Logo Polizei Niederbayern (Foto: br-medienagentur)Verkehrspolizei Passau stellt BMW sicher – Fahrer erwarten mehrere Anzeigen

PASSAU, LKR. PASSAU. Beamte der Verkehrspolizei kontrollierten am Mittwoch (28.02.18) auf der Bundesautobahn A3 einen BMW X1. Der Pkw wurde sichergestellt. Den Fahrer erwarten Anzeigen wegen mehrerer Verstöße. Die Kripo Passau hat die weiteren Ermittlungen übernommen.
Am Mittwoch, gegen 12:30 Uhr, kontrollierten Beamte der Passauer Verkehrspolizei einen belgischen BMW X1. Bei den Überprüfungen stellte sich heraus, dass der Pkw am 25.02.18 in Belgien als gestohlen gemeldet wurde und keine erforderliche Zulassung vorweisen konnte. Das Fahrzeug wurde sichergestellt.
Beim Fahrer, einem 23-jährigen Belgier, ergaben sich Hinweise auf Drogenkonsum. Er musste sich einer Blutentnahme unterziehen. Der Pkw und der Belgier wurden zur weiteren Sachbearbeitung auf die Dienststelle verbracht. Dort versuchte der Mann eine geringe Menge Haschisch und Marihuana wegzuwerfen. Die Betäubungsmittel konnten sichergestellt werden.
Auf Anordnung der Generalstaatsanwaltschaft München konnte der Mann mit festem Wohnsitz in Belgien, nach den erfolgten polizeilichen Maßnahmen seine Reise, ohne den sichergestellten BMW, fortsetzen.
Die Kripo Passau hat die weiteren Ermittlungen übernommen.
Medien-Kontakt: Polizeipräsidium Niederbayern, Pressesprecher, Stefan Gaisbauer, PK


Polizeiinspektion Kelheim

Alkoholisierter Pkw-Fahrer
LANGQUAID (LKRS.KELHEIM): Aufmerksamer Zeuge teilt alkoholisierten Pkw-Fahrer mit.
Am Mittwochnachmittag (28.02.2018) wurde der Polizeiinspektion Kelheim durch einen aufmerksamen Bürger mitgeteilt, dass der Fahrer eines Pkw Audi eventuell betrunken unterwegs sei. Eine Polizeistreife stellte an der Wohnadresse des vermeintlich alkoholisierten Fahrers fest, dass der Mann bereits zu Hause war und deutlich alkoholisiert war. Der Mann musste vorläufig festgenommen und einer Blutentnahme in der Goldbergklinik Kelheim zugeführt werden, sein Führerschein wurde sichergestellt.
Abbiegeunfall/niemand verletzt
ABENSBERG (LKRS.KELHEIM): Beim Abbiegen entgegenkommenden Pkw übersehen
Am Mittwochnachmittag (28.02.2018) ereignete sich ein Verkehrsunfall zwischen Gaden und Mitterhörlbach. An der Abzweigung zur Nikolaus-Otto-Straße wollte ein 36jähriger Mercedes-Fahrer nach links abbiegen, übersah dabei einen entgegenkommenden 34jährigen Pkw-Fahrer. Es kam trotz beiderseitiger Vollbremsung zum Frontalzusammenstoß. Bei dem Verkehrsunfall wurde niemand verletzt. Es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 5.000 Euro.
Erstellt von PHK Winkler


Polizeiinspektion Mainburg

Betrug
MAINBURG. Wucher
Ein defektes Türschloss veranlasste eine 58jährige Frau aus Mainburg am 27.02.18, um 15.30 Uhr, einen Schlüsseldienst mit Hauptsitz in Nordrhein-Westfalen zu beauftragen, den sie im Internet fand.
Die Rechnung für den Austausch des Schließzylinders belief sich nach Abschluss der Arbeit auf 800 Euro, statt wie der zuvor veranschlagten 150 Euro. Gegen das Unternehmen liegen bereits Verfahren wegen ähnlichen Vorfällen vor.
Betrug
MAINBURG. Sonstiger Betrug
Am 27.02.18 erhielt eine 40jährige Frau aus Mainburg per Post einen Brief von einer „Kündigungszentrale“. Hierin wurde sie aufgefordert, 357 Euro auf ein finnisches Konto zu überweisen, was sie aber nicht machte. Ausdrückliche Warnungen vor diesem Unternehmen sind im Internet bereits vorhanden. Auch strafrechtliche Verfahren gegen das Unternehmen wurden bereits eingeleitet.
Karl Kneitinger
Polizeioberkommissar