Drucken
Logo Polizei Niederbayern (Foto: br-medienagentur)Tödlicher Bahnunfall bei Abensberg

Abensberg, Lkr. Kelheim
Ein 18-Jähriger aus dem Landkreis Kelheim wurde am Sonntagmorgen, 04.28 Uhr, im Bahnhofsbereich von einem Güterzug überrollt und getötet.
Aus noch ungeklärter Ursache überrollte ein durchfahrender Güterzug auf der Bahnstrecke Regensburg - Ingolstadt im Bahnhofsbereich Abensberg den auf dem Gleis liegenden jungen Mann. Er war sofort tot. Die ersten Ermittlungen vor Ort übernahm der Kriminaldauerdienst aus Landshut. Es wird derzeit von einem tragischen Unglücksfall ausgegangen.
Die mittlerweile verständigten Angehörigen werden vom Notfallseelsorger betreut.
Geg. 06.43 Uhr wurde der Bahnverkehr wieder frei gegeben.
Pol.-Präs. Ndby., Einsatzzentrale, Anton Pritscher, EPHK
Gewalttätige Auseinandersetzung zwischen Bewohnern einer Unterkunft für Asylbewerber
Landkreis Passau
Zu einer gewalttätigen Auseinandersetzung in einer Asylbewerberunterkunft im Landkreis Passau vom Freitag, 03.08.2018, gg. 23.15 h, ergeht eine gemeinsame Presserklärung der Staatsanwaltschaft und der Kriminalpolizei Passau.
Zur Tatzeit kam es in einer Asylunterkunft zu einer gewalttätigen Auseinandersetzung zwischen Asylbewerbern aus Afrika und einer afghanischen Familie. In deren Verlauf wurden mehrere Personen teilweise schwer, glücklicherweise jedoch nicht lebensgefährlich verletzt. Ersten Ermittlungen nach war ein Messer im Spiel. Drei Beteiligte wurden ambulant im Klinikum Passau sowie im KKH Waldkirchen behandelt.
Im Zuge der Ermittlungen wurden fünf Personen festgenommen, die nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft nach der Sachbearbeitung wieder auf freien Fuß gesetzt wurden.
Der Streit eskalierte ersten Angaben zur Folge aufgrund Meinungsverschiedenheiten bzgl. der Reparatur eines Fahrrades im Flur der gemeinsam bewohnten Asylunterkunft.
Die Ermittlungen wurden von der Kriminalpolizei Passau in der Tatnacht übernommen und dauern noch an.
Pol.-Präs. Ndby., Einsatzzentrale, Anton Pritscher, EPHK


