Logo Polizei Niederbayern (Foto: br-medienagentur)Polizeiinspektion Kelheim

Zusammenstoß mit entgegenkommenden Pkw
Ihrlerstein, Kreisstraße KEH 25 (Lkrs. Kelheim): Pkw-Fahrer geriet auf schneebedeckter Fahrbahn auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit einem entgegenkommenden Pkw.
Am 11.01.2019 um 13:25 Uhr befuhr eine 46-jährige Dame aus dem Landkreis Kelheim die Kreisstraße KEH 25 von Sinzing her kommend in Fahrtrichtung Kelheim. Auf schneebedeckter Fahrbahn kam die Dame mit ihrem Pkw aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit ins Schleudern und geriet auf die Gegenfahrbahn. Dort kollidierte ihr Pkw mit der linken Fahrzeugseite des entgegen kommenden Pkw eines 28-jährigen Mannes aus dem Landkreis Regensburg. Eine hinter dem Pkw des Mannes fahrende Dame musste mit ihrem Pkw dem schleudernden Pkw ausweichen, um einen weiteren Zusammenstoß zu vermeiden. Sie kam mit ihrem Pkw im Graben zum Stillstand. Der junge Mann wurde bei dem Unfall leicht verletzt und wurde zur weiteren Behandlung in die Goldbergklinik nach Kelheim gebracht. Die beiden verunfallten Pkw wurden von der Unfallstelle abgeschleppt. Die Feuerwehren Kelheim und Ihrlerstein waren zur Absicherung und Verkehrsregelung mit vor Ort. Es entstand ein Gesamtschaden von 14.000 Euro.
Pkw-Fahrer durch auslösenden Airbag leicht verletzt
Langquaid, Kreisstraße KEH 8 (Lkrs. Kelheim): Pkw-Fahrer rutschte in den Graben und wurde durch auslösenden Airbag leicht verletzt.
Am 11.01.2019 gegen 15:40 Uhr befuhr ein 18-jähriger Mann aus dem Landkreis Landshut die Kreisstraße KEH 8 von Helchenbach her kommend in Fahrtrichtung Adlhausen. Auf schneebedeckter Fahrbahn kam der junge Mann von der Fahrbahn ab und schlitterte in den Graben. Hierbei hat der Fahrerairbag ausgelöst und den Fahrer leicht am Kopf verletzt. Der Pkw musste abgeschleppt werden. Es entstand ein Schaden in Höhe von 5.000 Euro.
Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz
Neustadt a. d. Donau, OT: Schwaig (Lkrs. Kelheim): Bei Fahrzeugkontrolle wurde Betäubungsmittel aufgefunden.
Am 11.01.2019 um 23:15 Uhr wollte eine zivile Polizeistreife zwei junge Männer, die in einem geparkten Pkw saßen, einer Kontrolle unterziehen. Der Beifahrer flüchtete bei der Annäherung der Polizeibeamten. Bei dem auf dem Fahrersitz sitzenden jungen Mann konnte ein Joint aufgefunden werden. Auf dem Fluchtweg des jungen Mannes konnte noch eine Zigarettenschachtel mit Cannabis aufgefunden und sichergestellt werden. Die Weiterfahrt wurde unterbunden.
Verkehrsunfall unter Drogeneinfluss
Neustadt a. d. Donau, Gadener Straße (Lkrs. Kelheim): Pkw-Fahrer flüchtete vor Verkehrskontrolle und stieß hierbei gegen einen geparkten Pkw und eine Mauer.
Am 12.01.2019 um 00:20 Uhr sollte der Fahrer eines BMW einer allgemeinen Verkehrskontrolle im Ortsteil Schwaig unterzogen werden. Der Fahrer des Pkw versuchte sich der Kontrolle zu entziehen. Hierbei rutschte der Fahrer in einem Kurvenbereich gegen einen geparkten Pkw, setzte aber anschließend seinen Fluchtversuch fort. Bei weiterer Nachfahrt brach dem BMW erneut das Heck aus und touchierte hierbei eine Gartenmauer. Letztlich konnte der Pkw doch noch zum Anhalten bewegt werden. Bei der Kontrolle des Fahrers wurde festgestellt, dass dieser unter Drogeneinfluss steht. Bei einer anschließenden Durchsuchung der Person konnte ein Tütchen mit Betäubungsmitteln aufgefunden werden. Die Weiterfahrt wurde unterbunden. Bei dem Fahrer wurde eine Blutentnahme durchgeführt. Der Führerschein wurde sichergestellt.
Versuchter Diebstahl von Zweirädern
Abensberg, Bahnhofstraße und Arnhofener Weg (Lkrs. Kelheim): Drei junge Männer versuchten einen Motorroller und ein Kraftrad zu entwenden.
