Drucken
Logo Polizei Niederbayern (Foto: br-medienagentur)Update 2 - Drei Tote in Einfamilienhaus aufgefunden - Unterbringungsbefehl ergangen

MALLERSDORF/PFAFFENBERG, ASCHOLTSHAUSEN, LKR. STRAUBING-BOGEN. Am Montagvormittag, 04.03.2019, wurden in einem Einfamilienhaus in Ascholtshausen von der Polizei drei Leichen aufgefunden. Ein 41-jähriger Tatverdächtiger wurde am Tatort festgenommen.
Der Tatverdächtige wurde heute, 05.03.2019, dem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Regensburg vorgeführt. Dieser erließ auf Antrag der Staatsanwaltschaft Regensburg - Zweigstelle Straubing - gegen den 41-jährigen Mann wegen des dringenden Tatverdachtes des Totschlags einen Unterbringungsbefehl.
Der 41-Jährige wurde in ein Bezirkskrankenhaus eingeliefert.
Polizeipräsidium Niederbayern, Pressestelle, PHK Johann Lankes
Hochwertiges Motorrad und E-Bike aus Garage entwendet – Zeugenaufruf der Kripo Landshut

Foto eines vergleichbaren Motorrades des selben Typs (Foto: Polizeipräsidium Niederbayern)Foto eines vergleichbaren Motorrades des selben Typs (Foto: Polizeipräsidium Niederbayern)DINGOLFING. Unbekannte verschafften sich vermutlich in der Nacht von Montag, 04.03.2019 auf Dienstag, 05.03.2019 Zugang zu einer versperrten Garage in der Schermauer Straße und entwendeten eine BMW GS 1250 im Wert von rund 20.000 Euro und ein hochwertiges E-Bike Cube, Reaction Hybrid Eagle 500 (Vergleichsbild), im Wert von rund 3.000 Euro.

Die Kripo Landshut hat die weiteren Ermittlungen zu dem Diebstahl übernommen und bittet um Hinweise aus der Bevölkerung. Zeugen, die zwischen Montag, 04.03.2019, ca. 19.30 Uhr bis Dienstag, 05.03.2019, ca. 07.30 Uhr, im Bereich der Schermauer Straße/Am Ödholz, verdächtige Personen oder Fahrzeuge (auch mit Anhänger) beobachtet haben, Produktfoto des gestohlenen E-Bikes (Foto: Polizeipräsidium Niederbayern)werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizeiinspektion Landshut, Tel. 0871/9252-0, oder jede andere Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.
Polizeipräsidium Niederbayern, Pressesprecher Günther Tomaschko, KHK





Zwei Einbrüche in Geschäfte in Deggendorf - Zeugenaufruf
DEGGENDORF. In der Zeit von Samstag, 02.03.2019, auf Montag, 04.03.2019, wurde in Deggendorf in zwei Geschäfte in der Schedlhofstraße eingebrochen. In beiden Geschäften wurden die Tresore gewaltsam geöffnet und Bargeld entwendet. Die Kriminalpolizei Deggendorf bittet um Zeugenhinweise.
In der Zeit zwischen Samstag 19.30 Uhr und Montag 07.45 Uhr brachen die Täter in zwei nebeneinander liegende Geschäfte in der Schedlhofstraße ein. In beide Geschäfte stiegen die Täter über das Dach ein. Anschließend öffneten sie in den Geschäftsräumen gewaltsam die Tresore und entwendeten daraus Bargeld, jeweils ein niedriger vierstelliger Eurobetrag.
Aufgrund der Tatausführung geht die Kriminalpolizei davon aus, dass es sich um mindestens zwei Täter gehandelt hat. Um auf die Dächer der Geschäfte zu gelangen benötigten die Täter eine Leiter, diese konnte bisher nicht aufgefunden werden. Die Kripo Deggendorf hat die Ermittlungen übernommen und bittet um Zeugenhinweise. Wer hat in der Zeit von Samstagabend bis Montagmorgen verdächtige Personen oder Fahrzeuge im Bereich der Schedlhofstraße beobachtet. Wo ist eine Leiter abgängig bzw. aufgefunden worden.
Sachdienliche Hinweise bitte unter Tel. 0991/3896-0 an die Kriminalpolizei Deggendorf oder jede andere Polizeidienststelle.
Polizeipräsidium Niederbayern, Pressestelle, PHK Johann Lankes

