Logo Polizei Niederbayern (Foto: br-medienagentur)Tödlicher Verkehrsunfall

SCHÖNBERG, LANDKREIS FREYUNG-GRAFENAU. Am Samstag (04.05.2019) kam es gegen 12.30 Uhr auf der B 85 zu einem schweren Verkehrsunfall, bei dem ein 20-jähriger Mann aus dem Altlandkreis Grafenau tödlich verletzt wurde.
Der junge Mann befuhr mit seinem Pkw, Mazda, die B 85 in Richtung Regen. Kurz nach der Abzweigung Schönberg-Süd geriet er bei starkem Regen und Hagel auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit einem entgegenkommenden ukrainischen Sattelzug. Der Aufprall war so heftig, dass der 20-Jährige noch am Unfallort verstarb. Der 53-jährige Lkw-Fahrer wurde leicht verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert. Beide beteiligten Fahrzeuge wurden so stark beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten. Am Unfallort leisteten die Feuerwehren aus Schönberg und Eberhardsreuth wertvolle Hilfe. Neben den Rettungsdiensten waren auch KBM Füller, KBI Thurnreiter, Bürgermeister Pichler und ein Seelsorger vor Ort. Zur Klärung der genauen Unfallursache wurde auf Weisung der Staatsanwaltschaft ein Gutachter eingeschaltet. Die B 85 war für mehrere Stunden in beiden Richtungen gesperrt.
PI Grafenau, Pressebeauftragter
Polizeiinspektion Kelheim

Sachbeschädigung an Pkw
BAD ABBACH (LKRS. KELHEIM). Zwei Pkw durch unbekannten Täter verkratzt
Am Samstag, den 04.05.2019 wurden in der Zeit von 16:00 Uhr bis 17.30 Uhr zwei Pkw von einem bislang unbekannten Täter verkratzt. Die Fahrzeuge standen zu o.g. Zeit in der Kochstraße in Bad Abbach am rechten Fahrbahnrand. Bei den Fahrzeugen handelte es sich um einen schwarzen VW Tiguan und einen silbernen Audi A 3. Bei beiden wurde die rechte hintere Fahrzeugseite bzw. rechte hintere Fahrzeugtüre verkratzt. Der Schaden beläuft sich auf insgesamt etwa 2.000 Euro.
Hinweise nimmt die Polizei Kelheim unter der Telefonnummer 09441/5042-0 entgegen.
Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte
STADT KELHEIM. 48-jährige war betrunken mit dem Auto unterwegs und leistete anschießend Widerstand.
Am Samstag, den 04.05.2019, gegen 23.30 Uhr wurde eine 48-jährige Pkw-Führerin im Stadtgebiet Kelheim mit ihrem Honda Civic einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei stellten die eingesetzten Beamten bei der Fahrerin Alkoholgeruch fest. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 2 Promille. Deshalb wurde eine Blutentnahme bei der Dame angeordnet. Mit dieser Maßnahme war sie jedoch nicht einverstanden, sodass sie bereits bei Ankunft im örtlichen Krankenhaus erheblichen Widerstand leistete in dem sie nach den Beamten schlug und diese auch mehrfach beleidigte und bespuckte. Die Dame musste die Nacht in der Arrestzelle verbringen. Sie erwartet nun eine Anzeige wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte sowie wegen Trunkenheit im Verkehr.
Melanie Rußwurm
Polizeikommissarin


Polizeiinspektion Mainburg

Verkehrsunfall
MAINBURG. Angetrunken in Verkehrsunfall verwickelt
Am 04.05.19 gegen 08:50 Uhr befuhr ein 38jähriger aus Mainburg die Freisinger Str./Regensburger Str. in Fahrtrichtung Abensberg und wollte die Kreuzung zur Bahnhofstr. geradeaus überqueren. Zu diesem Zeitpunkt war die Lichtzeichenanlage welche den Verkehr an der Kreuzung regelt ausgefallen. Ein 28jähriger Pkw-Fahrer aus Mainburg wollte von der Bahnhofstr. in die Regensburger Str. einbiegen und touchierte dabei den in der Kreuzung befindlichen Pkw des 38jährigen. Bei der anschließenden Unfallaufnahme wurde festgestellt, dass der 38jährige alkoholisiert am Steuer war. Gegen ihn wird nun eine Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs ermittelt. Der andere Fahrzeugführer hat mit einer Ordnungswidrigkeitenanzeige aufgrund der Vorfahrtsverletzung zu rechnen.

Bei Verkehrskontrolle zwei Verstöße festgestellt
AIGLSBACH. Unter Drogeneinwirkung und ohne Fahrerlaubnis unterwegs
Am 05.05.19 gegen 00:35 Uhr wurde in Aiglsbach ein 33jähriger Pkw-Fahrer aus München einer Verkehrskontrolle unterzogen. Der Fahrer gab gegenüber den Polizeibeamten an keinen Führerschein zu besitzen. Desweiteren wurde festgestellt, dass der Fahrer unter Drogeneinfluss steht. Die Weiterfahrt wurde unterbunden und bei dem Fahrer eine Blutentnahme veranlasst. Er hat nun mit einer Anzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis und Fahren trotz Drogeneinfluss zu rechnen.

Bettina Graf
Polizeioberkommissarin