Logo Polizei Niederbayern (Foto: br-medienagentur)Polizeiinspektion Kelheim

Körperverletzung
Riedenburg, Volksfestplatz (Lkrs. Kelheim): Volksfestbesucher wurde zu Boden gestoßen und anschließend gewürgt.
Am 24.08.2018 um 22:15 Uhr kam es auf dem Riedenburger Volksfest zu einem verbalen Streit zwischen einem 20-jährigen und einem 22-jährigen Volksfestbesucher. Dieser endete darin, dass der jüngere Mann seinen Kontrahenten zu Boden stieß und in anschließend gewürgt hat. Der am Boden liegende Mann bekam kurzzeitig keine Luft mehr. Ein bislang unbekannter Volksfestbesucher hat den Angreifer von dem am Boden liegenden Mann heruntergezogen. Der namentlich bekannte Beschuldigte entfernte sich bis zum Eintreffen der Polizeistreife vom Volksfest.
Vorfahrtsunfall
Riedenburg, Hauptstraße / Krokusweg (Lkrs. Kelheim): Vorfahrtsunfall mit zwei beteiligten Pkws.
Am 24.08.2018 um 06:40 Uhr befuhr ein 60-jähriger Mann aus dem westlichen Landkreis Kelheim mit seinem Pkw die Hauptstraße in Riedenburg. Zur selben Zeit wollte ein 23-jähriger Mann aus dem Landkreis Kelheim mit seinem Pkw vom vorfahrtsberechtigten Krokusweg in die Hauptstraße einbiegen. Der ältere Fahrzeugführer übersah den von den vorfahrtsberechtigten Pkw, so dass es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge kam. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 6.500 Euro.
Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort
Kelheim, OT: Weltenburg, Asamstraße: Beim Rückwärtsfahren ist ein Pkw-Fahrer gegen einen geparkten Pkw gestoßen und hat sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle entfernt.
Am 24.08.2018 um 13:25 Uhr ist der Fahrer eines Pkw mit Rostocker-Zulassung beim Rückwärtsfahren in der Asamstraße in Weltenburg leicht gegen einen die Stoßstange eines geparkten Pkw gefahren. Der unfallverursachende Fahrer hat sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle entfernt ohne seinen gesetzlichen Pflichten nachgekommen zu sein. Der Geschädigte befand sich in unmittelbarer Nähe zu seinem abgestellten Pkw und konnte sich das amtliche Kennzeichen notieren. Im Anschluss hat er eine Anzeige wegen Unerlaubten Entfernens von der Unfallstelle bei der PI Kelheim erstattet. Ermittlungen bezüglich des unfallverursachenden Fahrers wurde aufgenommen. Am geparkten Pkw ist ein Schaden von ca. 800 Euro entstanden.
Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort
Saal a. d. Donau, Donaustraße 22 (Lkrs. Kelheim): Radfahrer hat einen Lkw überholt und diesen anschließend beim Wiedereinordnen geschnitten, so dass es zum Unfall kam.
Am 24.08.2018 um 08:45 Uhr war ein Mann aus Regensburg mit seinem 7,49 t Lkw in der Donaustraße in Saal a. d. Donau unterwegs. Der Lkw-Fahrer wurde von einem Fahrradfahrer überholt. Der männliche Radfahrer hat beim Wiedereinordnen den Lkw geschnitten, so dass der Lkw-Fahrer abbremsen und ausweichen musste, um einen Zusammenstoß mit dem Radfahrer zu verhindern. Durch das Ausweichmanöver nach rechts stieß der Lkw mit dem rechten Fahrzeugeck gegen einen Begrenzungsstein. Am Stein selbst entstand kein Schaden. Der Lkw wurde im Frontbereich beschädigt. Der Schaden wird auf ca. 1500 Euro geschätzt. Der männliche Radfahrer setzte seine Fahrt fort, ohne anzuhalten.
Gestürzter Fahrradfahrer
Bad Abbach, Kurallee (Lkrs. Kelheim): Jugendlicher Fahrradfahrer stürzte alleinbeteiligt mit seinem Rad.
Am 24.08.2018 um 16:45 Uhr befuhr ein 16-jähriger Junge aus Bad Abbach mit seinem Fahrrad die Kurallee in Bad Abbach. Auf Höhe der Therme kam der Junge alleinbeteiligt aufgrund der nassen Fahrbahn zu Sturz. Bei dem Sturz prallte der Junge noch gegen ein geparktes Fahrzeug, welches dadurch beschädigt wurde. Der Junge zog sich bei dem Unfall Abschürfungen und eine Kopfplatzwunde zu. Nach Erstversorgung vor Ort wurde der Junge von einer nahen Verwandten selbstständig in ein Krankenhaus gebracht. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 350 Euro.
Alkoholisierter Rollerfahrer
Neustadt a. d. Donau, Bad Gögging (Lkrs. Kelheim): Rollerfahrer stand unter Alkoholeinfluss.
Am 24.08.2018 um 21:00 Uhr wurde ein 58-jähriger Mann aus dem Landkreis Kelheim, der mit seinem Roller unterwegs war, in Bad Gögging einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei wurde Alkoholgeruch bei dem Fahrzeugführer festgestellt. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholvortest verlief positiv. Ein auf der Dienststelle durchgeführter gerichtsverwertbarer Atemalkoholtest fiel ebenfalls positiv aus. Es wird eine Bußgeldanzeige mit einem Fahrverbot gegen den Rollerfahrer erstellt.
Personen, welche sachdienliche Hinweise zu einem der oben genannten Vorfälle geben können, setzen sich bitte telefonisch unter der 09441/5042-0 mit der Polizeiinspektion Kelheim in Verbindung.
Schomburg, POK


Polizeiinspektion Mainburg

Verkehrsunfall mit Personenschaden
MAINBURG. Geschleudert aufgrund von Aquaplaning
Am 24.08.2018, gegen 13.20 Uhr, befuhr ein 27jähriger Audi-Fahrer die A 93 in Richtung Regensburg. Zwischen den Anschlussstellen Mainburg und Aiglsbach geriet er auf der regennassen Fahrbahn aufgrund von Aquaplaning ins Schleudern und kam mit seinem Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn ab. Im Grünstreifen kollidierte er mit einem Vorwegweiser. Aufgrund der massiven Beschädigung am Verkehrszeichen musste dieses von der Autobahnmeisterei entfernt werden. Am Audi entstand zudem Totalschaden. Der Fahrer wurde bei dem Verkehrsunfall nur leicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden von insgesamt ca. 35000 Euro.
Verletzt bei Wildunfall
Elsendorf. Greifvogel gegen Windschutzscheibe
Am 24.08.2018, gegen 18:55 Uhr, befuhr ein 52jähriger VW Caddy-Fahrer die A 93 in Richtung München. Kurz vor der Anschlussstelle Aiglsbach flog ihm ein Greifvogel gegen die Wildschutzscheibe. Die Windschutzscheibe wurde dabei sehr stark nach innen deformiert. Der sich dadurch gelöste Innenspiegel sowie Glassplitter prallten dem Fahrer gegen den Kopf. Er wurde mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. Der bei dem Verkehrsunfall tödlich verletzte Greifvogel, vermutlich ein Habicht oder Bussard, wurde von der Autobahn entfernt.
Eder Mathias
Polizeioberkommissar