs nigerianische Asylbewerber im Alter zwischen 23 und 38 Jahren festgenommen.
Die Kripo Deggendorf hat noch vor Ort in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Deggendorf die weiteren Ermittlungen übernommen. Aufgrund der bislang durchgeführten kriminalpolizeilichen Ermittlungen beantragte die Staatsanwaltschaft Deggendorf nun gegen drei tatverdächtige Asylbewerber Haftbefehle wegen des dringenden Tatverdachts des Landfriedensbruchs, Körperverletzung, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und Gefangenenbefreiung. Die drei Nigerianer wurden nach Vorführung beim Ermittlungsrichter des Amtsgerichts Deggendorf in verschiedene Justizvollzugsanstalten eingeliefert. Die Ermittlungen von Kripo und Staatsanwaltschaft Deggendorf gegen die sechs Tatverdächtigen dauern an.
Polizeipräsidium Niederbayern, Pressesprecher Günther Tomaschko, KHK
Brand bei der Fa. Rosenmehl
ERGOLDING, Lkr. Landshut
In der Nacht von Freitag auf Samstag kam es aus noch unbekannter Ursache zu einem Brand bei der Fa. Rosenmehl in der Meisenstr.
Am Samstag, geg. 00.30 Uhr, lösten mehrere Brandmelder vom Turm der Fa. Rosenmehl Alarm bei der integrierten Leitstelle in Landshut aus. Ein Großaufgebot der Feuerwehren der Stadt Landshut, Ergolding, Piflas und weiterer Gemeinden im Umkreis rückte sofort zu dem brandtechnisch sensiblen Gebäude, in dem u.a. das Mehl der Fabrik lagert, aus. Ein Atemschutztrupp betrat den Turm und lokalisierte den mutmaßlichen Brandherd in einer Höhe von 25 Metern des ca. 100 Meter hohen Turms. Aus der offensichtlich defekten Lüftungsanlage schlugen bereits Funken und schwarzer Rauch drang nach außen. Die nächsten drei Stunden bekämpften die Feuerwehren den drohenden Großbrand erfolgreich. Durch eine anschließende Begehung des Gebäudes konnte das etwaige Vorhandensein von restlichen Glutnestern ausgeschlossen werden. Als Ursache wird ein technischer Defekt vermutet. Dazu ist noch eine entsprechend Begutachtung notwendig. Der Schaden wird vorläufig bis zu einer Million Euro geschätzt. Personen kamen nicht zu Schaden.
Die weiteren Ermittlungen wird die Kripo Landshut übernehmen.
Pol.-Präs. Ndby., Einsatzzentrale, Anton Pritscher, EPHK


