Logo Polizei Niederbayern (Foto: br-medienagentur)Polizeiinspektion Kelheim

Trunkenheit im Verkehr
KELHEIM. Bei Verkehrskontrolle Alkoholgeruch festgestellt
Am Sonntag den 10.02.2019 wurde kurz nach Mitternacht ein 37jähriger Landkreisbewohner mit seinem Pkw in der Friedhofstraße einer Verkehrskontrolle unterzogen. Ein freiwillig angebotener Alkotest ergab, dass sich der Fahrer im Bereich der absoluten Fahruntüchtigkeit befindet. Folglich wurde eine Blutentnahme durchgeführt und der Führerschein sichergestellt.
Gegen den Fahrer wurden Ermittlungen wegen Trunkenheit im Verkehr eingeleitet.
 
Schlägerei
ADLHAUSEN, Langquaid (LKRs Kelheim). Wechselseitige Körperverletzung wegen einer Nichtigkeit
Am Samstag den 09.02.2019 gegen 15:50 Uhr kam es in Adlhausen wegen einer Lärmbelästigung zuerst zu einem verbalen Streit zwischen zwei Anwohnern im Alter von 30 und 37 Jahren. Der Ältere hatte sich zuvor über das scheinbar sinnlose Hin- und Herfahren des Jüngeren mit seinem Motorrad echauffiert.
Im weiteren Verlauf gerieten die Beiden körperlich aneinander und schlugen sich gegenseitig mit den Fäusten, wobei der Jüngere auch einen Fußtritt an die Schläfe abbekam.
Da man zunächst laut Mitteilung eines Zeugen von einer „größeren Schlägerei“ ausgegangen war, wurde die Einsatzörtlichkeit von zwei Streifen der PI Kelheim, einer Streife der PI Rottenburg a.d. Laaber und dem Rettungsdienst angefahren.
Die beiden Personen trugen zwar leichte Blessuren davon, eine ärztliche Behandlung war jedoch nicht notwendig.
Gegen die Beiden wird nun wegen Körperverletzung bzw. gefährlicher Körperverletzung (Tritt gegen den Kopf) ermittelt.
 
Verkehrsunfallflucht
BAD ABBACH (Lkrs Kelheim). Geparkter Mini angefahren
Im Zeitraum vom 09.02.2019, 10:00 Uhr bis 11:30 Uhr wurde ein Am Mühlberg ordnungsgemäß geparkter grauer Mini One von einem bislang unbekannten Fahrzeugführer beschädigt. Der Unfallverursacher entfernte sich von der Unfallstelle, ohne seinen gesetzlichen Pflichten nachzukommen und ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern.
Der Schaden bewegt sich im unteren vierstelligen Euro-Bereich.
Zeugen des Verkehrsunfalles sollen sich mit der PI Kelheim, Tel: 09441 / 5042-0 in Verbindung setzen.

KELHEIM. Geparkter VW angefahren
Am Freitag den 08.02.2019 gegen 16:00 Uhr wurde in der Mitterfeldstraße ein ordnungsgemäß geparkter Skoda angefahren. Der Unfallverursacher entfernte sich von der Unfallstelle, ohne seinen gesetzlichen Pflichten nachzukommen und ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Da eine aufmerksame Zeugin das Kennzeichen des Verursachers notierte, war es für die Polizei ein Leichtes den verantwortlichen Fahrer zu ermitteln.
Am Pkw des Geschädigten entstand ein Schaden im unteren vierstelligen Euro-Bereich.
 
Sachbeschädigung an Pkw
ESSING (Lkrs Kelheim). Geparkter VW mutwillig beschädigt
Im Zeitraum vom 06.02.2019, 12:00 Uhr bis 08.02.2019, 09:00 Uhr wurde ein violetter VW Tiguan durch einen bislang unbekannten Täter mutwillig mittels eines spitzen Gegenstandesverkratzt. Die genaue Örtlichkeit des Tatortes konnte nicht eindeutig festgelegt werden.
Die Tat muss entweder in Essing am Unteren Markt oder in Lengfeld entlang des Wasserfeldweges geschehen sein. Der Schaden bewegt sich im mittleren vierstelligen Euro-Bereich.
Zeugen der Sachbeschädigung sollen sich mit der PI Kelheim, Tel: 09441 / 5042-0 in Verbindung setzen.

Erstellt von PHKin Spielmann


Polizeiinspektion Mainburg

Körperverletzung
ROHR I. NB. Schlägerei auf Faschingsball.
Am frühen Sonntagmorgen kam es gegen 00.45 Uhr im Vereinsheim des TSV Rohr zu einer tätlichen Auseinandersetzung von Gästen eines Faschingsballs. Während der Veranstaltung hatten 3 männliche Gäste offenbar in alkoholisiertem Zustand ständig weibliche Gäste belästigt. Ein Gast, der dies verhindern wollte, wurde von den 3 Männern angegriffen und geschlagen. Dabei zog er sich leichte Verletzungen zu. Nach der Schlägerei verließen die mutmaßlichen Täter die Gaststätte und gingen auf der Hauptstraße wahllos auf Passanten los und schlugen auf diese ein. Die Fahndung nach den Männern lief bis in die Morgenstunden. Es wird davon ausgegangen, dass es sich um polnische Arbeiter handeln dürfte, die am Ort untergebracht sind.

Körperverletzung
VOLKENSCHWAND. Schlägerei auf Faschingsball.
Am frühen Sonntagmorgen kam es gegen 03.45 Uhr in einer Gaststätte in der Landshuter Straße zu einer tätlichen Auseinandersetzung von Gästen eines Faschingsballs. Ein 20-jähriger Mainburger war offensichtlich ohne erkennbaren Grund auf einen gleichaltrigen jungen Mann aus dem südlichen Landkreis Kelheim losgegangen und hatte ihm mehrere Faustschläge gegen den Kopf verpasst. Dieser wurde dadurch schwer verletzt und musste in ein Klinikum gebracht werden.
 
Albert Hermann
Polizeihauptkommissar
Dienstgruppenleiter