Am 12.01.2018 gegen 00:30 Uhr wurden drei Personen auf dem Gelände des Brandortes vom 11.01.2019 im Arnhofener Weg in Abensberg durch Polizeibeamte gesehen. Beim Anblick der Polizeistreife versuchten die drei jungen Männer im Alter von 16, 18 und 23 Jahren, zu Fuß zu flüchten, konnten aber eingeholt und festgehalten werden. Bevor die jungen Männer flüchteten, standen sie um einen Roller herum. Bei in Augenscheinnahme des Rollers konnte festgestellt werden, dass die Lenkradsperre durchbrochen war, die Zündung rundherum beschädigt war. Es stellte sich heraus, dass der Roller zuvor am Bahnhof in Abensberg gestohlen wurde und zum Kontrollort geschoben wurde. Weiterhin konnte festgestellt werden, dass die drei Beschuldigten zuvor ein Kraftrad aus einer Lagerhalle auf dem Gelände bis zum Zaun geschoben haben. Die drei jungen Männer wurden zur weiteren Sachbearbeitung auf die Polizeiinspektion Kelheim genommen.
Schomburg, POK


Polizeiinspektion Mainburg

Verkehrsunfälle

LANGQUAID. Verkehrsunfall aufgrund Schneeglätte
Am 11.01.19 gegen 13:42 Uhr befuhr ein 19-jähriger Mann, aus dem westlichen Landkreis Kelheim, die Kreisstraße KEH10 von Hausen in Richtung Langquaid. Aufgrund von Schneeglätte geriet er mit seinem Fahrzeug ins Schleudern und blieb anschließen im Graben stehen. Es entstand ein Sachschaden von ca. 1.750 Euro. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Der Pkw wurde durch einen Abschleppdienst geborgen. Eine Verkehrsordnungswidrigkeitenanzeige gegen den Fahrer wurde erstattet.
LANQUAID. Verkehrsunfall
Am 11.01.19 gegen 16:35 Uhr, wendete ein 72-jähriger Mann aus Regensburg, auf Kreisstraße KEH10 wegen eines vorangegangenen Unfalls auf der Straße. Hierbei übersah er den tieferliegenden Graben und rutschte mit seinem Fahrzeug hinunter. Es entstand ein Sachschaden von ca. 3.000 Euro. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Eine Verkehrsordnungswidrigkeitenanzeige gegen den Fahrer wurde erstattet.
MAINBURG. Verkehrsunfall aufgrund Schneeglätte
Am 11.01.19 gegen 16:26 Uhr befuhr eine 23-jähriger Frau, aus Geisenfeld, die Kreisstraße KEH30 in Richtung Aiglsbach. Aufgrund von Schneeglätte geriet sie mit ihrem Fahrzeug ins Rutschen. Durch starkes Gegenlenken verlor sie die Kontrolle über ihr Fahrzeug und blieb anschließen im Graben liegen. Es entstand ein Sachschaden von ca. 2.250 Euro. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Der Pkw wurde durch einen Abschleppdienst geborgen. Eine Verkehrsordnungswidrigkeitenanzeige gegen die Fahrerin wurde erstattet.
SIEGENBURG. Verkehrsunfallfluch mit LKW
Am 11.01.19 gegen 16:05 Uhr befuhr ein unbekannter LKW, die Bundesstraße B301 bei Siegenburg. Kurz vor dem dortigen Kreisverkehr geriet der Anhänger ins Schleudern und beschädigte, an einer Verkehrsinsel, ein Verkehrsschild. Anschließend hat sich der Anhänger wieder stabilisiert und der Lkw setzte seine Fahrt in Richtung Abensberg fort. Laut einer Zeugin, soll es sich bei dem Anhänger um einen Anhänger der Post gehandelt haben. Weitere Hinweise zum Lkw liegen derzeit noch nicht vor. Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Mainburg unter der Telefonnummer 08751/8633-0 entgegen. An der Verkehrsinsel entstand Sachschaden.
BAD ABBACH. Verkehrsunfall aufgrund Schneeglätte
Am 11.01.19 gegen 14:35 Uhr befuhr ein 20-jähriger Mann, aus Limburg, die A 93 in Richtung Regensburg. Aufgrund von Schneeglätte und des starken Verkehrsaufkommens geriet er mit seinem Fahrzeug ins Schleudern und stieß gegen die Mittelschutzplanke. Es entstand ein Sachschaden von ca. 1.650 Euro. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Der Pkw war anschließend noch fahrbereit, sodass der 20-jährige seine Fahrt, nach der Unfallaufnahme, fortsetzen konnte. Eine Verkehrsordnungswidrigkeitenanzeige gegen den Fahrer wurde erstattet.
MAINBURG. Verkehrsunfall
Am 11.01.19 gegen 13:15 Uhr wollte eine 56-jähriger Frau aus München, von einem Parkplatz eines Supermarktes, auf die Freisinger Straße einfahren. Hierbei übersah sie den bevorrechtigten Pkw, der von einer 34-jährigen Frau aus Mainburg gelenkt wurde. Bei dem Unfall wurden beide Pkw beschädigt. Es entstand ein Sachschaden von ca. 3.000 Euro. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Gegen die 56-jährige wurde ein Verwarnungsgeld erhoben.
