Logo Polizei Niederbayern (Foto: br-medienagentur)Brand in der Obdachlosenunterkunft in Regen - Nachtragsmeldung

REGEN, LKR. REGEN. Ein 21-jähriger syrischer Asylbewerber verursachte am Samstag, 06.10.2018, in der Obdachlosenunterkunft einen Brand. Die aktuellen Ermittlungen ergaben, dass der Tatverdächtige seine Kleidung nicht in Brand gesetzt hatte.
Die bisherigen Ermittlungen der Kriminalpolizei und der Staatsanwaltschaft Deggendorf ergaben, dass der 21-jährige Tatverdächtige zuerst einen Brief anzündete und mit diesem anschließend brennbare Einrichtungsgegenstände in Brand setzte. Aufgrund seiner Verletzungen und der starken Verrußung seiner Kleidung bestand zunächst der Verdacht, dass der Tatverdächtige seine eigene Kleidung angezündet hat. Anhand der aktuellen Ermittlungen kann dies nun ausgeschlossen werden.
Gegen den 21-jährigen Tatverdächtigen war am 08.10.2018 Haftbefehl wegen schwerer Brandstiftung erlassen worden.
Polizeipräsidium Niederbayern, Pressestelle, PHK Johann Lankes
Polizeiinspektion Kelheim

Zwei gleichgelagerte Betrugsfälle
BAD ABBACH/IHRLERSTEIN (LKRS. KELHEIM). Betrüger auf den Leim gegangen.
Am Dienstagmorgen versprach ein bislang unbekannter Täter einer 64-Jährigen aus Bad Abbach einen Gewinn von 28.500 Euro am Telefon. Um diesen Geldbetrag jedoch zu erhalten müsse die 64-Jährige laut dem Täter jedoch einen niedrigen vierstelligen Eurobetrag in Form von Gutschein- bzw- Geldkarten für ein PC-Onlinespiel bezahlen. Nachdem die Dame bereits einige Karten erworben hatte, kam ihr das Ganze dann doch komisch vor. Sie entschloss sich folglich, die Polizei zu verständigen, die eine Anzeige wegen Betrug aufnahm.
Zu einem weiteren gleichgelagerten Fall kam es Dienstagmittag. Auch hier rief ein bislang unbekannter männlicher Täter bei einer 25-Jährigen aus Ihrlerstein an. Der Täter versprach hier einen Gewinn von 32.000 Euro. Zur Deckung der Lieferkosten und der Notarkosten für den Gewinn wurden auch hier Geld- bzw. Gutscheinkarten im mittleren dreistelligen Bereich als Vorauszahlung verlangt. Da die 25-Jährige vor kurzem bei einem Online-Gewinnspiel teilnahm, glaubte sie das Ganze und kam den Forderungen nach. Sie gab die Codes der gekauften Karten am Telefon an den Täter weiter. Nachdem dieser ihr dann mitteilte, sie hätte einen noch höheren Betrag gewonnen, den sie mit weiteren Kosten begleichen müsse, kaufte sie erneut Karten und übergab die dazugehörigen Codes.
Erst dann wurde die 25-Jährige stutzig und begab sich zur Polizei.
Bei diesem Vorgehen handelt es sich um eine bekannte Betrugsmasche.
Trunkenheit im Verkehr
SAAL A.D.DONAU (LKRS. KELHEIM). Alkoholisiert am Steuer.
Mittwachnacht, kurz nach Mitternacht, wurde ein 59-jähriger Regensburger in Saal a.d.Donau in der Hauptstraße einer Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei stellten die eingesetzten Beamten fest, dass der Fahrzeugführer alkoholisiert war. Bei dem 59-Jährigen wurde eine Blutentnahme im Krankenhaus durchgeführt. Die Weiterfahrt wurde unterbunden.
Erstellt von PK Söllner


Polizeiinspektion Mainburg

Verkehrsunfall
Rohr.  Ein Verletzter durch Verkehrsunfall
Am 09.10.18, gegen 10.30 Uhr ereignete sich auf der A 93 an der AS Abensberg ein Verkehrsunfall bei dem eine Person verletzt wurde.
Nach derzeitigem Ermittlungsstand war eine 46-Jährige aus Pförring an der AS Abensberg in Richtung Regensburg eingefahren, ein 67-Jähriger aus Osloß
Wechselte auf die linke Fahrspur um den Pkw zu überholen und übersah dabei einen Pkw auf der linken Spur, der ihm schließlich ins Heck krachte, und dabei auch noch den Pkw der 46-Jährigen erfasste, der schließlich auf dem Dach zum Liegen kam. An dem Pkw des Auffahrenden aus Pfakofen entstand Totalschaden in Höhe von ca. 20.000 Euro. Der Gesamtschaden beträgt ca. 28.000 Euro.
Die Fahrbahn Richtung Regensburg musste für ca. 2 Stunden halbseitig gesperrt werden.
Zeugen werden gebeten sich mit der PI Mainburg unter Tel.: 08751/86330 in Verbindung zu setzen.

Unfallflucht
MAINBURG. Beim Überholen Mofa gestreift.
Am 09.10.18, gegen 16.15 Uhr fuhr ein 15-Jähriger mit seinem Mofa die Bahnhofstraße in Richtung Stadtmitte, und wollte nach links in die Bogenberger Straße einbiegen. Ein Pkw-Fahrer überholte ihn und streifte den Mofafahrer. Nach dem Unfall unterhielt sich der Verursacher kurz mit dem Geschädigten und verlies ohne Angabe seiner Personalien den Unfallort. Der Zweiradfahrer blieb bei dem Unfall unverletzt. Sachschaden ca. 100 Euro.
Zeugen werden gebeten sich mit der PI Mainburg unter Tel.: 08751/86330 in Verbindung zu setzen.
Heribert König
Polizeihauptkommissar