Polizeiinspektion Kelheim

Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort
Abensberg, Straubinger Straße 47 (Lkrs. Kelheim): Fahrzeugführerin hat im Vorbeifahren einen gerade ausparkenden Pkw touchiert und entfernte sich anschließend unerlaubt vom Unfallort.
Am 04.08.2018 gegen 11:20 Uhr hat eine 76-jährige Frau aus dem Landkreis Kelheim mit ihrem Pkw im Vorbeifahren einen gerade ausparkenden Pkw einer 74-jährigen Frau touchiert. Die Unfallverursacherin ist im Anschluss einfach weitergefahren, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Die Geschädigte erstattete daraufhin eine Anzeige wegen Unfallflucht bei der Polizeiinspektion in Kelheim. An den beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von ca. 800 Euro.
Sachbeschädigung
Kelheim, Barbaraweg: Ein unbekannter Täter beschädigte den Glaseinsatz der Hauseingangstür.
Am 04.08.2018 zwischen 01:00 und 02:00 Uhr hat ein bislang unbekannter Täter bei einem Mehrfamilienhaus im Barbaraweg in Kelheim den Glaseinsatz der Hauseingangstür mit einem unbekannten Gegenstand beschädigt. Der Täter schlug oder warf einmal mit einem Gegenstand gegen den Glaseinsatz, sodass das Sicherheitsglas gesprungen ist, aber nicht zu Bruch gegangen ist. Der Schaden an der Tür wird auf ca. 300 Euro geschätzt.
Gestürzte Radfahrerin
Riedenburg (Lkrs. Kelheim): Eine Fahrradfahrerin kam alleinbeteiligt zu Sturz.
Am 04.08.2018 gegen 17:15 Uhr befuhr eine 38-jährige Frau aus München mit ihrem Fahrrad den Radweg von Schambach kommend in Fahrtrichtung Riedenburg. Als der Fahrbahnbelag von Asphalt zu Schotter wechselte, rutschte der Dame der Vorderreifen des Fahrrades weg und sie stürzte dadurch. Die Radfahrerin zog sich diverse Prellungen zu und wurde vorsorglich zu weiteren Untersuchungen in die Goldbergklinik nach Kelheim verbracht. Am Fahrrad entstand augenscheinlich kein Sachschaden.
Versuchter Einbruch
Saal a. d. Donau, Mitterer Weg (Lkrs. Kelheim): Ein unbekannter Täter versuchte in eine Gaststätte einzubrechen.
Am 04.08.2018 zwischen 03:00 und 15:00 Uhr hat ein bislang unbekannter Täter versucht das Fenster einer Gaststätte in Saal a. d. Donau aufzuhebeln. Dem Täter gelang es aber nicht in das Gebäude einzubrechen. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 2.000 Euro. Ermittlungen wurden vor Ort durch die Polizeiinspektion Kelheim aufgenommen.
Brand einer Fischerhütte
Hausen, OT: Herrnwahlthann (Lkrs. Kelheim): Fischerhütte ist abgebrannt
Am 05.08.2018 gegen 02:30 Uhr haben Verkehrsteilnehmer, welche auf der Autobahn A 93 auf Höhe Herrnwahlthann unterwegs waren, ein Feuer bemerkt und den Notruf abgesetzt. Die alarmierten Feuerwehrkräfte haben eine in Brand stehende Fischerhütte südlich von Herrnwahlthann festgestellt. Der Brand konnte relativ schnell abgelöscht werden. Der Besitzer der Hütte konnte von der Polizeistreife vor Ort erreicht werden. Laut dessen Auskunft befand sich in der Hütte nichts, was einen Brand verursacht haben könnte. Der Besitzer war mit ein paar Freunden bis ca. 01:30 Uhr an der Hütte anwesend. Er hatte im Laufe des Abends ein verdächtiges Zweirad in der Nähe der Hütte gesehen. Nach derzeitigem Ermittlungsstand wird von einer vorsätzlichen Brandstiftung ausgegangen. Der Schaden wird auf ca. 20.000 Euro geschätzt.
Personen, welche sachdienliche Hinweise zu einem der oben genannten Fälle geben können, setzen sich bitte telefonisch mit der Polizeiinspektion Kelheim unter 09441/5042-0 in Verbindung.
Schomburg, POK


Polizeiinspektion Mainburg

Missbrauch von Ausweispapieren
MAINBURG. 20-jähriger übergibt Jugendlichen seinen Führerschein, damit dieser auf das Festgelände kann.
Am Samstag den 04.08.18 gegen 23.15 Uhr wollte ein 17-jähriger aus Hörgertshausen das Festgelände der „Back to Nature Party“ in Sandelzhausen betreten. Da er noch keine 18 Jahre alt war, lieh er sich von einem 20-jährigen Bekannten aus Haag a. d. Amper dessen Führerschein aus. Der Sicherheitsdienst bemerkte dies jedoch sofort und verständigte die Polizei. Gegen die Beteiligten wird ein Ermittlungsverfahren bei der Staatsanwaltschaft eingeleitet.
Jugendschutzkontrolle
MAINBURG. Jugendschutzkontrolle mit dem Jugendamt
Anlässlich der „Back to Nature Party“ in Sandelzhausen, wurde am 05.08.18 gegen 01.00 Uhr mit dem Jugendamt eine Jugendschutzkontrolle durchgeführt. Bei der Kontrolle konnte eine 16-jährige aus Volkenschwand und eine17-jährige aus Mainburg angetroffen werden. Beide wurden aus dem Gelände verwiesen und den verantwortlichen Angehörigen übergeben.
Das Jugendamt übernimmt die Sachbearbeitung in eigener Zuständigkeit.
Schmidbauer Rudolf
Polizeihauptkommissar