Logo Polizei Niederbayern (Foto: br-medienagentur)Jugendliche auf Skaterplatz überfallen – Zeugenaufruf

POCKING, LKR. PASSAU. Am Samstag, 06.10.2018, gegen 21.00 Uhr, wurde zwei Jugendlichen auf dem Skaterplatz am Dr.-Karl-Weiß-Platz ihre Rucksäcke geraubt. Die Kriminalpolizei Passau hat die Ermittlungen übernommen.
Der 17-Jährige und sein 14-jähriger Freund hielten sich auf dem Skaterplatz in Pocking auf, als sie von zwei unbekannten Jugendlichen aufgefordert wurden ihre Rucksäcke herzugeben. Die beiden Unbekannten bedrohten den 17-Jährigen und seinen Freund dabei mit Messern. Der 14-Jährige konnte zunächst entlang der B 12 in Richtung Jahnstraße weglaufen. Einer der Unbekannten holte ihn jedoch ein und entriss ihm seinen Rucksack. Der zweite Unbekannte nahm dem 17-Jährigen am Skaterplatz den Rucksack ab.
Bei der Beute handelt es sich um einen grauen Rucksack Marke „Vans“ und einen creme-beigen Rucksack Marke „Vans“. In den Rucksäcken befand sich Kleidung, Bargeld und ein tragbarer Lautsprecher. Der Wert der Gegenstände liegt im niedrigen dreistelligen Euro-Bereich.
Der 17-Jährige und der 14-Jährige wurden nicht verletzt.
Die beiden Unbekannten werden folgendermaßen beschrieben:
1. Unbekannter: Männlich, ca. 17 Jahre alt, schlanke Figur, bekleidet mit einer schwarz-grauen Sportjacke mit Kapuze und einer schwarz-grauen Jogginghose, er sprach deutsch mit ausländischem Akzent.
2. Unbekannter: Männlich, ca. 17 Jahre alt, schlanke Figur, neongründe Sportjacke, graue Jogginghose und eine schwarze Sturmhaube.
Zu den Messern liegen keine konkreten Angaben vor.
Die Kriminalpolizei Passau hat die Ermittlungen übernommen und bittet um Hinweise aus der Bevölkerung. Wer konnte zum besagten Zeitpunkt verdächtige Personen im Bereich des Skaterplatzes oder der Jahnstraße beobachten oder hat in diesem Bereich verdächtige Beobachtungen gemacht. Sachdienliche Hinweise an die Kriminalpolizei Passau, Tel. 0851/9511-0, oder jede andere Polizeidienststelle.
Polizeipräsidium Niederbayern, Pressestelle, PHK Johann Lankes

38-Jähriger belästigt eine Gruppe Jugendlicher und versuchte ein Handy zu entwenden
WALLERSDORF, LKR. DINGOLFING-LANDAU. Bereits am Freitag, 05.10.2018, kam es gegen 21.15 Uhr auf einem Spielplatz im Sebastianiweg zu einer Auseinandersetzung zwischen einem 38-Jährigen und einer Gruppe Jugendlicher.
Zunächst bat der erheblich alkoholisierte 38-jährige Mann einen 16-Jährigen aus der Gruppe, ob er mit dessen Handy telefonieren dürfe. Der 16-Jährige lehnte jedoch ab, worauf ihm der Mann das Telefon abgenommen hat und damit wegging. Anschließend schubste er den Jugendlichen zur Seite und warf ihm kurzerhand eine Bierdose ins Gesicht, der 16-Jährige wurde dabei leicht verletzt.
Nach einer kurzer Verfolgung stellte der 16-Jährige den Flüchtigen und konnte ihm das zuvor entwendete Handy wieder abnehmen. Ein 15- und 14-jähriges Mädchen aus der Gruppe belästigte der Mann schließlich noch in sexueller Weise, indem er eines der Mädchen gegen ihren Willen küsste und das andere Mädchen u. a. an das Gesäß fasste.
Der 38-jährige Mann, der nach Vorfall zunächst flüchtete, konnte durch eine Polizeistreife wenig später in Gewahrsam genommen werden. Die Kripo Landshut hat in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Landshut die weiteren Ermittlungen übernommen. Zeugen, die den Vorfall auf dem Spielplatz in Wallersdorf, Sebastianiweg, beobachtet haben und sachdienliche Angaben machen können, werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizeiinspektion Landshut, Tel. 0871/9252-0 in Verbindung zu setzen.

