Logo Polizei Niederbayern (Foto: br-medienagentur)Verkehrsunfall auf der BAB A 3, zwei Pkw ausgebrannt, eine Person verletzt

KIRCHROTH / Lkrs. STRAUBING-BOGEN. Verkehrsunfall mit zwei ausgebrannten Pkw und einer verletzten Person.

Am Sonntag, 26.11.2017, gegen 04.55 Uhr, ereignete sich auf der A 3 in Fahrtrichtung Passau ein Verkehrsunfall mit zwei beteiligten Fahrzeugen und einer leichtverletzten Person.

Rund vier Kilomieter vor der Anschlussstelle Kirchroth fuhr ein 24-jähriger Führer eines Pkws mit niederländischer Zulassung auf den Pkw eines 51-jährigen ungarischen Staatsangehörigen
auf Grund hoher Geschwindigkeit auf. Im Pkw des niederländischen Unfallverursachers befand sich noch seine 57-jährige Mutter.

Beide Pkws kamen darauf ins Schleudern und prallten gegen die Leitplanke der Autobahn. Zunächst fing der Pkw der Niederländer Feuer, kurze Zeit darauf auch der des Ungarn.
Beide Fahrzeuge brannten an der Unfallstelle komplett aus. Zum Glück konnten sich alle Insassen aus ihren Fahrzeugen rechtzeitig befreien.

Die Mutter des Unfallverursachers zog sich bei dem Verkehrsunfall leichte Verletzungen zu und wurde durch das BRK in ein umliegendes Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden dürfte sich nach ersten Schätzungen auf deutlich über 20.000 Euro belaufen.

Die FFW‘en aus Kirchroth und Wörth a.d. Donau, sowie die Autobahnmeisterei Kirchroth waren zu Lösch-, Aufräum- und Absicherungsarbeiten vor Ort. Zeitweise musste die Fahrbahn in Richtung Passau komplett gesperrt werden, bis sie gegen 07.00 Uhr wieder freigegeben werden konnte.

APS Straubing-Kirchroth, POK Steininger

Raubüberfall auf Spielhalle

STADTGEBIET VILSHOFEN / LKR. PASSAU. Am Sonntag, 26.11.2017, 01.15 h wurde durch einen Unbekannten Täter eine Spielhalle überfallen.

Zur Tatzeit betrat ein bislang unbekannter Täter die Spielhalle und forderte unter Vorhalt eines Messers von einer Angestellten Geld, worauf diese dem unbekannten Täter einen Bedienungsgeldbeutel mit einem geringen Bargeldbetrag aushändigte.
Anschließend verlies der unbekannte Täter die Spielhalle und flüchtete zu Fuß in unbekannte Richtung.
Die umfangreichen Fahndungsmaßnahmen nach dem unbekannten Täter verliefen bislang negativ.

Der unbekannte Täter wird folgendermaßen beschrieben: männlich, kräftige Statur, bekleidet mit einer weinroten Winterjacke mit Querstreifen, blaue Jeans, sprach bayerischen Dialekt.

Die Ermittlungen zu dem Raubüberfall wurden von der Kriminalpolizei Passau übernommen. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei Passau, Tel. 0851/9511-0 oder jede andere Polizeidienststelle.

PP Niederbayern, Einsatzzentrale, EPHK Held

Tödlicher Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 12 bei Simbach a. Inn

SIMBACH A. INN / Lkrs. ROTTAL-INN. Verkehrsunfall mit einem getöteten Pkw-Fahrer.

Am Sonntag, 26.11.2017, gegen 05.00 Uhr, befuhr ein 38-jähriger mit seinem Pkw Skoda die B 12 in Fahrtrichtung Passau. Auf Höhe Erlach kam der Pkw aus bisher ungeklärter Ursache nach links von der Fahrbahn ab, überschlug sich mehrfach, durchbrach einen Wildschutzzaun und kam nach ca. 80 m auf den Rädern zum Stehen. Der Fahrer wurde aus dem Pkw geschleudert und erlitt tödliche Verletzungen. Zur Klärung des Unfallhergangs wurde auf Weisung der Staatsanwaltschaft Landshut ein Gutachter hinzugezogen. Zur Verkehrssicherung, Absuche und Ausleuchten der Unfallstelle und zur Reinigung der Fahrbahn waren die Freiwilligen Feuerwehren Simbach a.I. und Erlach eingesetzt. Am Pkw des Verunfallten und an den Anlagen des staatlichen Bauamtes Passau entstand insgesamt Sachschaden in Höhe von ca. 4.000 Euro.

