Drucken
Versuchter Raubüberfall auf Pizzeria - Täter festgenommen
Logo Polizei Niederbayern (Foto: br-medienagentur)
DEGGENDORF
Am Freitag, 21.09.18, geg. 22.00 Uhr, überfiel ein betrunkener Räuber einen Pizzaladen in der Egger Straße.
Ein mit Sturmhaube maskierter Mann betrat mit Messer bewaffnet den Pizzaladen, schubste einen Gast zur Seite und forderte vom Wirt unter Vorhalt des Messers Geld. Als der Wirt nach der Hand des deutlich betrunkenen Täters griff, flüchtete der Mann aus dem Lokal und warf Messer und Sturmhaube weg. Er wurde vom Wirt und einem Gast verfolgt, eingeholt und wenig später den verständigten Polizeistreifen übergeben.
Der nach dem versuchten Raubüberfall auf eine Pizzeria festgenommene 30-jährige Täter wurde heute, 22.09.18, beim Amtsgericht Deggendorf der Ermittlungsrichterin vorgeführt.
Diese erlies gegen den 30-Jährigen Haftbefehl wegen Schwerer räuberischer Erpressung.
Der 30-Jährige wurde anschließend in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.
Die Ermittlungen zu dem Raubüberfall werden von der Kriminalpolizeistation Deggendorf geführt.
Pol.-Präs. Ndby., Einsatzzentrale, Anton Pritscher, EPHK
PKW-Fahrerin bei schweren Verkehrsunfall in Hutthurm tödlich verletzt
HUTTHURM, LKR PASSAU
Am 21.09.2018, gegen 13.05 Uhr, ereignete sich in Hutthurm, ST 2622, Autobahnzubringer A 220, ein schwerer Verkehrsunfall, bei dem ein Lkw und ein Pkw beteiligt waren.
Eine 81jährige Mazda-Fahrerin befuhr die Staatsstraße 2622 von Neukirchen vorm Wald kommend in Richtung Hutthurm. Ca. 400 Meter vor der Abfahrt nach Kalteneck geriet die Dame aus bislang ungeklärter Ursache mit ihrem PKW in den Gegenverkehr. Dort kollidierte sie mit einem entgegenkommenden, mit Holz beladenen LKW.
Bei dem Zusammenstoß wurde die Frau so schwer verletzt, dass sie noch an der Unfallstelle verstarb. Der LKW - Fahrer wurde leicht verletzt.
Am Einsatzort waren neben dem Rettungsdienst und der Polizei auch die Feuerwehren von Hutthurm, Leoprechting, Hötzdorf, München und Büchlberg eingesetzt. Diese waren für die erforderlichen Bergungs- und Verkehrsmaßnahmen eingesetzt.
Die Staatsstraße war für ca. 3,5 Stunden in beiden Fahrtrichtungen gesperrt.
Polizeiinspektion Passau, Krenn Christian, PK


Polizeiinspektion Kelheim

Erneute Sicherheitsstörung durch Jugendliche in Langquaid
LANGQUAID (LKRS. KELHEIM). Am 21.09.2018 wurde der Polizeiinspektion Kelheim gegen 14:40 Uhr eine Ruhestörung durch laute Musik im Innenhof des Rathauses in Langquaid mitgeteilt. Vor Ort wurden 8 Jugendliche im Alter von 13 bis 17 Jahren angetroffen, welche allesamt aus Langquaid und Umgebung stammen. Sie hörten laute Musik über eine Bluetooth-Box.
Da bei ähnlichen gelagerten Einsätzen in der Vergangenheit bereits mehrmals verbotene Gegenstände bei den anwesenden Jugendlichen aufgefunden wurden, wurden sie eingehend kontrolliert. Hierbei wurden bei einem 16-Jährigen und bei einer 17-Jährigen Drogenutensilien mit Marihuana-Anhaftungen aufgefunden. Die Gegenstände wurden sichergestellt. Die Eltern der Beschuldigten wurden informiert.
Mitteilung über Schlangenlinienfahrer - Erhebliche Alkoholisierung festgestellt
KELHEIM. Am 21.09.2018 wurde der Polizeiinspektion Kelheim gegen 16:30 Uhr ein Fahrzeug gemeldet, dass in Kelheimwinzer in Schlangenlinien unterwegs ist.
Der 70-jährige VW-Fahrer aus Kelheim musste wegen eines Defekts halten und konnte schließlich einer Verkehrskontrolle unterzogen werden. Hierbei konnte zunächst kein Alkoholgeruch festgestellt werden, da die zuvor malträtierte, rauchende Kupplung des Fahrzeugs sämtliche Gerüche überdeckte. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert, der deutlich die Grenze der absoluten Fahruntüchtigkeit von 1,1 Promille überstieg. Das Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit und musste anschließend abgeschleppt werden. Außerdem stellte sich heraus, dass der Fahrer nicht mehr im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war, da ihm diese bereits gerichtlich entzogen wurde.
Erstellt von PK Bohms


