Logo Polizei Niederbayern (Foto: br-medienagentur)Polizeiinspektion Kelheim

Verkehrskontrolle einer betrunkenen Pkw-Fahrerin
BAD ABBACH (LKRS. KELHEIM): 28-jährige betrunkene Seat-Fahrerin kontrolliert.
Am Dienstagabend (23.01.18) wurde in der Kochstraße eine 28-jährige Seat-Fahrerin einer Verkehrskontrolle unterzogen. Es stellte sich heraus, dass die Frau deutlich alkoholisiert war. Sie wurde zum Alkoholtest zur PI Kelheim verbracht. Die Alkoholisierung lag im Bereich einer Verkehrsordnungswidrigkeit, was ein vierwöchiges Fahrverbot und eine erhebliche Geldbuße nach sich zieht.
LKW-Dieseltank bei Unfall beschädigt / Erdreich verunreinigt
ABENSBERG (LKRS. KELHEIM): Dieseltank von Lkw bei Unfall beschädigt
Am Dienstag zur Mittagszeit (23.01.18) befuhr ein 56-jähriger Lkw-Fahrer den Bad Gögginger Weg. In der dortigen Bahnunterführung stellte er fest, dass sein Fahrzeug etwas zu hoch war, um die Unterführung gefahrlos zu durchfahren. Er senkte seinen Lkw um die fehlenden Zentimeter ab und fuhr dann durch die Unterführung. Dabei geriet er zu weit nach rechts und fuhr mit seiner sehr nah zur Fahrbahndecke befindlichen Unterkarosserie über einen überhöhten Gullydeckel, so dass der Dieseltank aufgerissen wurde. Der Tankinhalt, ca. 150 Liter Disel liefen aus, das umliegende Erdreich wurde stark verunreinigt. Die sofort hinzugerufene FFW Abensberg konnte lediglich noch ca. 30 Liter aus dem Tank auffangen. Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen ist davon auszugehen, dass kein Dieselkraftstoff in das angrenzende Gewässer der Abens gelangt ist. Ob und wieviel Erdaushub an der Unfallstelle vorgenommen werden muss, liegt in der Entscheidung des zuständigen Landratsamtes und Wasserwirtschaftsamtes.
Diebstahl aus Patientenzimmer
BAD ABBACH (LKRS. KELHEIM): Unbekannter entwendet Schmuck aus Patientenzimmer.
Im Tatzeitraum von Sonntag auf Dienstag (21./23.01.18) ereignete sich der Diebstahl von Schmuck aus einem Patientenzimmer in einem Krankenhaus in Bad Abbach. Einer 60-jährigen Patientin wurde Schmuck im hohen dreistelligen Bereich aus dem Zimmer entwendet. Die Polizeiinspektion Kelheim hat die Ermittlungen aufgenommen.
Vorfahrtsunfall ohne verletzte Personen
ABENSBERG (LKRS. KELHEIM): Vorfahrtsunfall mit hohen Sachschaden.
Am Dienstagnachmittag (23.01.18) ereignete sich im Einmündungsbereich Adolf-von-Braunmühl-Straße/Arnhofener Weg ein Vorfahrtsunfall. Ein 39-jähriger Audi-Fahrer missachtete die Vorfahrt und stieß mit einer 62-jährigen VW-Fahrerin zusammen. Dabei wurde niemand verletzt. Es kam zu einem hohen Sachschaden in Höhe von ca. 13.000 Euro.
Vorfahrtsunfall zwischen zwei Lkw
KELHEIM: Zwei Lkw bei Vorfahrtsunfall beteiligt.
Am Dienstagvormittag (23.01.18) ereignete sich im Kreuzungsbereich Starenstraße/KEH 28 ein Vorfahrtsunfall zwischen zwei Lkw.
Ein 48-jähriger Lkw-Fahrer missachtete die Vorfahrt, als er von der Starenstraße nach rechts in die KEH 28 einbog und stieß dabei mit einem von links kommenden 46-jährigen Lkw zusammen. Der auf der Vorfahrtsstraße befindliche Lkw kam nach ca. 100 m auf der KEH 28 rechts im Graben zum Stillstand.
Beide Lkw-Fahrer wurden leicht verletzt in die Goldbergklinik verbracht. Es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 80.000 Euro.
Erstellt von PHK Winkler


Polizeiinspektion Mainburg

Verkehrsunfall
MAINBURG. Verkehrsunfall mit Personenschaden
Auf dem Parkplatz eines Verbrauchermarktes in Mainburg in der Freisinger Straße wurde am 23.01.18, um 10.00 Uhr ein 58jähriger Fußgänger von einem rückwärts ausparkenden Pkw erfasst und zu Boden geworfen. Der 57jährige Pkw-Fahrer aus Mainburg war lt. seinen Angaben von der Kupplung abgerutscht, weshalb das Auto ruckartig nach hinten fuhr und den
ebenfalls aus Mainburg stammenden Fußgänger erfasste. Dieser wurde durch den Anprall nur leicht verletzt. Bei dem Zurücksetzten kollidierte der Pkw außerdem noch mit einem quer dahinter stehenden Lieferfahrzeug, dass dabei auch an der geöffneten Hecktüre einen leichten Schaden davontrug. Der Gesamtschaden wird auf ca. 3.100 Euro geschätzt.
Karl Kneitinger
Polizeioberkommissar