Polizeilogo Niederbayern2Polizeiinspektion Kelheim

Diebstahl aus Fahrzeug
ABENSBERG (LKRS.KELHEIM): Unbekannter entwendet Geldbörse und Handy

Am Freitag, den 27.10.17 führte der Geschädigte Reinigungsarbeiten an der Fahrradunterführung in Abensberg, Straubinger Straße durch. Der Lkw stand in unmittelbarer Nähe. Die Beifahrertüre war nicht versperrt. In der Mittelkonsole lag das Handy und im Handschuhfach die Geldbörse. Der unbekannte Täter entwendet in der Zeit zwischen 09:15 und 09:35 Uhr die beiden Gegenstände. Der Geschädigte bemerkte den Diebstahl nicht, da Kompressorarbeiten durchführte und eine Gesichtsmaske trug. Der Diebstahlschaden beträgt ca. 200 Euro.

Auffahrunfall
ABENSBERG (LKRS.KELHEIM): Eine Leichtverletzte

Am Freitag, den 27.10.17, gegen 13:45 Uhr fuhr eine 40-jährige Fiat-Fahrerin in Abensberg auf der Regensburger Straße stadtauswärts. Sie musste verkehrsbedingt kurz nach dem Bahnübergang warten. Eine 79-jährige BMW-Fahrerin bemerkte dies nicht und fuhr ungebremst den Fiat auf. Durch den Aufprall erlitt die Fiat-Fahrerin Kopfschmerzen. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 2.000 Euro.

Auf Gegenfahrbahn geraten
Arnhofen (LKRS.KELHEIM): Ein leicht verletzter Pkw-Fahrer

Am Freitag, den 27.10.2017, gegen 13:10 Uhr begegneten sich 73-jähriger VW-Fahrer und ein 41-jähriger BMW-Fahrer auf der Arnhofener Eisenbahnbrücke. Der 73-Jährige kam plötzlich auf die Gegenfahrbahn und stieß mit dem BMW seitlich zusammen. Anschließend touchierte er noch das Brückengeländer. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der 41-Jährige wurde leicht verletzt.
Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 19.000 Euro.

Ohne Versicherung, aber mit Promille unterwegs
ABENSBERG (LKRS.KELHEIM): Bei Verkehrskontrolle Alkoholgeruch festgestellt

Am Samstag, den 28.10.174 gegen 02:03 Uhr wurde ein 25-jähriger Seat-Fahrer einer Verkehrskontrolle unterzogen. Bei der Überprüfung wurde unter anderem auch ein Alko-Test durchgeführt. Dabei stellte sich heraus, dass der 25-Jährige erheblich alkoholisiert war. Es wurde eine Blutentnahme durchgeführt und der Führerschein sichergestellt.
Bei der Fahrzeugüberprüfung stellte sich heraus, dass der Versicherungsschutz erloschen war.

Erstellt von PHK Röhrl


Polizeiinspektion Mainburg

Führen eines Pkw unter Alkoholeinfluss

MAINBURG. Verstoß nach dem Straßenverkehrsgesetz

Am 27.10.2017 um 21.10 h wurde in der Lindkirchener Str. im Ortsteil Lindkirchen eine 47-jährige Pkw-Fahrerin aus dem Bereich Train einer Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei wurde deutlicher Alkoholgeruch festgestellt. Ein durchgeführter gerichtsverwertbarer Alko-Test erbrachte einen Wert über der geltenden 0,5 Promille-Grenze. Die Weiterfahrt wurde unterbunden, der Pkw am Kontrollort abgestellt, der Führerschein wurde nicht sichergestellt.
Es wird eine Ordnungswidrigkeitenanzeige erstattet, die auch ein Fahrverbot nach sich ziehen wird.

Trunkenheit im Verkehr/Konsum und illegaler Handel mit Betäubungsmitteln

MAINBURG. Verkehrskontrolle führt zu vorübergehender Festnahme von drei Heranwachsenden aus Nandlstadt

Am 27.10.17 gegen 22.00 h wurde ein Pkw aus dem Zulassungsbereich Freising in Mainburg in der Freisinger Str. einer Verkehrskontrolle unterzogen, da dessen Fahrer, ein 21-Jähriger aus Nandlstadt, deutliche Ausfallerscheinungen beim Führen des Pkw aufwies. Zudem wurde deutlicher Marihuanageruch im Pkw wahrgenommen, der mit noch zwei weiteren Personen, 19 und 20 Jahre alt, besetzt war.
Ein beim Fahrer durchgeführter Drogentest verlief positiv. Deshalb wurde eine Blutentnahme angeordnet, die im KH Mainburg durchgeführt wurde.
Aufgrund der Ausfallerscheinungen bei der Fahrt erfolgt eine Strafanzeige wegen Trunkenheit im Verkehr nach dem Strafgesetzbuch. Der Führerschein konnte nicht sichergestellt werden, da er vom Beschuldigten angeblich verloren worden war. Die Weiterfahrt wurde unterbunden, der Pkw am Kontrollort abgestellt.
Eine Durchsuchung der Personen und des Pkw verlief positiv. Es konnte beim 19-jährigen Beifahrer aus Nandlstadt Marihuana im hohen zweistelligen Grammbereich aufgefunden und sichergestellt werden. Eine von der Staatsanwaltschaft Regensburg angeordnete Wohnungsdurchsuchung beim Besitzer der Drogen verlief negativ.
Dieser zeigte sich letztendlich kooperativ und räumte den Handel mit den aufgefundenen Drogen ein.
Diese sollten auf einer Party verkauft werden.
Somit erfolgt zusätzlich eine Strafanzeige wegen illegalem Handel mit Betäubungsmitteln nach dem Betäubungsmittelgesetz.

Trunkenheitsfahrt unterbunden

MAINBURG. Pkw nach Alkoholkontrolle abgestellt

Am 28.10.17 um 01.10 h wurde in Mainburg-Lindkirchen eine 21-jährige Pkw-Fahrerin aus Mainburg einer Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei wurde deutlicher Alkoholgeruch festgestellt. Ein vor Ort durchgeführter Alkotest erbrachte einen Wert knapp unterhalb der gesetzlichen Grenze von 0,5 Promille.
Da der begründete Verdacht bestand, dass sich dieser Wert noch erhöhen könnte, wurde die Weiterfahrt unterbunden, der Pkw am Kontrollort abgestellt.

Norbert Meier
Polizeihauptkommissar