Logo Polizei Niederbayern (Foto: br-medienagentur)Brand eines Nebengebäudes mit Garage – hoher Sachschaden

NEUREICHENAU, LKR. FREYUNG-GRAFENAU. Am Montag, 08.10.2018 gegen 19.30 Uhr kam es zum Brand einer Garage und eines Nebengebäudes, es gab keine Verletzten, allerdings ist rund 80.000 EUR Sachschaden entstanden.
Gestern gegen 19.30 Uhr bemerkte eine 72-jährige Rentnerin nach einem vorausgegangen Stromausfall, dass der in der Garage abgestellte Skoda aus dem Motorraum heraus brannte. Aufgrund der schnellen Ausbreitung des Feuers gelang es der Frau nicht mehr, dass Fahrzeug rechtzeitig aus der Garage zu fahren. Das Feuer breitete zunächst über die gesamte Garage aus und ist dann auf das angrenzende Nebengebäude übergegriffen. Dem Eingreifen der eingesetzten Feuerwehr und eine Feuerschutzwand verhinderten weitestgehend ein Übergreifen der Flammen auf das Haupthaus.
Die Ermittlungen der Passauer Kripo ergaben keine Anhaltspunkte auf eine vorsätzliche oder fahrlässige Brandlegung. Als mögliche Brandursache kommt ein technischer Defekt am Fahrzeug, möglicherweise durch einen Marderbiss verursacht, in Betracht.
Polizeipräsidium Niederbayern, Pressesprecher Günther Tomaschko, KHK
Asylbewerber zündet seine Kleidung an – Nachtrag
REGEN, LKR. REGEN. Ein 21-jähriger syrischer Asylbewerber hat am Samstagabend in der Obdachlosenunterkunft einen Brand verursacht. Das Amtsgericht Deggendorf hat einen Haftbefehl wegen schwerer Brandstiftung gegen ihn erlassen.
Entgegen der ersten Feststellungen wurde der 21-Jährige bei dem Brand nur leicht verletzt und inzwischen wieder aus dem Krankenhaus entlassen. Die zwei leicht verletzten Bewohner und die Besucherin waren nach ambulanter Behandlung aus dem Krankenhaus entlassen worden. Der verletzte Polizeibeamte war ebenfalls ambulant behandelt worden. Die genauen Hintergründe und Motive der Tat sind aktuell Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen. Die Unterkunft ist weiterhin nicht bewohnbar.
Gegen den 21-jährigen Tatverdächtigen wurde am 08.10.2018 auf Antrag der Staatsanwaltschaft Deggendorf von der Ermittlungsrichterin Haftbefehl wegen schwerer Brandstiftung erlassen. Er wurde in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.
Polizeipräsidium Niederbayern, Pressestelle, PHK Johann Lankes

Motorradfahrer tödlich verletzt
AICHA VORM WALD - Motorradfahrer nach Überholvorgang tödlich verletzt
Am 09.10.2018, gegen 07.10 Uhr, befuhr ein 52-jähriger Motorradfahrer aus dem Lkr. Passau die Staatsstraße 2126 von Aicha vorm Wald in Richtung Ruderting. Kurz vor der Ortschaft Ritzing überholte der Kradfahrer einen vorausfahrenden Pkw und übersah hierbei einen entgegenkommenden Pkw eines 63-jährigen Landkreisbewohners. Dadurch kam es zum Zusammenstoß, wodurch der 52-Jährige tödliche Verletzungen erlitt. Die Staatsstraße ist derzeit für die Dauer der Unfallaufnahme gesperrt. Der Verkehr wird durch die örtlichen Feuerwehren umgeleitet.
Es wird nachberichtet.
Pol.-Insp. Vilshofen a.d.D., Michael Starringer, PHK


