Logo Polizei Niederbayern (Foto: br-medienagentur)16-Jähriger bei landwirtschaftlichem Unfall tödlich verletzt

HAIBACH, LANDKREIS STRAUBING-BOGEN. Auf einem landwirtschaftlichen Anwesen kam es am Freitagnachmittag (26.10.2018) zu einem schweren Betriebsunfall, bei dem ein 16-Jähriger tödliche Verletzungen erlitt.
Der 16-jährige Schüler aus dem Landkreis absolvierte auf dem Hof ein Praktikum. Bei Reinigungsarbeiten an einem Häckseltransportwagen kam es zu dem tragischen Unfall. Trotz intensiver Reanimationsbemühungen des Rettungsdienstes erlag der Jugendliche noch am Unfallort seinen schweren Verletzungen. Der genaue Hergang des Unglücks ist noch nicht endgültig geklärt. Die Kripo Straubing hat die Ermittlungen hierzu aufgenommen. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wurde ein Gutachter zur Klärung der Unfallursache angefordert. Auch Vertreter der landwirtschaflichen Berufsgenossenschaft waren vor Ort.
PP Niederbayern, Einsatzzentrale, Matthias Ferstl
Raubüberfall auf Getränkemarkt
ARNSTORF Lkr. Rottal/Inn. Am Freitag, 26.10.2018, gg. 18.00 Uhr betrat ein Mann unbekanntem Alters einen Getränkemarkt in der Mariakirchner Str. in Arnstorf
Der Mann, der seine Kapuze tief ins Gesicht gezogen hatte bedrohte den Kassierer mit einem Messer und forderte den Kasseninhalt. Der Täter sprach nur einen Satz in bayrischem Dialekt und entnahm Geld aus der geöffneten Kasse. Schadenshöhe ist ein mittlerer dreistelliger Betrag. Der Kassierer wurde nicht verletzt, vorsorglich jedoch durch den Rettungsdienst versorgt.
Beschreibung des Täters:
180 - 185 cm groß, schlanke Statur, dunkle Jeans, dunkelgrüner Parka mit Fellkragen, Handschuhe, Alter nicht bekannt, keine Brille.
Zeugenhinweise zum Vorfall oder verdächtige Beobachtungen bitte an die Kriminalpolizei Passau unter 0851/9511-0.

