Logo Polizei Niederbayern (Foto: br-medienagentur)Polizeiinspektion Kelheim

Fahrzeug erfasst Hellring-Besucher und flüchtet vom Unfallort:
LANGQUAID (LKRS. KELHEIM).
Am Samstag den 13.10.2018 gegen 02:45 Uhr wurde der PI Kelheim eine verletzte Person im Straßengraben neben der Kreisstraße - KEH 26 - mitgeteilt.
Vor Ort kristallisierte sich folgender Sachverhalt heraus:
Bei der Person handelte es sich um einen 32jährigen Mann, welcher sich auf der unbeleuchteten KEH 26 zu Fuß von Hellring in Richtung Paring aufmachte. Auf halber Strecke - es dürfte gegen 02:20 Uhr gewesen sein - wurde der Fußgänger ersten Ermittlungen zufolge von einem bislang unbekannten Fahrzeug erfasst / gestreift und im weiteren Verlauf in den Straßengraben geschleudert. Der Fahrzeugführer entfernte sich im Anschluss von der Unfallstelle, ohne seinen gesetzlichen Pflichten als Unfallverursacher nachzukommen und ohne sich um die verletzte Person zu kümmern.
Der Verletzte konnte noch selbst einen Bekannten per Handy informieren. Zu Beginn wurden schwerere Verletzungen bei ihm angenommen, welche sich jedoch in einem Regensburger Krankenhaus glücklicherweise nicht bestätigten. Der Fußgänger musste trotzdem stationär im Krankenhaus aufgenommen werden.
Zum Unfallzeitpunkt war es nicht neblig und im Bereich der Unfallstelle herrschte - abgesehen von der Dunkelheit - klare Sicht.
Zeugenaufruf der PI Kelheim:
- Wer hat zum fraglichen Zeitpunkt einen Fußgänger zwischen Hellring und Paring auf der KEH 26 beobachten können?
- Wer hat zum fraglichen Zeitpunkt ein verdächtiges Fahrzeug auf dieser Strecke
gesehen? Evtl. hielt der Unfallverursacher abgesetzt von der Unfallstelle an, um einen etwaigen Schaden an seinem Fahrzeug zu begutachten?
- Wer kann Angaben zu dem Unfallfahrzeug machen?
Personen, die Hinweise - und scheinen sie noch so unbedeutend - auf das Unfallgeschehen machen können, sollen sich bei der PI Kelheim melden !!!
Körperliche Auseinandersetzungen in Asylbewerberunterkunft:
Riedenburg (LKRS. KELHEIM). Am 12.10. 2018 waren die Beamten der PI Kelheim gleich zweimal mit Körperverletzungsdelikten in derselben Asylbewerberunterkunft befasst
Der erste Vorfall ereignete sich am 12.10.2018 gegen 13:00 Uhr, als zwei Kinder im Alter von 11 und 13 Jahren aneinander gerieten. Der „Ältere“ wurde hierbei mittels einer Flasche an der Hand verletzt und musste zum Arzt verbracht werden.
Gegen 21:00 Uhr attackierte ein 22jähriger Mann einen 20jährigen Mitbewohner, welcher hierdurch nicht unerheblich verletzt wurde und in ein Regensburger Krankenhaus eingeliefert werden musste.
Jugendliche flüchten vor Polizeikontrolle - Polizei sucht rechtmäßigen Besitzer eines Fahrrades
Langquaid (LKRS KELHEIM). Jugendliche flüchten vor Polizeikontrolle - Herkunft eines aufgefunden Fahrrades unklar.
Am 13.10.2018 kurz nach Mitternacht beabsichtigte eine Streife der PI Kelheim mehrere Jugendliche in der Bahnallee einer Kontrolle zu unterziehen. Als diese das Polizeifahrzeug erspähten, liefen die Personen davon - konnten jedoch in unmittelbarer Nähe festgestellt und einer Kontrolle unterzogen worden.
Hierbei wurde bei der Jugendgruppe ein Herrenfahrrad der Marke Cube festgestellt, welches keinem der Jugendlichen zugeordnet werden konnte. Die Eigentumsverhältnisse konnten vor Ort nicht festgestellt werden, so dass das Fahrrad vorerst von den Beamten sichergestellt wurde.
Frage der Polizei: Wurde jemanden in letzter Zeit ein solches Fahrrad gestohlen und der Diebstahl wurde noch nicht zur Anzeige gebracht?

Unbekannter Täter verkratzt VW Golf:
Abensberg (LKRS. KELHEIM). Am Freitag den 12.10.2018 zwischen 08.00 Uhr und 12:45 Uhr kam es zu einer Sachbeschädigung durch einen unbekannten Täter auf der Gillamoos-Wiese. Das Heck eines dort geparkten VW Golfs wurde mittels eines unbekannten Gegenstandes verkratzt und ein Schaden in Höhe von etwa 1.000 Euro verursacht.
Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben und sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten sich unter 09441/5042-0 bei der Polizeiinspektion Kelheim zu melden.
Fahranfänger unter Alkoholeinfluss:
KELHEIM- Am Samstag den 13.10.2018 gegen 00.30 Uhr wurde in der Kelheimwinzerstraße ein 18jähriger Mann mit seinem Kleinkraftrad einer Kontrolle unterzogen. Hierbei wurde festgestellt, dass der Fahranfänger unter leichtem Alkoholeinfluss steht. Die Weiterfahrt wurde unterbunden, der Mann muss nun mit einem Fahrverbot und einer empfindlichen Geldbuße rechnen.
Junge Männer heben Gullideckel aus:
KELHEIM. Am Freitag den 12.10.2018 gegen 21:05 Uhr wurde der PI Kelheim durch aufmerksame Anwohner mitgeteilt, dass soeben in der Affeckinger Straße ein Gullideckel aus der Fahrbahn gehoben wurde.
Der Gullideckel wurde anschließend leicht verdreht auf der Gulliöffnung liegen gelassen, so dass dieser ein Stück weit herausragte und somit eine erhebliche Verkehrsgefährdung darstellte. Bei der Fahndung im näheren Bereich konnten die Täter - drei Männer im Alter von 17, 20 und 22 Jahren - festgestellt und vorläufig festgenommen werden.
Gegen die Männer wird nun wegen eines Gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr ermittelt.
Ladendiebstahl:
KELHEIM. Zwei Jugendliche begehen Ladendiebstahl in einem Schnäppchenmarkt
Am Freitag den 12.10.2018 gegen 16:00 Uhr wurden zwei Jugendliche im Alter von 15 und 16 Jahren in einem Kelheimer Schnäppchenmarkt bei einem gemeinschaftlichen Ladendiebstahl von geringwertigen Schreibutensilien ertappt. Sie wurden nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen deren Erziehungsberechtigten übergeben.
Beim Verbrennen von Gartenabfällen Kleinbrand verursacht:
RIEDENBURG (LKRS KELHEIM). Anwohnerin will Unkraut mit Gasbrenner vernichten und verursacht dabei Funkenflug.
Am Freitag den 12.10.2018 gegen 11:35 Uhr verursachte eine Anwohnerin einen Funkenflug, als diese versuchte, in ihrem Garten mit einem Gasbrenner das Unkraut zu vernichten. Die Funken setzten die angrenzende Hecke und einen Baum des Nachbarn in Brand.
Der Brand musste daraufhin von der Feuerwehr Riedenburg abgelöscht werden. Die verantwortliche „Gärtnerin“ wird nun mit einer Ordnungswidrigkeitenanzeige bedacht.
Es entstand ein Gesamtschaden im mittleren dreistelligen Euro-Bereich.
Unfälle mit Personenschaden
Saal a.d. Donau (LKRS KELHEIM). Auffahrunfall mit einem Leichtverletzten
Am Freitag den 12.10.2018 gegen 10:10 Uhr befuhr ein 31jähriger Mann mit seinem Kleinbus von der B16 kommend den Abfahrast in Richtung der Umgehungsstraße / Hafen Kelheim KEH 38.
Irrtümlich ging er davon aus, dass die vor ihm fahrende Pkw-Fahrerin ohne anzuhalten nach rechts auf die Umgehungsstraße einfährt und fuhr in Folge dessen auf deren Pkw auf. Die Dame wurde leicht verletzt und begab sich im Anschluss selbst in ärztliche Behandlung.
Der Schaden an den Fahrzeugen wird mit ca. 7.500 Euro beziffert.
KELHEIM: Fahrradfahrer bei Zusammenprall mit Pkw schwer verletzt.
Am Freitag den 12.10.2018 gegen 15:25 Uhr befuhr ein auswärtiger 75jähriger Fahrradfahrer die Hienheimer Straße stadteinwärts. Im weiteren Verlauf fuhr der Herr ohne auf den Verkehr zu achten, trotz Stoppschild in eine Kreuzung ein und wurde hier von einem 80jährigen Pkw Fahrer erfasst, über die Motorhaube und dann auf den Asphalt geschleudert. Der Fahrradfahrer wurde schwer verletzt und musste nach der Erstversorgung im Kelheimer Krankenhaus in ein Regensburger Krankenhaus weiterverlegt werden. Bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes leisteten Passanten vorbildlich Erste Hilfe.
An den Fahrzeugen entstand ein Schaden von ca. 2.500 Euro.
RIEDENBURG: Schwer verletzter Pkw Fahrer nach Alleinunfall
Am Samstag den 13.10.2018 gegen 07:30 Uhr befuhr ein 22jähriger Riedenburger mit seinem Kleinwagen die Staatsstraße 2231 von Hexenagger kommend in Richtung Riedenburg.
