Polizeilogo Niederbayern2Jugendlicher nach Gewaltankündigung in Bezirkskrankenhaus eingeliefert

LKR. PASSAU. Am Donnerstag (21.09.2017) kündigte ein Bewohner eines Kinderheimes Gewalttätigkeiten gegenüber sich und anderen an. Er wurde in ein Bezirkskrankenhaus zur weiteren Behandlung eingeliefert. Die Kripo Passau hat die Ermittlungen übernommen.

Am Donnerstag, gegen 21:15 Uhr, kündigte ein 15-Jähriger gegenüber Bediensteten der Einrichtung Gewalttätigkeiten gegenüber sich und anderen Bewohnern an. Der Junge wurde durch Beamte der Polizeiinspektion Passau an der Einrichtung angetroffen und konnte widerstandslos in Gewahrsam genommen werden. Bei seiner Durchsuchung konnten keine Waffen oder andere gefährliche Gegenstände aufgefunden werden. Da er sich offensichtlich in einem psychischen Ausnahmezustand befand wurde er in ein Bezirkskrankenhaus eingeliefert.

Bei dem Vorfall wurden keine Personen verletzt. Die Kriminalpolizei Passau hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Polizeipräsidium Niederbayern, Presse-Team, Stefan Gaisbauer, PK


Polizeiinspektion Kelheim

Vorfahrtsunfall mit leicht verletzter Person

OFFENSTETTEN (LKR KELHEIM): 45 -Jährige Opelfahrerin missachtet Vorfahrt.

Am frühen Freitagmorgen (22.09.2017), missachtete eine 45-jährige Opelfahrerin im Kreuzungsbereich Hofmark- /Kreittmayerstraße die Vorfahrt eines von rechts kommenden 33-jährigen Audi A6-Fahrers. Es kam zum Zusammenstoß, wobei der 33-Jährige leicht verletzt wurde. Eine sofortige ärztliche Behandlung war jedoch nicht erforderlich.
Es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 5.000 €.

Aggressiver Pkw-Fahrer

LANGQUAID (LKR KELHEIM): 31-jähriger aggressiver Pkw-Fahrer sucht Streit.

Am Donnerstagabend (21.09.2017), ereignete sich in der Hernwahlthanner Straße ein Streit zwischen einem 31-jährigen BMW-Fahrer und einer 24-jährigen Audi-Fahrerin. Der BMW-Fahrer blieb zuvor ohne ersichtlichen Grund mit seinem Pkw in der Herrnwahlthanner Straße stehen, so dass die 24-Jährige nicht vorbei fahren konnte. Als diese hupte, damit er ihr die Vorbeifahrt ermöglichen sollte, fühlte sich der BMW-Fahrer genervt. Er folgte der 24-Jährigen im Anschluss bis zu deren Wohnadresse und begann mit ihr ein Streitgespräch, wobei er sehr aggressiv auftrat. Als der Vater der 24-Jährigen hinzu kam und den Mann zur Rede stellte, wollte der 31-Jährige auf den Vater der Geschädigten losgehen. Andere Zeugen, welche den Vorfall bemerkten zeigten Zivilcourage und eilten hinzu. Aufgrund der plötzlichen „Übermacht“ ließ sich der 31-Jährige auf nichts Weiteres mehr ein und verschwand mit seinem PKW. Zu einer Schlägerei kam es aufgrund des couragierten Auftretens der unbeteiligten Zeugen nicht.

Verkehrskontrolle / alkoholisierter Pkw-Fahrer festgestellt

ABENSBERG (LKR KELHEIM): 31-jähriger Mercedes-Fahrer fährt alkoholisiert.

Am Donnerstagabend (21.09.2017), wurde ein 31-Jähriger Mercedes-Fahrer in der Straubinger Straße einer Verkehrskontrolle unterzogen. Es stellte sich heraus, dass der Mann deutlich alkoholisiert war. Er wurde mit zu PI Kelheim verbracht und musste dort einen Alkotest durchführen. Die Weiterfahrt wurde ihm untersagt, er muss mit einer Bußgeldanzeige und einem vierwöchigen Fahrverbot rechnen.

Stark alkoholisierte Pkw-Fahrerin fährt in Straßengraben

ABENSBERG (LKR KELHEIM): 47-jährige VW-Fahrerin fährt alkoholisiert in Straßengraben.