PI Simbach a. Inn, PHK Allgeier

Audi-Sportwagen entwendet

LANDSHUT. Vom Gelände eines Autohändlers in der Ottostraße wurde in der Nacht von Samstag auf Sonntag (25./26.11.2017) ein Audi RS 3 gestohlen.

Der momentan nicht zugelassene Sportwagen mit einem Zeitwert von noch ca. 40.000 Euro wurde von den Tätern auf bislang unbekannte Weise entwendet. Das Fahrzeug hatte eine graue Lackierung und war ohne Nummernschilder, weil momentan abgemeldet. Trotz sofortiger und umfangreicher Fahndungsmaßnahmen noch in der Nacht fehlt von dem Pkw bis jetzt jede Spur.

Bei dem Kfz.-Diebstahl handelt es sich nicht um einen sog. „Keyless-Go-Fall“. Die weiteren Ermittlungen zu dem Diebstahlsfall führt jetzt die Kriminalpolizei Landshut, die hierzu unter der Tel.-Nummer 0871 / 9252 – 0 um entsprechende Zeugenhinweise bittet.

Polizeipräsidium Niederbayern, Einsatzzentrale, Klaus Pickel

Wohnhaus ausgebrannt – zwei Menschen verletzt

ESSENBACH – LKRS. LANDSHUT. Bei einem Brand in einem 2-Familien-Wohnhaus wurden am Abend des Samstag (25.11.2017) zwei Menschen verletzt, am Gebäude entstand Totalschaden. Die eingesetzten Feuerwehren waren mehrere Stunden mit der Brandbekämpfung beschäftigt.

Etwa gegen 19 Uhr bemerkte ein Zeuge beim Vorbeigehen an dem Haus am Rathausplatz Feuer in einem Zimmer und alarmierte sofort Polizei und Feuerwehr. Eine 77-jährige Frau konnte sich selbständig aus dem Gebäude retten, ein 47-jähriger Mann wurde durch die schnell eintreffenden Feuerwehrkräfte von einem Balkon gerettet.

Das Feuer breitete sich trotz Großeinsatzes aller umliegenden Wehren im gesamten Gebäude aus und dieses brannte vollständig aus. Die Feuerwehren waren mehrere Stunden mit der Brandbekämpfung beschäftigt. Die Frau und der Mann wurden mit Rauchvergiftungen in Kliniken eingeliefert. Zur Brandursache kann derzeit noch keine Aussage getroffen werden.

Aufgrund der Brandbekämpfungsmaßnahmen musste auch die in der Nähe vorbeiführende Bundesstraße 15 für mehrere Stunden gesperrt werden. Neben der örtlich zuständigen Polizeiinspektion Landshut, die mit mehreren Streifen vor Ort war, nahm auch der Dauerdienst der Kripo Landshut sofort Ermittlungen auf. Diese werden in den kommenden Tagen durch das zuständige Fachkommissariat fortgeführt. Der Gesamtsachschaden wird vorläufig auf ca. 200.000 Euro geschätzt.

Polizeipräsidium Niederbayern, Einsatzzentrale, Klaus Pickel


Polizeiinspektion Kelheim

Körperverletzung in Abensberg

ABENSBERG (LKRS. KELHEIM): Ein alkoholisierter Fußgänger rief einem Pkw-Fahrer etwas zu worauf der Beifahrer ausstieg und ihm einen Faustschlag versetzte.

Am 26.11.17 gegen 04.10 Uhr ging ein 25-jähriger Mann aus Neustadt am Stadtplatz in Abensberg. Der stark alkoholisierte Mann rief in Richtung eines Pkw, dass der nicht so die Kurve schneiden soll. Daraufhin hielt der Fahrer des schwarzen VW Golf an und der Beifahrer stieg aus. Er ging auf den Neustädter zu und versetzte ihm einen Faustschlag ins Gesicht. Anschließend flüchtete der Täter.

Unbekannter zerkratzt Pkw in Kelheim

KELHEIM: Ein bisher unbekannter Täter zerkratzte auf dem Parkplatz des Hagebau-Marktes im Donaupark einen dort abgestellten Pkw.

