Logo Polizei Niederbayern (Foto: br-medienagentur)Drogen im Darknet bestellt – Kripo Deggendorf ermittelt gegen 18-jährigen Schüler

DEGGENDORF. Die scheinbare Anonymität des sog. „Darknets“ hatte sich ein 18-Jähriger aus dem Landkreis Deggendorf zu Nutze gemacht. Er bestellte sich vermutlich bereits seit Ende vergangenen Jahres immer wieder über das Darknet Drogen, die er dann zum Teil weiter verkaufte.
aufgefundene Drogen (Foto: Polizeipräsidium Niederbayern)Der Schüler war schon seit längerem im Fokus der Deggendorfer Ermittler. Am Freitag, 07.12.2018, vollzogen Beamte der Kripo Deggendorf einen von der Staatsanwaltschaft Deggendorf beantragten Durchsuchungsbeschluss für die Wohnung des 18-Jährigen im westlichen Landkreis Deggendorf. Hierbei wurden neben seinem PC auch rund 80 Gramm Marihuana und diverse Rauschgiftutensilien sichergestellt. Einen Teil der, in Spanien bestellten, Drogen hatte der Schüler, seinen eigenen Angaben nach, bereits wieder weiter veräußert.
Gegen den 18-Jährigen wird nun wegen illegaler Einfuhr von Cannabis in nicht geringer Menge sowie illegaler Handel mit Cannabis ermittelt.

Polizeipräsidium Niederbayern, Pressesprecher Günther Tomaschko, KHK

Tresor in Büro aufgebrochen – Zeugenaufruf der Kripo Straubing
STRAUBING. Vermutlich in der Zeit zwischen Mittwoch, 19.12.2018 auf Donnerstag, 20.12.2018 drangen bislang unbekannte Täter in das Büro eines Entsorgungszentrums ein und flexten einen Tresor auf.
Die unbekannten Täter gelangten vermutlich zwischen 16.30 Uhr bis Donnerstagmorgen, 07.00 Uhr, über ein Fenster in das Bürogebäude eines Entsorgungsbetriebes in der Leipziger Straße. In einem Büroraum wurde dann kurzerhand ein Tresor aufgeflext und ein mittlerer dreistelliger Geldbetrag entwendet. Die Kripo Straubing geht davon aus, dass es sich mindestens um zwei Täter handeln muss, da der rund 300 kg schwere Tresor im Büro von seinem ursprünglichen Platz verschoben wurde. Der Schaden, der durch den Einbruch verursacht wurde beträgt rund 2.500 Euro.
Die Kripo Straubing prüft im Zusammenhang mit dem Einbruch in der Leipziger Straße noch einen weiteren Einbruch in einen Container auf einer Baustelle am Ittlinger Radweg gegenüber dem Sachsenring. Kurz von dem Einbruch in das Bürogebäude des Entsorgungsbetriebes brachen unbekannte Täter dort einen Baucontainer auf und entwendeten diverse Elektrowerkzeuge, u. a. zwei Winkelschleifer sowie ein Schweißgerät im Wert von rund 1.000 Euro.
Die Kriminalpolizeiinspektion Straubing bittet um Zeugenhinweise zu den beiden Einbrüchen in der Leipziger Straße bzw. am Ittlinger Radweg gegenüber dem Sachsenring. Wer im genannten Zeitraum verdächtigte Personen oder Fahrzeuge beobachtet hat und sachdienliche Angaben hierzu machen kann, wird gebeten, sich mit der Kriminalpolizeiinspektion Straubing in Verbindung zu setzen.

