Logo Polizei Niederbayern (Foto: br-medienagentur)Eine Tote und sechs Schwerverletzte durch schweren Verkehrsunfall

Hengersberg, Lkr. Deggendorf
Ein schwerer Verkehrsunfall auf der Staatsstr. zwischen Winzer und Hengersberg forderte am Sonntagnachmittag bislang eine Tote und sechs Schwerverletzte.

Gegen 14.50 Uhr war ein Pkw Kia auf der Staatsstr. 2125 von Hengersberg in Richtung Winzer unterwegs. Kurz vor Winzer geriet der Pkw Kia mit fünf Insassen aus noch ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn und kollidierte frontal mit einem entgegen kommenden Pkw Skoda, der mit zwei Personen besetzt war. Die 46jähr. Beifahrerin im Skoda erlag noch am Unfallort ihren schweren Verletzungen. Der 56jähr. Skoda-Fahrer und der 44jähr. Fahrer des Kia wurden schwerst verletzt und befinden sich noch in kritischem Zustand. Die vier weiteren Insassen des Kia, Jungen im Alter von 12 bis 15 Jahren, wurden ebenfalls schwer verletzt.
Die sechs Schwerverletzten kamen in verschiedene Krankenhäuser im weiteren Umfeld. Es waren bis zu drei Rettungshubschrauber vor Ort, sowie zahlreiche Feuerwehr- und Rettungskräfte. Alle Personen mussten mittels Rettungsspreizer aus den total beschädigten Fahrzeugen geborgen werden. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 30.000 €.
Zur Klärung der Unfallursache wurde ein Gutachter hinzugezogen.
Die Staatsstr. wurde um 18.00 Uhr wieder für den Verkehr freigegeben.

Der Unfall wurde von der Polizeiinspektion Deggendorf aufgenommen.

Pol.-Präs. Ndby., Einsatzzentrale, Anton Pritscher, EPHK

Schwerverletzter nach Schlägerei

Mallersdorf-Pfaffenberg, Lkr. Straubing-Bogen
Eine betriebliche Weihnachtsfeier endete am Sonntagmorgen mit einem Schwerverletzten im Krankenhaus.

Am Samstag Abend fand im Haus der Generationen in der Straubinger Straße die Weihnachtsfeier einer Firma aus dem Nachbarlandkreis statt. Gegen 03.00 Uhr kam es im Eingangsbereich des Hauses aus noch unbekannten Gründen zu einem Gerangel mehrerer Gäste. Im Verlauf der Auseinandersetzung stürzte ein 23jähr. Pole zu Boden. Ein bislang noch unbekannter Beteiligter soll danach mit dem Fuß mehrmals gegen den Kopf des am Boden Liegenden getreten haben. Der junge Pole wurde schließlich mit einem Schädel-Hirn-Trauma und Gesichtsverletzungen ins Krankenhaus gebracht. Er ist wegen seiner Alkoholisierung bis jetzt noch nicht vernehmungsfähig. Die Kripo Straubing hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Pol.-Präs. Ndby., Einsatzzentrale, Anton Pritscher, EPHK


Polizeiinspektion Kelheim

Unfallflucht in Kelheim

KELHEIM: Auf der Kreisstr. 38 zwischen Kelheim und Saal kam es im Begegnungsverkehr zu einem Streifvorgang zweier Fahrzeug. Der Unfallverursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle.

Am 02.12.17 gegen 17.30 Uhr befuhr eine 26-jährige Frau aus dem Landkreis Kelheim die Kreisstr. 38 von Kelheim in Richtung Saal. Ein entgegenkommendes Fahrzeug streifte ihren Pkw am Spiegel. Dadurch wurde ein Sachschaden in Höhe von ca. 200 Euro verursacht. Der Unfallverursacher setzte ohne anzuhalten seine Fahrt fort.

Bei Personenkontrolle Cannabis aufgefunden

KELHEIM: Bei der Kontrolle eines 29-jährigen Mannes wurde Cannabis aufgefunden

Am 02.12.17 gegen 13.45 Uhr wurde in der Regensburger Str. in Kelheim ein Mann kontrolliert. Bei seiner Durchsuchung wurde ein Tütchen mit ca. 2 Gramm Cannabis aufgefunden.