Drucken

Polizeilogo Niederbayern2Verkehrsunfall mit zwei Toten und drei Schwerverletzten

GEIERSTHAL, LKRS. REGEN: Bei einem tragischen Verkehrsunfall wurden am Sonntag, 01.10.2017, gegen 12.00 Uhr auf der Staatsstraße 2636 etwa auf Höhe Piflitz eine 80jährige Frau und ein 5jähriges Mädchen tödlich verletzt.

Zur Unfallzeit fuhr ein 21jähriger Mann aus dem Landkreis Regen mit seinem Pkw die Staatstraße in nordöstlicher Richtung. Etwa auf Höhe der Ortschaft Pi9flitz kam er auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit dem entgegenkommenden Pkw eines 41jährigen Mannes aus dem Landkreis Deggendorf.
In diesem Fahrzeug befanden sich neben dem Fahrer noch dessen Mutter eine 80jährige Frau aus dem Landkreis Deggendorf und drei Mädchen im Alter von 3 und 5 Jahren aus dem Landkreis Straubing-Bogen.
Bei Unfall wurden die 80jährige Beifahrerin und ein 5jähriges Mädchen tödlich verletzt.
Der Fahrer und die beiden anderen Mädchen wurden schwerverletzt mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht.
Der Unfallverursacher selbst erlitt bei dem Verkehrsunfall ebenfalls schwere Verletzungen.

Auf Anordnung der zuständigen Staatsanwaltschaft wurde ein Gutachter zur Erstellung eines unfallanalytischen und technischen Gutachtens hinzugezogen.
Die Unfallfahrzeuge wurden sichergestellt.

Pol.-Präs. Ndby., Einsatzzentrale, Helmut Dugas, EPHK


Polizeiinspektion Kelheim

Pkw gegen Laternenmast
Neustadt a.d.D./OT Hienheim (Lkrs. Kelheim): Ein 24 jähriger Mann aus Neustadt fuhr am 01.10.17, gegen 02.50 Uhr, mit seinem Pkw Renault die Kelheimer Str. in Richtung Irnsing. Aufgrund übermäßigen Alkoholgenusses kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte zunächst mit einem Laternenmast und landete schließlich in einen Gartenzaun.
Am Pkw entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von ca. 3.000 Euro. Der Schaden an der Laterne und am Gartenzaun muss erst noch ermittelt werden. Bei dem jungen Mann wurde eine Blutentnahme durchgeführt und sein Führerschein sichergestellt.

Beim Ausparken geparkten Bus beschädigt
Kelheim (Lkrs. Kelheim): Ein 51 jähriger Mann aus Kelheim, parkte am 30.09.17, gegen 17.20 Uhr, mit seinem Pkw Audi in der Stadtknechtstraße aus und fuhr dabei gegen einen Bus. Bei der Unfallaufnahme wurde bei dem Unfallverursacher starker Alkoholgeruch wahrgenommen. Nach positiven Alcotest wurde eine Blutentnahme bei ihm durchgeführt und sein polnischer Führerschein sichergestellt. An beiden Fahrzeugen entstand nur geringer Sachschaden.

Auto zerkratzt -Zeugen gesucht
Neustadt a.d.D. (Lkrs. Kelheim): Bisher unbekannter Täter zerkratzte in der Zeit vom 29.09.17, 20.30 Uhr bis 30.09.17, 06.50 Uhr, einen grauen Pkw, Audi , Typ A 3. Es wurde die Motorhaube und die komplette rechte Fzg.-Seite zerkratzt. Der Sachschaden wird auf ca. 4.000 Euro geschätzt. Der Pkw war auf dem Parkplatz eines Verbrauchermarktes in der Donaustraße abgestellt.

Vorfahrt missachtet
Kelheim (Lkrs. Kelheim): Ein 19 jähriger Mann aus Polen, der als Paketzusteller mit einem Kleintransporter unterwegs war, missachtete am 30.09.17, gegen 13.55 Uhr, an der Einmündung Schwalbenstraße/Falkenstraße die Vorfahrt des von rechts kommenden, eines 26 jährigen Mannes aus Kelheim. Am Kleintransporter entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro; am Pkw Opel in Höhe von ca. 3.000 Euro. Bei dem Unfall wurde niemand verletzt. Der Unfallverursacher wurde nach Zahlung einer Sicherheitsleistung wieder entlassen.

