Polizeilogo Niederbayern2Auf Feuerwehrmann und Polizeibeamtin zugefahren, Zeuge gesucht – Update 1

ERGOLDING, LKR. LANDSHUT. Am 05.11.2017 fuhr ein 51-jähriger Autofahrer an einer Absperrung auf einen Feuerwehrmann und eine Polizeibeamtin zu, die Kriminalpolizei sucht nun nach einem Zeugen.

Am Sonntagabend, 05.11.2017, war die Bundesstraße 15 im Bereich der Abfahrt zur Staatsstraße 2074 nach einem Unfall für den Verkehr gesperrt. Die Absicherung der Absperrung wurde von der Freiwilligen Feuerwehr übernommen. Gegen 18.15 Uhr missachtete ein 51-jähriger Autofahrer die Absperrung und fuhr in den gesperrten Bereich ein. Dort wurde er von einer Polizeibeamtin angehalten. Bei der Anhaltung stellte die Beamtin fest, dass die Atemluft des 51-Jährigen nach Alkohol roch. Als ihn die Beamtin darauf ansprach wendete der Mann mit seinem Pkw. Die 27-jährige Polizeibeamtin und ein 34-jähriger Feuerwehrmann stellte sich vor den Pkw des 51-Jährigen, um diesen an der Flucht zu hindern. Der 51-Jährige fuhr jedoch an, obwohl die Beamtin und der Feuerwehrmann vor seinem Auto standen. Diese konnten sich nur durch einen schnellen Schritt zur Seite in Sicherheit bringen. Anschließend flüchtete der 51-Jährige in Richtung Dingolfing. Der Feuerwehrmann und die Polizeibeamtin wurden nicht verletzt.

Der Flüchtige konnte im Rahmen der Fahndung im Gemeindebereich Loiching angehalten und vorläufig festgenommen werden. Ein Atemalkoholtest ergab, dass der Autofahrer erheblich alkoholisiert war. Bei diesem wurde eine Blutentnahme durchgeführt. Der 51-Jährige wurde nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wieder auf freien Fuß gesetzt. Von der Kriminalpolizei Landshut wird in Absprache mit der Staatsanwaltschaft Landshut nun ein Ermittlungsverfahren wegen Gefährlichem Eingriff in den Straßenverkehr, Versuchter gefährlicher Körperverletzung, Trunkenheit im Verkehr und Nötigung geführt. Sein Führerschein wurde einbehalten.

Die Kriminalpolizei sucht einen Zeugen des Vorfalls. Der gesuchte Zeuge fuhr mit seinem Fahrzeug hinter dem 51-jährigen Autofahrer in den Bereich der abgesperrten Unfallstelle ein. Der Fahrer dieses Fahrzeuges wird gebeten sich mit der Kriminalpolizei Landshut, Tel. 0871/9252-0, in Verbindung zu setzen.

Polizeipräsidium Niederbayern, Pressestelle, PHK Johann Lankes

Handtaschenraub – Kripo Passau bittet um Hinweise

PASSAU. Am Dienstag (07.11.17) wurde einer Frau auf dem Weg zur Arbeit ihre Handtasche von einem bislang unbekannten Täter geraubt. Die Kripo Passau bittet um Hinweise aus der Bevölkerung.

Einer 48-jährigen Passauerin wurde heute, gegen 05:05 Uhr, ihre Handtasche gewaltsam entwendet. Die Frau war auf dem Weg von der Zentralgarage in Richtung Nibelungenplatz. Auf Höhe des Gasthauses Bayer. Löwe, trat ein bislang Unbekannter von hinten an die Frau heran und zog an ihrer Handtasche. Nach einem kurzen Gerangel, infolgedessen die Dame stürzte, gelang es dem Mann die Handtasche zu entwenden. Eine sofort eingeleitete Fahndung nach dem Täter verlief bis dato ergebnislos. Die Handtasche, in der sich neben der Geldbörse mit einem geringen Bargeldbetrag weitere persönliche Gegenstände befanden, konnte zwischenzeitlich in einem Abfallkorb in der Bahnhofstraße aufgefunden werden. Es wurde nichts entwendet. Die Dame zog sich leichte Kopfverletzungen zu und wurde zur ambulanten Behandlung ins Klinikum verbracht.