Weniger hundert Meter vor dem Ortseingang verlor der junge Mann in einer langgezogenen Rechtskurve die Herrschaft über seinen Pkw, fuhr auf der Gegenfahrbahn geriet dort auf den Grünstreifen und fuhr im weiteren Verlauf über die Böschung gegen einen Baum.
Der Fahrer wurde schwer verletzt hinterm Steuer eingeklemmt. Gegenüber dem hinzugekommenen Ersthelfer gab er an, dass er noch mehrere Freunde im Auto hatte. Da diese Aussage nicht verifiziert werden konnte, wurden vorerst umfangreiche Suchmaßnahmen
eingeleitet, da nicht auszuschließen war, dass sich im Schock befindliche, verletzte Personen im näheren Umfeld umherirren. Hierzu waren mehrere Polizeistreifen und ein Polizeihubschrauber eingesetzt.
Der mittlerweile von der Feuerwehr Riedenburg geborgene Fahrer wurde mit schweren Verletzungen mit dem Rettungshubschrauber in ein Ingolstädter Krankenhaus geflogen.
Da intensive Ermittlungen hinsichtlich der angeblichen Mitfahrer im nahen Familien- und Bekanntenkreis ohne weiterführende Erkenntnisse verliefen, wurden die Suchmaßnahmen um 09:45 Uhr eingestellt. Es ist anzunehmen, dass die Aussage des Verletzten im Schock getätigt wurde bzw. dies eine Schutzbehauptung darstellte.
Da der Verdacht auf Alkoholgenuss bestand, wurde bei dem Fahrer eine Blutentnahme angeordnet.
Der Gesamtschaden an Pkw und Leitpfosten / Baum beläuft sich auf ca. 10.000 Euro.
Die Staatsstraße 2231 war bis 10:00 Uhr in beiden Richtungen komplett gesperrt. Vor Ort waren Rettungskräfte der FFW Riedenburg, BRK und Notarzt mit Rettungshubschrauber eingesetzt. Die Straßenmeisterei kümmerte sich um die Reinigung und Beschilderung der Unfallstelle.
Diebstahl aus Baustelle
KELHEIM: Unbekannter entwendet auf Baustelle Werkzeug
Am Freitag den 12.10.2018 gegen 09:30 Uhr entwendete ein bislang unbekannter Täter bei günstiger Gelegenheit einen Winkelschleifer, welcher sich im offenen Fahrzeug von Montage-Arbeitern befand, welche gerade im Hohenpfahlweg eingesetzt waren. Der Täter wurde auf seiner Flucht noch kurz von dem Geschädigten gesehen. Er wird wie folgt beschrieben:
Ca. 45 Jahre, 170cm groß, schlank, trug dunkelblaue Jacke.
Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben und sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten sich unter 09441/5042-0 bei der Polizeiinspektion Kelheim zu melden.


Polizeiinspektion Mainburg

Betrug
Train. Warenbetrug
Ein 30-jähriger Mann aus Train kaufte am 09.10.18 einen Router über eBay-Kleinanzeigen im Wert von 145 Euro. Als sich der Trainer mit dem Verkäufer geeinigt hatte, zahlte er den Kaufpreis per PayPal. Unmittelbar darauf bekam er von eBay-Kleinanzeigen einen Warnhinweis, von diesem Käufer nichts zu kaufen. Hierauf kontaktierte er nochmal den Verkäufer, dieser gestand ihm dass er nicht vor hatte die Ware zu senden. Eine Anzeige wegen Betrug wurde aufgenommen.
Unfallflucht
Mainburg. Pkw am Krankenhausparkplatz angefahren
Am Montag, denn 08.10.18 gegen 11.00 Uhr, parkte ein 78-jähriger Mainburger seinen Pkw, VW Golf, am Krankenhausparkplatz in Mainburg. Der Pkw war hier etwa für 10 Minuten geparkt. Erst zu Hause bemerkte der Mainburger, dass sein Fahrzeug beschädigt worden ist.
Um Hinweise bittet die PI Mainburg unter der Tel. 08751/86330.
Fundunterschlagung, Widerstand
Aiglsbach. Finder gibt Handy nicht ab, bei der anschließenden Wohnungsdurchsuchung leistet er Widerstand
Am 12.10.18 gegen 13.00 Uhr stellte ein 36-jähriger Mainburger fest, dass er offensichtlich sein Mobiltelefon verloren hatte.
Über den Mobilfunkanbieter konnte das Mobiltelefon in einem Ortsteil von Aiglsbach geortet werden. Der Verlierer versuchte mit den Bewohnern des Anwesens Kontakt aufzunehmen, was ihm aber misslang.
Hierauf verständigte er die Polizei. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft, wurde vom Jour-Richter eine Wohnungsdurchsuchung angeordnet.
