Logo Polizei Niederbayern (Foto: br-medienagentur)Polizeiinspektion Kelheim

Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort
KELHEIM: Am Mittwoch, 21.11.2018, wurde in der Straße Am Herzberg in Kelheim, in der Zeit zwischen 19:30 Uhr - 21:00 Uhr, ein geparkter Pkw durch ein anderes Fahrzeug beschädigt.
Der Fahrzeugführer entfernte sich im Anschluss, ohne die Feststellung seiner Personalien zu ermöglichen.
Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Kelheim in Verbindung zu setzen, Tel.: 09441-5042-0.
Falsche Polizeibeamte
LKRS. KELHEIM: In den Nachmittagsstunden des 22.11.2018 kam es zu zwei Anrufen von angeblichen Polizeibeamten in den Gemeinden Kelheim und Netzstall/ Painten.
Die Annehmer der Anrufe wurden jeweils nach Wertgegenständen gefragt, da vermeintlich Einbrecher ihre Wohnobjekte auskundschaften würden.
Da den Bewohner die Betrugsmasche geläufig war, kam es zu keinen Schäden.
Philipp Rammrath
Polizeioberkommissar
Polizeiinspektion Mainburg

Verkehrsdelikt
MAINBURG. Vor Verkehrskontrolle geflüchtet
Beziehungsprobleme gab ein 21jähriger Pkw-Fahrer aus Nandlstadt am 22.11.18, um 23.45 Uhr als Grund an, warum er bei einer Verkehrskontrolle keine Anstalten machte stehen zu bleiben, als er mit entsprechenden Signalen zum Anhalten aufgefordert wurde. Mit Geschwindigkeiten von bis zu 120 km/h im Bereich des Stadtgebietes versuchte er sich der Kontrolle zu entziehen, konnte aber letztendlich doch in der Bergangerstraße angehalten werden. Er muss sich jetzt wegen zulassungsrechtlicher Verstöße und Verstößen im Hinblick auf die im Stadtgebiet gefahrenen Geschwindigkeiten verantworten. Aufgrund der Gesamtumstände wurde seine Weiterfahrt unterbunden und das Fahrzeug sichergestellt.
Sonstiges Delikt
NEUSTADT/DO., Amtsanmaßung
Am 22.11.18, in der Zeit von 11.30 Uhr bis 12.00 Uhr, bekam eine Anwohnerin in der Geibenstettener Straße den Anruf einer bisher unbekannten Frau, die sich als Kriminalpolizei Kelheim ausgab und sie über ihre familiären und finanziellen Umstände ausfragen wollte. Da die Frau richtig darauf reagierte und nicht darauf einging, legte die Anruferin wieder auf.
Karl Kneitinger
Polizeioberkommissar