Polizeilogo Niederbayern2Schwerverletzt nach Betriebsunfall

BOGEN. Am Montag (04.09.17) kam es in einem Kunststoffverarbeitungsbetrieb zu einem Arbeitsunfall bei dem ein Mitarbeiter schwer verletzt wurde. Die Kripo Straubing hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Am Montag kam es gegen 12 Uhr zu einem Arbeitsunfall, infolgedessen ein 47-Jähriger aus dem Landkreis Straubing-Bogen mit schweren Gesichtsverletzungen mit dem Rettungshubschrauber ins Klinikum Bogenhausen gebracht wurde. Der Schwerverletzte erlitt bei dem Unfall Verbrennungen im Gesichtsbereich und Verletzungen an den Augen. Ersten Ermittlungen zufolge kann ein Fremdverschulden ausgeschlossen werden.

Die Kriminalpolizei Straubing hat die weiteren Ermittlungen übernommen und versucht mittels Gutachter die Ursache aufzuklären. Das Gewerbeaufsichtsamt wurde ebenfalls verständigt.

Polizeipräsidium Niederbayern, Presse-Team, Stefan Gaisbauer, PK

Hochwertiger Audi SQ 5 entwendet – Fahrzeug mit sog. „Keyless-Go-System“ ausgestattet.

BAD ABBACH, LKRS. KELHEIM. Am Montag, 04.09.2017, wurde in der Zeit zwischen 23.00 Uhr bis Dienstag, 05.09.2017, gegen 07.15 Uhr, ein hochwertiger, schwarzer Audi SQ 5 in der Blumenstraße entwendet. Das Fahrzeug, im Wert von ca. 75.000 EUR war in der Blumenstraße vor dem Anwesen abgestellt, die beiden Originalschlüssel befinden sich noch beim Eigentümer.

Die Kripo Landshut hat die Ermittlungen zu dem Diebstahl übernommen und hofft nun auf Zeugenhinweise. Wer hat in der Zeit, Montag, 04.09.2017, gegen 23.00 Uhr bis Dienstag, 05.09.2017, ca. 07.15 Uhr in Bad Abbach/Saalhaupt in der Blumenstraße verdächtige Beobachtungen gemacht?

Hinweise werden erbeten an die Kriminalpolizeiinspektion Landshut, Tel. 0871/9252-0 oder jede andere Polizeidienststelle.

Polizeipräsidium Niederbayern, Pressesprecher Günther Tomaschko, KHK

Zeugenaufruf nach Handyraub

ERGOLDING. Am Donnerstag (24.08.17) wurde einem 21-Jährigen sein Handy durch zwei Männer gewaltsam entwendet. Die Kripo Landshut such nach Zeugen des Vorfalls.

Am Donnerstag kam es gegen 17 Uhr zum Raub eines Mobiltelefons in Piflas an der Isar, Bereich Flutmulde, in der Nähe der Dekan-Simbürger-Straße. Dabei wurde einem 21-jährigen aus Sierra-Leone von zwei Männern sein Handy gewaltsam entwendet. Er war mit seinem Fahrrad in oben genanntem Bereich unterwegs, als er ersten Ermittlungen zufolge von den beiden Männern angesprochen und zur Herausgabe seines Mobiltelefons aufgefordert wurde. Nachdem er den Aufforderungen nicht nachkam kam es zu Handgreiflichkeiten zwischen den Beteiligten. Der junge Mann aus Sierra-Leone wurde dabei im Gesicht leicht verletzt.

Der Beraubte machte durch Hilfe-Schreie auf sich aufmerksam, so dass außenstehende Personen dem Mann zu Hilfe kamen. Von den beiden Räubern konnte bislang ein 20-jähriger Staatenloser ermittelt werden.

Die Kripo Landshut sucht nach weiteren Zeugen, welche zum Tathergang/ - ablauf Angaben machen können.

Polizeipräsidium Niederbayern, Presse-Team, Stefan Gaisbauer, PK

Motorradfahrer bei Zusammenstoß mit Pkw lebensgefährlich verletzt

ALTFRAUNHOFEN, LKRS. LANDSHUT. Motorradfahrer überholt Lkw und prallt gegen entgegenkommenden Pkw. Der Kradfahrer wird dabei lebensgefährlich verletzt. Es entsteht erheblicher Sachschaden

Ein 68jähriger Mann befuhr am Montag, 04.09.2017, gegen 17.00 Uhr, mit seinem Lkw die Staatsstraße 2054 von Altfraunhofen kommend in Richtung Geisenhausen. Kurz nach Reifensberg wurde er dann von einem 25jährigen Mann mit dessen Motorrad überholt. Er hatte jedoch offensichtlich einen entgegenkommenden BMW mit dessen 56jährigem Fahrer übersehen und prallte ungebremst gegen diesen. Durch die Wucht des Aufpralls wurde das Motorrad samt Fahrer gegen die linke Seite des Lkw geschleudert und kam anschließend auf der linken Fahrbahn völlig zerstört samt Fahrer zum Liegen. Der Pkw kam nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte dort mit der Front gegen einen dort stehenden Baum im Straßengraben.

Der Lenker des Motorrads wurde bei dem Unfall lebensgefährlich verletzt und mit dem Rettungshubschrauber ins Klinikum Regensburg verbracht. Er befindet sich zum derzeitigen Zeitpunkt immer noch in kritischem Zustand. Der Pkw-Lenker wurde leicht verletzt und mit dem Rettungswagen vorsorglich in Krankenhaus Achdorf verbracht. Der Lkw-Fahrer blieb unverletzt. Der Pkw wurde schwerbeschädigt und ist fahruntauglich, der Lkw zeigte erhebliche Beschädigungen. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 70.000,- Euro.

Zur Abklärung des genauen Unfallhergangs wurde in Absprache zwischen der Polizei Vilsbiburg und der Staatsanwaltschaft Landshut ein Sachverständiger mit der Erstellung eines unfallanalytischen Gutachtens beauftragt.

Polizeiinspektion Vilsbiburg, Hermann Vogelgsang, EPHK


Polizeiinspektion Mainburg

Verkehrsunfall

MAINBURG. Vorfahrt missachtet

Am 04.09.17, gegen 12.00 Uhr fuhr eine 29-Jährige von der Schulstraße her in die Äußere Landshuter Straße ein.
Auf der Spur stadteinwärts standen die Fahrzeuge an einer Ampelanlage, die Mainburgerin konnte hier durch eine Lücke in die Äußere Landshuter Straße in Richtung Landshut ausfahren. Beim Einbiegen übersah sie jedoch einen Pkw, der in Richtung Landshut unterwegs war. Es kam zum Zusammenstoß, es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 16.000 Euro, verletzt wurde niemand.

Heribert König
Polizeihauptkommissar