Bei der Wohnungsdurchsuchung leistete der 40-jährige Wohnungsinhaber erheblichen Widerstand und beleidigte die Polizeibeamten.
Bei der Durchsuchung der Wohnung konnte nicht nur das verlorene Handy aufgefunden werden, sondern auch noch Marihuanapflanzen und Betäubungsmittel.
Anzeige wegen Widerstand gegen Polizeibeamte, Fundunterschlagung und dem Betäubungsmittelgesetz wird bei der Staatsanwaltschaft erstattet.
Sachbeschädigung an Pkw`s
Mainburg. Mehrere Fahrzeuge in der Uferstraße und Landshuter Straße beschädigt.
In der Nacht von Freitag 12.10.18 bis Samstag 13.10.18 wurden in der Uferstraße und Landshuter Straße mehrere Fahrzeug durch bislang zwei unbekannte Täter beschädigt. Ein Zeuge konnte gegen am 13.10.18 gegen 02.00 Uhr zwei männliche Jugendliche beobachten wie sie von geparkten Fahrzeugen die Fahrzeugspiegel beschädigten. Als diese bemerkten, dass sie beobachtet werden, flüchteten sie in Richtung Sandelzhausen. Auf der Flucht traten sie erneut 3 linke Außenspiegel von geparkten Fahrzeugen ab. Der entstandene Schaden dürfte etwa bei 1000 Euro liegen.
Um Hinweise bittet die PI Mainburg, Tel. 089751/86330.
Unfallflucht
Volkenschwand. Überholer aus dem Gegenverkehr drängt Pkw-Fahrer ab
Am 12.10.18 gegen 21.25 Uhr befuhr ein 47-jähriger aus Wolnzach mit einem VW Polo die Staatsstraße 2049 zwischen Volkenschwand und Obergolzaberg, als plötzlich ein Pkw aus dem Gegenverkehr einen Lkw überholt. Der Polo-Fahrer musste in den Grünstreifen ausweichen, um einen Zusammenstoß mit dem Fahrzeug aus dem Gegenverkehr zu verhindern. Bei diesem Ausweichmanöver streifte er mit dem rechten Außenspiegel einen Leitpfosten.
Zu einer Berührung mit dem Fahrzeug aus dem Gegenverkehr kam es nicht.
Die PI Mainburg bittet insbesondere den Lkw-Fahrer, sich bei einer Polizei als Zeuge zu melden. Tel. 08751/86330.
Verkehrsunfall mit Trunkenheit
Sallingberg. Betrunkener Pkw-Fahrer kommt auf der Autobahn von der Fahrbahn ab und prallt in die Leitplanke
Am 13.10.18 gegen 03.50 Uhr befuhr ein 36-jähriger Autofahrer aus Rain a. Lech mit einem Pkw die Autobahn A 93 zwischen den Anschlussstellen Siegenburg und Abensberg in Richtung Regensburg. Etwa auf Höhe Sallingberg verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug und prallte in die rechte Leitplanke.
Bei der Unfallaufnahme wurde Alkoholgeruch festgestellt. Bei einem Test mit dem Alkomaten wurde festgestellt dass der 36-jährige Pkw-Fahrer erheblich unter Alkoholeinfluss steht. Eine Blutentnahme wurde angeordnet und im Krankenhaus durchgeführt. Der Führerschein wurde sichergestellt.
Am Pkw entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von ca. 8.000 Euro, an den Leitplanken ein Schaden von ca. 2.300 Euro.
Gallimarkt
Mainburg. Wildurinierer, Jugendkontrolle,
Am 13.08.18 gegen 01.45 Uhr konnten ihm Rahmen der Streife auf dem Gallimarktgelände eine Person beim Urinieren an einen Bauzaun beobachtet werden. Bei der Aufnahme der Personalien verweigerte diese Person jede Kooperation, weswegen er zur PI Mainburg verbracht wurde. Hier konnten die Personalien des 50-jährigen Mainburgers ermittelt werden. Anzeige wird erstattet.
Am 12.08.18 gegen 23.00 Uhr konnte ein 37-jähriger aus Au/Hallertau beobachtet werden wie er gegen eine Wand uriniert.
Anzeige wird erstattet.
Bei einer Jugendkontrolle Uhr auf dem Gallimarkt konnte am 12.10.18 gegen 23.20 ein 14-jähriger Mainburger angetroffen werden. Der 14-jährige wurde seiner Mutter übergeben. Jugendamt wird verständigt.
Am 12.10.18 gegen 20.10 Uhr konnte ein 21-jähriger Mainburger dabei beobachtet werden, wie er Zigaretten und alkoholische Getränke an eine 15-jährige und einen 16-jährigen abgibt. Anzeige wird erstattet.
Schmidbauer Rudolf
Polizeihauptkommissar