Logo Polizei Niederbayern (Foto: br-medienagentur)Marihuana und Amfetamin sichergestellt

STRAUBING; Geiselhöring, LKR. STRAUBING-BOGEN: Nach Kontrolle am Bahnhof Straubing stellen Polizeibeamte im Rahmen einer Wohnungsdurchsuchung unter anderem eine größere Menge Marihuana und auch Amfetamin sowie Haschisch sicher.

Am Donnerstag, den 07.12.17, um 22:40 Uhr, kontrollierten Beamte des Einsatzzuges Straubing einen 19-Jährigen aus Geiselhöring am Bahnhof in Straubing. Dabei fanden sie im Rucksack des jungen Mannes über 2 Gramm Amfetamin in einem Druckverschlussbeutel verpackt. Da sich im Rahmen der Überprüfung Anhaltspunkte ergaben, dass der 19-Jährige noch mehr Betäubungsmittel in seiner Wohnung aufbewahrt, führten die Polizeibeamten in Absprache mit der Staatsanwaltschaft eine Durchsuchung der Wohnung des Beschuldigten durch.

In der Wohnung konnten mit Unterstützung eines Rauschgifthundes insgesamt über 300 Gramm Marihuana, über 16 Gramm Amfetamin und über 4 Gramm Haschisch sichergestellt werden. Die weiteren Ermittlungen wurden von der Kriminalpolizei Straubing übernommen.

Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Straubing wurde der 19-Jährige nach Abschluss der strafprozessualen Maßnahmen aus dem polizeilichen Gewahrsam entlassen. Er wird sich wegen mehreren Straftaten nach dem Betäubungsmittelgesetz verantworten müssen.

Polizeipräsidium Niederbayern, Pressesprecher Andreas Urban, PHK

Mit Falschgeld bezahlt - ein Tatverdächtiger festgenommen

DINGOLFING, LKR. DINGOLFNG-LANDAU. Am Montag wurde ein Tatverdächtiger festgenommen der mit Falschgeld bezahlte. Die Kriminalpolizei Landshut hat die Ermittlungen übernommen.

Jeweils am Freitag 01.12.2017 und am Montag 04.12.2017 zahlte eine männliche Person an einer Tankstelle im Stadtgebiet Dingolfing mit einem falschen 50-Euro-Geldschein. Anhand der Videoaufzeichnung wurde festgestellt, dass es sich in beiden Fällen um denselben Mann handelte. Am Montagvormittag bezahlte derselbe Mann in einem Baumarkt in Dingolfing wiederum mit einem falschen 50-Euro-Schein. Die Angestellten des Baumarktes erkannten beim Bezahlvorgang, dass es sich um Falschgeld handelte und hielten den Mann bis zum Eintreffen der Polizei fest.

Der Tatverdächtige, ein 32-jähriger polnischer Staatsangehöriger mit Wohnsitz in Dingolfing, wurde daraufhin von Beamten der Polizei Dingolfing vorläufig festgenommen. Bei anschließenden Durchsuchungsmaßnahmen wurden mehrere Gegenstände als Beweismittel sichergestellt. Die Kriminalpolizei Landshut hat die Ermittlungen noch vor Ort übernommen. Über weiteres Falschgeld verfügt der 32-jährige nicht mehr. Der geständige Tatverdächtige wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen in Absprache mit der Staatsanwaltschaft Landshut wieder entlassen.

Hinweise zum Erkennen von Falschgeld können auf http://www.polizei-beratung.de/themen-und-tipps/betrug/falschgeld.html  nachgelesen werden.

Polizeipräsidium Niederbayern, Pressestelle, PHK Johann Lankes


Polizeiinspektion Kelheim

Täter begeht zwei Einbruchdiebstähle

KELHEIM: Unbekannte Täter brechen in zwei Einfamilienhäuser ein.

Die Polizeiinspektion Kelheim musste gestern zwei Einbruchdiebstähle aufnehmen, welche sich in der Von-Eichendorff-Straße und in der Tulpenstraße ereigneten. Nach derzeitigem Ermittlungsstand ist davon auszugehen, dass es sich um ein und denselben unbekannten Täter handelte.

