Logo Polizei Niederbayern (Foto: br-medienagentur)Motorradfahrer bei Verkehrsunfall tödlich verunglückt

LKRS. FREYUNG-GRAFENAU, GRAFENAU, LICHTENECK. Motorradfahrer verunglückt tödlich bei einem Verkehrsunfall.
Am 14.09.20108, gegen 17:30 Uhr ereignete sich auf der B 533, Höhe der sogenannten „Lichtenecker Reibe“, ein schwerwiegender Verkehrsunfall.
Ein 59jähriger Motorradfahrer fuhr auf der B 533 in Richtung Lichteneck. Aus bislang nicht bekannten Gründen kam der Motorradfahrer vor der „Lichtenecker Reibe“, einer scharfen Rechtskurve, in den Gegenverkehr und kollidierte dort mit einem Lastkraftwagen mit Anhänger, der in Richtung Grafenau fuhr.
Der Motorradfahrer wurde durch mehrere Rettungskräfte und dem Notarzt vor Ort medizinisch versorgt, verstarb aber auf Grund seiner Verletzungen noch am Unfallort.
Durch die Staatsanwaltschaft wurde ein Gutachter zur Klärung des Unfallhergangs beauftragt.
Zur Unfallaufnahme musste die B 533 für mehrere Stunden gesperrt werden. Durch die FFW Neudorf wurde die Verkehrslenkung an der Unfallstelle übernommen.

Polizeiinspektion Grafenau
Polizeiinspektion Kelheim

Vorfahrt missachtet
KELHEIM: Mofa-Fahrer im Kreisverkehr übersehen
Am Freitag, den 14.09.18, gegen 07:30 Uhr befuhr ein 16-Jähriger mit seinem Honda-Mofa den Kreisel an der Starenstraße. Offensichtlich übersah eine 41-jährige Audi-Fahrerin den Mofa-Fahrer und fuhr in den Kreisel ein. Der Mofa-Fahrer konnte trotz Vollbremsung einen Zusammenstoß nicht mehr vermeiden und stürzte. Der 16-Jährige blieb unverletzt. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 600 EUR.
Erstellt durch PHK Röhrl


Polizeiinspektion Mainburg

Verkehrsunfall
Mainburg. Beim Aussteigen anderen Pkw beschädigt.
Am 14.09.2018, ca. gegen 13:30 Uhr, beschädigte eine 57-jährige Mainburgerin beim Aussteigen den links daneben geparkten Pkw. Sie schlug die Autotür gegen den Pkw eines 29-jährigen aus Rudelzhausen. Beide Pkws waren auf dem Kundenparkplatz eines Verbrauchermarktes im Gewerbegebiet Straßäcker abgestellt. Es entstand ein Sachschaden von ca. 500 €. Die geringfügige Ordnungswidrigkeit wurde vor Ort geahndet.
Andreas Lehner
Polizeihauptmeister