Warnung vor Trickbetrüger
Riedenburg/Neustadt a.d.D. (Lkrs. Kelheim): Eine 57 jährige Frau aus Riedenburg, erhielt am 30.09.17 einen Anruf. Der Anrufer stellte sich vor mit Namen und Firma und versprach eine Gewinnausschüttung im Wert von 29.500 Euro, welche sie bei einem Gewinnspiel gewonnen hätte.
Damit das Geld übergeben werden kann, verlangte der Mann 900 Euro u.a. für Notargebühren. Sie hätte dieses Geld auf sogenannte „Steam-Geldkarten“ laden sollen und die Codes den Anrufer durchgeben sollen. Die Angerufene hat den Betrug erkannt und wurde deshalb nicht geschädigt. Sie gab an, dass der Mann ohne ausländischen Akzent sprach.

Einen ähnlichen Anruf erhielt eine 58 jährige Frau aus Neustadt. Diese kaufte für 1000 E Steam-Karten und gab die Codes durch. Am nächsten Tag rief der unbekannte Täter nochmals bei ihr an und teilte mit, dass ihm ein Zahlendreher unterlaufen wäre und sie statt 28.500 Euro nun 82.500 Euro gewinnen würde. Sie müsse noch für 4.700 Euro weitere Steam-Karten kaufen, damit sie die Gewinnsumme erhält. Die Frau wurde nun stutzig und erstattete Anzeige bei der Polizei. Sie gab an, dass der Anrufer deutsch mit ausländischen, vermutlich französischen Akzent, sprach.

Pkw-Aufbruch -Zeugen gesucht

Kelheim (Lkrs. Kelheim): Bisher unbekannter Täter schlug am 30.09.17 bei einem geparkten Pkw, Kia, die Beifahrerscheibe ein. Der Pkw stand in der Alleestraße, auf dem Parkplatz „Aumühle“. Der Diebstahlsschaden muss erst noch abgeklärt werden.

Sachdienliche Hinweise zu den o.g. Beiträgen bitte an die Polizeiinspektion Kelheim, Tel. 09441/50420

Erstellt von PHK Froschermeier


Polizeiinspektion Mainburg

0,5 Promille Grenze überschritten

ROHR i. NB.: Bei einer Fahrzeugkontrolle wurde Alkoholgeruch festgestellt

Am 29.09.2017 gegen 00.14 Uhr wurde in Rohr, Marienplatz, ein Pkw im Rahmen der allgemeinen Verkehrskontrolle angehalten und kontrolliert. Hierbei wurde beim Fahrzeugführer, 39 Jahre aus dem Landkreis Kelheim, Alkoholgeruch festgestellt. Ein Test mit dem gerichtsverwertbarem Atemalkoholtestgerät ergab einen Wert über der zulässigen Grenze. Den 39-jährigen Fahrzeugführer erwartet nun ein Bußgeld und 1 Monat Fahrverbot.

Tote Katze

SANDELZHAUSEN. Katzenbesitzer findet seine Katze tot am Fahrbahnrand

Ein 54-jähriger Katzenbesitzer aus Sandelzhausen vermisste seit dem 27.09.17 seine Katze. Diese konnte er am 28.09.17 gegen 11.00 Uhr tot am Fahrbahnrand der Staatsstraße bei Sandelzhausen auffinden. Zunächst schien es, als sei die Katze von einem Fahrzeug überfahren worden. Die Katze hatte aber Verletzungen, die eher nicht auf ein Überfahren hindeuten, sondern auf eine andere Gewalteinwirkung, durch welche die Katze starb. Dies konnte auch von einem Tierarzt, welcher zu Rate gezogen wurde, nicht ausgeschlossen werden. Die Katze dürfte daher vermutlich am Fahrbahnrand nur abgelegt worden sein.
Um Hinweise bittet die PI Mainburg unter der Tel. 08751/86330

Schmidbauer
Polizeihauptkommissar