Polizeipräsidium Niederbayern, Pressesprecher Günther Tomaschko, KHK

Hochwertigen BMW M 2 entwendet – Zeugenaufruf der Kripo Landshut
BAD ABBACH, LKR. KELHEIM. Einen schwarzen BMW M 2 mit Kelheimer Zulassung entwendeten bislang unbekannte Täter vermutlich am Sonntag, 07.10.2018, kurz vor sechs Uhr morgens. Der ca. 70.000 EUR teure Wagen war versperrt vor der Garage des Besitzers abgestellt und mit sog. Keyless-Go-Schließsystem ausgestattet, die Originalschlüssel befinden sich beim Fahrzeugbesitzer.
Die Kripo Landshut hat die weiteren Ermittlungen zu dem Diebstahl übernommen und hofft auf Hinweise aus der Bevölkerung. Wer hat am Sonntag in den frühen Morgenstunden verdächtige Personen oder Fahrzeuge in der Erich-Kästner-Straße oder in der näheren Umgebung beobachtet?
Sachdienliche Hinweise werden erbeten an die Kriminalpolizeiinspektion Landshut, Tel. 0871/9252-0 oder jede andere Polizeidienststelle.

Polizeipräsidium Niederbayern, Pressesprecher Günther Tomaschko, KHK

Versuchter Raubüberfall mit Messer auf Tankstelle
PILSTING, LANDKREIS DINGOLFING-LANDAU. Am Montag (08.10.2018) in den frühen Morgenstunden wurde eine Tankstelle von einem mit einem Messer bewaffneten Täter überfallen.
Die Tankstelle befindet sich neben der B 20 nahe der BAB A 92 an der Anschlussstelle Landau a.d. Isar. Ein männlicher Täter betrat gegen 03.15 Uhr den Kassenraum und bedrohte die beiden anwesenden weiblichen Bediensteten mit einem Messer. Damit versuchte er auch in Richtung einer der Frauen zu stechen. Die Geschädigten leisteten heftige Gegenwehr und konnten sich unverletzt in einer Toilette einsperren. Der Täter verließ daraufhin ohne Beute den Tatort.
Unverzüglich von der Einsatzzentrale in Straubing eingeleitete Fahndungsmaßnahmen verliefen bis zum jetzigen Zeitpunkt ergebnislos.
Der Täter wird wie folgt beschrieben: klein (ca. 160 cm), bekleidet mit einem schwarzem Kapuzenpulli mit einer ärmellosen Jeansjacke darüber, einer dunklen Hose und schwarzen Stiefeln. Das Gesicht war mit einer schwarzen Maske verdeckt. Er sprach deutsch mit ausländischem Akzent.
Die Ermittlungen zu dem Raubüberfall werden von der Kriminalpolizei Landshut geführt.
Diese bittet nun die Bevölkerung um Hinweise auf den unbekannten Täter bzw. Meldung verdächtiger Wahrnehmungen im Umfeld der Tankstelle im Ortsteil Hietzingerwiesen - Tel. 0871/9252-0.

PP Niederbayern, Einsatzzentrale, Matthias Ferstl


Polizeiinspektion Kelheim

Fahrt unter Alkoholeinfluss verhindert
NEUSTADT/DONAU (LKRS. KELHEIM). Am 07.10.2018 fiel einer Streifenbesatzung der PI Kelheim gegen 18:20 Uhr eine männliche, augenscheinlich alkoholisierte Person auf, die auf einem stehenden Mofa-Roller saß. Der Motor des Mofas lief nicht. Bei der durchgeführten Kontrolle bemerkten die Beamten deutlichen Alkoholgeruch. Der 57-jährige Landkreisbewohner verweigerte die freiwillige Mitwirkung an einem Atemalkoholtest. Nichtsdestotrotz wurde ihm die Weiterfahrt untersagt. Nach einer eindringlichen Belehrung über mögliche rechtliche Konsequenzen bei Fahrtantritt, sicherte er zu, sein Mofa nach Hause zu schieben.
Pkw von Fahrbahn abgekommen
NEUSTADT/DONAU (LKRS. KELHEIM). Am 07.10.2018 ereignete sich gegen 23:50 Uhr ein Verkehrsunfall bei Neustadt a.d. Donau. Ein Pkw kam alleinbeteiligt von der Fahrbahn ab.
Eine 25-jährige VW-Fahrerin aus dem Landkreis Kelheim wollte von Niederulrain in Richtung Heiligenstadt fahren, als sie wohl aus Unachtsamkeit nach rechts von der Straße abkam. Der Pkw war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 10.000 €. Die Fahrerin wurde leicht verletzt und wurde mit einem Rettungswagen in die Goldbergklinik verbracht.
Verkehrskontrolle - Drogenfahrt
KELHEIM. Am 08.10.2018 wurde gegen 01:20 Uhr ein Pkw Mercedes in der Alleestraße in Kelheim einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen.
Beim 20-jährigen Fahrzeugführer wurden drogentypische Auffälligkeiten festgestellt. Ein Drogenvortest verlief positiv auf THC. Folglich wurde in der Goldbergklinik eine Blutentnahme durchgeführt. Der Pkw wurde verkehrssicher abgestellt und die Fahrzeugschlüssel vorübergehend sichergestellt, bis der 20-Jährige wieder fahrtüchtig ist. Es folgt eine Anzeige nach dem Straßenverkehrsgesetz.

