Logo Polizei Niederbayern (Foto: br-medienagentur)Angriff mit Messer - Tatverdächtiger festgenommen

DEGGENDORF. Am Freitag, 05.01.2018, gegen 23.25 Uhr, stach ein 18-Jähriger bei einem Streit auf einen 14-Jährigen ein und verletzte diesen am Kopf. Der Tatverdächtige wurde noch in der Nacht festgenommen.
Zwischen dem 18-jährigen mit Wohnsitz im Landkreis Deggendorf und dem 14-jährigen aus Deggendorf bestand schon seit einigen Tagen ein Streit. Am 05.01.2018 verabredeten sich beide im Stadtgebiet Deggendorf. Es kam zu einer körperlichen Auseinandersetzung mit gegenseitigen Körperverletzungen. Im Verlauf der Auseinandersetzung stach der 18-jährige Tatverdächtige mit einem Messer auf den Kopf des 14-Jährigen ein, dieser erlitt dadurch eine Stichverletzung am Kopf. Zeugen der Auseinandersetzung verständigten den Rettungsdienst. Der Verletzte wurde in ein Krankenhaus gebracht, er wird derzeit stationär behandelt, Lebensgefahr besteht nicht.
Der Tatverdächtige flüchtete zunächst, stellte sich aber nach kurzer Zeit in Begleitung seines Vaters bei der Polizei in Deggendorf. Er wurde am Samstag dem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Deggendorf vorgeführt. Dieser erließ auf Antrag der Staatsanwaltschaft Deggendorf einen Haftbefehl wegen des dringenden Tatverdachtes des versuchten Totschlages. Der 18-Jährige wurde in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert. Die weiteren Ermittlungen führt die Kriminalpolizei Deggendorf in Absprache mit der Staatsanwaltschaft Deggendorf.
Polizeipräsidium Niederbayern, Pressestelle, PHK Johann Lankes

„Aussprache“ mündete in Schlägerei – Kripo Landshut ermittelt nun u. a. wegen Landfriedensbruch
ABENSBERG, LKR. KELHEIM. Mit Eisenstangen, Steinen und Baseballschlägern bewaffnet haben am Sonntag, 07.01.2018, gegen 18.20 Uhr mehrere junge Männer eine „Aussprache“ abgehalten. Zwei der Beteiligten erlitten dabei leichte Verletzungen.
Wegen eines seit offensichtlich länger zurückliegenden Streits verabredete sich ein 21-Jähriger aus Neustadt a. d. Donau zusammen mit seinem vier Jahre älteren Bruder mit seinem Widersacher, einem 21-Jährigen aus Abensberg auf dem Parkplatz eines Baumarktes.
Als die beiden Brüder auf dem Parkplatz ankamen, erwartete sie bereits eine größere Personengruppe die scheinbar zu dem 21-jährigen Abensberger gehörten. Der Abensberger selbst hielt sich nach Angaben der beiden Brüder im Hintergrund. Als die beiden in Richtung der Personengruppe gingen, wurden beide aus der Gruppe heraus mit Steinen, einer Eisenstange und mit einer zerbrochenen Glasflasche attackiert. Dem Brüderpaar gelang schließlich die Flucht, beiden mussten aber vom Rettungsdienst aufgrund ihrer Verletzungen in eine Klinik gebracht werden. Nach ambulanter Behandlung konnten sie das Krankenhaus wieder verlassen.
Die Kripo Landshut ermittelt nun zusammen mit der Staatsanwaltschaft Regensburg gegen den 21-Jährigen aus Abensberg und seinen „Helfern“ wegen Landfriedensbruchs und Gefährlicher Körperverletzung.
Zeugen, die die Auseinandersetzung beobachtet haben und sachdienliche Angaben machen können, werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizeiinspektion Landshut, Tel. 0871/9252-0, oder jede andere Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.
Polizeipräsidium Niederbayern, Pressesprecher Günther Tomaschko, KHK

Asylbewerber greift Mitbewohner mit Messer an – Kripo Landshut ermittelt wegen versuchten Totschlags
LANDSHUT. Am Samstag, 06.01.2017, gegen 02.00 Uhr kam es in einer Landshuter Asylbewerberunterkunft zu einer handfesten Auseinandersetzung bei der auch ein Messer mit im Spiel war.
Ein 35-jähriger Iraner klopfte gegen 02.00 Uhr zunächst an die Zimmertür von zwei Mitbewohnern der Asylunterkunft. Als die beiden, ein 40-jähriger Somalier und ein 38-jähriger Nigerianer öffneten, ging der Iraner sofort auf den Nigerianer mit einem mitgeführten Messer los und versuchte auf diesen wahllos einzustechen, hierbei verletzte er diesen leicht an der Hand und ihm Gesicht. Der Somalier, der seinem Mitbewohner helfen wollte, wurde bei dem Angriff ebenfalls nur leicht verletzt.
Die Ermittlungen der Kripo Landshut, insbesondere zu den Hintergründen der Tat, dauern derzeit an.
Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Landshut erging gegen den Iraner ein Unterbringungsbefehl wegen des dringenden Tatverdachts des versuchten Totschlags. Er wurde am 07.01.2018 in ein Bezirksklinikum eingeliefert.
Polizeipräsidium Niederbayern, Pressesprecher Günther Tomaschko, KHK


Polizeiinspektion Kelheim

Trunkenheit im Verkehr in Kelheim
KELHEIM: Ein 51jähriger Kelheimer wurde mit seinem Pkw angehalten. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass er unter Alkoholeinfluss stand.
Am 07.01.2018, gegen 09.15 Uhr wurde ein 51jähriger Pkw-Fahrer aus Kelheim in der Regensburger Straße, im Rahmen einer Verkehrskontrolle, angehalten. Hierbei wurde festgestellt, dass er unter Alkoholeinfluss stand. Er musste sich einem Atemalkoholtest unterziehen und muss nun mit einem Fahrverbot rechnen.
Pkw-Fahrer unter Drogeneinwirkung in Kelheim
KELHEIM: Ein 18jähriger Pkw-Fahrer wurde kontrolliert. Er stand unter Drogeneinfluss.
Am 07.01.2018, gegen 11.25 Uhr, wurde ein 18jähriger Pkw-Fahrer aus dem Landkreis Kelheim in der Regensburger Straße im Rahmen einer Verkehrskontrolle angehalten. Hierbei wurde festgestellt, dass er unter Drogeneinfluss stand. Es wurde ein Blutentnahme angeordnet.
Verkehrsunfall mit Verletzte in Bad Abbach
BAD ABBACH (LKRS.KELHEIM): Ein 76jähriger Pkw-Fahrer missachtet die Vorfahrt und kollidierte mit einem Pkw. Bei dem Zusammenstoß wurden 4 Personen leicht verletzt.
Am 07.01.2018, gegen 14.35 Uhr, befuhr ein 76jähriger Pkw- Fahrer aus dem Landkreis Kelheim die Augsburger Straße in Richtung B 16. An der dortigen Einmündung missachtete er das Zeichen „Vorfahrt gewähren“ und bog nach rechts in Richtung Regensburg, in die B 16 ein. Hierbei kollidierte er mit dem Pkw einer 22jährigen Frau aus Ihrlerstein, die die bevorrechtigte B 16 in Richtung Regensburg befuhr. Bei der Kollision wurden eine Mitfahrerin des Unfallverursachers, sowie die drei Insassen des gegnerischen Pkw´s leicht verletzt. Insgesamt entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 10.000 Euro.
Erstellt von PHK Hirsch