Der Unbekannte kann wie folgt beschrieben werden: männlich, ca. 180 cm groß, schwarz gekleidet und hielt sich kurz vor der Tat evtl. im Bereich der Shell-Tankstelle auf.

Die Kripo Passau hat die weiteren Ermittlungen übernommen und bittet um Hinweise aus der Bevölkerung. Wer sachdienliche Hinweise geben kann, möchte sich bitte an die Kripo Passau unter der Telefon-Nummer 0851/ 95110 oder jede andere Polizeidienststelle wenden.

Polizeipräsidium Niederbayern, Presse-Team, Stefan Gaisbauer, PK

Sexueller Übergriff in Landshut - Zeugen gesucht

LANDSHUT. Am Montag, 06.11.2017, gegen 06.00 Uhr, kam es in Landshut zu einem sexuellen Übergriff auf eine junge Frau. Die Kriminalpolizei Landshut sucht nach Zeugen.

Ein bisher unbekannter Täter umklammerte das 17-jährige Mädchen in der Professor-Buchner-Straße von hinten. Durch heftige Gegenwehr konnte sich die 17-Jährige aus der Umklammerung befreien und flüchten. Die 17-Jährige wurde bei dem Angriff leicht verletzt, ihre Jacke wurde beschädigt. Nach bisherigem Stand der Ermittlungen geht die Kriminalpolizei von einem Angriff mit sexuellem Hintergrund aus.

Der Täter wird folgendermaßen beschrieben:

Männlich, ca. 25 bis 30 Jahre alt, ca. 180 bis 185 cm groß, korpulente Gestalt, sprach deutsch mit ausländischem Akzent. Bekleidet war er mit einer schwarzen Joggingjacke mit Armbündchen, schwarzer Hose, Sportschuhen mit „Nike“ Emblem, schwarzen Fingerhandschuhen aus Stoff und einer schwarzen Motorradmaske mit durchgehendem Sehschlitz.

Die Kriminalpolizei Landshut hat die Ermittlungen übernommen und hofft auf Zeugenhinweise. Sachdienliche Hinweise bitte an die Kriminalpolizei Landshut, Tel. 0871/9252-0 oder jede andere Polizeidienststelle.

Polizeipräsidium Niederbayern, Pressestelle, PHK Johann Lankes


Polizeiinspektion Kelheim

Einbruch in Einfamilienhaus

KELHEIM: Unbekannter dringt über Fenster in Einfamilienhaus ein.

Am Montagabend (06.11.2017) hebelte ein Unbekannter ein Küchenfenster eines Einfamilienhauses in der Kelheimwinzerstraße auf. Nachdem er in das Haus eindringen konnte, die Besitzer waren zu diesem Zeitpunkt nicht anwesend, durchsuchte er das Haus ohne etwas zu entwenden, und er verließ das Haus wieder.
Er verursachte dabei einen Sachschaden im dreistelligen mittleren Bereich.
Sachdienliche Hinweise an die Polizeiinspektion Kelheim.

Einbruch in unbewohntes Einfamilienhaus
BAD ABBACH (LKRS.KELHEIM): Unbekannter dringt in unbewohntes Einfamilienhaus ein.

Im Zeitraum von Sonntag auf Montag (05./06.11.2017) drang ein Unbekannter in ein unbewohntes Einfamilienhaus am Franz-Held-Weg ein. Nachdem er ein Fenster aufgehebelt hatte, konnte er sich ungehindert Zutritt in das Gebäude verschaffen. Nachdem er das Gebäude durchsuchte, verließ er es wieder, ohne etwas zu entwenden.
Bei dem Einbruch entstand lediglich Sachschaden im dreistelligen mittleren Bereich.
Sachdienliche Hinweise an die Polizeiinspektion Kelheim.

Verkehrsunfallflucht
KELHEIM: Streifvorgang im Begegnungsverkehr/ Verursacher flüchtet.