Polizeiinspektion Mainburg

Unfall mit Personenschaden
Mainburg, Unterempfenbach. Aus Unachtsamkeit auf vorausfahrendes Fahrzeug aufgefahren.
Am 21.09.2018, gegen 07:30 Uhr, ereignete sich in der Wolnzacher Straße in Fahrtrichtung A93 ein Auffahrunfall. Eine 17-Jährige aus Au i.d. Hallertau fuhr mit ihrem Leichtkraftrad auf den vorausfahrenden Pkw eines 55-jährigen Mainburgers auf und kam dabei zu Sturz. Aufgrund der geringen Aufprallgeschwindigkeit trug sie nur leichte Verletzungen davon, wurde aber ins Krankenhaus Mainburg eingeliefert. Der Fahrer des vorausfahrenden Pkws bleib unverletzt. Insgesamt entstand ein Sachschaden von ca. 1250 €.
Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort
Aiglsbach. Nach Spiegelstreifer vom Unfallort entfernt.
Am 20.09.2018, ca. gegen 07:40 Uhr, befuhr eine 49-jährige Fahrzeugführerin aus Aiglsbach mit ihrem Pkw die Ortsverbindungsstraße zwischen Aiglsbach und Gasseltshausen. Auf Höhe der dortigen Photovoltaikanlage soll ihr ein Taxi entgegengekommen sein. Beim aneinander vorbei fahren streifen sich die beiden Außenspiegel. Das Taxi entfernte sich daraufhin vom Unfallort. Der bekannte Schaden beläuft sich auf ca. 250 €. Die PI Mainburg hat die Ermittlungen wegen Unfallflucht aufgenommen.
Zeugenhinweise bitte an die PI Mainburg unter der Telefonnummer 08751/8633-0.

Auffahrunfall ohne Verletzte
Rohr i. NB. Auf Stauende aufgefahren.
Am 21.09.2018, gegen 12:45 Uhr, befuhr ein 50-jähriger aus Bad Gottleuba-Berggießhübel mit seinem Pkw die A93 in Fahrtrichtung Regensburg. Zwischen den Ausfahrten Abensberg und Hausen fuhr er auf einen Kleintransporter auf. Dieser wiederum wurde auf einen weiteren Kleintransporter geschoben. Zuvor staute sich der Verkehr an der genannten Örtlichkeit. Der Sachschaden beläuft sich geschätzt auf ca. 17.500 €.
Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort
Volkenschwand. Erneuter Spiegelstreifer mit anschließender Unfallflucht.
Am 21.09.2018, ca. gegen 14:15 Uhr, befuhr ein 52-jähiger aus Unterneukirchen die St 2049 in Fahrtrichtung Landshut. Auf Höhe des Weilers Spitz kam ihm ein weiterer Lkw entgegen. Dabei streifen sich beide Außenspiegel. Der entgegenkommende Lkw entfernte sich im Anschluss von der Unfallstelle. Es soll sich um einen silbernen Lkw gehandelt haben. Der entstandene Schaden wird auf ca. 1.000 € geschätzt.
Zeugenhinweise bitte an die PI Mainburg unter der Telefonnummer 08751/8633-0.
Fahren ohne Fahrerlaubnis
Mainburg. Führerschein nicht gültig.
Am 21.09.2018 wurde in den Abendstunden ein 25-jähriger Mainburger einer Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei wurde festgestellt, dass er seit Anfang des Jahres in Mainburg wohnt. Seinen Führerschein, ausgestellt von einem Staat außerhalb der EU, hätte er spätestens 6 Monate nach Zuzug in eine nationale Fahrerlaubnis umschreiben müssen. Dies hat er allerdings nicht getan. Daher ist die vorgezeigte Fahrerlaubnis nicht gültig. Es wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis eingeleitet.
Drogenfahrt
Lindkirchen. Unter Drogeneinwirkung mit Fahrzeug unterwegs.
Am 22.09.2018 wurde in den Morgenstunden ein 38-jähriger Mainburger einer Verkehrskontrolle unterzogen. Nachdem die Beamten, während der Kontrolle, drogentypische Ausfallerscheinungen festgestellt hatten, wurde eine Blutentnahme im Krankenhaus Mainburg durchgeführt. Die Drogenkonzentration im Blut muss nun bestimmt werden. Die Weiterfahrt wurde unterbunden. Den Fahrer erwartet nun eine Anzeige.
Andreas Lehner
Polizeihauptmeister
Keine Internetverbindung