Logo Polizei Niederbayern (Foto: br-medienagentur)Auseinandersetzung in der Altstadt eskaliert – Staatsanwaltschaft Landshut beantragt Haftbefehle gegen zwei junge Männer

LANDSHUT. Aus einem scheinbar nichtigen Grund eskalierte am Samstag, 25.08.2018, gegen halb drei Uhr morgens ein Streit in der Landshuter Altstadt. Die Beteiligten waren zum Teil erheblich alkoholisiert
Ein 20-jähriger Plattlinger schlug unvermittelt einem 23-Jährigen aus Passau, der erheblich alkoholisierten war, ins Gesicht. Grund des Streits: Der Passauer setzte sich versehentlich auf die Tasche einer 21-jährigen Begleiterin des Plattlingers. Ein 22-Jähriger, bei dem auch Alkohol im Spiel war, wollte zusammen mit einem 25-Jährigen den Streit schlichten, allerdings bekam auch der 25-Jährige einen Faustschlag ins Gesicht, sodass dieser zu Boden ging.
Unbeeindruckt davon traktierten nun der 20-jährige Plattlinger und sein gleichaltriger Begleiter den am Boden liegenden Mann weiter mit den Fäusten und traten mit den Füßen gegen seinen Kopf. Der 22-Jährige wollte nun wiederum seinem Freund helfen, indem er sich schützend über den am Boden liegenden 25-Jährigen legte, auch der jüngere Helfer wurde von den beiden Plattlingern nicht verschont und schlugen weiter auf ihn ein.
Anschließend flüchteten die beiden Männer, konnten aber wenig später von einer Polizeistreife in der Nähe des Tatortes in Gewahrsam genommen werden.
Die Kripo Landshut hat die weiteren Ermittlungen zu der Auseinandersetzung übernommen und bittet um Zeugenhinweise. Wer hat den Vorfall am 25.08.2018, gegen 02.30 Uhr in der Landshuter Altstadt in der Nähe eines Schnellrestaurants beobachtet? Sachdienliche Hinweise werden erbeten an die Kriminalpolizeiinspektion Landshut, Tel. 0871/9252-0 oder jede andere Polizeidienststelle.
Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Landshut erging nun gegen die beiden Plattlinger Haftbefehl wegen des dringenden Tatverdachts der Gefährlichen Körperverletzung. Während der beantragte Haftbefehl gegen den 20-Jährigen, der die Schlägerei begonnen hatte, gegen Auflagen vom Ermittlungsrichter des Amtsgerichts Landshut außer Vollzug gesetzt wurde, wurde sein Begleiter am Samstag, 25.08.2018, in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert. Beide Männer waren zur Tatzeit alkoholisiert.
Die übrigen drei Männer mussten in einer Klinik behandelt werden. Die Ermittlungen von Kripo und Staatsanwaltschaft Landshut gegen das Duo dauern an.
Polizeipräsidium Niederbayern, Einsatzzentrale, Klaus Pickel, EPHK


