Logo Polizei Niederbayern (Foto: br-medienagentur)Verkehrsunfall mit Sachschaden - Zeugenaufruf

Landau a.d.Isar - B20. Am Freitag, 27.07.18, gegen 17.30 Uhr, kam es auf der B20 am Landauer Berg zu einem Verkehrsunfall mit Sachschaden, bei dem der Verdacht besteht, dass dieser vorsätzlich herbeigeführt wurde. Ein 59jähriger Mann aus dem Gemeindebereich Schönau überholte mit seinem weißen Pkw, Ford, in einer Kolonne einen Lkw, der im zweispurigen Bereich am Beginn des Landauer Berges in Richtung Eggenfelden unterwegs war. Vor dem Ford überholten auch zwei weitere Pkw den Lkw. Ein 37jähriger Landauer wollte mit seinem dunklen Pkw, BMW, den Ford verbotswidrig auf der Gegenfahrspur überholen, musste jedoch aufgrund Gegenverkehr abbrechen. Nachdem der Ford-Fahrer seinen Überholvorgang beendet hatte, überholte ihn der BMW-Fahrer, lenkte sein Auto vor den Ford und bremste nach derzeitigem Ermittlungsstand voll ab. Der Ford fuhr deshalb auf den BMW auf. Kurz nach dem Verkehrsunfall blieben außer den Unfallbeteiligten auch ein Lkw und ein Pkw stehen. Sie setzten jedoch kurz danach ihre Fahrt fort. Diese beiden Fahrzeugführer oder andere Verkehrsteilnehmer, die Angaben zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich mit der Polizei Landau an der Isar, Tel.: 09951/98340, in Verbindung zu setzen. Verletzt wurde bei dem Verkehrsunfall niemand. Die Schadenshöhe kann noch nicht abgeschätzt werden.
PI Landau, 09951/98340
Verkehrsbehinderungen durch Urlaubsbeginn
Passau, BAB 3. Hohes Verkehrsaufkommen herrscht seit den frühen Morgenstunden am Samstag. Somit führen kleinere Verkehrsbehinderungen schnell zu langen Staus. Neben dem üblichen Brennpunkt an der Rastanlage Donautal Ost, an denen sich Warteschlangen an den Zapfsäulen bis zurück auf die Autobahn reichen, kamen noch kleinere Unfälle sowie ein defekter Lkw hinzu. Letzterer blieb aufgrund eines technischen Defektes am Morgen gegen 07.00h zwischen den Anschlussstellen Passau Süd und Pocking auf der rechten Spur liegen und ließ sich nicht mehr bewegen. Dies führte schnell zu einem Rückstau von ca. 10km. Ein verständigter Pannendienst konnte den Lkw dann gegen 09.00h abschleppen, wodurch sie der Stau nur langsam auflöste.
Gegen Mittag wird sich die Verkehrslage vermutlich langsam beruhigen.
VPI Passau, Tel.: 0851/9511-0
Pol.-Präs. Niederbayern, Reiner Schmidt

Fußgängerin in Fluß gestürzt
NEUHAUS A. INN. Am Freitag, 27.07.18, gegen 13:50 Uhr, meldete ein Bootsführer eine hilflose Frau im Inn. Die Frau hatte sich laut Mitteiler an einem Baum am Ufer, im Bereich der Neuen Innbrücke, festgehalten. Neben der Polizei Passau wurden die Bundespolizei, die Polizei Schärding und die Feuerwehren Schärding und Neuhaus am Inn verständigt. Ein Beamter der Bundespolizei fand die Frau im Wasser an einem Baum klammernd. Er stieg ins Wasser und sicherte die Frau, bis diese vom Rettungsboot der Feuerwehr ans Ufer gebracht werden konnte. Anschließend wurde die 76jährige Frau vorsorglich vom Rettungsdienst ins Klinikum Passau eingeliefert. Der Sturz ins Wasser erfolgte vermutlich aufgrund körperlicher Unsicherheit bzw. Schwäche.
Polizeiinspektion Passau


