Drucken

Polizeilogo Niederbayern2Wiederum Tankstelle überfallen – Fahndung nach bewaffnetem Täter

STRAUBING. Nur wenige Stunden nach dem ersten Überfall in Bogen schlug ein Unbekannter abermals zu. Unter Vorhalt einer Waffe erbeutete der Mann einen dreistelligen Geldbetrag sowie Schnaps und Zigaretten.

Gegen 01.25 Uhr betrat am Sonntag, 10.09.2017 der Unbekannte den Innenbereich der Tankstelle und forderte mit der jetzt sichtbaren Waffe Geld, Zigaretten und mehrere Flaschen Schnaps, danach flüchtete der Mann. Der anwesende, 22-jährige Angestellte wurde bei dem Überfall glücklicherweise nicht verletzt.

Wiederum wurden groß angelegte Fahndungsmaßnahmen eingeleitet, die allerdings bislang erfolglos blieben. Vor Ort übernahm der Dauerdienst der Kripo Straubing die Ermittlungen, der Täter wird wie folgt beschrieben:

ca. 170 cm, etwa 25 Jahre, schlank, graues Kapuzenshirt mit 8 Knöpfen und Reißverschluss, weiße Handschuhe, Tatwaffe dunkle Pistole, dunkle Schuhe, Tatbeute kam in eine mitgeführte rote Plastiktüte, Täter hatte die Kapuze ins Gesicht gezogen, war aber sonst unmaskiert.

Derzeit kann auch nicht ausgeschlossen werden, dass die beiden Fälle evtl. vom gleichen Täter begangen wurden. Insofern wird auch zu dieser Tat um Zeugenhinweise gebeten. Wer kann Angaben zu dem beschriebenen Unbekannten machen ? Hinweise werden unter der Tel.-Nr. 09421 / 868-0 an die Kripo Straubing erbeten.

Polizeipräsidium Niederbayern, Einsatzzentrale, Klaus Pickel, EPHK

Mann bedroht Hausbewohner mit Messer – Sondereinsatzkommando nimmt Tatverdächtigen fest

DINGOLFING, HÖFEN, LKRS. DINGOLFING-LANDAU. Zu einem größeren Polizeieinsatz kam es am Samstag, 09.09.2017, gegen 21.10 Uhr.

Über die Integrierte Leitstelle wurde mitgeteilt, dass ein bislang unbekannter, erheblich alkoholisierter Mann die Bewohner eines Mehrparteienhauses mit einem Messer bedrohen würde und ein Bewohner bereits Schnittverletzungen hätte. Aufgrund des äußerst aggressiven Verhalten des Mannes begaben sich mehrere Polizeistreifen zum Einsatzort.
Nachdem sich die Sachlage vor Ort nach wie vor als unklar darstellte und über die Art der Bewaffnung des Mannes nichts bekannt war, wurde der bislang noch unbekannte Angreifer durch ein Sondereinsatzkommando im Dachgeschoß des Wohnhauses überwältigt und konnte widerstandslos festgenommen werden.

Der Tatverdächtige wurde zur Beobachtung in eine Klinik eingeliefert.

Die weiteren Ermittlungen übernimmt die Polizeiinspektion Dingolfing.

Polizeipräsidium Niederbayern, Pressesprecher Günther Tomaschko, KHK

Bewaffneter Raubüberfall auf Tankstelle – Zeugenaufruf der Kripo Straubing

BOGEN, LKRS. STRAUBING-BOGEN. Am Samstag, 09.09.2017, gegen 21.35 betrat ein mit einer Pistole bewaffneter Mann eine Tankstelle in der Bahnhofstraße und forderte unter Vorhalt der Waffe von der Kassiererin die Herausgabe von Bargeld. Der Tatverdächtige erbeutete bei dem Überfall ca. 200 EUR Bargeld sowie mehrere Flaschen Schnaps und mehrere Schachteln Zigaretten. Nach dem Überfall flüchtete der Mann zu Fuß in unbekannte Richtung. Die Kassiererin wurde bei dem Überfall verletzt und musste in eine Klinik eingeliefert werden.

Sofort eingeleitete, umfangreiche Fahndungsmaßnahmen blieben bislang erfolglos.

Die Kripo Straubing hat die weiteren Ermittlungen übernommen und bittet die Bevölkerung um Zeugenhinweise. Wer hat am Samstag, 09.09.2017 gegen 21.35 Uhr verdächtige Wahrnehmungen in der Bahnhofstraße in Bogen gemacht ? Sachdienliche Hinweise werden erbeten an die Kriminalpolizeiinspektion Straubing, Tel. 09421/868-0 oder jede andere Polizeidienststelle.

Beschreibung des Mannes: Etwa 170 cm groß, schlanke Statur, er war vollkommen dunkel gekleidet, zum Zeitpunkt des Überfalls trug er ein dunkles Oberteil mit Kapuze, dunkle Hose, weiße Turnschuhe und Handschuhe, bei der Tatausführung hatte der Mann ein dunkles Tuch vorm Mund, er führte eine Plastiktüte mit der Aufschrift „Mix-Markt“ mit.

Polizeipräsidium Niederbayern, Pressesprecher Günther Tomaschko, KHK


Polizeiinspektion Kelheim

Ladendiebstahl in Abensberg

ABENSBERG (LKRS. KELHEIM): Ein 16-jähriger entwendete in einem Supermarkt einen „Playboy“ (Zeitschrift).