Am Samstag, 25.11.17 zwischen 15.45 und 16.05 Uhr zerkratzte ein bisher unbekannter Täter einen geparkten grauen VW Golf. Dabei wurden die Türe und der Kotflügel hinten rechts zerkratzt. Es wurde ein Sachschaden in Höhe von ca. 2.500 Euro verursacht.

Illegale Müllentsorgung bei Eining

EINING (LKRS. KELHEIM): Ein bisher unbekannter Täter entsorgte fünf mit Abfällen gefüllte blaue Müllsäcke.

In der Zeit vom 18.11.17 bis 25.11.17, 09.00 Uhr warf ein bisher unbekannter Täter die mit Speiseresten und sonstigem Abfall gefüllten Säcke auf einen Feldweg neben der Staatsstr. 2233 zwischen Eining und Staubing.

Fahrraddiebstahl in Abensberg

ABENSBERG (LKRS. KELHEIM): Ein bisher unbekannter Täter entwendete am Einkaufszentrum in Abensberg ein versperrt abgestelltes Mountainbike.

In der Zeit von 15.00 Uhr bis 21.00 Uhr am 30.10.17 entwendete ein bisher unbekannter Täter ein schwarz/grünes Mountainbike der Marke Focus/Whistler. Das Rad war mit einem Kabelschloss versperrt.

Sachbeschädigung an Pkw in Kelheim

KELHEIM: Ein bisher unbekannter Täter beschädigte an einem geparkten Pkw die Scheibenwischer.

In der Zeit vom 24.11.17, 21.00 Uhr bis 25.11.17, 08.00 Uhr beschädigte ein bisher unbekannter Täter am Wöhrdplatz in Kelheim an einem geparkten VW California die beiden Scheibenwischer. Dabei entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 200 Euro.

Erstellt von PHK Alfred Hirsch


Polizeiinspektion Mainburg

Fahrt unter Alkoholeinfluss festgestellt

MAINBURG (LKRS. KELHEIM): AUTOAHRER BEI KONTROLLE ALKOHOLISIERT

Am 26.11.2017 gegen 00:55 Uhr kontrollierten Beamte der PI Mainburg in der Regensburger Straße einen 41-jährigen Pkw-Fahrer aus dem südlichen Landkreis Kelheim. Hierbei stellten sie Alkoholgeruch fest. Eine durchgeführte Atemalkoholanalyse erbrachte einen Wert im Bereich einer Ordnungswidrigkeit. Den Autofahrer erwartet ein empfindliches Bußgeld sowie ein Fahrverbot.

Pkw-Gespann ohne ausreichende Fahrerlaubnis geführt

MAINBURG (LKRS. KELHEIM): PKW-FAHRER UNERLAUBT MIT ANHÄNGER UNTERWEGS

Am 25.11.2017 gegen 13:35 Uhr befuhr ein 26-jähriger Mann aus Mainburg mit seinem Anhängergespann die Abensberger Straße und wurde dort durch Beamte der PI Mainburg einer Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei wurde festgestellt, dass der Autofahrer lediglich im Besitz eines Pkw-Führerscheins war. Da die zulässige Gesamtmasse des Anhängers die geltende 750kg-Grenze um mehr als das Doppelte überschritt, war die Fahrerlaubnis des kontrollierten Fahrzeuglenkers nicht ausreichend. Er selbst sowie der Halter des Anhängers erhalten nun Strafanzeigen nach dem Straßenverkehrsgesetz wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis bzw. Ermächtigung zum Fahren ohne Fahrerlaubnis.

Illegale Müllablagerung

SIEGENBURG (LKRS. KELHEIM): MEHRERE MÜLLSÄCKE FESTGESTELLT

Mehrere Müllsäcke mit Haushaltsabfällen und verschimmelten Essensresten wurden am Vormittag des 25.11.2017 im Bereich zwischen Siegenburg und Kipfelsberg festgestellt. Die Polizeiinspektion Mainburg hat aufgrund der vorliegenden Ordnungswidrigkeit entsprechende Ermittlungen aufgenommen und geht derzeit den vorhandenen Täterhinweisen nach. Hinweise zum Sachverhalt bitte unter Tel. 08751/8633-0 an die PI Mainburg.

Markus Lehmann
Polizeikommissar