Der Einbruch in der Von-Eichendorff-Straße wurde am Donnerstag (07.12.17) im Verlauf des Nachmittags begangen. Der Täter hebelte ein Fenster im Erdgeschoss auf und konnte so in das Haus eindringen. Nachdem er das Haus komplett durchsucht hatte, die Bewohner waren zum Tatzeitpunkt nicht zu Hause, konnte er eine wertvolle Uhr entwenden.
Der Diebesschaden bewegt sich im oberen vierstelligen Bereich.
Der Sachschaden ist im mittleren dreistelligen Bereich angesiedelt.

Der zweite Einbruch ereignete sich in der Tulpenstraße im selben Tatzeitraum. Auch hier brach der Täter in ein Einfamilienhaus ein, indem er die Terrassentür aufhebelte und so ins Haus gelangte. Die Bewohner waren ebenfalls nicht zu Hause. Nachdem er das komplette Haus durchsucht hatte, wurde aber nichts entwendet.
Der entstandene Sachschaden beträgt ca. 800 Euro.

Sachdienliche Hinweise an die Polizeiinspektion Kelheim, Tel: 09441/5042-0.

Rollerfahrer bei Verkehrsunfall verletzt

ABENSBERG (LKRS. KELHEIM): 40-jähriger Rollerfahrer bei Unfall verletzt.

Am Donnerstagabend (07.12.17) ereignete sich in der Münsterer Straße ein Verkehrsunfall zwischen einem Pkw und einem Rollerfahrer. Als ein 51-jähriger Pkw-Fahrer aus einem Parkplatz in der Münsterer Straße ausfuhr, übersah er einen von rechts kommenden 40-jährigen Rollerfahrer. Um den Zusammenstoß zu vermeiden, wich der Rollerfahrer aus, stürzte jedoch bei seinem Ausweichmanöver. Dabei verletzte er sich schwer und musste mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus verbracht werden. Zu einem Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge kam es nicht. Am Roller entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 350 Euro.

Vorfahrtsunfall

ABENSBERG (LKRS. KELHEIM): Audi-Fahrerin nimmt VW-Fahrerin Vorfahrt / niemand Verletzte.

Am Donnerstagmittag (07.12.17) ereignete sich „An den Sandwellen“ ein Vorfahrtsunfall. Nachdem eine 37-jährige Audi-Fahrerin einer 28-jährigen VW-Fahrerin die Vorfahrt nahm, kam es zum Zusammenstoß. Bei dem Unfall wurde niemand verletzt. An den beiden Pkw entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 4.000 Euro.

Hühnerdiebstahl

HERRNGIERGSDORF (LKRS. KELHEIM): Unbekannter stiehlt sechs Hühner.

Im Zeitraum von Mittwoch auf Donnerstag (06./07.12.17) stahl ein Unbekannter sechs Hühner, welche über Nacht in einem nicht abgeschlossenen Wohnwagen untergebracht waren.
Die Hühner hatten einen Wert im dreistelligen unteren Bereich.
Sachdienliche Hinweise an die Polizeiinspektion Kelheim, Tel: 09441/5042-0.

Pkw verkratzt

KELHEIM: Unbekannter verkratzt geparkten Pkw.

Von Mittwoch auf Donnerstag (06./07.12.17) verkratzte ein Unbekannter einen in der Riedenburger Straße geparkten Pkw Mercedes an der linken Seite. Dabei entstand ein Schaden im dreistelligen mittleren Bereich.
Sachdienliche Hinweise an die Polizeiinspektion Kelheim, Tel: 09441/5042-0.

Pkw fährt Fußgängerin an

KELHEIM: Fußgängerin von Pkw erfasst.

Am Donnerstagnachmittag (07.12.17) befuhr ein 32-jähriger Fiat-Fahrer die Weltenburger Straße in Richtung Weltenburg. Als er gerade aus dem Kreisel abfuhr, überquerte eine 57-jährige Fußgängerin die Fahrbahn und wurde von dem Pkw erfasst. Die Frau wurde zu Boden geschleudert und musste mit dem Rettungsdienst in die Goldbergklinik verbracht werden.
Es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 300 Euro.

