Polizeilogo Niederbayern2Schmierereien in Passau - Täter ermittelt

PASSAU. Serie von Schmierereien an mehreren Örtlichkeiten in Passau geklärt - Tatverdächtiger durch die Kriminalpolizei Passau ermittelt.

Wie bereits berichtet, wurden am 04.07.2017 Schmierereien im Stadtgebiet Passau unter der Schanzlbrücke, in der Bahnhofstraße und im Bereich der Messestraße festgestellt. Unter anderem wurden mit Farbe die Umrisse einer Person am Boden aufgesprüht und mit roter Farbe versehen.

Die Straftaten konnten durch die Kriminalpolizei Passau geklärt werden. Aufgrund der Auswertung der gesicherten Spuren konnte ein 21-jähriger aus dem Landkreis Passau als Tatverdächtiger identifiziert werden. Gegen ihn werden mehrere Strafanzeigen wegen Sachbeschädigung vorgelegt.

Polizeipräsidium Niederbayern, Pressesprecher Andreas Urban, PHK

Zeugenaufruf nach einer körperlichen Auseinandersetzung

STRAUBING. Am Mittwoch wurde ein 30-Jähriger bei einer körperlichen Auseinandersetzung verletzt, außerdem kam dabei sein Handy abhanden.

Am Mittwoch, 04.10.2017, gegen 18.00 Uhr, griff ein bisher unbekannter Mann einen 30-Jährigen in der Bahnhofstraße Nähe Stadtgraben von hinten an. Der 30-Jährige wurde geschlagen und gegen eine Hauswand gestoßen. Durch den Angriff fiel der 30-Jährige zu Boden und verletzte sich leicht. Der Angreifer war in Begleitung eines weiteren Mannes, der sich jedoch am Angriff nicht beteiligte. Im Nachhinein stellte das Opfer fest, dass ihm bei der Auseinandersetzung sein Handy abhandengekommen war. Der 30-Jährige zeigte den Vorfall eine Stunde später bei der Polizei in Straubing an.

Der männliche Angreifer wird wie folgt beschreiben: Ca. 18 Jahre alt, 160 bis 170 cm groß, sehr schlank, arabisches Aussehen, schwarze, an der Seite ausrasierte Haare, eventuell hatte er eine kleine rote Haarsträhne.

Vom Begleiter des Angreifers liegt folgende Beschreibung vor: Ca. 18 – 20 Jahre alt, arabisches Aussehen, 160 bis 170 cm groß, sehr schlank, schwarze, längere Haare bis zu den Ohren mit Mittelscheitel. Zur Kleidung gibt es keine Angaben. Die Person war mit einem Fahrrad unterwegs.

Die Kriminalpolizei Straubing hat die Ermittlungen übernommen und hofft nun auf Zeugenhinweise. Wer hat zur Tatzeit verdächtige Beobachtung im Bereich Bahnhofstraße/Stadtgraben gemacht? Sachdienliche Hinweise bitte an die Kriminalpolizei Straubing, Tel. 09421/868-0 oder jede andere Polizeidienststelle.

Polizeipräsidium Niederbayern, Pressestelle, PHK Johann Lankes


Polizeiinspektion Kelheim

Einbruchdiebstahl

ABENSBERG (LKRS. KELHEIM): Unbekannter bricht in Mehrfamilienhaus ein.

Am frühen Donnerstagmorgen (05.10.17) wurde der PI Kelheim mitgeteilt, dass in einem Haus am Karmelitenplatz eingebrochen wurde. Die eintreffende Polizeistreife konnte keinen Täter mehr feststellen. Die weiteren Ermittlungen ergaben, dass ein Unbekannter über ein im Hof befindliches Dach durch ein Toilettenfenster im 1. Stock des Hauses in das Gebäude eindrang und einen darin befindlichen Zigarettenautomaten, einer ehemaligen Gaststätte, anging. Der Täter wurde bei der Tatausführung durch einen Mieter im Haus gestört und verließ fluchtartig das Haus.
Der entstandene Sachschaden bewegt sich im dreistelligen unteren Bereich.
Sachdienliche Hinweise an die Polizeiinspektion Kelheim, Tel: 09441/5042-0.

Mann führt mehrere Haschischklumpen mit sich

KELHEIM: Personenkontrolle / Mann führt Haschischklumpen mit sich.