Polizeiinspektion Kelheim

Grüngut mit warmer Asche im Wald entsorgt
Lengfeld (LANDKREIS KELHEIM): Unbekannter entsorgt Grüngut und warme Asche im Wald.
Am Montagvormittag (08.10.2018) musste die FFW Lengfeld zu einem vermeintlichen Brand in ein Waldstück in der Nähe der Waldstraße ausrücken.
Ein Unbekannter hatte Grüngut zusammen mit warmer, mit zum Teil noch glühenden Aschestücken versehener Asche in einem Waldstück in der Nähe der Waldstraße entsorgt. Es kam dabei zur Rauchentwicklung, was einer aufmerksamen Zeugin auffiel. Aufgrund dieser Mitteilung konnte vermutlich ein Übergreifen von der entstandenen Feuerstelle auf den umliegenden Wald verhindert werden. Die Feuerwehr löschte die ca. 5 m² große Feuerstelle schnell ab und konnte somit Schaden verhindern.
Sachdienliche Hinweise über den Verursacher bitte an die Polizeiinspektion Kelheim unter der Telefonnummer: (0 94 41) 50 42 - 0
Rollerfahrer mit „frisiertem“ Fahrzeug kontrolliert
KELHEIM (LANDKREIS KELHEIM): 52-jähriger Rollerfahrer mit „frisiertem“ Roller ohne Fahrerlaubnis unterwegs.
Am Montagnachmittag (08.10.2018), wurde ein 52-jähriger Rollerfahrer in der Riedenburger Straße einer Verkehrskontrolle unterzogen. Es stellte sich schnell heraus, dass der Roller „frisiert“ war. Anstatt der erlaubten 25 km/h, war der Roller 40 km/h schnell. Der Fahrer war nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis, die Weiterfahrt wurde sofort unterbunden.
Fahrradfahrer bei Unfall verletzt
KELHEIM (LANDKREIS KELHEIM): 56-jähriger Fahrradfahrer bei Verkehrsunfall verletzt.
Am Montagnachmittag (08.10.2018), ereignete sich in der Schäfflerstraße am Parkplatz des Einkaufszentrums ein Verkehrsunfall zwischen einem Pkw und einem Fahrradfahrer.
Eine 36-jährige Skoda-Fahrerin übersah beim Rückwärtsausparken den hinter ihr vorbeifahrenden 56-jährigen Fahrradfahrer und touchierte ihn mit ihrem Pkw. Der Radfahrer konnte einen Sturz vermeiden, wurde jedoch am Bein verletzt. An seinem Fahrrad entstand ein Schaden in Höhe von ca. 200 €.
Verkehrsunfallflucht aufgeklärt
KELHEIM (LANDKREIS KELHEIM): Unfallschaden beim Rückwärtsausparken / Fahrer flüchtet von der Unfallstelle.
Am Montagabend (08.10.2018), wurde der Polizeiinspektion Kelheim durch eine aufmerksame Zeugin mitgeteilt, dass sich in der Stettiner Straße eine Verkehrsunfallflucht ereignet hat. Die Zeugin konnte beobachten, wie ein Audi-Fahrer beim Rückwärtsausparken einen nebenstehenden geparkten Pkw VW Golf touchierte. Der Fahrer des Audis stieg zunächst aus, beseitigte auf der Fahrbahn liegende Unfallspuren und entfernte sich dann von der Unfallstelle, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern.
Aufgrund der Angaben der Zeugin, war es sehr schnell möglich, den Unfallflüchtigen zu ermitteln. Es handelte sich um einen 55-jährigen im östlichen Landkreis Kelheim wohnhaften Mann.
Der entstandene Schaden betrug ca. 700 €.
Kradfahrer ohne Kennzeichen unterwegs
KELHEIM (LANDKREIS KELHEIM): 20-jähriger Kradfahrer ohne Kennzeichen unterwegs.
Am Montagabend (08.10.2018), fiel einem nicht im Dienst befindlichen Polizeibeamten ein Kradfahrer auf der Kreisstraße zwischen Saal an der Donau und Kelheim auf, wie dieser ohne Kennzeichen am Krad fuhr. Der Polizeibeamte fuhr dem Kradfahrer bis zu dessen Wohnadresse nach. Die im Anschluss hinzugerufene Polizeistreife konnte feststellen, dass der 20-Jährige nicht die nötige Fahrerlaubnis zur Führung des Fahrzeugs hatte. Zudem wird gegen ihn wegen Kennzeichenmissbrauchs und wegen Verstoß gegen die Straßenverkehrsordnung ermittelt.
Pkw-Tuning aufgefallen
ABENSBERG (LANDKREIS KELHEIM): 22-Jähriger fiel wegen Pkw-Tunings negativ auf.
Am Montagabend (08.10.2018), fiel einer aufmerksamen Polizeistreife ein 22-jähriger Mercedes-Fahrer in der Ulrichstraße auf, da dieser seinen Pkw so getunt und tiefergelegt hatte, dass dessen Räder vorne am Radlauf schleiften. Die Verkehrssicherheit des Fahrzeugs war stark beeinträchtigt. Die Weiterfahrt wurde sofort unterbunden, der 22-Jährige wurde angezeigt.


Polizeiinspektion Mainburg

Verkehrsunfall
ELSENDORF. Unfall mit Sachschaden
Am Montag, 08.10.18, gegen 00.05 Uhr kam ein 34-Jähriger aus Schwandorf aus ungeklärter Ursache auf der A 93 zw. Mainburg und Elsendorf mit seinem Pkw nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen eine Notrufsäule. Der Pkw wurde wieder auf die Fahrbahn zurückgeschleudert. Sachschaden ca. 15.000 Euro. Ein weiteres Fahrzeug fuhr über die Fahrzeugteile und beschädigte sich zwei Reifen.
Zeugen werden gebeten sich mit der PI Mainburg unter Tel.: 08751/86330 in Verbindung zu setzen.
Unfallflucht
MAINBURG. Gartenzaun angefahren und geflüchtet.
Am Montag, 08.10.18, gegen 08.00 Uhr fuhr ein Lkw mit Anhänger in der Paul-Münsterer-Straße in einen Gartenzaun und verursachte einen Schaden von ca. 600 Euro. Der Lkw mit Planenaufbau verließ den Unfallort ohne sich um den Schaden zu kümmern. Der Lkw hatte auf der grau blauen Plane die Aufschrift
Solution Flex.
Zeugen werden gebeten sich mit der PI Mainburg unter Tel.: 08751/86330 in Verbindung zu setzen.
Fundsache
ELSENDORF. Gerätekoffer auf BAB verloren.
Am 08.10.18, gegen 13.00 Uhr wurde auf der BAB zw. Aiglsbach und Elsendorf FR. Regensburg ein Gerätekoffer aufgefunden. Der Koffer kann bei der Autobahnmeisterei Siegenburg abgeholt werden.
Verkehrsunfall
ATTENHOFEN. Verkehrsunfall mit Verletzten
Am 08.10.18, gegen 16.40 Uhr kam auf der KEH 30 bei Attenhofen ein Kradfahrer in einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab. Der 29-jährige Fahrer aus Obersüßbach wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Es entstand ein Schaden von ca. 7.000 Euro. Unfallursächlich war vermutlich ein Fahrfehler.
Heribert König
Polizeihauptkommissar
Google Analytics Alternative
Keine Internetverbindung