Logo Polizei Niederbayern (Foto: br-medienagentur)Gasaustritt und Verunreinigung von Oberflächengewässern

RUDERTING/LKR PASSAU. Am Dienstag, 04.12.2018 kam es im Laufe des Tages bei Abbrucharbeiten in einer Lagerhalle zu einem Gasaustritt und anschließender Verunreinigung eines Gewässers
Bei genehmigten Abbrucharbeiten an einer Lagerhalle trat im Bereich der ehemaligen Kühlung ein Gasgemisch aus, das dann in einen angrenzenden Bachlauf und in die Luft gelang. Der Bachlauf mündet in ein Wasserrückhaltebecken in der Nähe. Eine unbekannte Anzahl von Fischen des Gewässers verendeten.
lt. hinzugezogener Feuerwehr und des Wasserwirtschaftsamtes bestand keine Gefahr für die Bevölkerung und das Grundwassers.
Die weiteren Ermittlungen zur Schadensursache dauern an.
Am Einsatzort waren mehrere umliegende Feuerwehren eingesetzt.
Pol-Präs. Ndby, Einsatzzentrale
Syrer schleust mehrere Landsleute und einen Iraker über Österreich in das Bundesgebiet – Haftbefehl gegen 38-jährigen Schleuser ergangen
HUNDERDORF, LKR. STRAUBING-BOGEN. Eine Streifenbesatzung der Deggendorfer Schleierfahnder kontrollierte gestern, 03.12.2018, auf der Autobahn A 3, Höhe Rastanlage Bayerwald-Nord einen Mazda. Im Fahrzeug waren mehrere Syrer sowie ein Iraker ohne gültige Einreisedokumente.
Gegen 13.30 Uhr kontrollierten Deggendorfer Schleierfahnder einen Mazda aus dem Raum Saalfeld. Als das Fahrzeug in Fahrtrichtung Regensburg in die Rastanlage Bayerwald-Nord ausgeleitet werden sollte, stoppte der Fahrer im Zufahrtsbereich zur Rastanlage plötzlich. Nach und nach sprangen zunächst drei junge Männer aus dem Fahrzeug und flüchteten. Der Fahrer, ein 38-jähriger Syrer mit Wohnsitz in den Niederlanden, gab Gas und fuhr Richtung Regensburg weiter.
Nach einer sofort eingeleiteten Fahndung, an der mehrere Streifenbesatzungen sowie ein Polizeihubschrauber beteiligt waren, gelang es schließlich, sowohl die zuvor in der Rastanlage flüchtigen Personen, als auch den flüchtigen Mazda in der Nähe eines Bauernhofes im Bereich Steinach ausfindig zu machen. Der Schleuser und drei weitere Personen konnten dort ebenfalls widerstandslos festgenommen werden.
Die Ermittlungen hat die Kriminalpolizeistation Deggendorf übernommen. Über das Alter können derzeit noch keine detaillierten Angaben gemacht werden, da einige der jungen Männer z. T. ohne Ausweispapiere waren.
Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Regensburg erging gegen den syrischen Schleuser Haftbefehl wegen des dringenden Tatverdachts des Einschleusens von Ausländern. Er wurde am heute (04.12.2018) einem Haftrichter in Regensburg vorgeführt und in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.
Die fünf eingeschleusten Syrer und ein Iraker wurden in entsprechende Aufnahmeeinrichtungen weitergeleitet.
Polizeipräsidium Niederbayern, Pressesprecher Günther Tomaschko, KHK

Rauschgift in Asylbewerberunterkunft aufgefunden – Kripo Straubing ermittelt
MALLERSDORF-PFAFFENBERG, LKR. STRAUBING-BOGEN. Bereits am Dienstag, 20.11.2018, stellte die Mallersdorfer Polizei in einer Asylbewerberunterkunft Marihuana sicher. Die Kripo Straubing hat die weiteren Ermittlungen übernommen.
Aufgrund eines Hinweises durchsuchten Beamte der Mallersdorfer Polizei ein Zimmer der Unterkunft, dass von zwei 18-jährigen Afghanen bewohnt wird. In einer Mikrowelle versteckt und in einer Plastiktüte verpackt, deponierten die beiden jungen Männer eine nicht unerhebliche Menge Marihuana. Die Kripo Straubing ermittelt nun gegen das Duo wegen eines Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetz.

Polizeipräsidium Niederbayern, Pressesprecher Günther Tomaschko, KHK


Polizeiinspektion Kelheim

Verkehrsunfall nach Vorfahrtsmissachtung
IHRLERSTEIN (LKRS. KELHEIM). Am 03.12.2018 ereignete sich gegen 07:10 Uhr ein Verkehrsunfall auf der Kreuzung der Kelheimer Straße und Schulstraße in Ihrlerstein. Zwei Personen wurden leicht verletzt.
Ein 19-jähriger Mazda-Fahrer aus dem Landkreis Kelheim befuhr die Schulstraße in Ihrlerstein und übersah an der Kreuzung mit der Kelheimer Straße den bevorrechtigten Opel einer 40-jährigen Landkreisbewohnerin. Es kam zum Zusammenstoß. Der Mazda-Fahrer wurde leicht verletzt. Der 54-jährige Beifahrer im Opel wurde ebenfalls leicht verletzt. Beide wurden in die Goldbergklinik verbracht. An den Fahrzeugen entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von etwa 31.000 €. Außerdem wurden Verkehrszeichen durch den Unfall beschädigt. Die Feuerwehr Ihrlerstein sorgte für die nötige Verkehrsregelung während der Unfallaufnahme.
Sachbeschädigung - Zeugenaufruf
RIEDENBURG (LKRS. KELHEIM). Am Wochenende von 30.11.2018 bis 02.12.2018 wurden 5 Lampen an der Uferpromenade unterhalb der St.-Anna-Brücke in Riedenburg beschädigt. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 500€. Die Polizei bittet um Hinweise aus der Bevölkerung zu diesem Vorfall unter 09441/5042-0. Aktuell richtet sich der Tatverdacht gegen eine Gruppe Jugendlicher, die dort am Samstagabend gesehen wurde.
Erstellt von PK Bohms