Polizeiinspektion Kelheim

Körperverletzung
Kelheim, Am Pflegerspitz: Unbekannte Personengruppe hat mehrere Personen geschlagen.
Am 01.06.2019 gegen 01:00 Uhr waren zwei Gruppen von Heranwachsenden auf dem Heimweg vom Fischerfest in Kelheim. Die Gruppen befanden sich auf dem Parkplatz hinter dem alten Landratsamtgebäude, als die vier jungen Männer plötzlich von vier unbekannten Personen angegriffen und geschlagen wurden. Einem der jungen Männer wurde hierbei so massiv gegen das Unterkiefer geschlagen, dass er zur weiteren Behandlung in die Zahnklinik der der Uni-Klinik nach Regensburg transportiert werden musste. Die anderen Geschädigten wurden durch die Schläge leicht verletzt. Eine Nahbereichsfahndung nach den unbekannten Tätern verlief negativ.
Unfallflucht
Abensberg, An den Sandwellen (Lkrs. Kelheim): Ein unbekannter Fahrzeugführer fuhr gegen einen geparkten Pkw.
Am 31.05.2019 zwischen 13:15 und 14:45 Uhr parkte eine Dame ihren Pkw, VW, auf dem Parkplatz einer Zahnarztpraxis in Abensberg. In ihrer Abwesenheit ist vermutlich beim Ein- oder Ausparken ein bislang unbekannter Fahrzeugführer mit seinem Fahrzeug gegen das hintere rechte Stoßstangeneck gefahren. Der Unfallverursacher hat sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle entfernt, ohne seinen gesetzlichen Pflichten nachgekommen zu sein. Am geparkten Pkw entstand ein Schaden von ca. 1.000 Euro.
Gestürzte Radfahrer
Riedenburg, Altmühlradweg (Lkrs. Kelheim): Radfahrerin stürzte alleinbeteiligt auf dem geschotterten Altmühlradweg.
Am 31.05.2019 gegen 15:20 Uhr fuhr eine 58-jährige Touristin mit ihrem Fahrrad bergab auf einem geschotterten Weg in Richtung Altmühlufer. Hierbei kam sie alleinbeteiligt aufgrund des Schotters ins Rutschen. Die Dame stürzte und zog sich eine Sprunggelenksfraktur zu. Die Dame wurde in die Goldbergklinik eingeliefert.
Riedenburg, Bruckstraße (Lkrs. Kelheim): Radfahrerin stürzt alleinbeteiligt auf Kopfsteinpflaster.
Am 31.05.2019 um 15:30 Uhr fuhr eine 50-jährige Touristin mit ihrem Mountainbike in Riedenburg durch den Markt. Auf dem Kopfsteinpflaster verriss die Dame den Lenker aufgrund der Erschütterung des Pflasters. Dadurch stürzte die Dame und zog sich vermutlich eine Rippenfraktur zu. Sie wurde mit dem Rettungswagen in die Goldbergklinik verbracht.
Sachbeschädigung an Pkw
Kelheim, Schlesier Straße: Ein unbekannter hat eine Zigarette am Kofferraumdeckel eines geparkten Pkw ausgedrückt, so dass der Lack beschädigt wurde.
In der Zeit vom 30.05.2019, 20:00 Uhr auf den 31.05.2019, 14:00 Uhr hat ein bislang unbekannter Täter eine Zigarette auf dem Kofferraumdeckel eines geparkten Pkw, VW, ausgedrückt. Dadurch entstand ein kleiner Brandfleck im Lack. Der Schaden wird auf ca. 50 Euro geschätzt.
Sachbeschädigung
Bad Abbach, Kaiser-Karl-V.-Allee 5 (Lkrs. Kelheim): Ein unbekannter Täter hat bei einer Parkbank eine Latte heraus gerissen.
In der Nacht vom 29.05.2019 auf den 30.05.2019 hat ein bislang unbekannter Täter im Kurpark in Bad Abbach bei einer Parkbank eine Latte im Bereich der Lehne herausgerissen. An der Parkbank entstand ein Schaden in Höhe von ca. 100 Euro.
Unfallflucht
Riedenburg, Kreisstraße KEH 1 (Lkrs. Kelheim): Entgegenkommendes Wohnmobil touchierte Spiegel eines Pkw und fuhr anschließend weiter.
Am 30.05.2019, 14:30 Uhr befuhr ein Rentner aus Riedenburg mit seinem Fahrzeug die Kreisstraße KEH 1 von Schambach kommend in Richtung Pondorf. Ca. einen Kilometer vor der Abzweigung nach Gleislhof kam dem Mann ein weißes Wohnmobil entgegen. Das Wohnmobil fuhr hierbei leicht auf der Gegenfahrbahn, so dass sich die Spiegel der Fahrzeuge berührten. Das Wohnmobil setzte seine Fahrt fort, ohne anzuhalten. Am Pkw des Anzeigeerstatters entstand ein Schaden von ca. 1.000 Euro.
Sachbeschädigung
Bad Abbach, Raiffeisenstraße 72 (Lkrs. Kelheim): Ein unbekannter Täter hat eine Außenleuchte des Marktes Bad Abbach beschädigt.
Im Zeitraum vom 27.05.2019 bis zum 28.05.2019 hat ein bislang unbekannter Täter eine Bodenleuchte am Gebäude der Marktverwaltung Bad Abbach beschädigt. Der entstandene Schaden wird mit ca. 1.500 Euro beziffert.
Einbruch in Büroraum
Riedenburg, Am Gewerbepark (Lkrs. Kelheim): Ein unbekannter Täter ist in das Büro eines Autohauses eingebrochen.
Am 29.05.2019 um 20:15 Uhr warf ein unbekannter Täter mit einem Stein die Fensterscheibe des Verkaufhäuschens ein und drang durch das Fenster in das Innere der Büros ein. Anschließend begab sich der Täter zum Haupthaus und versuchte sich am dortigen Tor und der Tür Zugang zum Haupthaus zu verschaffen. Dies gelang ihm aber nicht. Der Täter verließ das Gebäude ohne Beute wieder. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro. Ermittlungen wurden vor Ort aufgenommen.
Einbruch in Gaststätte
Abensberg, Weinbergerstraße (Lkrs. Kelheim): Ein unbekannter Täter hebelte ein Fenster einer Gaststätte auf und entwendet ca. 100 Euro Bargeld.
In Zeit vom 30.05.2019, 22:00 Uhr bis zum 31.05.2019, 06:00 Uhr, hebelte ein bislang unbekannter Täter bei einer Gaststätte in der Abensberger Innenstadt ein Küchenfenster auf und gelangte über dieses ins Gebäude. Am Empfang hat der Täter aus einer Geldkassette 100 Euro Bargeld entwendet. Der Schaden am aufgehebelten Fenster wird auf ca. 100 Euro geschätzt. Ermittlungen wurden vor Ort aufgenommen.
Personen, welche sachdienliche Hinweise zu einem der oben genannten Fälle geben können, setzen sich bitte telefonisch mit der Polizeiinspektion Kelheim unter 09441/5042-0 in Verbindung.
Schomburg, PHK


Polizeiinspektion Mainburg

Verstoß gegen Betäubungsmittelgesetz
MAINBURG. Bei Durchsuchung Joint u. a. aufgefunden.
Anlässlich einer Durchsuchung im Jugendtreff Am Sportplatz wurde am Freitagabend bei einem 18-jährigen Mainburger ein Marihuana-Joint und andere Rauschgiftutensilien aufgefunden. Die Sachen wurden sichergestellt. Gegen den Besitzer wurde Strafanzeige erstattet.
Albert Hermann
Polizeihauptkommissar
Dienstgruppenleiter