Logo Polizei Niederbayern (Foto: br-medienagentur)Havariertes Schiff wieder frei

IRLBACH, LKR. STRAUBING-BOGEN, Bundeswasserstraße Donau, Km 2302,400 – Schubverband wieder frei.
Der am letzten Donnerstag auf der Donau bei Irlbach auf eine Kiesbank aufgelaufene Schubverband ist wieder frei. Seit Montagnachmittag wurde ein Teil des geladenen Sandes aus den Laderäumen gebaggert, so dass sich der Tiefgang des Schiffes verringerte. Dadurch kam der Schubverband am heutigen Vormittag wieder frei und konnte danach seine Fahrt nach Regensburg fortsetzen. Die Fahrrinne der Donau war zu keiner Zeit beeinträchtigt, der Schiffsverkehr ungehindert möglich.
Verkehrspolizeiinspektion Deggendorf, PHK Klaus Frankl
Fußgänger durch Zusammenprall mit Lkw getötet
Geisenhausen, Lkrs. Landshut. Fußgänger erliegt nach Zusammenprall mit Lkw seinen tödlichen Verletzungen. Lkw-Fahrer erleidet Schock.
Einen tödlichen Ausgang nahm der Zusammenstoß zwischen einem Betonmischer-Lkw und einem 69jährigen Fußgänger. Heute, Dienstag, 02.20.2018, gegen 10:40 Uhr, fuhr nach bisherigem Stand der Ermittlungen der 46jährige Lenker des Lkw auf der Hauptstraße in südlicher Richtung. Zu diesem Zeitpunkt verließ der Renter die dortige VR-Bank. Unmittelbar darauf kam es zum Zusammenstoß zwischen den beiden Verkehrsteilnehmern. Trotz Reanimation erlag der Fußgänger noch an der Unfallstelle seinen Verletzungen. Der Fahrer des Lkw erlitt einen Schock und wurde mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus verbracht. In Absprache der Polizei mit der Staatsanwaltschaft Landshut wurde von dieser zur Ermittlung des genauen Unfallhergangs die Erstellung eines unfallanalytischen Gutachtens sowie die Sicherstellung des Lkw angeordnet. Die Unfallstelle ist derzeit mit Hilfe der Feuerwehr Geisenhausen noch immer gesperrt. Eine Umleitung wurde eingerichtet. Die Polizei sucht dringend Zeugen des Unfalls und bittet diese, sich unter Tel. 08741/96271 mit ihr in Verbindung zu setzen.
Medienkontakt: Polizeiinspektion Vilsbiburg, Hermann Vogelgsang, EPHK

Sturz von einem Dach - Mann schwer verletzt
ANRBRUCK, LKR. REGEN. In der Nacht von Samstag auf Sonntag (30.09.2018) stürzte ein 40-jähriger Mann von einem Dach und verletzte sich dabei schwer.
Der 40-Jährige aus dem Landkreis Regen hielt sich mit mehreren Bekannten in einem Vereinsheim auf. Aus bisher unbekannten Gründen betrat er gegen 06.45 Uhr, vermutlich über eine Türe, das Dach eines Nebengebäudes und stürzte von dem mit Reif bedeckten Dach. Durch den Sturz erlitt er schwere Kopfverletzungen, er wurde in ein Krankenhaus gebracht. Nach bisherigen Ermittlungen hielt sich der Mann alleine auf dem Dach auf.
Die Kriminalpolizei Deggendorf hat die Ermittlungen übernommen und geht nach aktuellem Stand der Ermittlungen von einem Unglückfall aus.

Polizeipräsidium Niederbayern, Pressestelle, PHK Johann Lankes


Polizeiinspektlon Kelheim

Verkehrsunfall im Kreisverkehr
KELHEIM. Am 01.10.2018 ereignete sich gegen 06:30 Uhr ein Verkehrsunfall bei dem Kreisverkehr nahe der Goldbergklinik in Kelheim. Eine Person wurde leicht verletzt.
Eine 51-jährige Landkreisbewohnerin wollte mit ihrem Pkw Ford in den Kreisverkehr einfahren und übersah hierbei den bereits im Kreisverkehr befindlichen bevorrechtigten Pkw Audi des 57-Jährigen aus dem Landkreis Heidenheim. Nach dem Zusammenstoß der Fahrzeuge prallte der Ford noch in eine Natursteinmauer im Kreisverkehr. Die Mauer kippte um, wurde aber wohl nicht beschädigt. Der Pkw Ford war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Es entstand Sachschaden in Höhe von 6.900 €. Der 51-Jährige wurde mit einer leichten HWS-Distorsion in die Goldbergklinik verbracht.
Fahren ohne Fahrerlaubnis
KELHEIM. Am 01.10.2018 wurde gegen 22:30 Uhr ein Pkw Renault in der Alleestraße in Kelheim einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Der 29-jährige Fahrzeugführer aus Regensburg konnte keinen Führerschein vorzeigen. Er gab an einen italienischen Führerschein zu besitzen. Ihm wurde jedoch bereits eine „unanfechtbare Aberkennung von einer ausländischen Fahrerlaubnis Gebrauch zu machen“ erteilt. Folglich erhält er eine Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis. In seinen italienischen Führerschein wird ein Sperrvermerk bezüglich dieser Aberkennung für zukünftige Verkehrskontrollen in Deutschland eingetragen.
Geschwindigkeitsmessung auf der B 16
SAAL/DONAU (LKRS. KELHEIM). Am 01.10.2018 führte die Verkehrspolizei Landshut von 08:00 Uhr bis 11:30 Uhr eine Geschwindigkeitsmessung auf der B16 bei Saal a.d. Donau durch. Die Messung erfolgte in Fahrtrichtung Regensburg.
Es wurden insgesamt 1108 Fahrzeuge gemessen, davon wurden 35 Fahrzeuge mit einer Geschwindigkeitsüberschreitung erfasst. Bei erlaubten 70 km/h wurden 8 Fahrzeuge im Anzeigenbereich gemessen. Das schnellste Fahrzeug durchfuhr die Messstelle mit 124 km/h.

Erstellt von PK Bohms


Polizeiinspektion Mainburg

Eigentumsdelikt
MAINBURG. Diebstahl in Warenhaus
Am 01.01., in der Zeit von 10.10 Uhr bis 10.30 Uhr legte ein 41jähriger Mann aus Train in einem Geschäft in der Regensburger Straße sein Handy, Samsung Galaxy S3, im Wert von ca. 200 Euro neben sich auf einen Warentisch, um sich einen Artikel genauer anzuschauen. Diesen Moment nutzte eine bisher unbekannte Frau aus, um das Handy zu entwenden. Eine Beschreibung der Frau gibt es nicht. Hinweise bitte an die Polizei Mainburg, Tel-Nr. 08751/8633-0.
Betrug
VOLKENSCHWAND. Warenbetrug
Über das Internet wurde wollte ein 52jähriger Mann aus Volkenschwand am 17.09. den Kauf eines Unimogs in Polen abwickeln. Das Fzg sollte nach einer vierstelligen Anzahlung von Polen nach Deutschland geliefert werden, was bisher aber nicht erfolgte. Jetzt erstattete der Mann Anzeige wegen Warenbetrugs.
Karl Kneitinger
Polizeioberkommissar