Logo Polizei Niederbayern (Foto: br-medienagentur)Bewaffneter Raubüberfall auf Schnellrestaurant - Tatverdächtiger festgenommen

ABENSBERG, LANDKREIS KELHEIM. In der Nacht von Freitag auf Samstag (04./05.01.2019) verübte ein zunächst unbekannter, mit Pistole bewaffneter Täter einen Überfall auf eine McDonalds-Filiale. Im Inzwischen konnte ein 30-Jähriger als dringend tatverdächtig ermittelt werden.
Kurz vor 03.00 Uhr betrat der maskierte Räuber das Schnellrestaurant und begab sich zum Kassenbereich. Dort bedrohte er einen Mitarbeiter mit einer Pistole und forderte Geld. Der Angestellte öffnete daraufhin die Kasse und steckte einen mittleren dreistelligen Eurobetrag in einen Stoffbeutel, der ihm vom Täter übergeben wurde. Anschließend flüchtete dieser in unbekannte Richtung.
Durch die Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Niederbayern wurden unverzüglich umfangreiche Fahndungsmaßnahmen eingeleitet.
Parallel hierzu ergaben sich Hinweise auf einen verdächtigen Pkw, der Zeugen im Bereich der Tatörtlichkeit aufgefallen war.
Im Zuge der folgenden Überprüfungen konnte ein 30-Jähriger als Tatverdächtiger ermittelt und an seinem Wohnort in Abensberg vorläufig festgenommen werden.
Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde der mutmaßliche Täter nach Vernehmung und Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß gesetzt. Die Ermittlungen der Kripo Landshut in enger Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft Regensburg dauern an. Neben den Raubvorwürfen muss sich der Beschuldigte wegen einer Trunkenheitsfahrt zum bzw. vom Tatort verantworten.
PP Niederbayern, Einsatzzentrale, Matthias Ferstl
Polizeiinspektion Kelheim

Fahren unter Alkoholeinfluss
NEUSTADT A. D. DONAU (LKRS. KELHEIM). Am Freitag, gegen 22:30 Uhr, wurde ein 57-jähriger Pkw-Fahrer in Neustadt a. d. Donau einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei stellte sich heraus, dass dieser Alkohol konsumiert hat. Ein gerichtsverwertbarer Atemalkoholtest verlief positiv. Die Weiterfahrt wurde unterbunden und das Fahrzeug wurde verkehrssicher abgestellt. Den Autofahrer erwartet eine Anzeige nach dem Straßenverkehrsgesetz.
Fahrt unter Drogeneinfluss
NEUSTADT A. D. DONAU (LKRS. KELHEIM). Am 05.01.2019, gegen 01:00 Uhr, wurde im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle in Bad Gögging bei Neustadt a. d. Donau bei einen 21-jährigen Pkw-Fahrer drogentypische Verhaltensweisen festgestellt. Der junge Mann wurde einer Blutentnahme unterzogen, der Fahrzeugschlüssel wurde sichergestellt. Bei den 22-jährigen und den 26-jährigen Mitfahrern konnte eine geringe Menge Marihuana aufgefunden werden. Ermittlungen nach dem Betäubungsmittelgesetz und nach dem Straßenverkehrsgesetz werden getätigt.
Mehrere Fahrzeuge zerkratzt
KELHEIM. Am 05.01.2019, gegen 02:15 Uhr, wurden drei geparkte Pkw in Kelheim in der Falkenstraße durch unbekannte Täter zerkratzt. Der Sachschaden beläuft sich insgesamt auf ca. 4.000 Euro. Die Polizei bittet um Hinweise aus der Bevölkerung.
Erstellt von PK Heigl


Polizeiinspektion Mainburg

VERKEHRSUNFÄLLE.
MAINBURG. Verkehrsunfall mit Personenschaden
Am 04.01.2019 gegen 13:10 Uhr befuhr ein 22-jähriger Mann aus Mainburg, die Ringstraße in östlicher Richtung. Auf Höhe des DM-Marktes musste ein vor ihm fahrender Pkw, welcher durch einen 36-jährigen Mann aus Mainburg gefahren wurde, verkehrsbedingt anhalte. Dies erkannte der 22-jährige zu spät und fuhr auf den Pkw auf. Hierbei wurde der 36-jährige leicht verletzt. Der Pkw des Unfallverursachers war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Es entstand ein Sachschaden von ca. 1.500,- Euro.
ÜBERWEISUNGSBETRUG / KREDITKARTENBETRUG
ROHR I. NB. Geld vom PayPal Konto abgebucht
Durch einen unbekannten Täter wurden von dem Konto der Geschädigten, über einen längeren Zeitraum, insgesamt 1600,- Euro abgebucht. Die Abbuchung erfolgte über PayPal und den Zahlungsdienst Klarna. Ein Teil des Geldes konnte der Geschädigten bereits durch den Käuferschutz zurück gezahlt werden. Ermittlungen zu dem Täter dauern derzeit noch an.
MAINBURG. Geld vom der Kreditkarte abgebucht
Durch einen unbekannten Täter wurden von dem Konto des Geschädigten insgesamt 1.488,01 Euro abgebucht. Die Abbuchung erfolgte über verschiedene Posten. Ermittlungen zu dem Täter dauern derzeit noch an.

Mischa Badura
Polizeihauptmeister