Logo Polizei Niederbayern (Foto: br-medienagentur)Festnetztelefonanschlüsse verschiedener Niederbayerischer Polizeidienststellen ausgefallen

STRAUBING/NIEDERBAYERN: Verschiedene Niederbayerische Polizeidienststellen telefonisch nicht erreichbar.
Seit ca. 09.30 Uhr sind im Bereich des Polizeipräsidiums Niederbayern mehrere Dienststellen telefonisch nicht mehr erreichbar. Der zuständige Betreiber arbeitet an der Störungsbehebung.
Der Notruf 110 ist davon nicht betroffen
Medienkontakt: Polizeipräsidium Niederbayern, Einsatzzentrale, Tel. 09421 / 868 – 0

Taxifahrer aus dem Raum Viechtach treffen spontan Verkehrsminister Scheuer
KOLLNBURG – LKRS. REGEN. Taxifahrer aus dem Raum Viechtach hatten sich am Freitagabend (12.04.2019) spontan organisiert und fuhren bei einer Versammlung der CSU vor, an der auch Bundesverkehrsminister Scheuer teilnahm.
Bundesminister Scheuer hielt sich am frühen Freitagabend bei der CSU-Kreisvertreterversammlung in einem Gasthaus in Kollnburg – Einweging auf. Dies nutzten ca. 25 Taxifahrer und trafen sich, um gegen 19.00 Uhr in einem Taxi-Konvoi beim Veranstaltungsort vorzufahren. Hier nahm sich der Bundesverkehrsminister Zeit für die Anliegen der Taxler und führte mit ihnen in ruhiger und entspannter Atmosphäre u. a. Gespräche auch zur geplanten Änderung des Personenbeförderungsgesetzes. Nach kurzer Zeit fuhren die Taxler wieder weg und der Minister konnte die Teilnahme an der Versammlung fortsetzen.
Der Konvoi wurde durch Einsatzkräfte der Polizeiinspektion Viechtach abgesichert und der Einsatz durch den Dienststellenleiter geführt. Zu Zwischenfällen oder Problemen kam es in keinster Weise.
Polizeipräsidium Niederbayern, Einsatzzentrale, Klaus Pickel, EPHK


