Logo Polizei Niederbayern 30.10.201818jähriger aus dem Bayerischen Wald verursacht unter Drogeneinfluß mit überhöhter Geschwindigkeit mehrere Verkehrsunfälle

PASSAU. Am Dienstag, gegen 14.15 Uhr fuhr ein Pkw Pick-Up mit überhöhter Geschwindigkeit die Angerstraße in Richtung Schanzlbrücke. Einer Zivilstreife fiel der Pkw im Rahmen der Präsenzstreife Am Anger ins Auge.
Der 18jährige Fahrer überquerte die Schanzlbrücke und bog nach links in Richtung Obere Donaulände ab. Diese befuhr er anschließend in Richtung Bahnhofstraße. Auf Höhe der Kreuzung Bahnhofstraße/Regensburger Straße bog der Pkw bei Rotlicht nach rechts in die Regensburger Straße ein. Er befuhr dabei die Linksabbiegespur. Anschließend befuhr er die Regensburger Straße wieder in Richtung Schanzlbrücke. Dort bog er bei Rotlicht rechts in Richtung Bahnhof ab. Beim Abbiegevorgang touchierte er den Außenspiegel eines verkehrsbedingt wartenden Pkw Opel Zafira mit slowakischer Zulassung. Der 18jährige fuhr mit dem Pkw in die Bahnhofstraße, um anschließend nach links in die Fußgängerzone in Richtung Ludwigsplatz einzubiegen. Diese befuhr er mit hoher Geschwindigkeit.
Aufgrund dessen verlor er leicht die Kontrolle über den Pkw, touchierte einen Boller am Ludwigsplatz und wurde auf der Nikolastraße durch einen Pkw Seat Leon, gelenkt von einem 51jährigen Mann aus dem nördlichen Landkreis, gestoppt. Er fuhr in die rechte Seite des Pkw. Die gesamte Wegstrecke fuhr der 18jährige mit überhöhter, nicht angepasster Geschwindigkeit, eine Gefährdung anderer Verkehrsteilnehmer war nicht auszuschließen. Am Ludwigsplatz konnte eine ältere Frau nur durch ihre gute Reaktion und ein schnelles Beiseitespringen, verhindern, dass sie vom Pkw erfasst wurde.
Der 18jährige missachtete durchgehend die Anhaltezeichen des nachfahrenden Zivilfahrzeuges.
Der 18jährige wurde nach dem Zusammenstoß mit dem Pkw Seat durch Zivilbeamte vorläufig festgenommen. Der 18jährige zeigte drogentypische Verhaltensweisen. Ein freiwilliger Test bestätigte einen Drogenkonsum. Er besitzt keinen Führerschein, der Pkw war nicht zugelassen. Auf das Kennzeichen hat er den Zulassungsstempel gemalt.
Sowohl die Unfallgegner als auch der 18jährige Fahrer und sein 19jähriger Beifahrer wurden nicht verletzt.
Der Sachschaden liegt im mittleren vierstelligen Bereich.
Wer wurde durch die Fahrweise des 18jährigen gefährdet und wer kann gegebenenfalls Angaben zum Verhalten des 18jährigen machen? Bitte mit der Polizeiinspektion Passau, Tel. 0851/9511-0 Kontakt aufnehmen.
PI Passau, Lachhammer, PHK‘in

Halloween – Scherze erlaubt, Straftaten nicht
NIEDERBAYERN. In der Nacht von Mittwoch (31.10.2018) auf Donnerstag (01.11.2018) ist wieder Halloween. In den vergangenen Jahren kam es hierbei immer wieder zu „überzogenen Streichen“ die in polizeilichen Ermittlungen endeten.
Auch in Niederbayern hat der Brauch Einzug gehalten, dass in der Nacht vor Allerheiligen Kinder und Jugendliche durch die Straßen ziehen und mit dem Spruch: „Süßes, sonst gibt`s Saures“ Süßigkeiten fordern. Wer nichts gibt, muss mit einem Streich rechnen. Spätestens bei mutwilligen Sachbeschädigungen, Vandalismus oder Körperverletzungen hört der Spaß allerdings auf. Hier handelt es sich ganz klar um strafbare Handlungen.
Immer wieder wird die Polizei zu Einsätzen gerufen, bei denen Häuser und Türen mit Eiern beworfen oder mit Farbe besprüht wurden. Unabhängig von möglichen Schadensersatzansprüchen ist eine vorsätzliche Sachbeschädigung eine Straftat und zieht nach der Anzeigeerstattung automatisch polizeiliche Ermittlungen nach sich. Halloween steht nichts entgegen, wenn die Streiche niemandem Schaden zufügen. Wenn aber dabei Personen geschädigt und Sachen vorsätzlich beschädigt werden bedeutet dies für die Beteiligten meist Ärger in Form einer Strafanzeige. Straftaten werden auch in der „Halloween-Nacht“ nicht geduldet und von den niederbayerischen Polizeidienststellen konsequent verfolgt.
Deshalb der Rat und die Bitte des Polizeipräsidiums Niederbayern an Eltern und Personensorgeberechtigte:
Sprechen Sie mit Ihren Kindern und weisen Sie diese auf die bestehenden rechtlichen Grenzen und die Folgen bei der Begehung von Straftaten hin
Erklären Sie den Kindern, dass nicht jeder mit „Halloween“ etwas anfangen kann und dies auch akzeptiert werden sollte.