Am Donnerstagnachmittag (21.09.2017), fuhr eine 47-jährige VW-Fahrerin auf der KEH 7. Ein aufmerksamer Zeuge konnte später angeben, dass die Frau plötzlich ohne ersichtlichen Grund nach links auf die Gegenspur geriet, ein entgegenkommendes Fahrzeug musste stark abbremsen, um einen Frontalzusammenstoß zu verhindern.
Die 47-Jährige lenkte dagegen, kam im Anschluss stark schlingernd nach rechts von der Fahrbahn ab und blieb im angrenzenden Straßengraben liegen.
Die Unfallaufnahme ergab, dass die Frau stark alkoholisiert war. Sie blieb bei dem Unfall unverletzt.
Es musste bei ihr eine Blutentnahme in der Goldbergklinik Kelheim durchgeführt werden. Ihr Führerschein wurde sichergestellt.

Verkehrsunfallflucht/Überholender PKW flüchtet von Unfallstelle

SAAL/DONAU (LKR. KELHEIM): BMW flüchtet nach waghalsigem Überholmanöver von Unfallstelle

In der Nacht des Donnerstags, kurz vor Mitternacht (21.09.17) befuhr ein PKW, brauner BMW, 2er Coupe die B 16 in Richtung Regensburg. Auf Höhe Saal/Donau überholte er mit einem waghalsigen Überholmanöver einen LKW trotz Gegenverkehr. Der überholte LKW-Fahrer musste stark abbremsen, um dem BMW das Wiedereinscheren vor ihm zu ermöglichen, damit es nicht zu einem unmittelbar bevorstehenden Frontalzusammenstoß zwischen dem BMW und einem im Gegenverkehr fahrenden 42-jähriger VW-Fahrer kam. Der VW-Fahrer machte seinerseits eine Vollbremsung, um den Frontalzusammenstoß mit dem BMW zu verhindern. Eine hinter ihm fahrende 27-jährige BMW-Fahrerin konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr dem vor ihr fahrenden VW hinten auf. Der VW wurde aufgrund des Anstoßes in die angrenzende Leitplanke geschleudert. Verletzt wurde niemand.
Es entstand ein Gesamtsachschaden von ca. 3.500 Euro.
Der unfallverursachende BMW flüchtete in Fahrtrichtung Regensburg.
Die Polizei Kelheim sucht in diesem Zusammenhang nach Zeugen, welche Angaben zu dem unfallflüchtigen BMW machen können.

Mutwillig verkratzter Pkw

NEUSTADT AN DER DONAU (LKR KELHEIM): Unbekannter verkratzt mutwillig PKW.

Am Sonntagnachmittag (17.09.2017), wurde ein in der Herzog-Ludwig-Straße geparkter Pkw Seat mutwillig durch einen Unbekannten während des Herbstmarktes in Neustadt verkratzt. Es wurde dabei ein Schaden in Höhe von ca. 700 € verursacht.
Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Kelheim unter 09441/5042-0.

Fahrraddiebstahl

ABENSBERG (LANDKREIS KELHEIM): Unbekannter entwendet Fahrrad aus Fahrradkeller.

Im Zeitraum von Samstag auf Montag (02.09.2017 - 11.09.2017), entwendete ein Unbekannter ein Fahrrad aus einem nicht verschlossenem Fahrradkeller eines Mehrfamilienhauses im Erikaweg. Obwohl das Fahrrad versperrt war, konnte es entwendet werden. Es handelte sich um ein schwarzes Mountain-Bike der Marke Drössiger.
Das Fahrrad hatte einen Wert im dreistelligen mittleren Bereich.

Erstellt: Winkler


Polizeiinspektion Mainburg

Fahndungstreffer

BAD ABBACH. Festnahme aufgrund internationalem Haftbefehl

Bei der Aufnahme eines Kleinunfall auf der A93 am 21.09.2017, um 18.20 Uhr zwischen Hausen und Bad Abbach wurden die Insassen der beteiligten Fahrzeuge überprüft, danach klickten bei einem 37jährigen Bulgaren die Handschellen, weil er mit einem internationalen Haftbefehl von seinem Heimatland zur Festnahme wegen einer mehrmonatigen Haftstrafe ausgeschrieben war.

Karl Kneitinger
Polizeioberkommisssar