ROHR IN NIEDERBAYERN. Verkehrsunfall
Am 11.01.19 gegen 14:45 Uhr befuhr ein 18-jähriger Mann aus Vohburg an der Donau, die A93 in Richtung Regensburg. Hierbei übersah er ein vor ihm fahrendes Fahrzeug, welches von einem 62-jährigen Mann aus Tschechien gefahren wurde. Bei dem Unfall wurden beide Pkw beschädigt. Es entstand ein Sachschaden von ca. 3.500 Euro. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Gegen den 18-jährigen wurde ein Verwarnungsgeld erhoben.
HAUSEN. Verkehrsunfall aufgrund Schneeglätte
Am 11.01.19 gegen 14:00 Uhr, befuhr eine 18-jährige Frau aus Schwarzach, die A93 in Richtung Holledau. Aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit bei schneeglatter Fahrbahn, prallte sie mit ihrem Fahrzeug in die Mittelschutzplanke. Die Frau wurde mit leichten Verletzungen in ein umliegendes Krankenhaus eingeliefert. Am Fahrzeug und der Mittelschutzplanke entstand ein Sachschaden von ca. 2.000 Euro. Die Unfallstelle wurde durch die Feuerwehr aus Bad Abbach abgesichert. Der Pkw wurde an einem angrenzenden Pendlerparkplatz abgestellt. Eine Verkehrsordnungswidrigkeitenanzeige gegen die Fahrerin wurde erstattet.
MAINBURG. Verkehrsunfall aufgrund Schneeglätte
Am 11.01.19 gegen 18:30 Uhr befuhr eine 52-jährige Frau aus dem südlichen Landkreis Kelheim, die Bundesstraße 301 von Meilenhofen in Richtung Appersdorf. Aufgrund von Schneeglätte geriet sie mit ihrem Fahrzeug ins Schleudern und blieb anschließen im Böschungsbereich stehen. Es entstand kein Sachschaden. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Der Pkw wurde durch einen Abschleppdienst geborgen.
MAINBURG. Verkehrsunfall mit Personenschaden
Am 11.01.19 gegen 18:00 Uhr befuhr ein 21-jähriger Mann aus dem südlichen Landkreis Kelheim, die Ringstraße in Mainburg bergab. Aufgrund von winterlichen Straßenverhältnissen und nicht angepasster Geschwindigkeit, geriert er mit seinem Fahrzeug ins Rutschen und konnte nicht mehr bremsen. Hierbei schleuderte er in den entgegenkommenden Pkw einer 25-jährigen Frau. Es kam zum Frontalzusammenstoß der beiden Pkws. Beide Fahrzeugführer wurden hierbei leicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden von ca. 12.000 Euro. Zur Absicherung und technischen Hilfeleistung war die Feuerwehr aus Mainburg vor Ort. Beide Pkw wurde durch einen Abschleppdienst geborgen. Gegen den 21-jährigen Mann wurde Anzeige erstattet.
ROHR IN NIEDERBAYERN. Verkehrsunfall aufgrund Schneeglätte
Am 11.01.19 gegen 19:00 Uhr, befuhr ein 40-jähriger Mann aus Tschechien, die A93 in Richtung Regensburg. Aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit bei schneeglatter Fahrbahn, verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug und fuhr in den Graben. Hierbei beschädigte er einen Zaun. Bei dem Unfall wurde keiner der Fahrzeuginsassen verletzt. Es entstand ein Sachschaden von ca. 7.060 Euro. Der Pkw war nicht mehr fahrbereit und musste durch einen Abschleppdienst geborgen werden. Eine Verkehrsordnungswidrigkeitenanzeige gegen den Fahrer wurde erstattet.
Körperverletzung
MAINBURG. Mit Faust ins Gesicht geschlagen
Am 11.01.19 gegen 21:30 Uhr, traf sich der 15-jährige Geschädigte zunächst mit seinen Freunden an der Sparkasse in Mainburg. Hierbei trafen sie auf einen 21-jähriger Mann aus Mainburg, der dem 15-jährigen unvermittelt mit der Faust ins Gesicht schlug. Der 15-jährige ging nach der Auseinandersetzung wieder nach Hause. Die Anderen Personen gingen weiter in ein Lokal in der Innenstadt. Dort traf die Gruppe wieder auf den 21-jährigen Mann. Dieser schlug bei dem erneuten zusammentreffen, einem 19-jährigen erneut mit der Faust ins Gesicht. Die beiden Geschädigten wurden hierbei leicht verletzt. Gegen den 21-jährigen wird nun wegen mehrerer Delikte ermittelt. Anzeige wurde erstattet.
Mischa Badura
Polizeihauptmeister