Logo Polizei Niederbayern (Foto: br-medienagentur)Raub einer Geldbörse - Zeugenaufruf der Kripo Straubing

STRAUBING. Drei bislang unbekannte Täter griffen einen 27-Jährigen an und raubten seine Geldbörse.

Am Sonntag, 10.12.2017, gegen 13.30 Uhr, griffen drei bisher unbekannte Täter einen 27-jährigen Mann an und entwendeten seine Geldbörse. Der 27-jährige ging mit seinem Hund im Bereich der Toilettenanlagen Am Hagen spazieren, als er von den drei Unbekannten angegriffen wurde. Zwei der Männer stießen den 27-jährigen zu Boden und nahmen ihm anschließend seine Geldbörse aus einer Tasche. In der Geldbörse befand sich ein niedriger zweistelliger Euro-Betrag. Der dritte Unbekannte filmte die Tat mit seinem Handy. Anschließend flüchteten die Täter in unbekannte Richtung. Der 27-Jährige wurde nicht verletzt.
Die Täter werden folgendermaßen beschrieben:

Alle drei ca. 25 Jahre alt, ca. 170 cm groß, arabisches Aussehen, die Männer waren alle schwarz gekleidet, einer trug eine schwarze Wintermütze.

Personen die am Sonntag, 10.12.2017, gegen 13.30 Uhr, in Straubing Am Hagen verdächtigte Beobachtungen gemacht haben und sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei Straubing, Tel. 09421/868-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Polizeipräsidium Niederbayern, Pressestelle, PHK Johann Lankes

Verkehrsunfall

MASSING/LKR.ROTTAL-INN: Unfall mit 3 Verletzten

Am Sonntag befuhr ein 52jähriger Mann aus dem Gemeindebereich Laaber um 15.30 h die Staatsstr. 2086 von Neumarkt/St. Veit herkommend Ri. Massing. Auf Höhe Moosvogel kam er zu weit rechts aufs Bankett und schleuderte auf die Gegenfahrbahn. Dort kam es mit einer 42jährigen Frau aus dem Gemeindebereich Burgkirchen zu einem Frontalzusammenstoß, die die Staatsstraße von Massing Ri. Neumarkt St. Veit befuhr. Bei dem Zusammenstoß wurde die Beifahrerin des 52jährigen lebensgefährlich verletzt, der 52jährige und die 42jährige wurden schwer verletzt.
Die schwerstverletzte Frau kam mit BRK ins KKH Eggenfelden, der 52jährige Fahrer ins KKH Vilsbiburg und die 42jährige ins KKH Mühldorf.
An beiden Pkw entstand Totalschaden mit jeweils ca. 6000 Euro Sachschaden.
Aufgrund der schweren Verletzungen der Beifahrerin des 52jährigen ordnete die Staatsanwaltschaft Landshut die Hinzuziehung eines Gutachters an. Die Staatsstraße musste von 15:30 Uhr bis 19:30 Uhr vollständig gesperrt werden.
Zum Unfallzeitpunkt war die Fahrbahn Schnee bedeckt, es schneite stark.
An der Unfallstelle leisteten die Feuerwehren Massing und Hörbering sowohl technische Hilfe als auch verkehrslenkende Maßnahmen.

Polizeiinspektion Eggenfelden, Pressebeauftragter Christian Biedermann


Polizeiinspektion Kelheim

Pkw auf schneeglatter Straße gegen Baum

PAINTEN (LKRS. KELHEIM): Pkw gegen Baum / Fahrer unverletzt

Am Sonntagnachmittag (10.12.17) befuhr ein 49-jähriger Audi-Fahrer die KEH 16. Aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit kam er bei schneebedeckter Fahrbahn nach rechts von der Straße ab und prallte gegen einen Baum. Bei dem Unfall wurde der allein im Fahrzeug befindliche Fahrer nicht verletzt. An seinem Fahrzeug entstand Totalschaden in Höhe von ca. 20.000 Euro.

Schneeglätte - Unfall im Begegnungsverkehr

NEUSTADT/DO. (LKRS. KELHEIM): Zusammenstoß zweier Pkw im Begegnungsverkehr aufgrund schneeglatter Fahrbahn.

Am Sonntagnachmittag (10.12.17) befuhr eine 54-jährige Fiat Fahrerin die Staatsstraße 2233. Bei km 1,250 kam sie aufgrund Schneeglätte nach links von der Fahrbahn ab und rutschte anschließend in den angrenzenden Graben. Beim Gegenlenken aus dem Graben heraus, fuhr sie auf die Fahrbahn zurück und kollidierte mit einem entgegenkommenden 48-jährigen VW Golf- Fahrer. Keiner der beiden Fahrer wurde verletzt. Es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 7.000 Euro.

Schneeglätte - Unfall im Gegenverkehr

KELHEIM: 65-jähriger Mercedes-Fahrer kollidierte mit Gegenverkehr.

Am späten Sonntagnachmittag (10.12.17) befuhr ein 65-jähriger Mercedes-Fahrer die sog. „Rennstrecke“ in Richtung Ihrlerstein. In einer Linkskurve kam er aufgrund schneeglatter Fahrbahn ins Rutschen und kollidierte mit einem entgegenkommenden 31-jährigen VW Golf-Fahrer. Bei dem Verkehrsunfall wurde niemand verletzt. Es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 10.000 Euro.

Erstellt von PHK Winkler


Polizeiinspektion Mainburg

Verkehrsunfall

KIRCHDORF. Unfall ohne Verletzte

Aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit bei schneeglatter Fahrbahn kam am 10.12.17, um 15.00 Uhr, eine 36jährige Pkw-Fahrerin aus München auf der A93, Höhe Kirchdorf in Fahrtrichtung München, ins Schleudern. Ein nachfolgender Pkw kollidierte mit dem schleudernden Fahrzeug. Beide Fahrzeuge wurden leicht beschädigt und kamen auf dem Standstreifen zum Stehen. Verletzt wurde niemand. Der Gesamtschaden wird auf ca. 5.000 Euro geschätzt.

Karl Kneitinger
Polizeioberkommissar