Logo Polizei Niederbayern (Foto: br-medienagentur)Schleierfahnder nehmen Drogenkuriere fest

PASSAU, BAB 3: Bei der Kontrolle eines ungarischen Pkw im Rahmen der Schleierfahndung werden knapp 130 Gramm Amfetamin und Ecstasy-Tabletten sichergestellt - die weiteren Ermittlungen wurden durch die Kriminalpolizei Passau übernommen.
Am Freitag, 02.02.2018, gegen 06.55 Uhr, wurde ein Pkw, der auf der BAB 3 in Fahrtrichtung Österreich unterwegs war, von Beamten der Fahndungsinspektion Passau zu einer Kontrolle angehalten.
Im Pkw befanden sich zwei ungarische Staatsangehörige, die von den Niederlanden kommend auf der Heimfahrt waren.
Im Rahmen der Kontrolle wurde im Pkw eine Thermoskanne festgestellt, in welcher sich knapp 130 Gramm Amfetamin und ca. 250 Ecstasy-Tabletten befanden.
Beim Beifahrer, einem 29-jährigen Mann, wurde zudem noch eine geringe Menge an Amfetamin und Marihuana aufgefunden.
Beim Fahrer, einem 38-jährigen Mann, verlief ein durchgeführter Drogentest positiv, weswegen eine Blutentnahme bei ihm durchgeführt wurde.
Beide Männer wurden festgenommen, die weitere Sachbearbeitung wurde von der Kriminalpolizei Passau übernommen.
Durch die Staatsanwaltschaft Passau wurden Untersuchungshaftbefehle beantragt. Nach erfolgter Vorführung beim zuständigen Ermittlungsrichter und richterlicher Bestätigung der Untersuchungshaftbefehle wurden beide Männer am 02.02.2018 in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

PP Niederbayern, Einsatzzentrale, Schmid, PHK

Verkehrsunfall mit einem Toten und drei Schwerverletzten auf der B 20
OBERSCHNEIDING, LKRS. STRAUBING-BOGEN. Auf der Bundesstraße 20 werden bei einem Frontalzusammenstoß im Begegnungsverkehr eine Person getötet und drei Personen schwer verletzt.
Am Samstag, 03.02.2018 gegen 05:15 Uhr befuhr ein 49-Jähriger mit seinem Pkw die B20 in Fahrtrichtung Cham. Zur selben Zeit befuhr ein 56-Jähriger mit seinem Pkw die B20 in Fahrtrichtung Landau. Bei der Fahrtstrecke handelte es sich um eine dreispurige Fahrbahn.
Aus bislang ungeklärter Ursache geriet der 49-Jährige auf die Gegenfahrbahn und stieß dort frontal mit dem Pkw des 56-Jährigen zusammen. Durch den Zusammenprall wurde der 56-jährige Fahrer eingeklemmt und ist noch an der Unfallstelle seinen Verletzungen erlegen.
Beide Fahrzeuge waren jeweils mit Fahrer und Beifahrer besetzt. Die anderen drei Pkw-Insassen kamen mit schweren Verletzungen in die umliegenden Krankenhäuser.
An den beiden Fahrzeugen entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von insgesamt ca. 30000 Euro.
Mehrere Feuerwehren sind an der Unfallstelle zur Absicherung und Ableitung eingesetzt.