Am Montagabend (06.11.2017) ereignete sich eine Verkehrsunfallflucht auf der KEH 38. Ein unbekannter Pkw fuhr aus Richtung Saal a.d. Donau kommend in Richtung Kelheim. Auf der Donaubrücke überholte er ein anderes Fahrzeug und kam somit auf die Gegenfahrbahn. Dabei kollidierte er mit einer entgegenkommenden 30jährigen Suzuki-Fahrerin. Trotz Ausweichbewegung der Suzukifahrerin, streiften sich die Aussenspiegel. Der Unfallverursacher flüchtete sofort von der Unfallstelle.
Es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 600 Euro.
Sachdienliche Hinweise an die Polizeiinspektion Kelheim.

Vorfahrtsunfall
LANGQUAID (LKRS.KELHEIM): Vorfahrtsunfall/niemand verletzt.

Am Montagmorgen (06.11.2017) ereignete sich an der Abbiegung KEH 10/Staatstraße 2144 ein Vorfahrtsunfall. Ein 25jähriger VW-Golf-Fahrer missachtete die Vorfahrt, als der die KEH 10 befuhr und auf die Staatsstraße 2144 einbog. Er stieß mit einem Vorfahrtsberechtigten 37jährigen Seat-Fahrer zusammen. Bei dem Verkehrsunfall wurde niemand verletzt.
Es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 8.500 Euro.

Diebstahl in Gaststätte
PAINTEN (LKRS. KELHEIM): Geldbörsendiebstahl in Gaststätte.

Am Samstagnachmittag (04.11.2017) ereignete sich in einer Gaststätte am Marktplatz ein Geldbörsendiebstahl. Aufgrund der Tatsache, dass vergessen worden war, das Lokal abzusperren, konnte ein Unbekannter dies betreten. Er entwendete aus einer Schublade eine Geldbörse samt Inhalt. Es entstand ein Diebesschaden im vierstelligen unteren Bereich.
Zeugen konnten angeben, dass der unbekannte Täter vermutlich mit einem Motorrad davon fuhr.
Weitere Zeugen, welche sachdienliche Hinweise machen können, sollen sich mit der Polizeiinspektion Kelheim in Verbindung setzen.

Erstellt von PHK Winkler


Polizeiinspektion Mainburg

Verkehrsunfall

HAUSEN. Verkehrsunfall mit einem Verletzten.

Am Dienstag, 07.11.17, gegen 03.30 Uhr fuhr ein 24-Jähriger auf der A 93 von Regensburg in Richtung München, bei Hausen fuhr er aus unbekannten Gründen auf einen Lkw auf. Beim Aufprall wurde der Fahrer aus Halle verletzt. An den Fahrzeugen entstand ein Schaden von ca. 10.000 Euro.

Unfallflucht

MAINBURG. Pkw angefahren und geflüchtet.

Am Montag, 06.11.17, gegen 12.00 Uhr fuhr eine Mainburgerin auf den Parkplatz eines Supermarktes in Straßäcker. Bei der Parkplatzsuche fuhr sie leicht gegen einen geparkten Pkw und entfernte sich anschließend um ihren Pkw auf einem anderen Parkplatz ab zu stellen.
Eine Zeugin hatte den Unfall beobachtet und in formierte die Geschädigte. Beim Eintreffen der Streife konnte die Verursacherin angetroffen werden, gegen sie wird jetzt wegen Unfallflucht ermittelt. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1.350 Euro.

Einbruch

BIBURG. Einbruch in Gemeindehaus

In der Nacht von Sonntag auf Montag wurde in das Gemeindehaus in Biburg eingebrochen. Unbekannte Täter sind vermutlich in der Nacht in das Gemeindehaus in Biburg eingebrochen und durchwühlten sämtliche Räumlichkeiten. Es wurde ein geringer Bargeldbetrag und Zigaretten entwendet. Der oder die Täter verschafften sich auch Zutritt zu der Baustelle des Kindergartens, gingen hier jedoch leer aus. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 100 Euro. Der Diebesschaden liegt bei ca. 200 Euro.
Hinweise nimmt die PI Mainburg unter Tel.: 08751/86330 entgegen.

Heribert König
Polizeihauptkommissar

Google Analytics Alternative
Keine Internetverbindung