Diebstahl aus Handtasche

KELHEIM: Unbekannter stiehlt Geldbörse aus Handtasche.

Am Donnerstagvormittag (07.12.17) befand sich eine 70-jährige Frau beim Einkaufen in einem Verbrauchermarkt am Donaupark. In einem Moment der Unachtsamkeit wurde ihre Handtasche entwendet. Diese fand sie wenig später in einem Regal liegend wieder. Aus der Handtasche wurde die Geldbörse entwendet. Der Diebesschaden bewegt sich im dreistelligen unteren Bereich.

Werkzeugdiebstahl auf Baustelle

KELHEIM: Unbekannter entwendet Werkzeug.

Am Mittwochvormittag (06.12.17) ereignete sich ein Werkzeugdiebstahl auf einer Baustelle in der Schäfflerstraße. Ein Unbekannter konnte einen Akkubohrschraubersatz, welcher sich in einem nicht abgesperrten Raum der Baustelle befand, entwenden. Der Diebesschaden ist im dreistelligen unteren Bereich angesiedelt.

Vorfahrtsunfall

ABENSBERG (LKRS. KELHEIM): 53-jähriger Mercedes-Fahrer missachtet Vorfahrt.

Am Mittwoch (06.12.17) ereignete sich im Kreuzungsbereich Kellnauweg/Winzerstraße ein Verkehrsunfall. Ein 53-jähriger Mercedes-Fahrer missachtete die Vorfahrt und stieß mit einer 45-jährigen Mitsubishi-Fahrerin zusammen. Bei dem Verkehrsunfall wurde niemand verletzt.
Der Gesamtsachschaden beträgt ca. 15.000 Euro.

Erstellt von PHK Winkler


Polizeiinspektion Mainburg

Einbruch

MAINBURG. Wohnungseinbruch

Bisher unbekannte Täter versuchten in der Äußeren-Landshuter Strasse in Sandelzhausen in der Zeit von 06.12.17, 17.30 Uhr bis 20.30 Uhr über eine Balkontüre in ein freistehendes Einfamilienhaus einzudringen. Der oder die Töter scheiterten aber an der Türe. Der Sachschaden wird auf ca. 800 Euro geschätzt. Zeugenhinweise werden erbeten an die Polizei Mainburg unter der Tel.-Nr. 08751/8633-0.

Einbruch

ELSENDORF. Diebstahl aus Wohnung

Am 07.12.17, in der Zeit von 12.00 Uhr bis 12.30 Uhr verschaffte sich ein bisher unbekannter Täter über eine unverschlossene Garagentüre Zutritt zu einem Einfamilienhaus in der Hauptstrasse in Elsendorf. Der Täter störte sich nicht daran, dass die Bewohner im Haus waren, er erbeutete eine Geldkassette mit Schmuck und Bargeld im unteren vierstelligen Bereich. Zeugenhinweise werden erbeten an die Polizei Mainburg unter der Tel-Nr. 08751/8633-0.

Verkehrsunfall

MAINBURG. Unfall mit Flucht

In der Zeit von 07.12.17, 00.30 Uhr bis 08.00 Uhr wurde der Gartenzaun eines Anwesens in der Englbert-Dandl-Strasse in Mainburg vermutlich das Opfer eines rangierenden Lkw’s. Bei dem Fzg handelte es sich wahrscheinlich um einen Sattelzug. Zwei Zaunfelder wurden gänzlich zerstört, zwei weitere leicht deformiert. Außerdem wurde noch ein Stopschild in Mitleidenschaft gezogen. Der Gesamtschaden wird auf ca. 1.600 Euro geschätzt. Es gibt keinerlei Hinweise auf den Verursacher. Zeugenhinweise werden erbeten an die Polizei Mainburg unter der Tel-Nr. 08751/8633-0.

Karl Kneitinger
Polizeioberkommissar