Polizeilogo Niederbayern2Polizeiinspektion Kelheim

Sachbeschädigung an geparkten Pkw
KELHEIM: Unbekannter verkratzt geparkten Pkw.

Im Verlauf des Dienstags (17.10.2017) verkratzte ein Unbekannter einen am Urnenring geparkten, blauen Pkw Renault. Es entstand dabei ein Sachschaden im  mittleren dreistelligen Bereich.
Sachdienliche Hinweise an die Polizeiinspektion Kelheim.

Fahren trotz Fahrverbot
ABENSBERG (LKRS. KELHEIM): 29jährige Audi-Fahrer fährt trotz Fahrverbot.

Am Dienstagvormittag (17.10.2017) wurde ein 29jähriger Audi-Fahrer in der Max-Bronold-Straße einer Verkehrskontrolle unterzogen. Es stellte sich heraus, dass er seinen Führerschein wenige Tage zuvor aufgrund eines Fahrverbots abgegeben hatte. Somit fuhr er ohne Fahrerlaubnis. Der Mann muss mit einer Anzeige bei der Staatsanwaltschaft Regensburg rechnen, der Führerschein wird somit wesentlich länger als „nur“ 4 Wochen weg sein.

Unfall im Begegnungsverkehr/ zwei Personen verletzt
HOLZHARLANDEN (LKRS.KELHEIM): Fahranfänger gerät in Gegenverkehr.

Am Dienstagmorgen (17.10.2017) fuhr ein 19jähriger Fahranfänger mit seinem Pkw Fiat auf der Kreisstraße KEH 21. Aufgrund Unaufmerksamkeit kam er auf die linke Fahrbahnseite und stieß mit einer 36jährigen entgegenkommenden Audi-Fahrerin zusammen.
Bei dem Unfall wurden sowohl der 19jährige wie auch die Audi-Fahrerin und deren 13jährige Beifahrerin verletzt. Alle mussten mit dem Rettungswagen in die Goldbergklinik Kelheim verbracht werden.
Es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe ca. 7.000 Euro.

Verkehrsunfallflucht
BAD ABBACH (LKRS.KELHEIM): Unfallverursacher flüchtet von Unfallstelle.

Im Verlauf des Samstagsnachmittag (14.10.2017) ereignete sich bei „Voxbrunn“ eine Verkehrsunfallflucht. Ein Unbekannter fuhr einen, auf einem Feldweg geparkten Pkw Sorento an und flüchtete im Anschluss, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern.
Bei dem Sorento entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 2.000 Euro.
Sachdienliche Hinweise an die Polizeiinspektion Kelheim.

Erstellt von PHK Winkler


Polizeiinspektion Mainburg

Verkehrsdelikt

MAINBURG. Trunkenheit im Verkehr

Im Rahmen einer Verkehrskontrolle wurde am 17.10.2017, um 22.10 Uhr bei einem 27jährigen Pkw-Fahrer aus dem Bereich Rottenburg eine leichte Alkoholisierung festgestellt. Nach dem gerichtsverwertbaren Alco-Test bei der PI Mainburg wurde er wieder entlassen. Das Fzg wurde am Kontrollort abgestellt und ein Bußgeldverfahren eingeleitet.

Verkehrsdelikt

MAINBURG. Verstoß gegen die Zulassungsbestimmungen.

Bei der Kontrolle eines Pkw’s mit bulgarischer Zulassung am 17.10.17, um 17.50 Uhr stellten die Beamten fest, dass der 39jährige Fahrer, zugleich Fzg-Halter, seit längerem einen festen Wohnsitz in Mainburg hat. Er muss sich nun wegen eines Verstoßes gegen die Zulassungsbestimmungen und das Pflichtversicherungsgesetz verantworten.

Karl Kneitinger
Polizeioberkommisssar