Sturmtief „Bennet“ – Einsatzgeschehen im Bereich des Polizeipräsidiums Niederbayern
NIEDERBAYERN. Das gestrige (04.03.2019) Sturmtief „Bennet“ führte in Niederbayern ab den Mittagsstunden zu mehreren Einsätzen.
Überwiegend durch umgestürzte Bäume, abgebrochene Äste, umgefallene Baugerüste und herumfliegende Gegenstände kam es schwerpunktmäßig im Raum Passau/Bayerischer Wald zu rund 50 Einsätzen. Personen- oder größere Sachschäden gab es keine - lediglich drei witterungsbedingte Verkehrsunfälle wurden registriert, bei denen es glücklicherweise nur bei Blechschäden geblieben ist.
Polizeipräsidium Niederbayern, Pressesprecher Günther Tomaschko, KHK


Polizeiinspektion Kelheim

Versehentlich mit dem Auto über den Fuß gerollt
ROHR/NB (LKRS. KELHEIM). Am Montag ereignete sich ein Verkehrsunfall in Helchenbach bei Rohr in Niederbayern.
Ein 17-jähriger Fahranfänger aus dem Landkreis Kelheim war mit einem BMW in Helchenbach unterwegs, wo er eine 18-jährige Mitfahrerin aussteigen ließ. Diese musste verkehrsbedingt noch am Pkw warten. Der 17-Jährige fuhr wieder an und rollte über den Fuß der 18-Jährigen. Sie wurde in die Uniklinik Regensburg verbracht.
Verkehrskontrolle
ABENSBERG (LKRS. KELHEIM). Am Montag wurde um 13:35 Uhr ein Roller-Fahrer An den Sandwellen in Abensberg einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Beim 57-jährigen Fahrer aus dem Landkreis Kelheim konnte deutlicher Alkoholgeruch wahrgenommen werden. Ein Atemalkoholtest bestätigte eine Alkoholisierung im Ordnungswidrigkeitenbereich. Es folgt eine Anzeige nach dem Straßenverkehrsgesetz.
Erstellt von PK Bohms


Polizeiinspektion Mainburg

Sturmschäden
AIGLSBACH. Pkw von Hinweisschild beschädigt
Am 04.03.19, gegen 13.30 Uhr wurde auf der KEH 30 von Aiglsbach Richtung Gasseltshausen ein Umleitungsschild auf einen Pkw. Es entstand ein Schaden von ca. 1.000 Euro. Der 68-jährige Fahrer aus Biburg blieb unverletzt.
Unfallflucht
MAINBURG. Pkw angefahren und geflüchtet
In der Zeit von 01.03.19, 17.00 Uhr bis 02.03.19, 08.30 Uhr wurde ein silberner VW in der Pfarrer-Straub-Straße in Mainburg angefahren.
Der Pkw wurde an der hinteren Stoßstange auf der Fahrerseite beschädigt, Schaden ca. 1.000 Euro.
Hinweise bitte an die PI Mainburg unter Tel.: 08751/86330.
Ladendiebstahl
MAINBURG. Backblech entwendet.
Am 04.03.19, gegen 14.00 Uhr wurde eine 57-jährige Mainburgerin beim Diebstahl eines Backblechs in einem Supermarkt in der Abensberger Straße erwischt.
Das Backblech im Wert von 15 Euro musste sie im Markt belassen. Die Diebin wird wegen Ladendiebstahls angezeigt.
Internetbetrug
RUDELZHAUSEN. Ware wurde nicht geliefert.
Bereits am 24.02.19 hatte ein 37-Jähriger im Internet ein Taschenmesser im Wert von 180 Euro gekauft. Der private Verkäufer meldete sich nach Überweisung des Betrages nicht mehr. Die Ware wurde auch nicht verschickt.
Heribert König
Polizeihauptkommissar
LVG
Keine Internetverbindung