Gefahrgutunfall
STADTGEBIET STRAUBING: Bei Lagerarbeiten Container mit Phosphorsäure beschädigt - sieben Personen leicht verletzt
Am 29.10.2018 gegen 17.10 Uhr wurde bei Lagerarbeiten am Sachsenring, in einem vor Ort ansässigen Unternehmen, ein 1000-Liter Tank mit Phosphorsäure beschädigt.
Hierbei trat eine noch unbekannte Menge der Flüssigkeit aus. Nachdem unverzüglich die Feuerwehr und die Polizei über den austretenden Gefahrstoff verständigt wurden, konnte frühzeitig das Firmengelände geräumt und der Gefahrstoff durch die Feuerwehr gesichert werden.
Von der Räumung waren ca. 27 Personen betroffen. Weiter wurde der Sachsenring für den Verkehr komplett gesperrt.
Nach bisherigen Erkenntnissen wurden sieben Personen leicht verletzt. Sie kamen in ein umliegendes Krankenhaus.
Der Einsatz wurde durch die Polizeiinspektion Straubing unter Beteiligung des Gefahrguttrupps der Verkehrspolizei Deggendorf geführt.
Eine Gefahr für die Bevölkerung bestand zu keiner Zeit.

PI Straubing, POK Kiermeier


Polizeiinspektion Kelheim

Dieseldieb auf Baustelle
NEUSTADT/DONAU (LKRS. KELHEIM). Im Zeitraum von Samstag, 27.10.2018 12:00 Uhr bis Montag, 29.10.2018 07:00 Uhr entwendete ein bislang unbekannter Täter Diesel-Kraftstoff aus zwei Baggern auf einer Baustelle bei Neustadt a.d. Donau.
Insgesamt 380 Liter Diesel im Wert von ca. 530 € zapfte der Täter von zwei Baggern ab, die auf der Baustelle nahe der Waldstraße in Neustadt abgestellt waren. Aufgrund der Witterungsverhältnisse war keine Spurensicherung möglich. Die Polizei Kelheim sucht nun nach Zeugen, die eventuell Hinweise auf verdächtige Fahrzeuge oder Personen geben können. Hinweise können Zeugen unter 09441/5042-0 an die Polizei Kelheim melden.
Pkw beschädigt - Zeugen gesucht
KELHEIM. Im Zeitraum von Freitag, 26.10.2018 19:00 Uhr bis Samstag, 27.10.2018 23:00 Uhr parkte ein 24-jähriger Landkreisbewohner seinen roten Pkw Audi A3 auf dem Parkplatz Niederdörfl in Kelheim.
Der Geschädigte musste eine Beschädigung an der hinteren linken Türe feststellen. Der Sachschaden beläuft sich wohl auf etwa 300 €. Ob der Schaden mutwillig oder versehentlich im Rahmen eines Verkehrsunfalls verursacht wurde, ist bislang nicht bekannt. Die Polizei Kelheim bittet um Hinweise zu diesem Vorfall unter 09441/5042-0.
Geschädigter zeigt Unfallflucht an und erscheint alkoholisiert auf Wache
KELHEIM. Am 29.10.2018 meldete ein 41-jähriger Kelheimer auf der Wache der PI Kelheim, dass er gegen 22:10 Uhr von einem Pkw mit Fernlicht auf der Kreisstraße 19 bei Saal a.d. Donau so geblendet wurde, dass er mit seinem Pkw Mercedes nach rechts von der Fahrbahn abkam und einen Leitpfosten beschädigte. Hierbei entstand auch an seinem Pkw Sachschaden in Höhe von etwa 1.500 €. Bezüglich des Pkws mit Fernlicht sind keine weiteren Daten bekannt.
Im Rahmen der Aufnahme dieses Verkehrsunfalls bemerkte der Sachbearbeiter dann gegen 22:50 Uhr Alkoholgeruch beim Anzeigeerstatter. Ein durchgeführter Atemalkoholtest bestätigte eine Alkoholisierung im Ordnungswidrigkeitenbereich. Beide Anzeigen wurden aufgenommen.
Erstellt von PK Bohms