Polizeiinspektion Kelheim

Bei Verkehrskontrolle erhebliche Alkoholisierung festgestellt
LANGQUAID (LKRS. KELHEIM). Am 25.08.2018 wurde gegen 22:30 Uhr in Langquaid ein VW Passat einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Beim Fahrer wurde Alkoholgeruch festgestellt. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest bestätigte eine Alkoholisierung im Bereich der absoluten Fahruntüchtigkeit. Folglich wurde beim 39-jährigen Fahrer aus dem Landkreis Kelheim eine Blutentnahme durchgeführt. Weiter wurde festgestellt, dass der Fahrer gar nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war.
Körperliche Auseinandersetzungen bei der Bierprobe zum Gillamoos
ABENSBERG (LKRS. KELHEIM). Am 25. und 26.08.2018 kam es an der Gillamooswiese in Abensberg zu zwei körperlichen Auseinandersetzungen.
Zunächst gerieten ein 27-Jähriger aus Mallersdorf und ein 29-jähriger Asylbewerber aus Abensberg aneinander. Im Zuge dieser Auseinandersetzung schlug der 29-jährige Nigerianer mit einer Glasflasche auf den Rücken des Geschädigten ein. Der Aggressor konnte dann kurzzeitig durch Passanten zurückgehalten werden, bis er sich erneut losreißen konnte und seinem Opfer die Glasflasche auf den Hinterkopf schlug. Dadurch zerbrach die Flasche und der 27-Jährige erlitt eine Platzwunde. Er musste folglich in der Goldbergklinik in Kelheim behandelt werden.
Da der Täter erheblich alkoholisiert war und sich weiterhin aggressiv verhielt, wurde er über Nacht in polizeilichen Gewahrsam genommen.
In den Morgenstunden um 03:00 Uhr kam es dann zu einer weiteren Streiterei. Ein 18-jähriger Asylbewerber wurde auf der Gillamooswiese von einem 37-jährigen Landkreisbewohner attackiert. Er erlitt Verletzungen am Hals. Die genauen Hintergründe zu der Tat konnten bislang nicht ermittelt werden. Der Täter war erheblich alkoholisiert und verweigerte jegliche Kooperation vor Ort. Der Vorfall wurde von Zeugen beobachtet, die zeitnah zu dem Vorfall befragt werden.
Nach Bierprobe gegen Streifenfahrzeug uriniert
ABENSBERG (LKRS. KELHEIM). Am 25.08.2018 befand sich eine uniformierte Streife im Rahmen eines Einsatzes an der Gillamooswiese. Ein 47-jähriger Mann, der aus dem Großraum Berlin stammt, konnte durch eine weitere zivile Polizeistreife beobachtet werden, wie er gegen den geparkten Streifenwagen urinierte. Der Pinkler war erheblich alkoholisiert und äußerst unkooperativ. Ihm wurde ein Platzverweis erteilt. Außerdem erhält eine Ordnungswidrigkeitenanzeige.
Unbekannter Täter verkratzt Audi
BAD ABBACH (LKRS. KELHEIM). Im Zeitraum zwischen Freitag 24.08.2018 23:15 Uhr und Samstag 25.08.2018 01:15 Uhr kam es zu einer Sachbeschädigung durch einen unbekannten Täter in der Dr.-Franz-Schmitz-Straße in Bad Abbach vor dem Tanzlokal Ardelean. Der Täter zerkratzte mit einem unbekannten Gegenstand die Beifahrerseite des dort geparkten Audi A1 und verursachte so Sachschaden in Höhe von etwa 1.000 €.
Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben und sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten sich unter 09441/5042-0 bei der Polizeiinspektion Kelheim zu melden.
Scheibe einer Gaststätte eingeschlagen
KELHEIM. In der Nacht von Freitag auf Samstag zwischen 22:40 Uhr und 09:30 Uhr beschädigte ein bislang unbekannter Täter die Glasscheibe der Eingangstüre des Restaurants Piccolo in der Meisenstraße in Kelheim. An der zerbrochenen Scheibe konnten Blutspuren gesichert werden, welche von dem Täter stammen dürften. Weitere Ermittlungen folgen.
Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 300€. Eine bereits durchgeführte Anwohnerbefragung ergab keine Hinweise.
Sollten Zeugen diesen Vorfall beobachtet haben, werden sie gebeten ihre Hinweise unter 09441/5042-0 an die Polizeiinspektion Kelheim zu melden.
Erstellt von PK Bohms


Polizeiinspektion Mainburg

Führen eines Pkws unter Drogeneinfluss
Mainburg
Am 25.08.2018, um 15.25 Uhr, wurde in Mainburg ein 27-jähriger Pkw-Fahrer aus dem südlichen Landkreis zu einer Verkehrskontrolle angehalten. Aufgefallen war der Fahrzeugführer, da er mit seinem Handy telefonierte.
Bei der Kontrolle konnten Anhaltspunkte für einen Drogenkonsum festgestellt werden. Einen freiwilligen Drogenschnelltest verweigerte der 27-jährige.
Es wurde eine Blutentnahme angeordnet, die im KH Mainburg durchgeführt wurde. .
Eine Durchsuchung der Person und des Pkws verliefen negativ. Anschließend wurde die Person wieder entlassen, eine Weiterfahrt mit dem Pkw jedoch durch Sicherstellung des Fahrzeugschlüssels unterbunden.
Sachbeschädigung
Mühlhausen. Unbekannter beschädigt Steinfigur
In der Nacht vom 24.08.18, 19.00 Uhr auf den 25.08.18, 07.00 Uhr, stieß ein bislang unbekannter Täter eine Steinfigur im Forstfeldweg in Mühlhausen um, so dass diese beschädigt wurde.
Der Schaden beläuft sich auf ca. 50 Euro.
Zeugen, die Hinweise auf den Verursacher geben können, werden gebeten sich mit der PI Mainburg unter der Tel. Nr. 08751/86330 in Verbindung zu setzen.
Diebstahl eines Geldbeutels
Mainburg. Unbekannter entwendet Geldbeutel aus Krankenhaus
Am 25.08.18, in der Zeit von 08.00 Uhr – 17.00 Uhr, wurde aus einem unversperrten Arztzimmer des Krankenhaus Mainburgs der Geldbeutel eines 33-jährigen Mainburger Arztes entwendet.
Der Geldbeutel befand sich in einem Rucksack. Dem 33-jährigen entstand ein Schaden in Höhe von ca. 300 Euro.
Sachdienliche Hinweise auf den Täter erbittet die PI Mainburg unter der Tel.Nr. 08751/8633-0
Eine Person bei Verkehrsunfall leicht verletzt
Bad Abbach / BAB A 93/Regensburg. 32-jähriger verliert Kontrolle über sein Fahrzeug
Am 25.08.18, um 21.35 Uhr, verlor ein 32-jähriger aus Marktredwitz kurz nach der Anschlussstelle Saalhaupt aus Unachtsamkeit die Kontrolle über seinen Pkw und prallte erst gegen die Mittelleitplanken und im Anschluss an die rechten Leitplanken.
Der Fahrzeugführer wurde hierbei leicht verletzt in ein naheliegendes Krankenhaus eingeliefert.
Am Pkw entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von ca. 10.000 Euro, an den Leitplanken ein Schaden in Höhe von ca. 2.500 Euro.
Wöhr Jessica
Polizeihauptmeisterin