Polizeipräsidium Niederbayern, Pressesprecher Günther Tomaschko, KHK


Polizeiinspektion Kelheim

Sachbeschädigung an Pkw - Zeugen gesucht
BAD ABBACH (LKRS. KELHEIM). Im Zeitraum von 18.12.2018 13:00 Uhr bis 20.12.2018 11:00 Uhr stand ein Pkw Audi Cabrio auf einem Parkplatz in der Kaiser-Karl-V.-Allee gegenüber einer Tankstelle in Bad Abbach. Ein unbekannter Täter hat in diesem Zeitraum das Verdeck des Cabrios zerschnitten. Durch die letzten Niederschläge wurde hier auch der Fahrzeuginnenraum beschädigt. Außerdem wurde der linke Vorderreifen zerstochen. Der Sachschaden beträgt etwa 2.000 €.
Hinweise an die PI Kelheim unter 09441/5042-0.
Weiterer Opferstockaufbruch - Serienzusammenhang
KELHEIM. Im Zeitraum von 13.12.2018 bis 20.12.2018 wurde der Opferstock in der Kirche St. Johannes in Weltenburg aufgehebelt. Beute- und Sachschaden liegen hier unter 100€. Aufgrund des örtlichen und zeitlichen Zusammenhangs und der ähnlichen Vorgehensweise geht die Polizei von einem direkten Zusammenhang mit den vergangenen Opferstockaufbrüchen aus. Wir berichteten am 21.12.2018.
Verkehrsunfall - Verursacher unter Alkoholeinfluss, ohne Führerschein und Versicherung
RIEDENBURG (LKRS. KELHEIM). Am 20.12.2018 ereignete sich gegen 17:10 Uhr auf der Staatsstraße 2230 bei Aicholding ein Verkehrsunfall mit einer leicht verletzten Person.
Ein 44-jähriger Mazda-Fahrer aus dem Landkreis Kelheim befuhr die St 2230 in Fahrtrichtung Kelheim und wollte nach links in Richtung Aicholding einbiegen. Dabei übersah er einen entgegenkommenden Pkw Suzuki. Es kam beinahe zu einem Frontalzusammenstoß, wobei die 61-jährige Fahrerin leicht verletzt wurde. Der 44-jährige Unfallverursacher stand unter Alkoholeinfluss und wurde zur Blutentnahme in ein Krankenhaus verbracht. Weiter stellte sich heraus, dass er nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist und dass sein Pkw bereits entstempelt wurde, da der Versicherungsschutz erloschen war. Die Hauptuntersuchung des Pkws wäre ebenfalls seit Januar 2018 fällig gewesen.
Beide Pkws mussten abgeschleppt werden. Es entstand Sachschaden in Höhe von 30.000 €. Die Feuerwehr Riedenburg und die Straßenmeisterei waren ebenfalls am Einsatz beteiligt.
Nach Unfallflucht Spuren aufgefunden - Zeugen gesucht
NEUSTADT/DONAU (LKRS. KELHEIM). In der Nacht von Sonntag auf Montag wurde der Zaun einer 27-Jährigen in der Herrnstraße in Neustadt a.d. Donau von einem noch unbekannten Fahrzeug beschädigt. Offenbar fuhr der Pkw frontal gegen den Zaun. Nach derzeitigen Erkenntnissen handelte es sich um einen dunklen Pkw BMW. Nähere Daten zu dem Unfallfahrzeug werden noch ermittelt.
Zeugen werden gebeten Hinweise unter 09441/5042-0 an die PI Kelheim zu melden.
Erstellt von PK Bohms


Polizeiinspektion Mainburg

Verkehrsunfall
ROHR/NB. Unfall mit Verletztem
Am 20.12., um 14.05 Uhr, wollte ein 59-jähriger Mann mit seinem Sattelzug an der Anschlussstelle Abensberg von der A93 auf der Staatsstraße 2144 weiter Richtung Abensberg fahren. Beim Abbiegen übersah er einen aus Richtung Langquaid kommenden Pkw. Bei der Kollision wurde der 27jährige Pkw-Fahrer leicht verletzt und ins Krankenhaus nach Kelheim gebracht. An den Fzgen entstand ein Gesamtschaden von ca. 5.800 Euro. Die FFW Abensberg war vor Ort im Einsatz.
Betrug
MAINBURG. Sonstiger Betrug
Bereits im Juli 2018 kaufte ein 32jähriger Mann aus Ingolstadt von einem Verkäufer aus Meilenhofen einen Pkw für 6.500 Euro. Es wurde eine Anzahlung und anschließende monatliche Ratenzahlung vereinbart. Die Anzahlung wurde sofort geleistet, nach der ersten Rate blieben weitere Zahlungen aus. Käufer ist nicht mehr erreichbar. Ermittlungen wegen Betruges werden geführt.
Verkehrsunfall
NEUSTADT/DO., Unfallflucht
Am 20.12., um 13.30 Uhr, wurde im Bereich des Pfarrer-Meier-Weges in Mühlhausen ein geparkter Pkw von einem anderen Fahrzeug angefahren. Ein Außenspiegel ging dabei zu Bruch, Schadenshöhe 150 Euro. Der Unfallverursacher kümmerte sich nicht um die Schadensregulierung und fuhr weiter. Eine aufmerksame Zeugin informierte die Geschädigten über den Vorfall, so dass der Verursacher ermittelt werden konnte. Die Zeugin wird gebeten, sich bei der Polizei Mainburg unter der Tel.-Nr. 08751/8633-0 zu melden.
Karl Kneitinger
Polizeioberkommissar