Bei Verkehrskontrolle Diebesgut aufgefunden - Woher stammt die Beute?
KELHEIM. Am 08.10.2018 wurde gegen 00:30 Uhr ein Pkw Audi in der Bahnhofstraße in Kelheim einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Im Rahmen der Verkehrskontrolle wurden im Kofferraum vier Verkehrspylonen und ein Verkehrszeichen „10-km/h zulässige Höchstgeschwindigkeit“ aufgefunden.
Der 19-jährige Fahrzeugführer und seine beiden 18- und 19-jähigen Mitfahrer konnten keine plausible Erklärung für die Gegenstände in ihrem Kofferraum geben. Die Polizei geht davon aus, dass die Gegenstände zuvor bei einer Baustelle, vermutlich im Bereich der Stadt Kelheim, entwendet wurden. Ein konkreter Geschädigter konnte noch nicht ermittelt werden. Die Gegenstände wurden sichergestellt.
Zeugen, die sachdienliche Hinweise über den Vorfall bzw. die Herkunft der Pylonen und des Verkehrszeichens geben können, werden gebeten sich unter 09441/5042-0 bei der Polizei Kelheim zu melden.
Unnötiger Lärm durch Pkw
KELHEIM. Am 05.10.2018 konnte ein Beamter der Polizeiinspektion Kelheim während seiner Freizeit am Wöhrdplatz gegen 18:00 Uhr einen Pkw beobachten, der wiederholt den Motor seines Audis aufheulen ließ. Anschließend fuhr der Pkw mit quietschenden, durchdrehenden Reifen davon und entfernte sich mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit über den Donaudamm. Der 26-jährige Fahrzeugführer war dem Beamten bereits persönlich bekannt. Folglich erhält er nun eine Anzeige nach der Straßenverkehrsordnung.

Erstellt von PK Bohms


Polizeiinspektion Mainburg

Betrug
MAINBURG. Warenbetrug
Am 06.10.18 stellte ein 49jähriger Mann aus Mainburg fest, dass bisher unbekannte Täter offenbar seinen Account einer Internetplattform missbrauchten, um dort unter seinem Namen ein Gaming-PC-Set für über 1.000 Euro zu verkaufen. Der Account wurde umgehend gesperrt, so dass kein finanzieller Schaden entstand.
Verkehrsunfall
AIGLSBACH. Unfall mit Leichtverletztem
Am 08.10., um 00.05 Uhr, kam ein 34jähriger Pkw-Fahrer aus Schwandorf aus Unachtsamkeit auf der A93 zwischen den Anschlussstellen Aiglsbach und Elsendorf in Fahrtrichtung Regensburg nach rechts von der Fahrbahn ab. Beim Gegenlenken kollidierte er mit einer Notrufsäule und kam an der Mittelleitplanke zum Stehen. Er wurde leicht verletzt und vom Rettungsdienst in eine Klinik nach Regensburg verbracht. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 10.250 Euro.
Verkehrsunfall
MAINBURG. Unfall unter Alkoholeinfluß
Ursächlich für das Streifen des Außenspiegels eines auf der Ingolstädter Straße geparkten Pkw’s am 07.10, um 20.00 Uhr durch den Pkw eines 58jährigen Mannes aus Obertraubling dürfte seine erhebliche Alkoholisierung zur Unfallzeit gewesen sein. Nach der Unterbindung seiner Weiterfahrt, einer Blutentnahme im Krankenhaus und der Sicherstellung seiner Fahrerlaubnis wurde der Mann wieder entlassen.
Umweltdelikt
TRAIN. Illegale Abfallentsorgung
Am 07.10.18 wurde mitgeteilt, dass ein bisher Unbekannter eine Kiste mit Bauteilen für Fahrräder am Rande eines Feldweg, der parallel zum Erlenweg verläuft, abgelagert hat. Zeugenhinweise bitte an die Polizei Mainburg, Tel-Nr. 08751/8633-0.
Verkehrsunfall
MAINBURG. Unfall ohne Personenschaden
Am 07.10, gegen 19.50 Uhr, kam auf der Ringstraße zu einem Unfall, weil eine 5jährige auf der Rücksitzbank während eines Abbiegevorgangs in die Brechhausstraße die die linke hintere Pkw-Türe öffnete und diese aufgrund der Fliehkraft gegen einen entgegenkommenden Pkw schlug. Es entstand ein geschätzter Schaden von ca. 1.100 Euro.
Karl Kneitinger
Polizeioberkommissar