Am Mittwochabend (04.10.17) wurde durch eine Polizeistreife ein 23-jähriger Mann in der Alleestraße einer verdachtsunabhängigen Personenkontrolle unterzogen. Dabei stellte sich heraus, dass der 23-Jährige mehrere Klumpen Haschisch mit sich führte. Der Mann wurde vorläufig festgenommen. Eine Wohnungsdurchsuchung nach weiteren Betäubungsmitteln wurde durchgeführt.

Diebstahl von Baumaschinen

BAD ABBACH (LKRS. KELHEIM): Unbekannter entwendet Baumaschinen von Baustelle.

Im Zeitraum von Samstag auf Mittwoch (30.09./04.10.17) entwendete ein Unbekannter mehrere Baumaschinen, welche vor einer Baustelle in der Johann-Kugler-Straße abgestellt waren. Die Baumaschinen hatten einen Wert im fünfstelligen unteren Bereich.
Sachdienliche Hinweise an die Polizeiinspektion Kelheim, Tel: 09441/5042-0.

Versuchter Einbruch in Einfamilienhaus

LANGQUAID (LKRS. KELHEIM): Unbekannter versucht Haustüre aufzudrücken.

Am Mittwochvormittag (04.10.17) versuchte ein Unbekannter erfolglos eine Haustüre mit Brachialgewalt aufzudrücken. Die Haustüre hielt Stand, wurde jedoch im Verriegelungsbereich beschädigt. Nach dem Einbruchsversuch ließ der Täter von seiner Tatausführung ab.
An der Haustür entstand ein Sachschaden im dreistelligen mittleren Bereich.
Sachdienliche Hinweise an die Polizeiinspektion Kelheim, Tel: 09441/5042-0.

Auffahrunfall mit mehreren Beteiligten auf B 16

BAD ABBACH (LKRS. KELHEIM): Bei Unfall mit mehreren Beteiligten eine Person leicht verletzt.

Am Mittwochmorgen (04.10.17) ereignete sich auf der B 16 in Fahrtrichtung Regensburg ein Auffahrunfall mit mehreren Beteiligten.
Ein 36-jähriger VW Golf Fahrer fuhr in Fahrtrichtung Regensburg. Kurz bevor die B 16 von der Zweispurigkeit in die Einspurigkeit zurückgeführt wird, staute sich der vor ihm befindliche Verkehr. Dabei fuhr er einem vor ihm befindlichen BMW aus Unachtsamkeit, Fahrerin eine 18-jährige Frau, hinten auf. Der BMW wurde aufgrund der Aufprallwucht gegen einen vor ihm befindlichen Pkw Opel geschoben. Der Opel wiederum wurde gegen einen Pkw Fiat gestoßen. Der Unfallverursacher wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Eine sofortige ärztliche Behandlung war jedoch nicht erforderlich.
Es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 11.200 Euro.

Erstellt von PHK Winkler


Polizeiinspektion Mainburg

Betrug

TRAIN. Warenbetrug

Bereits am 22.08.2017 wurde im Internet ein Pkw-Mittelschalldämpfer zum Preis von insgesamt 116,-- Euro angeboten. Das Geld wurde von dem 59jährigen Käufer aus Train überwiesen, die Ware wurde aber bisher nicht geliefert.

Diebstahl

BIBURG. Versuchter Opferstockaufbruch

In der Zeit von 02.10.2017 10.00 Uhr bis 03.10.2017, 18.00 Uhr versuchte ein bisher unbekannter Täter
das Schloß des hölzernen Opferstockes in der Kirche am Eberhardplatz aufzuhebeln. Er scheiterte an dem Schloß, verursachte aber einen geringen Sachschaden am Opferstock. Es gibt keinerlei Hinweise auf den oder die Täter. Sachdienliche Hinweise werden erbeten an die Polizei Mainburg unter der Tel.-Nr. 08751/8633-0.

Betrug

MAINBURG. Versuchter Internetbetrug

Eine im Internet auf einer entsprechenden Plattform angebotene Wohnung in Regensburg weckte das Interesse eine eines 47jährigen Mannes aus Mainburg. Auf eine entsprechende Anfrage meldete sich die Verkäuferin angeblich aus England. Für die Wohnungsbesichtigung sollte eine Summe von 2.371 Euro im Voraus überwiesen werden, die angeblich bei Nichtkauf zurücküberwiesen oder bei Kauf der Wohnung gutgeschrieben worden wäre. Da dieses Gebaren dem Interessenten verdächtig vorkam, teilte er den Sachverhalt mit. Ermittlungen ergaben, dass zahlreiche identische Betrugsfälle bekannt sind. Zu einem finanziellen Schaden kam es nicht.

Karl Kneitinger
Polizeioberkommisssar