Polizeiinspektion Kelheim

Pkw mit Blaulicht unterwegs
Kelheim, Osttangente: Ein junger Mann fuhr mit eingeschaltetem Blaulicht, welches er auf dem Dach seines privaten Pkws angebracht hatte, herum.
Am 12.04.2019 um 20:30 Uhr war ein VW Caddy, der ein eingeschaltetes Blaulicht auf dem Dach angebracht hatte, im Stadtbereich Kelheim unterwegs. Der Pkw konnte von einer zivilen Streifenbesatzung kontrolliert werden. Der 20-jährige Fahrer, der zwischenzeitlich das Blaulicht wieder vom Dach entfernt hatte, gab zu, dass er mit dem eingeschalteten Blaulicht herum gefahren ist. Das auf dem Beifahrersitz liegende Blaulicht wurde sichergestellt. Gegen den jungen Mann wurde eine Strafanzeige erstellt.
Auffahrunfall mit Personenschaden
Neustadt a. d. Donau, Staatsstraße 2144 (Lkrs. Kelheim): Pkw-Fahrerin bemerkte zu spät, dass das vorausfahrende Fahrzeug abbiegen wollte, und fuhr diesem auf.
Am 12.04.2019 um 19:20 Uhr fuhr ein 34-jähriger Mann mit seinem Pkw auf der Staatsstraße 2144 von Abensberg kommend in Fahrtrichtung Neustadt a. d. Donau. Der Mann wollte nach links in einen Feldweg abbiegen und bremste sein Fahrzeug entsprechend ab. Eine 37-jährige Dame, welche mit ihrem Pkw hinter diesem Fahrzeug fuhr, bemerkte dies zu spät und konnte nicht mehr schnell genug bremsen, so dass es zum Auffahrunfall kam. Die Unfallverursacherin wurde durch den auslösenden Airbag leicht an der Hand verletzt. An den beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden in Höhe von 6.000 Euro.
Verstoß gegen das Waffengesetz und Beleidigung
Kelheim, Drosselstraße: Ein Mann hantierte mit einem verbotenen Nunchako herum und beleidigte anschließend die hinzugezogene Polizeistreife.
Am 12.04.2019 um 17:25 Uhr klingelte eine junge Frau bei ihrem Nachbarn, da dieser die Musik so laut aufgedreht hatte. Bei dem anschließenden Streitgespräch schwang der Mann ein Nunchako durch die Luft. Die junge Frau meldete dies anschließend bei der Polizei. Als die hinzugezogene Streifenbesatzung bei der besagten Wohnung klingelte, öffnet der sichtlich alkoholisierte Mann die Tür. Das Nunchako lag offen auf der Couch. Der nach dem Waffengesetz verbotene Gegenstand wurde sichergestellt. Der Beschuldigte war nicht kooperativ und wurde verbal ausfällig. Weiterhin spuckte er mehrfach in Richtung eines Polizeibeamten direkt vor dessen Füße auf den Boden.
Fahrraddiebstahl
Abensberg, Schillerstraße (Lkrs. Kelheim): Ein unbekannter Täter hat ein abgesperrtes Damenrad entwendet.
Am 10.04.2019 um 20:30 Uhr stellte ein Jugendlicher sein silber-blaues Damenrad, Marke: Winora, Typ: Bermuda, vor dem Mehrfamilienhaus in der Schillerstraße in Abensberg ab und versperrte es mit einem Schloss. Am 11.04.2019 um 07:15 Uhr musste er feststellen, dass ein unbekannter Täter das Fahrrad entwendet hat. Das Fahrrad hat einen Zeitwert von ca. 150 Euro.
Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort
Neustadt a. d. Donau, Heiligenstadt (Lkrs. Kelheim): Der Fahrer eines Kleintransporters ist gegen einen Gartenzaun gefahren und hat sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle entfernt.
Am 12.04.2019 um 10:00 Uhr fuhr der Fahrer eines Kleintransporters aus ungeklärter Ursache in Heiligenstadt über den Bürgersteig und gegen den Zaun eines Wohnanwesens. Der Metallzaun und eine Steinsäule wurden hierbei nicht unerheblich beschädigt. Der Fahrer stieg aus und schaute sich mit seinen Mitfahrern den beschädigten Gartenzaun an. Anschließend fuhr der Unfallverursacher mit einem platten Reifen weiter und entfernte sich von der Unfallstelle ohne seinen gesetzlichen Pflichten nachgekommen zu sein. Ein aufmerksamer Zeuge beobachtete dies und fuhr dem flüchtenden Fahrzeug hinterher. Anschließend wurde die Polizei von dem Verkehrsunfall unterrichtet. Bei dem Unfallverursacher handelt es sich um einen 38-jährigen Mann aus dem Landkreis Kelheim. Am Kleintransporter entstand ein Schaden von ca. 2.500 Euro. Der am Zaun entstandene Schaden wird auf ca. 1.000 Euro geschätzt.
Personen, welche sachdienliche Hinweise zu einem der o. g. Fälle geben können, setzen sich bitte telefonisch unter 09441/5042-0 mit der Polizeiinspektion Kelheim in Verbindung.


Polizeiinspektion Mainburg

Verkehrsunfall
ELSENDORF. Unfall aufgrund Sekundenschlafs
Am 13.04., gegen 04.50 Uhr kam es auf der A93 zwischen den Anschlussstellen Bad Abbach und Saalhaupt in Fahrtrichtung München zu einem Verkehrsunfall ohne Verletzte. Ein 25-jähriger Pkw-Fahrer aus dem Landkreis Landshut kam von der Fahrbahn ab und prallte in die Mittelleitplanke. Als Unfallursache gab der Mann an, dass er kurzzeitig eingeschlafen sei. Der Gesamtschaden wird auf ca. 2000 Euro geschätzt. Der junge Mann muss jetzt mit einer Anzeige wegen Gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr rechnen.

Verkehrsunfall
MAINBURG. Spiegel abgefahren und geflüchtet.
Am Freitagmorgen ereignete sich in der General-Hopf-Straße ein Verkehrsunfall ohne Verletzte. Der Fahrer eines silberfarbenen VW Caddy fuhr gegen 06.45 Uhr in Richtung Landshut auf Höhe einer Verkehrsinsel an einer Engstelle gegen einen weißen VW Caddy und beschädigte dabei dessen Außenspiegel. Anschließend fuhr der mutmaßliche Unfallverursacher einfach weiter. Der Schaden beläuft sich auf ca. 200 €.
Albert Hermann
Polizeihauptkommissar
Dienstgruppenleiter