Am 09.09.17 gegen 16.30 Uhr wurde ein 16-jähriger aus Abensberg in einem Supermarkt in der Straubinger Str. beim Diebstahl einer Zeitschrift erwischt. Der Diebstahlsschaden beträgt 7,90 Euro.

Fahrraddiebstahl in Kelheim

KELHEIM: Ein 19-jähriger Kelheimer wurde beim Diebstahl eines Fahrrades beobachtet und festgehalten.

Am 10.09.17 gegen 05.30 Uhr beobachtete ein Werkschutzmitarbeiter dass ein junger Mann am Fahrradabstellplatz einer Firma in der Regensburger Str. versuchte ein Fahrrad zu entwenden. Der alkoholisierte Kelheimer wurde bis zum Eintreffen der Polizeistreife festgehalten.

Einbruch im Wertstoffhof Arnhofen

ARNHOFEN LKRS. KELHEIM: Ein bisher unbekannter Täter hebelte das Eingangstor zum Wertstoffgelände auf. Anschließend wurde ein Kleidercontainer aufgebrochen und ein weiterer durchwühlt.

In der Zeit vom 08.09.17, 17.00 Uhr bis 09.09.17, 07.50 Uhr hebelte ein bisher unbekannter Täter das Schloss des Eingangstores zum Wertstoffhof auf. Anschließend wurde ein Kleidercontainer aufgebrochen und ein Container für Elektroschrott durchsucht. Ob etwas entwendet wurde ist bisher nicht bekannt.
Der Sachschaden beträgt ca. 1.100 Euro.

Gefährliche Körperverletzung in Abensberg

ABENSBERG (LKRS. KELHEIM: In einer Diskothek in Abensberg kam es zu einem Streit zwischen mehreren Personen. In dessen Verlauf schlug ein Gast mit einem Bierglas zu.

Am Sonntag, 10.09.17 gegen 02.30 Uhr tanzte ein 23-jähriger Mann aus Elsendorf auf der Tanzfläche der Diskothek am Stadtplatz. Er wurde nun von 3 Männern angegangen, bedrängt und auch ins Gesicht geschlagen. Nun wollte ein 25-jähriger aus Elsendorf dazwischen gehen. Einer der drei Täter schlug nun dem 25-jährigen ein Bierglas ins Gesicht. Er erlitt durch das gebrochene Bierglas Schnittwunden im Bereich des Halses und am Ohr.
Die drei Täter flüchteten anschließend. Aufgrund der Zeugenbefragungen konnten mittlerweile zwei der drei Täter ermittelt werden. Den genauen Tathergang müssen die weiteren Ermittlungen ergeben.
Bei den bekannten Tätern handelt es sich um einen 33-jährigen Kelheimer und einen 47-jährigen aus Pfaffenhofen.

Erstellt von PHK Alfred Hirsch


Polizeiinspektion Mainburg

0.5 Promille-Grenze überschritten

Mainburg. Angetrunken bei der Polizeidienststelle vorgefahren

Am 09.09.2017, ca. gegen 11:45 Uhr, erschien eine 51-jährige Frau aus dem Raum Siegenburg mit ihrem Pkw bei der PI Mainburg in einer anderen Sache. Dabei konnte deutlicher Alkoholgeruch festgestellt werden. Nach einem Atemalkoholtest wurde im Krankenhaus eine Blutentnahme durchgeführt. Nach Anzeigenerstattung droht der Frau nun ein 1 monatiges Fahrverbot.

Warenbetrug

Mainburg. Kaffeemaschine gekauft und nicht erhalten

Ein 34–jähriger Mainburger kaufte bereits im Juli 2017 bei Ebay eine Kaffeemaschine. Diese wurde bis heute nicht geliefert. Die Daten des Verkäufers konnten ermittelt werden. Es wurde Anzeige wegen Warenbetrug erstattet. Der Schaden beläuft sich auf 765 €.

Fahren ohne Fahrerlaubnis

Mainburg. Mit frisiertem Roller unterwegs

Am 09.09.2017, gegen 21:45 Uhr, wurde ein 15-jähriger Mainburger auf seinem Mofa-Roller einer Verkehrskontrolle unterzogen. Während der Kontrolle stellte sich heraus, dass die „Drossel“ entfernt wurde. Somit handelte es sich nicht mehr um ein Mofa sondern um eine Kleinkraftrad. Die dafür nötige Fahrerlaubnis der Klasse AM konnte der Fahrer nicht vorweisen. Zusätzlich war noch ein unerlaubter Rückspiegel angebracht. Der Roller musste zur Beweissicherung sichergestellt werden. Den Fahrer erwartet nun eine Anzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis.

Körperliche Auseinandersetzung mit mehreren Personen

Siegenburg. Wechselseitige Körperverletzung in einem Lokal in Siegenburg

Am 10.09.2017, gegen 01:44 Uhr, entwickelte sich in einem Lokal in Siegenburg eine handgreifliche Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen. Der Auseinandersetzung ging ein verbaler Streit voraus. Insgesamt waren ca. 7 Personen beteiligt. Den genauen Hergang müssen die Ermittlungen zeigen. Bei keinem der Beteiligten( alle zwischen 45 und 24 Jahre alt) kam es zu größeren Blessuren. Alle waren zur Tatzeit alkoholisiert. Es wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung eingeleitet.
Im Rahmen des Polizeieinsatzes wurde eine Beamtin der PI Mainburg von dem 45-jährigen Beteiligten beleidigt. Hier wurde separat ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Andreas Lehner
Polizeihauptmeister