Polizeiinspektion Kelheim

Gaststätteneinbruch - Geldspielautomaten leer geräumt
IHRLERERSTEIN (LKRS. KELHEIM). In der Nacht von Donnerstag auf Freitag verschaffte sich ein bislang unbekannter Täter über ein Fenster Zutritt zu einer Gaststätte in Ihrlerstein.
Er hebelte zunächst ein Fenster auf und bearbeitete dann einen neuwertigen Geldspielautomaten im Gastraum. Dort konnte er insgesamt ca. 1.500 € erbeuten. Der Täter verursachte durch seinen Einbruch außerdem Sachschaden in Höhe von etwa 1.000 €. Ermittlungsbeamte der Polizeiinspektion Kelheim sicherten Spuren am Tatort und haben die Ermittlungen aufgenommen.
Bagger brennt vollständig aus
TEUGN (LKRS. KELHEIM). Am 27.07.2018 befuhr ein 35-jährige Teugner mit seinem Zeppelin-Bagger gegen 10:15 Uhr sein Stoppelfeld. Als er aus dem Motorraum aufsteigenden Rauch bemerkte, verständigte er sofort die Feuerwehr und versuchte noch den sich entwickelnden Brand zu löschen. Der Bagger geriet jedoch komplett in Brand. Er konnte erst durch die Feuerwehr abgelöscht werden. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 13.000 €. Brandursache war wohl ein technischer Defekt. Es wurde niemand verletzt. Das Feld blieb vom Feuer verschont.
Verkehrsunfallflucht - Zaun beschädigt
BAD ABBACH (LKRS. KELHEIM). Im Zeitraum von 19.07.2018 bis 22.07.2018 beschädigte ein bislang unbekannter Täter den Zaun eines 74-jährigen Landkreisbewohners in der Konrad-Adenauer-Straße in Bad Abbach. Es entstand Sachschaden in Höhe von 450 €. Eine Nachfrage bei angrenzenden Nachbarn verlief erfolglos.
Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu dem Unfall geben können, werden gebeten sich unter 09441/5042-0 bei der Polizeiinspektion Kelheim zu melden.
Beim Ausparken Radfahrerin erfasst - Eine Person leicht verletzt
ABENSBERG. Am 27.07.2018 ereignete sich gegen 13:10 Uhr ein Verkehrsunfall zwischen Pkw und Fahrrad am Schulhausplatz in Abensberg.
Eine 21-jährige Audi-Fahrerin aus Kelheim wollte rückwärts aus ihrer Parklücke ausparken. Hierbei übersah sie die 66-jährige Radfahrerin aus Petersberg, welche hinter dem Pkw vorbeifahren wollte. Die Radfahrerin wollte noch ausweichen, wurde jedoch am Vorderrad vom Pkw erfasst und kam zu Sturz. Das Fahrrad wurde unter dem Pkw eingeklemmt. Die Radfahrerin wurde mit leichten Verletzungen in die Goldbergklinik nach Kelheim eingeliefert. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 650 €.
Bei Verkehrskontrolle gefälschten Führerschein festgestellt
KELHEIM. Am 27.07.2018 wurde gegen 22:55 Uhr in der Kelheimwinzerstraße ein Pkw Hyundai einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Der 44-jährige Fahrer aus dem Landkreis Kelheim zeigte einen vermeintlichen polnischen Führerschein vor. Bereits an der Kontrollstelle wurden die kontrollierenden Beamten misstrauisch, da das Dokument kaum Sicherheitsmerkmale aufwies. Bei einer Detailprüfung auf der Dienststelle konnte kein offizielles Echtheitsmerkmal auf dem Führerschein festgestellt werden. Folglich wurde die Totalfälschung sichergestellt. Der Fahrer erhält eine Anzeige wegen Urkundenfälschung und Fahrens ohne Fahrerlaubnis.
Erstellt von PK Bohms


Polizeiinspektion Mainburg

Verkehrsunfälle
SIEGENBURG. Vorfahrt missachtet
Am 27.07.2018 gegen 08:30 Uhr befuhr eine 66-jährige Frau aus dem südl. Landkreis Kelheim die Staatsstraße 2642 in Richtung Train. An der Kreuzung zur B299 übersah sie den bevorrechtigten Pkw eines 69-jährigen Mannes aus dem Landkreis Landshut. Es kam im Kreuzungsbereich zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge, wobei der 69-jährige leicht verletzt wurde. An den Fahrzeugen entstand ein Schaden von ca. 4.500 Euro.
HAUSEN. Gegen die Leitplanke geschleudert
Am 27.07.2018 gegen 12:30 Uhr befuhr ein 18-jähriger Mann, aus dem Gemeindebereich Hohenpeißenberg, die A93 in Richtung Regensburg. Zwischen den Anschlussstellen Hausen und Saalhaupt geriet er aus Unachtsamkeit mit seinem Pkw nach rechts ins Bankett. Beim Versuch gegenzulenken kam sein Pkw ins Schleudern und prallte gegen die Leitplanke. Der Fahrer wurde bei dem Unfall nicht verletzt. An dem Pkw und der Leitplanke entstand ein Schaden von ca. 2.000 Euro. Der Pkw wurde anschließend durch einen Abschleppdienst geborgen.
BAD ABBACH. Verkehrsunfallflucht
Am 27.07.2018 gegen 11:15 Uhr befuhr ein 30-jähriger Mann, aus Wolfsburg, die A93 in Richtung Regensburg. Zwischen den Anschlussstellen Saalhaupt und Bad Abbach verlor ein vor ihm fahrender Pkw vermutlich ein Teil des Unterbodens, dass anschließend gegen den Pkw des 30-jährigen geschleudert wurde. Hierbei wurde der Pkw leicht beschädigt. Hinweise auf den Verursacher liegen nicht vor. Am Pkw des Geschädigten entstand nur minimaler Schaden von ca. 100 Euro.
MAINBURG. Verkehrsunfallflucht
Am 27.07.2018 zwischen 18:50 Uhr und 19:15 Uhr parkte die 53-jährige Geschädigte ihren Pkw auf dem ALDI-Parkplatz an der Köglmühle in Mainburg. Als sie zu ihrem Pkw zurück kam, bemerkte sie einen Schaden an der linken, hinteren Seite. Der Verursacher dieses Schadens, entfernte sich ohne um seine Pflichten zu kümmern, von der Unfallstelle. Am Pkw entstand ein Schaden von ca. 1.000 Euro.
Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Mainburg unter der Telefonnummer 08751 / 8633-0
Mischa Badura
Polizeihauptmeister