Polizeiinspektion Straubing, Pressebeauftragter, Kerschbaum, Polizeikommissarin


Polizeiinspektion Kelheim

Fahren ohne Fahrerlaubnis
Abensberg (Lkrs. Kelheim): Ein 16-jähriger Mann aus Abensberg wurde am 03.02.18, 00.35 Uhr, in der Straubinger Straße einer Verkehrskontrolle mit seinem „Roller“ unterzogen. Dabei stellte sich heraus, dass er die Drossel ausgebaut hat und er nur im Besitz einer Mofaprüfbescheinigung ist. Sein Roller wurde sichergestellt und er wird wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis angezeigt.
Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort -Unfallzeugen gesucht
Bad Abbach (Lkrs. Kelheim): Bisher unbekannter Fzg.-führer/in fuhr in der Kochstraße am 02.02.18 in der Zeit von 22.05h bis 23.40 h, gegen einen geparkten Pkw, Opel Corsa. Dieser wurde an der Fahrertür beschädigt. Der Schaden am Opel beträgt ca. 1.500 Euro. Der Unfallverursacher/in setzte die Fahrt fort, ohne sich um die Schadensregulierung gekümmert zu haben.
Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort
Neustadt a.d.D. (Lkrs. Kelheim): Am 02.02.18, 19.15 Uhr, befuhr eine 42 -jährige Frau aus dem südlichen Landkreis die Dorfstraße in Niederulrain Richtung B 299. Kurz nach dem Waldstück kam ihr ein Kleinbus entgegen. Im Begegnungsverkehr kam es zum Kontakt mit den beiden Außenspiegeln. Der ca. 35 -Jährige Unfallbeteiligte, setzte die Fahrt fort, ohne seine Personalien anzugeben. Am VW-Sharan entstand ein Sachschaden von ca. 100 Euro. Der Unfallbeteiligte möchte sich bitte melden.
Einbruch in Hundevereinsheim
Neustadt/OT Schwaig (Lkrs. Kelheim): Bisher unbekannter Täter drang in der Zeit vom 31.08.18, 17.30 Uhr - 02.02.18, 15.30 Uhr, gewaltsam in das Vereinsheim ein. Der Beuteschaden beträgt ca. 400 Euro; der Sachschaden ca. 200 Euro. Sachdienliche Hinweise bitte an die PI Kelheim, Tel. 09441/50420.
Versuchte gefährliche Körperverletzung, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte u.a.
Abensberg (Lkrs. Kelheim): Am 02.02.18, gegen 15.10 Uhr; geriet ein 22-Jähriger Mann, afghanischer Staatsangehöriger, mit einem 28-Jährigen Nigerianer in der Gemeinschaftsunterkunft in Streit. Er warf ihm ein Teller mit Essen nach, traf ihn jedoch nicht.
Der Afghane war stark alkoholisiert und aggressiv. Er beleidigte die eingesetzten Polizeibeamte und bespuckte diese. Er musste in Gewahrsam genommen werden. Bei der Festnahme verpasste er einen Polizeibeamten einen Kopfstoß, wodurch dieser leicht verletzt wurde. Der Täter wurde nach Ausnüchterung wieder entlassen.
Fahrt unter Alkoholeinfluss
Kelheim (Lkrs. Kelheim): Am 02.02.18, gg. 13.30 h, wurde ein 27-jähriger Mann aus Abensberg mit seinem Ford Transit in der Meisenstraße einer Verkehrskontrolle unterzogen, da er nicht angegurtet war. Bei der Kontrolle wurde Alkoholgeruch festgestellt. Der Mann muss mit einer Geldbuße und einem Fahrverbot rechnen.
Sachdienliche Hinweise zu den o.g. Beiträgen bitte an die Polizeiinspektion Kelheim, Tel. 09441/50420.

Erstellt von PHK Froschermeier


Polizeiinspektion Mainburg

Versuchter Anhängerdiebstahl
BIBURG. Versuchter besonders schwerer Fall des Diebstahls eines Pkw-Anhängers
In der Zeit vom 01.02.18, 16.00 h – 02.02.18, 06.30 h entwendete ein bislang unbekannter Täter von einem Grundstück eines Anwesens am Eberhardplatz in Biburg einen mittels Schutzkappe und Schloss versperrten Pkw-Anhänger der Marke Humbaur aus dem Zulassungsbereich Deggendorf. Dabei wurde das Fahrzeug jedoch nicht ordnungsgemäß am Zugfahrzeug angehängt, so dass dieser nach ca. 1 km Wegstrecke sich vom benutzten Zugfahrzeug löste, von der Fahrbahn abkam und in einem Hopfengarten zum Stehen kam.
Am Hopfengarten entstand kein Schaden. Ob am Anhänger ein Schaden entstanden ist, muss erst noch geklärt werden. Das Schloss und die Sicherungskappe konnten ebenfalls zur Spurensicherung sichergestellt werden.
Der Täter entfernte sich unerkannt. Hinweise werden an die PI Mainburg entgegen genommen.
Fahren unter Drogeneinfluss – illegaler Besitz von Drogen
MAINBURG. Verstoß nach § 24a Straßenverkehrsgesetz
Am 03.02.2018 um 01.10 h wurde im Westring in Mainburg ein 24-jähriger Pkw-Fahrer aus Mainburg einer Verkehrskontrolle unterzogen.
Dabei wurde deutlicher Drogengeruch aus dem Fahrzeuginneren wahrgenommen. Eine Durchsuchung des Mannes und seines Fahrzeuges führte zum Auffinden von Drogenutensilien mit Anhaftungen, 2 gr. Cannabissamen und einer frischen Cannabispflanze.
Die Weiterfahrt des Mannes wurde unterbunden, der Fahrzeugschlüssel sichergestellt.
Durch die kontrollierenden Polizeibeamten wurde eine Blutentnahme angeordnet, die im Krankenhaus in Mainburg durchgeführt wurde.
Gegen den Mann wird eines Ordnungswidrigkeitenanzeige erstattet. Ihn erwartet eine empfindliche Geldbuße und ein mindestens einmonatiges Fahrverbot.

Norbert Meier
Polizeihauptkommissar