Pol.-Präs. Ndby, Einsatzzentrale, Reiner Schmidt


Polizeiinspektion Kelheim

Verkehrsunfall
KELHEIM. Unfall zwischen Rad und Pkw.
Am frühen Freitagmorgen kam es in der Regensburger Straße zu einem Verkehrsunfall zwischen einem 25-jährigern Radfahrer aus Kelheim und einem 58-jährigen Pkw-Fahrer, ebenfalls aus Kelheim.
Der Pkw-Führer wollte aus dem Parkplatz der ansässigen Firma ausfahren, blieb jedoch an der Lichtzeichenanlage, die Rot zeigte, stehen. Als sie auf Grün umschaltete, fuhr der 58-Jährige los. Dabei übersah er den von links kommenden Radfahrer. Für diesen galt jedoch Rot. Es kam zum Zusammenstoß und der Radfahrer wurde leicht verletzt.
Er kam zur Abklärung der Verletzungen in ein Krankenhaus.
Es entstand ein Sachschaden im unteren dreistelligen Bereich.
Sturz von Leiter
SAAL A.D.DONAU (LKRS. KELHEIM). Bei Arbeiten von der Leiter gestürzt.
Am Freitagmittag wurden Umbauarbeiten an einem Discounterladen in der Hauptstraße in Saal durchgeführt.
Dabei stand ein 60-jähriger Arbeiter aus Siegenburg auf einer Leiter, als diese auf dem glatten Fliesenboden schließlich wegrutschte. Der 60-Jäjrige stürzte aus ca. 1,40 Meter von der Leiter und verletzte sich dabei schwer. Mit Verdacht auf Knochenbrüche wurde er vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus verbracht.
Verschmutztes Gewässer
NEUSTADT A.D.DONAU (LKRS. KELHEIM). Ölfilm auf Gewässer.
Am späten Freitagvormittag wurden unabhängig voneinander zwei Gewässerverunreinigungen in Neustadt a.d.Donau mitgeteilt.
Sowohl in einem Bach, der durch Wöhr führt, als auch im Kaltenbrunner Bach bei Schwaig, wurde ein Ölfilm auf dem fließenden Gewässer festgestellt.
Neben Polizei und Feuerwehr war auch ein Verantwortlicher vom Wasserwirtschaftsamt vor Ort.
Die Ursache ist bislang nicht bekannt.
Eventuell wurde das Öl durch den Regen der letzten Tage in die Gewässer geleitet.
Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort
SAAL A.D.DONAU (LKRS. KELHEIM). Nach Unfall ohne weiteres entfernt.
Freitagmittag beobachtete eine 68-Jährige aus Saal a.d.Donau, wie ein zunächst Unbekannter beim Ausparken gegen ihren in der Hauptstraße geparkten Pkw fuhr und diesen beschädigte. Die Dame konnte sich jedoch das Kennzeichen des Verursachers merken, wodurch anschließend ein 88-Jähriger Landkreisbewohner als Fahrer ausfindig gemacht werden konnte.
Es entstand ein Sachschaden im unteren vierstelligen Bereich.
Betäubungsmittelfund
SAAL A.D.DONAU (LKRS. KELHEIM). Rauschmittel auf Straße gefunden.
Ein 25-jähriger Landkreisbewohner fand am frühen Freitagnachmittag ein verdächtiges Tütchen mit weißem Pulver auf dem Kirchplatz in Saal a.d.Donau und verständigte die Polizei. Diese stellte das Tütchen sicher. Es stellte sich heraus, dass es sich bei dem weißen Pulver um Betäubungsmittel handelt. Hinweise auf einen Besitzer gibt es bislang nicht.
Sachdienliche Hinweise an die Polizeiinspektion Kelheim, Tel. 09441/5042-0.
Sprinkleranlange verursacht erhebliche Kosten
SAAL A.D.DONAU (LKRS. KELHEIM). Kein Brand - trotzdem erheblicher Schaden.
Freitagnacht, gegen 23:00 Uhr, löste die Brandmeldeanlage bzw. die Sprinkleranlage einer Abfallsortieranlange in der Industriestraße in Saal a.d.Donau aus. Auslöser dafür war wohl eine Rauchentwicklung. Zu einer größeren Brandentwicklung kam es aufgrund der Sprinkleranlage nicht. Der betroffene Bereich, in dem Restmüll gelagert wird, wurde vom Betreiber der Anlage geräumt. Die Rauchentwicklung wurde von der Feuerwehr betreut. Nachdem keine Gefahr mehr bestand, wurde die Anlage wieder an deren Betreiber übergeben. Dieser verschaffte sich zunächst einen Überblick. Zwar entstand kein wirklicher Schaden durch einen Brand, jedoch zieht das Auslösen der Sprinkleranlage erhebliche Reinigungs- und Aufräumkosten nach sich. Die Kosten dürften sich laut Betreiber auf einen sechsstelligen Betrag belaufen.
Die Feuerwehr war mit einem Aufgebot von 105 Mann vor Ort. Ebenfalls vor Ort waren das THW und der Rettungsdienst. Verletzt wurde bei dem Einsatz niemand.
Erstellt von PK Söllner


Polizeiinspektion Mainburg

Verkehrsunfallflucht
MAINBURG. Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort
Am 26.10.2018 gegen 15:00 Uhr wurde durch ein unbekanntes Fahrzeug, vermutlich ein Lieferwagen oder Sprinter, ein Gartenzaun in der Wolnzacher Straße in 84048 Unterempfenbach beschädigt. Das Fahrzeug fuhr rückwärts gegen den Holzzaun. Hierbei entstand ein Schaden von ca. 1.500 Euro. Hinweise an die Polizeiinspektion Mainburg unter 08751/86330
Verkehrsunfälle
VOLKENSCHWAND Unfall beim Abbiegen
Am 26.10.2018 gegen 15:35 befuhr ein 29-jähriger Mann aus dem Gemeindebereich Eching, die Staatsstraße 2049 in Richtung Mainburg. Auf Höhe der Abzweigung nach Mittersberg, wollte er mit seinem Fahrzeug nach links abbiegen. Hierbei übersah er den entgegenkommenden Pkw eines 39-jährigen aus Ohu. Es kam zum Zusammenstoß beim Abbiegen. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Es entstand ein Sachschaden von ca. 25.000 Euro. Die beiden Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und wurden von einem Abschleppdienst geborgen. Gegen den Unfallverursacher wurde ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet.
SIEGENBURG Eine Person bei Verkehrsunfall verletzt
Am 26.10.2018 gegen 16:20 ereignete sich an der Anschlussstelle der A93, im Kreuzungsbereich zur B299 ein Verkehrsunfall mit Personenschaden. Der 32-jährige Fahrer eines Kleintransporters wollte an der Anschlussstelle Siegenburg die B299 geradeaus überqueren. Hierbei übersah er den bevorrechtigen Pkw einer 35-jährigen Landshuterin, die mit ihrem Pkw in Fahrtrichtung Landshut unterwegs war. Bei dem Unfall wurde die 35-jährige leicht verletzt und zur weiteren Behandlung in ein umliegendes Krankenhaus eingeliefert. Zur Verkehrsregelung war die Feuerwehr aus Siegenburg vor Ort. Es entstand ein Sachschaden von ca. 7.000 Euro. Die beiden Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und wurden durch ein Abschleppunternehmen geborgen.
Mischa Badura
Polizeihauptmeister