Logo Polizei Niederbayern (Foto: br-medienagentur)Brand in Kirche – niemand verletzt – Zeugenaufruf

EICHENDORF – LKRS. DGF-LAN. Ein Feuer ist am Nachmittag des Dienstag (09.04.2019) in der Pfarrkirche St. Martin in Eichendorf ausgebrochen. Zum Glück brachten die eingesetzten Feuerwehren den Brand schnell unter Kontrolle, so dass Schlimmeres verhindert werden konnte. Verletzt wurde niemand. Die Kripo Landshut sucht zu dem Vorfall nun auch Zeugen.
Kurz nach 16 h wurden die Integrierte Leitstelle in Landshut und die Polizeieinsatzzentrale in Straubing über starke Rauchentwicklung aus der Pfarrkirche St. Martin in Eichendorf unterrichtet. Beim Eintreffen der Wehren und der vor Ort zuständigen Polizei aus Landau/Isar brannte eine Holzbank, die schnell gelöscht werden konnte. Verletzt wurde bei dem Feuer niemand. Der Sachschaden ist momentan schwer schätzbar, könnte aber durchaus an die 10.000 Euro betragen, da auch Verrußungsschaden entstand. Zu Ursache bzw. Entstehung des Feuers können momentan noch keine Angaben gemacht werden, die Kriminalpolizei in Landshut hat inzwischen die Ermittlungen aufgenommen.
Insofern wird nun auch um Zeugenhinweise gebeten. Wer hat rund um oder auch in der Kirche am Dienstag, 09.04.19 Beobachtungen machen können, die zur Aufklärung des Sachverhaltes beitragen können. Hinweise werden unter der Rufnummer 0871 / 9252 – 0 an die Kripo Landshut erbeten.
Polizeipräsidium Niederbayern, Einsatzzentrale, Klaus Pickel, EPHK
Pkw entwendet – Kripo Passau bittet um Hinweise
FREYUNG. Am Dienstag (09.04.19) wurde der Diebstahl eines Pkw`s mitgeteilt. Die Kriminalpolizei Passau führt die weiteren Ermittlungen und bittet um Hinweise aus der Bevölkerung.
Am Dienstag wurde der Diebstahl eines weißen Range Rovers im Wert von ca. 45.000 Euro mitgeteilt. Das Fahrzeug mit „FRG“-Teilkennzeichen war über Nacht auf einem öffentlichem Parkplatz im Ortsteil Geyersberg abgestellt. Aufgrund erster Ermittlungen der Kriminalpolizei ist nicht auszuschließen, dass an dem Fahrzeug andere Kennzeichen angebracht wurden.
Wer hat im Zeitraum von Montag (08.04.19), ca. 17:50 Uhr bis heute, ca. 06 Uhr, im Bereich Geyersberg bzw. Stadtgebiet Freyung das beschriebene Fahrzeug gesehen bzw. wer kann Angaben über verdächtige Personen oder Fahrzeuge im Bereich des Parkplatzes am Geyersberg geben?
Sachdienliche Hinweise werden direkt an die Kripo Passau unter der Telefon-Nummer 0851/ 95110 oder jede andere Polizeidienststelle erbeten.
Medien-Kontakt: Pol.-Präs. Ndby., Pressesprecher, Stefan Gaisbauer, PK

Vermisster 29-Jähriger aus Furth bei Bogen tot aufgefunden
FURTH, LKR. STRAUBING-BOGEN. Ein seit 13.11.2018 vermisster 29-jähriger Mann aus Furth bei Bogen, wurde am 08.04.2019 von der Polizei tot aufgefunden. Derzeit liegen keine Hinweise auf eine Gewalteinwirkung oder Fremdverschulden vor. Die Kriminalpolizei Straubing führt die Ermittlungen.
Der 29-Jährige war am Mittwoch, 14.11.2018, von seinem Vater als vermisst gemeldet worden. Der Mann fuhr am 13.11.2018 mit seinem Pkw von seinem Elternhaus weg und kehrte nicht mehr zurück. Sofort eingeleitete umfangreiche Suchmaßnahmen der Polizei verliefen zunächst ergebnislos. Am 08.04.2019 konnte der Vermisste von einem Passanten im Bereich Langdorf tot in seinem Fahrzeug aufgefunden werden.
Die näheren Todesumstände sollen durch eine rechtsmedizinische Untersuchung beim Institut für Rechtsmedizin in München geklärt werden.
Polizeipräsidium Niederbayern, Pressestelle, Andreas Zenger, PHK


Polizeiinspektion Kelheim

Sattelzug fährt gegen Baustellenabsperrung
IHRLERSTEIN (LKRS. KELHEIM). Am 08.04.2019 ereignete sich gegen 09:00 Uhr ein Verkehrsunfall auf der Staatsstraße 2230 bei Ihrlerstein. Ein bislang unbekannter Fahrer erfasste mit seinem gelben Silozug die Baustellenabsperrung zwischen Kelheim und Ihrlerstein und fuhr anschließend weiter ohne anzuhalten. Es entstand Sachschaden in Höhe von 200 €.
Zeugenhinweise an die PI Kelheim unter 09441/5042-0.
Erstellt von PK Bohms


Polizeiinspektion Mainburg

Verkehrsdelikt
MAINBURG. Mit Mofa geflüchtet
Am 08.04., gegen 18.42 Uhr sollte ein Mofafahrer im Stadtgebiet Mainburg einer Verkehrskontrolle unterzogen werden. Der 15jährige Fahrer aus dem südl. Landkreis gab Gas und versuchte mit seinem Fahrzeug zu flüchten. Nach einer Verfolgung mit Geschwindigkeiten bis zu 70 km/h über mehrere Supermarktparkplätze und Feldwege liess er sein Mofa umfallen und versuchte, zu Fuß, das Weite zu suchen. Dabei konnte er schließlich festgenommen werden. Eine fehlende Fahrerlaubnis war der Grund für sein Verhalten. Gegen die Fahrzeughalterin wird ebenfalls Anzeige wegen Ermächtigen zum Fahren ohne Fahrerlaubnis erstattet.
Karl Kneitinger
Polizeioberkommissar
Google Analytics Alternative
Keine Internetverbindung