Polizeiinspektion Mainburg

Warenbetrug
SIEGENBURG. Eintrittskarten gekauft, jedoch nie erhalten.
Am 21.10.18 hatte ein Siegenburger auf einer Onlineplattform Karten im Wert von gut 600 Euro geordert und auch bezahlt. Der Verkäufer schickte jedoch die Eintrittskarten nie ab.
Der Täter befindet sich im norddeutschen Raum.
Warenbetrug
ELSENDORF. Nike-Schuhe gekauft und nie erhalten.
Ein 40-jähriger Mainburger hatte im Oktober im Internet über einen Kleinanzeigenmarkt Markenschuhe gekauft und den Betrag in Höhe von 65 Euro auch gleich überwiesen. Der Verkäufer hat die Ware nie verschickt.
Warenbetrug
ROHR. Rührwerk ersteigert, wurde nicht geliefert.
Ein 33-Jähriger hatte im Oktober ein Rührwerk ersteigert und auch gleich bezahlt. Bis Heute wurde keine Ware geliefert. Schaden über 800 Euro.
Die Ermittlungen nach dem Täter laufen.
Verkehrsunfall
MAINBURG. Überholenden abgedrängt.
Am 29.10.18, gegen 12.00 Uhr fuhr ein Lkw auf der Staatsstraße 2049 von Mainburg in Richtung Oberempfenbach. Kurz vor der Ortschaft wollte dieser eine landwirtschaftliche Zugmaschine überholen. Beim Ausscheren übersah er einen Pkw, der bereits auf der Überholspur war und drängte diesen nach links ab, so dass dieser gegen einen Straßenpfosten fuhr. Sachschaden ca. 250 Euro. Der 37-jährige Pkw Fahrer aus Westendorf wurde nicht verletzt.
Diebstahl
ELSENDORF. Diesel aus Baumaschine entwendet.
In der Zeit vom 26.10.18, 15.00 Uhr bis 29.10.18, 12.45 Uhr wurden aus einen abgestellten Bagger in der Industriestraße ca. 200 Liter Diesel entwendet.
Hinweise bitte an die PI Mainburg unter Tel.: 08751/86330
Betrug
ELSENDORF. Kreditkartendaten geklaut.
Einem 31-Jährigen aus Elsendorf wurden die Daten seiner Kreditkarte geklaut.
Ein Unbekannter hat nun mit der Karte Waren im Wert von über 160 Euro bezahlt.
Vermutlich wurde die Karte im Ausland ausgespäht.
Betrug
ELSENDORF. Zahlungsdaten geklaut.
Ein 40-Jähriger aus Elsendorf hat bei einem Internetdienstleister ein Zahlungskonto eingerichtet.
Die Zahlungsdaten für das Konto wurden im Oktober geklaut und damit im Internet eingekauft, da er den Identitätsdiebstahl rechtzeitig bemerkte kam es zu keinen finanziellen Schaden.
Einbruch
MAINBURG. In Verbrauchermarkt eingebrochen.
Am 29.10.18, gegen 21.00 Uhr wurde in einen Verbrauchermarkt im Straßäcker in Mainburg eingebrochen. Unbekannte Täter hatten eine Scheibe eingeschlagen und sich so Zugang zum Markt verschafft. Der Sachschaden liegt bei ca. 500 Euro. Nach bisherigem Kenntnisstand wurde nichts entwendet.
Hinweise bitte an die PI Mainburg unter Tel.: 08751/86330

Gefährdung des Straßenverkehrs
HAUSEN. A 93 Nicht gesicherter Reifen kracht in Gegenverkehr
Am 29.10.18, gegen Mittag befuhr ein Kleintransporter mit Ladung die A 93 von Regensburg in Richtung München. Auf der Ladefläche hatte er einen Pkw und mehrere Reifen geladen. Einer der nicht gesicherten Reifen fiel während der Fahrt bei Hausen vom Transporter, sprang über die Mittelleitplanke und krachte schließlich in einen Pkw. Die 60-jährige Fahrerin aus Schierling wurde bei dem Unfall nicht verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 3.000 Euro. Der 47-jährige Fahrer des rumänischen Transporters musste eine Sicherheitsleistung hinterlegen.
Verkehrsunfall
MAINBURG: A 93 Baum fällt auf die BAB
Am 30.10.18, gegen 03.40 Uhr fiel auf der A 93 kurz vor der AS Mainburg in Fahrtrichtung München ein großer Baum auf die Fahrbahn und blockierte beide Fahrspuren. Zu dieser Zeit waren zwei Fahrzeuge in dem Bereich unterwegs ein Lkw, bei dem die Front erheblich beschädigt wurde. Der 46-jährige Fahrer aus Augsburg wurde bei dem Unfall nicht verletzt, Sachschaden hier ca. 10.000 Euro.
Bei dem zweiten Fahrzeug einen Kleinbus wurde die Windschutzscheibe durchschlagen und die 51-jährige Beifahrerin aus Altusried wurde dabei leicht verletzt. Der 48-jährige Fahrer aus Polen blieb unverletzt. Sachschaden hier ca. 5.000 Euro. Die Feuerwehr beseitigte den Baum von der Fahrbahn.
Gegen 05.45 Uhr wurde die Unfallstelle geräumt.
Heribert König
Polizeihauptkommissar